Ich hab Ewigkeiten lange überlegt, ob ich dieses Bild jetzt für blau nehmen soll oder nicht. Eigentlich habe ich jetzt schon seit Tagen überlegt, was ich für eine persönliche Einschränkung für das Thema für mich finden könnte, da ’nur‘ Farben ja letztes Jahr schon dran waren. Makro – die naheliegendste Sache – hatte ich zum Großteil schon letztes Jahr. Ausschließlich Nicht-Makro mag ich nicht ^.^ Also nehm ich jetzt einfach die Bilder, die ich dafür geplant hatte und hoffe, sie gefallen euch so, wie sie sind…

Irgendwie habe ich vor lauter Trubel die eigentliche Jährung meines kleinen Blogs tatsächlich vergessen. Die war nämlich am 9. April. Da man die Feste aber feiern sollte wie sie fallen nehme ich das Datum meines ersten Fotobeitrags als Geburtstag – denn das ist es ja, was diesen Blog eigentlich ausmacht. Also, mein lieber Blog – Happy Birthday. Nun begleitest du mich also schon 2 Jahre, 366 Beiträge, 10.400 Kommentare und 93.300 Klicks lang. Was hat sich in dieser langen Zeit also alles getan?

Von Donkey’s Freund wurde ich auserkoren um die Geschichte hier weiterzuschreiben.

Kurzzusammenfassung: Doofente will über den großen Ozean, Verwandte besuchen, weiß aber leider nicht, wie man schwimmt. „Zuerst schwimmen, dann Ozean“, meinte seine Mama sinngemäß. Doofente sucht am Teich jemanden, der ihr hilft und findet eine leere, sprechende Colaflasche, die ihr rät einfach reinzuspringen. Es stellt sich heraus, dass es sich um eine Kröte gehandelt hatte, die sich einen Scherz erlaubt hatte. Die kleine Doofente schien untergegangen zu sein, da sie nirgends mehr zu sehen war…

Nachdem ihr schon beim oben-unten-Stöckchen einen Rundumblick von der Albertinaplattform bekommen habt geht es mit ein bisschen Wien weiter. Und zwar mal wieder ein Beitrag zum Cam Unsharp-Projekt. Die Fotos entstanden ebenfalls auf der Fotoexkursion beim Herumknipsen und auspbieren.

Das Thema war für mich jetzt nicht so der Brüller muss ich sagen. Ich mochte schon letztes Jahr die Farbe blau nicht so (dabei hab ich blau lieber als grün). Das ist sowas allgemeines, dass sich für mich kein richtiger Interpretationsspielraum auftut. Oder aber ich hab das Fotografieren verlernt? Das könnte auch sein. Nein, ich glaube, es liegt am fehlenden Tageslicht. Mecker. Egal. Bei soviel Lust, die ich euch jetzt ganz bestimmt auf dieses Bild gemacht habe, zeige ich es euch einfach.