Rund um den Altausseer See & 52 Songs

Scroll down to content

Ein Post, unter anderem für den Applejünger (falls er ihn liest). Zu Weihnachten war ich mit meinen Eltern und meinem Opa wieder in Altaussee. Am 25. bin ich dann ein wenig mit der Kamera an der Seepromenade entlangspaziert und hab euch ein paar Winterbilder mitgebracht!

*

Aktuell geht es um“Aufräumen“ in der 27. Woche des 52-Songs-Projekt.

Ich muss gestehen, dass ich zu diesem Thema nicht wirklich ein Lied parat hatte. Das einzige, das mir in den Sinn gekommen ist, das damit zu tun hat, ist folgendes:

50 Replies to “Rund um den Altausseer See & 52 Songs”

    1. liebe soni, es ist wirklich schön dort. obwohl ich mir vorstellen kann, dass es beengend wirkt wenn man berge nicht gewöhnt ist. aber ich liebe berge (:

  1. Hui, wirklich schöne Bilder, insbesondere beim letzten gefallen mir die Farben sehr sehr gut. Hast du übrigens mal Salzträume von Ju Honisch gelesen? Das spielt unter anderem da. Sehr zu empfehlen, auch wenn der Schreibstil hin und wieder eigenwillig ist 🙂

  2. schöne, sehr stimmungsvolle winterfotos! mein absoluter favorit ist definitiv das erste foto. das finde ich klasse! das letzte ist aber auch schön.

    ich war mit einer meiner besten freundinnen und meiner familie bei einem großen fünf-gänge-dinner. wo es zwischen den gängen immer wieder showeinlagen gab usw. war wirklich ein klasse abend, die zeit ist total schnell vergangen. und nach der heimfahrt waren wir eigentlich wirklich richtig erledigt, haben uns dann aber doch noch total verquatscht und letztlich wurde es 5.30 bis wir überhaupt an schlafen gedacht haben. 😉

    fotomotivierte mitbürger? das hört sich doch schon mal vielversprechend an. aber wenn du ja eh noch ein paar ältere fotos übrig hast, um die zu zeigen kriegen wir leser ja so oder so erst mal nichts von deiner motivation oder dem fehlen mit. 🙂 ich bin auf jeden fall gespannt!

    das stimmt. ich habe sogar mal irgendwo gelesen, dass die reaktionen (also ausgeschüttete hormone usw) die im körper ablaufen bei einer trennung ganz ähnliche sind wie bei einem todesfall. auch wenn es natürlich was anderes ist, stirbt eben doch irgendwie die gemeinsame zukunft und die vorstellungen bzw. wünsche die man für die nächsten jahre gehabt hat. ist eben auch immer nur schwer zu verkraften.
    da kann man echt nur hoffen, dass uns 2012 in der hinsicht nur glück bringt!

    genau! das mit den augen leihen ist eine tolle metapher dafür! wirklich gut getroffen. ach, wie soll man bei seinen fotos denn auch objektiv sein? das problem ist eben auch ein wenig, dass man selbst mit gewissen fotos auf grund schöner erinnerungen usw. mehr verbindet als andere und die das dann unter umständen dem foto auch nicht ansehen können. es kommt aber auch immer ein bisschen darauf an wie kritik formuliert wird. da gibt es ja durchaus sinnvolle und nützliche. aber wenn jemand sagt: das foto ist mies, dann doch bitte auch warum genau.

    das ist doch ein schöner vorsatz fürs neue jahr! 😉

    1. danke dir (: leider hat bei diesem spaziergang nicht soviel rausgeschaut wie ich gehofft hab, aber zumindest ein paar impressionen waren dabei. mein liebstes ist mittlerweile eigentlich das s/w mit den tannenzapfen.

      oh das hört sich toll an. wenn man familie und freunde kombinieren kann ist das sowieso das beste. wir waren auch erst um halb 7 im bett, dementsprechend ko war ich dann am 1. /:

      ja das ist fein. meine gruppe vom letzten jahr hat jetzt den fokus von sport und fotografie leider überwiegend nur mehr auf sport verschoben und lässt sich nicht wirklich für fototouren begeistern. aber dafür sind ein paar andere leute aufgetaucht. man muss halt immer schauen und da helfen facebook und co irrsinnig weiter.

      wirklich? das freut mich, dass ich mir das also anscheinend nicht nur eingebildet hab. ich hab sowas nämlich auch mal gehört. naja. eigentlich ist es eh logisch – wenn sichs ähnlich anfühlt dann muss wohl auch dasselbe dahinterstehen…
      ja, das hoffe ich auch! bitte kein trennungsschmerz in welcher hinsicht auch immer im neuen jahr. am besten überhaupt nie wieder!

      deswegen könnte ich auch keine ‚echte‘ fotoausbildung machen, denn dass einem da erklärt wird, was richtig und falsch ist und die bilder, die von den ‚künstlern‘ dann als gut erachtet werden… das sind meistens dinge, mit denen ich sehr wenig anfangen kann. da bleib ich lieber bei meinen laienhaften und dafür massenwirksamen bildern.
      klar ist kritik möglich, in form von belichtung, bildausschnitt, motividee, etc. aber man muss da sehr vorsichtig sein!

  3. Huhu liebe Paleica 🙂

    noch alles Gute für dich im neuen Jahr – möge es ganz viele Glücksmomente für dich bereithalten!

    Wunderschön wieder, deine Bilder … Mein Favorit ist das letzte, dann die Hagebutte und die braunen Blätter 🙂

    Und der Song von Eminem gefällt mir 🙂 auch wenn’s konträr zu meinem sonstigen Heavy-Musikgeschmack ist – ich hab sogar eine CD von ihm.

    Ganz liebe Grüße schickt dir Ocean

    1. danke liebe ocean, das wünsche ich dir auch! und danke auch für das lob zu den bildern (:
      ich hab ganz früher mal bisschen eminem gehört, aber so richtig meins wars nie!

  4. Richtig schöne Bergwelt, die Spiegelung beim letzten Bild ist klasse aber auch das alte Becken an der Wand gefällt mir sehr gut, hat so etwas nostalgisches.
    Liebe Grüße
    Claudia

  5. Oh schöne Winterwelt 🙂 Ich glaube, ich mag am liebsten das erste, dritte und letzte Bild und natürlich auch das alte Becken. Die Kombination aus altem Metall, etwas Rost, Holzwand und dann noch Schnee und welken Blüten – toll!

  6. Altaussee sieht aber auch wunderschön aus!
    Ich glaub das letzte Bild gefällt mir, wenn man das überhaupt sagen kann, am besten! Die Farben sind so faszinierend! 🙂

    1. die landschaft ist auch schön dort, obwohl es nicht viele wege gibt, die man zum fotografieren gehen kann – so groß ist es nicht (:
      hihi, das letzte ist das einzige iphonefoto. die farbbearbeitung am pc kommt einfach den ganzen apps nicht hinterher – zumindest nicht mit meinen fähigkeiten.

  7. Hallo Paleica,

    Dir dann auch noch alles Gute für 2012. Tolle Bilder die Du da mal wieder zeigst. Leider funktioniert das Video nicht mehr, macht mir aber nichts, da ich das Lied kenne und Dir somit auch da wieder eine gute Wahl bestätigen kann. 😉

    LG Gerd

    1. danke lieber gerd, für die wünsche und das lob zu den bildern!
      oh das ist ja doof. ach, die videos die ich sehen kann scheinen in D alle nicht zu funktionieren. sehr ärgerlich. aber wenigstens kennst du es (:

    1. hallo liebe barbara und herzlich willkommen auf meinem blog! bei mir ist das immer so, dass nur ein bild der galerie gezeigt wird – soll ja ein bisschen spannung geben, hihi!
      danke für dein lob, ich freu mich, dass dir die bilder gefallen!

  8. oh, ein neues layout! also das design an sich finde ich klasse (vor allem das header-foto ist super), allerdings ist mir der haupt-content für deine blogposts ein klein wenig zu schmal.

    nicht viel rausgeschaut? danach sehen deine fotos aber wirklich nicht aus. was du zeigst ist schön und interessant. und das foto mit den tannentapfen ist ja auch wirklich schön. jetzt wo du es auch noch als header hast, sehe ich’s irgendwie mit anderen augen.

    wir waren am 1. auch alle total k.o. aber das gehört ja irgendwie dazu. wenn es wenigstens ein richtig toller abend war, kann man das schlafdefizit schon überwinden. 😉 hat sich dann ja wenigstens gelohnt und das war bei mir zum glück der fall. da kann man nur hoffen, dass das jahr weiterhin so toll weiter geht.

    oh, überwiegender fokus auf sport? damit käme ich jetzt auch nicht so gut klar. ^^ ich als sportskanone… hust… aber es ist ja auch immer schön, wenn man neue leute kennen lernt oder auf einmal feststellt, dass man mit gewissen menschen auch interessen teilt, womit man vorher vielleicht gar nicht gerechnet hat. ich wäre jetzt langsam echt mal froh, wenn das wetter besser werden würde. ich würde zu gerne mal noch die letzten fotos mit meiner zenit b verschießen. aber drinnen ist jetzt echt jedes motiv abgeklappert… ich will raus. bei sonnenschein! ^^

    genau! da bin ich auch voll dafür. keinerlei trennungsschmerz am besten für den rest des lebens! damit könnte ich mich durchaus anfreunden. 😉 es gibt natürlich immer mal schlechte phasen, aber so lange man sich da wieder durchkämpfen kann, wär ja alles okay.

    ich gebe dir da so absolut recht. das ist halt eben so eine sache. vor allem sieht kunst und fotografie jeder anders. ich meine, es gibt auch fotos von meinen großen lieblingen wie annie leibovitz, die ich grässlich finde und von denen ich der meinung bin, dass die eben nur dort und hier abgedruckt wurden, weil sie von denen stammen. mit kunst ist das eben so eine sache. und wenn einem dann jemand erklären will, dass das so und so nicht geht und sich nicht gehört, aber man trotzdem ein gutes foto gemacht hat, das vielen anderen nur eben einer person nicht gefällt… das ist wirklich ein schwieriges thema. und manche leute haben auch echt kein gefühl dafür kritik abzugeben.

    1. ja ich weiß, der content ist tatsächlich sehr schmal. aber ich hatte das dringende bedürfnis nach was neuem und das ist meinen anforderungen am ehesten gerecht geworden. das twentyten, das ich davor hatte, hat so ne hässliche schrift mit der ich mich nicht anfrenden kann und das quintus keine vorschaubilder… das hier dafür keine seitenleiste unter dem header. ewig wirds nicht bleiben, aber vorläufig muss es mal passen.

      dankeschön (: aber ich hab irgendwie mehr erwartet von den schneebildern. war aber schwierig, weil man nur den schmalen weg gehen konnte und daher nicht rund um die pflänzchen laufen konnte um die richtige perspektive zu erwischen. freut mich aber, wenn es meinen lesern gefällt, dann hats ja schonmal den hauptzweck erfüllt ^.^

      ja doof nur, dass der 1. auch der jahrestag mit meinem freund war und so haben wir ihn irgendwie sang- und klanglos vorbeigehen lassen weil wir viel zu erschöpft waren etwas zu unternehmen.

      meins ist das auch nicht. also nicht in dem ausmaß. die machen alle mind. 4x die woche was und dazu hab ich noch zuviele andere interessen ^.^ für nächstes WE ist aber eine fototour geplant, mit einer ’neuen‘ gruppe. da bin ich mal gespannt.
      das glaub ich, sonnenschein gibts bei uns auch nur sehr sporadisch, hab den ganzen tag das licht brennen ):

      ich hab da mal ne interessante definition gehört: alles ist kunst, was der künstler als kunst bezeichnet. das sagt aber noch nichts über die qualität der kunst aus.

  9. Bei meinen Post „Seeblick“ im Kommentar schreibst du, dass auch du am 25.12. einen Spaziergang gemacht und dabei ein paar Bilder mitgebracht hast, diese leider aber nicht so toll wären.

    Also mir gefallen deine Bilder vom Altauersee. Besonders gelungen finde ich Bilder 7 – 13.

    LG Claudia

  10. das ist eben so eine kompromiss sache. irgendwo muss man dann eben immer abstriche machen. du hattest schon übersichtlichere layouts und welche die mehr meinem geschmack entsprochen haben, aber ich finde das aktuelle jetzt auch nicht absolut grässlich oder so. 😉 und wenn man das bedürfniss nach was neuem hat, sollte man dem auch nachgehen!

    tja, der schnee macht die sache eben nicht leichter. wenn es viel gibt, versinkt man ja auch leicht darin, und großartig in der gegend herum stiefeln kann man dann ja auch nicht. zumindest nicht so wie im sommer. unter umständen übersieht man ja auch mal ein loch und wenn man dann keine guten schuhe anhat… kriegt man schnell nasse füße! 😉 aber wie gesagt: dir sind ja ein paar schöne aufnahmen gelungen! ich finde es nicht so einfach im winter zu fotografieren, weil das licht oft nicht so toll ist. es ist zu oft neblig und trüb, wie ich finde.

    ach echt? der 1.1 ist euer jahrestag? ich kenne auch eine, die jetzt seit dem tag mit ihrem freund zusammen ist. ^^ ist zwar schade, wenn man dann so müde ist und nichts besonderes unternimmt, aber man hat ja immerhin groß reingefeiert. 😉

    vier mal in der woche sport? dafür muss man schon sehr gerne sport machen… also damit könnte ich auch nichts anfangen. puh… ich bin aber schon gespannt was bei deiner nächsten fototour so rauskommt!

    pff, bei uns ist es auch total trüb. vor allem gestern wars mit dem sturm echt krass. auf einmal hat es geblitzt und gedonnert. mensch, sind wir erschrocken.

    oh, das ist ein sehr guter und auch sehr wahrer satz, den muss ich mir merken. man hat ja öfter mal das gefühl bei kunst, dass man einfach nicht ganz verstehen kann, was die leute jetzt ausgerechnet daran finden.

    1. manchmal muss man das eben tun auch wenns nicht die perfekte lösung ist (: mir gefällt das viele weiß und das ganz klassische zeitlose an dem layout, aber mich störts eben, dass man die seiten nur als widget reinstellen kann. im moment wart ich wieder mal auf das perfekte lay das sie vlt irgendwann mal launchen werden +g+

      das stimmt. bei uns ist es aber nur nebligtrüb, ohne schnee. wobei das grade in der stadt im grunde eh viel besser ist. trotzdem vermisse ich die berge und den schnee aber mein freund ist kein wintersportler und mit freundinnen kommts nie dazu dass ich auf urlaub fahr. buhuheul.

      ja das ist total blöd und hat sich auch zufällig so ergeben. aber was soll man machen. falls es sich mal ergibt möchte ich das eigentlich auch ansprechen, dass man sich vlt drauf einigt wenigstens 2 nächte oder so irgendwo wegzufahren, an nem anderen datum oder keine ahnung. man feiert halt nie zu zweit und die stimmung ist zu silvester immer irgendwie… naja ich weiß nicht. find ich blöd +g+

      ich auch (; nächstes wochenende ist die tour geplant, mal sehen wos hingeht (je nach wetter) und was dabei rauskommt. und wies wird, mit der truppe war ich ja noch nie fotografieren!

      wir hatten das sturmtief vorgestern. viel regen und noch viel mehr wind. bäh. ich war seit 3 tagen nicht mehr wirklich draußen, das is gar nix für mich, da krieg ich nen lagerkoller.

      das stimmt. oft wird es auch gehyped, weil irgendjemand ne lobby hat. ich versuch immer nach dem gedanken dahinter zu fragen und je nachdem die kunst als solche anzuerkennen, auch wenn es mir persönlich vielleicht trotzdem nicht gefällt.

  11. Sehr stimmungsvolle und wunderbar atmosphärische Fotos sind das, liebe Christina. Ich habe alle großgeklickt und natürlich habe ich auch wieder ein Lieblingsbild, ganz klar. Es ist das mit der Nummer neun, also die Birke, bzw. der Birkenstamm im Schnee. Das Foto ist traumhaft schön, clean und übermittelt perfekt die kalte Jahreszeit. Also genau richtig für den Januar.
    Und jetzt wünsche ich dir noch wunderschönes neues Jahr, mit vielen positiven Überraschungen, einer Menge Kreativität, beste Gesundheit, dazu viel Freude und glückliche Stunden!
    Das neue Jahr ist zwar fast schon eine Woche alt, aber ich denke, gute Wünsche kann man nie genug bekommen!
    LG von Rosie

    1. liebe rosie, ich finds schön, dass auch das birkenbild ein bisschen aufmerksamkeit bekommt. ich finde, dass die dünnen ästchen irgendwie wie haare aussehen, als wäre das so eine wurzelseppfigur oder so ^.^
      auch dir alles liebe für das neue jahr – ich denke, die wünsche gelten noch den ganzen jänner (((:

      1. Ja, wie feine Haare sehen die dünnen Ästchen aus und ich habe das Gefühl, als würden sie ganz sachte am Bildrand entlang wehen. Birken waren schon immer meine Lieblingsbäume und wir hatten früher einige in einer Ecke des Gartens neben dem Gartenhaus. Hier über deinem Bild liegt so eine wunderbare Stille und Ruhe, was mir außerordentlich gut gefällt.
        LG von Rosie

        1. ich mag die birken auch, weil sie als einzige diesen weißen stamm hatten, das hat mich als kind irgendwie immer fasziniert. und hier vor dem weißen hintergrund finde ich wirkt es nochmal ganz eigen.

  12. Also die 2 Bilder mit dem Steg sind der hammer!
    Die Spieglungen sind ja absolut super.

    Der Kontrast ist grandios und die Schärfe da wo sie hin gehört.

    Wieso haben wir hier nicht so tolle Plätze?!

    1. dankeschön (: da muss ich sogar sagen, das war ein derartig beeindruckendes motiv, dass man es kaum ansatzweise so toll darstellen konnte als es in natura ausgesehen hat.
      ich weiß nicht, wir haben die auch nicht überall. also das ist 3 1/2 autostunden von mir daheim entfernt!

  13. Ich finde die Bilder sind toll geraten, deshalb auch, weil die Liebe zu kleinen und unspektakulären Dingen, die in der Natur vorhanden sind, bei Dir da ist. Die Lärchenzapfen, die Hagebutte, der Bergwald….
    Wirklich Winterbilder, die Ruhe ausstrahlen. Ich selber kann nicht fotografieren. Liebe Grüsse.

    1. vielen dank für deinen kommentar lieber ernst und herzlich willkommen in meiner virtuellen welt! das was du schreibst freut mich sehr, denn es ist genau das, was ich gerne zeigen möchte und auch tatsächlich ganz bewusst zu sehen versuche.
      ich finde auch, dass es ruhe gibt in den bildern, aber die ruhe lag dort in der natur!
      es muss ja nicht jeder fotografieren, für alle gibt es eine andere art, die schönheiten der welt wahrzunehmen – und ich brauche dafür den sucher!

  14. Oh, was für schöne Bilder!
    Weihnachten hattet ihr ja dann einen richtig schönen Spaziergang.
    Da könnte ich glatt neidisch werden, lach.
    Wir waren am 25. gar nicht draußen, da hatten wir Dauerregen.

    1. es war nur eine kleine runde, aber sie hat sich fototechnisch doch ausgezahlt. zumindest ein bisschen schnee gesehen. in der stadt muss es ja sonst wirklich nicht sein.
      bei uns wars auch meistens regnerisch, aber zwischendurch hatten wir glück!

    1. weißt du, ich glaube, der mensch muss seine ruhe erst wiederfinden. oft ist man zu aufgewühlt und dann macht einen die ruhe der natur nervöser als ruhiger. ein eigenartiges phänomen.

  15. Wow. was für schöne Bilder. Das Winterfeeling kommt super gut rüber. Ich mag sowohl die hellen Fotos mit roten Akzenten als auch die letzten drei ganz gerne. Dieser Steg und der Berg, einfach herrlich.

    1. danke dir liebe alex. es ist wirklich wunderschön dort und ich bin total froh, dass ich endlich mal mit der kamera eine runde gedreht hab. und ich freu mich natürlich umso mehr, dass die bilder auch den bloglesern gefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: