Christina² – unsichtbare Verbindungen

Das großartigste und spannendste an diesem Internet, das sind die Menschen. Da gibt es die, die ganz anders sind als man selbst. Die die Welt mit Augen sehen, die einem selbst fremd sind. Und dann gibt es jene, die ähnlich sind und man weiß es, auch wenn man sie kaum kennt. Die an anderen Orten, viele Kilometer anderswo, die Welt sehr ähnlich sehen wie man selbst. Und manchmal tragen sie auch den gleichen Vornamen.

Vielleicht gibt es diese Ähnlichkeiten öfter als man glaubt. Vielleicht sollte man öfter danach suchen. Bei manchen Menschen sind sie jedoch so offensichtlich, so präsent, dass sie einem ins Auge springen. Ich habe mich von der ersten Sekunde an auf Christinas Blog wohl gefühlt und ich fand es unglaublich spannend, durch ihre Beiträge zu klicken und Assoziationen zu meinen eigenen Bildern herzustellen. Ich habe sowohl ihre als auch meine Fotos so genommen, wie sie veröffentlicht wurden – auch in der Bearbeitung habe ich nichts verändert. Manchmal haben wir im Motiv etwas sehr Ähnliches gesehen, manchmal etwas ganz anderes. Aber macht euch selbst ein Bild. Links seht ihr immer das Foto von Christina, rechts das von mir!

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

***

 

 

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

66 Kommentare zu „Christina² – unsichtbare Verbindungen

  1. Scheinbar habt ihr ein sehr ähnliches Auge, mit dem ihr die Umwelt wahrnehmt. Wirklich spannend diese Gegenüberstellung. Wahrscheinlich für dich selbst faszinierend, wenn man Motive selbst auch so gesehen hat und dann etwas sehr ähnliches bei jemand anderem sieht 🙂 Christinas Blog ist auch auf meiner Leseliste, ich empfinde Ihre Bilder als ruhig und sehr wirkungsvoll, eine wirklich Empfehlung.

    Liebe Grüße, Bee

    1. ja, das haben wir wohl. ich habe das schon immer wieder bemerkt, wenn ich zu besuch war – aber dass es SO ähnlich ist ist mir auch erst durch diesen Beitrag bewusst geworden.

        1. dass der vorname noch derselbe ist fand ich nur ein besonders lustiges zuckerl 🙂 aber das stimmt – ich kenne wanja ehrlich gesagt auch eher als männernamen, obwohl er sich für mich viel eher feminin anhört 🙂

          1. Im deutschen Sprachraum fällt es nicht auf, nur die Russen wundern sich :)…
            Auf jeden Fall schön, dass Du da eine “Schwester im Blick“ gefunden hast!! Wir profitieren davon:)

            1. ja, das denke ich mir 🙂 ich muss allerdings gestehen, ich kenne den namen nur aus gossip girl und da trägt ihn ein mann, ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, aus welchem land er kam, aber jedenfalls aus dem russischen sprachraum 🙂 wie kamst du denn zu diesem ungewöhnlichen namen?

  2. Interessanterweise wusste ich sofort, welche andere Christina Du meinst, obwohl ich bisher nur ein paar Mal auf ihrem Blog war und ihr sonst nur auf Flickr folge. Solche Bildvergleiche bzw. Diptychs sind immer spannend. Auf Google+ gab bzw. gibt es dafür eine Community, Random Encounters, und ich habe 2013 mal eine Serie von Bildpaaren mit meinen Fotos und denen von Geoffrey Dunn gemacht. Wollte ich eigentlich auch schon ewig mal teilen. Na, mal schauen.

    1. lustig 🙂 dann ist diese verbindung vielleicht unbewusst auch bei dir verknüpft 🙂 ich fand das irrsinnig spannend.
      du hast das mit geoff gemacht? zu cool! diese bilder würde ich wirklich gern sehen!

    1. ja, das hab ich mir auch gedacht. klar, wenn man gemeinsam durch die welt spaziert oder wenn man gemeinsam ein projekt macht – aber eine quasi wildfremde person – das fasziniert mich einfach.

  3. Unglaublich, jetzt folge ich Euch beiden schon ne ganze Weile, aber das ist mir soooo bewusst noch nie aufgefallen. Aber es stimmt, total ähnlich und trotzdem individuell. Vielleicht ist auch das der Grund, warum ich mich immer wieder freue wenn von Euch was neues im Reader erscheint ;-)) macht ruhig weiter so, ich hab viel Freude mit Euren Werken!!!

  4. Das ist ja echt witzig und verblüffend zugleich… 😃… und dass du immer so dein „Gegenstück“ zu ihren Fotos bzw. umgekehrt gefunden hast… sind ja jetzt nicht gerade 3 oder 4 Fotos, die du da sehr passend gegenüberstellst… sehr cool!

    1. liebe heidi, wenn ich etwas länger gesucht hätte, hätte ich glatt noch mehr gefunden. das waren nur die, die mir wirklich auf den ersten blick ins auge gesprungen sind. spannend, gell 🙂

  5. Ups, ich glaub mein Kommentar vorhin ist einfach verschwunden? Fand die Gegenüberstellung sehr spannend! Ihr sprecht beide eine wunderschöne Bildsprache!

    1. aus irgendeinem nicht nachvollziehbaren grund dürfte wordpress dich in den spam ordner verschoben haben. aber ich hab dich wieder rausgefischt 🙂 dankeschön!

  6. Ach, wie cool!!! ja, das lohnt sich und ist auf sonderbare Weise faszinierend.
    Tolle Bilder und diese Nähe beeindruckt.
    Schöne Idee, sie so nebeneinander zu stellen, da wird es besonders deutlich. Ihr scheint euch in irgendeiner Sphäre sehr nah oder sehr ähnlich zu sein 😉

    1. das ist es, gell. ich denke fast, sowas könnte man öfter machen. ich glaube, ich werde da die augen offen halten, ich finde das nämlich ziemlich toll. und ja, das denke ich auch. und dann noch der gleiche vorname. es gibt lustige zufälle. oder sind es vielleicht gar keine 😉 ?

    1. dankeschön liebe atroksia, das freut mich zu hören. und das war auch fast ein klein wenig sinn der sache 😉 ich denke, so schöne blogs wie der von christina dürften ruhig ein klein wenig bekannter sein.

        1. das lustige bei den blättertropfen ist: wenn ich die bilder nicht immer in der gleichen reihenfolge angeordnet hätte, wüsste ich jetzt schon nicht mehr, welches meines und welches das von christina ist 😀

    1. Ach so: Ich war dieses Wochenende wieder in deiner (und meiner gefühlten) Heimat.
      Auf dem Weihnachtsmarkt von Schloss Hellbrunn*. Und wie bestellt begann es bei unserer Ankunft zu schneien. Traumhaft.

      *Dem schönsten Weihnachtsmarkt der Welt. Mindestens!! 😀

      1. oh schöööön da war ich letztes jahr auch! herrlich! ach und schnee! hatten wir gestern sehr lokal in der wiener innenstadt auch – absolut traumhaft!

        PS: sag, nützt du eigentlich so neumodisches zeug wie instagram?

  7. Liebe Christina. Das ist wirklich fantastisch. Danke für diesen Beitrag und für Deine Worte. Deine Gegenüberstellungen mag ich sehr. Einfach spannend. Das schreit nach einer gemeinsamen Fototour. Am liebsten in Österreich 😉 Du hast mich außerdem das ganze Jahr über mit Deinen Mottos geführt und mich angespornt. Ich denke, ich hätte fotografisch nicht so viel gemacht, wäre ich nicht auf Dich aufmerksam geworden. Um so schöner, dass Du Dich bei mir wohlfühlst. Hoffentlich auch weiterhin.

    1. ich danke dir, dass ich deine bilder verwenden durfte, ich fand es irrsinnig spannend zu stöbern und diese gemeinsamkeiten zu entdecken ❤ und für eine gemeinsame fototour bin ich immer zu haben!
      ich bin sicher, dass ich auch weiterhin sehr gern zu dir auf besuch komme und ich freu mich natürlich sehr, wenn meine gedanken bei die fotoprojekte getriggert haben – auf dass das auch in 2017 so bleibt 🙂

  8. Das ist ja völlig spannend und faszinierend zugleich … wieder hast du eine neue Sichtweise auf andere Menschen „erdacht“…
    Eine schöne Jahresendzeit wünsche ich dir … bleib so kreativ und neugierig…

  9. Sehr schöne Aufnahmen! 🙂 Ich hatte in letzter Zeit viel Stress, aber jetzt habe ich gerade Zeit und schaue mir ein paar Beiträge näher an.. und kommentiere hier und da. 😉 Und interessantes Thema. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s