Verbildlichung: Melancholie

Es gibt Gefühle, die sich in etwas Angreif- oder Anschaubarem manifestieren. Inspiriert von Frau*Seltsam und Wortman gibt es nun auch von mir dieses Gestirn, das auf eigenartige Art und Weise mein Lieblingshimmelskörper ist. …und für mich ein Stückchen Melancholie bedeutet.

Weiterlesen

Verbildlichung: Sehnsucht

Als ich so dasaß, vor meinem PC, beim Durchforsten der Bilder, da wurde mir etwas bewusst. Es gibt Gefühle, die sich in etwas Angreif- oder Anschaubarem manifestieren. So auch dieses hier… (das vielleicht den Anstoß zu einer neuer Serie gegeben hat…) …die Sehnsucht

Weiterlesen

[Exkurs: Über die Liebe]

Ich mache sowas normalerweise nicht, weil Geschmäcker und Ohrfeigen ja bekanntlich verschieden sind und ich es nicht übermäßig kreativ finde nichts anderes als Youtube-Videos zu posten (es sei denn, es sind eigene). Wie auch immer, das hier ist mitunter das süßeste, herzigste, knuddeligste, liebste, und was es sonst noch an verniedlichenden Wörtern gibt, das ich…

Weiterlesen

Veränderte Blickwinkel – Wassertropfen am Geländer

Perspektivenwechsel – unscheinbare, alte, verrostete, alltägliche, hässliche Gegenstände aus einem anderen Blickwinkel betrachten, in einer anderen Dimension sehen. Panta rhei. Das Leben ist das Spiel von Gegensätzen. Das Pendel, das vom einen Pol zum andern schwingt. Immerwährend, unermüdlich. Cuncta fluit. Was heute noch da ist, ist morgen Vergangenheit. Alles fließt. Und das einzig Beständige, ist…

Weiterlesen