Unterwegs – auf der Flucht

Marienkäfer an der Kante

Oder wären wir lieber wie dieser kleine Marienkäfer?

Fähig zwar, die Grenzen zu überschreiten, doch ohne Bewusstsein, es wahrzunehmen?

Marienkäfer unter der Kante

Denn vielleicht ist es unser Bewusstsein, das von Nöten ist, um fallen zu können?

Möchten wir es denn aufgeben, unser Bewusstsein? Nur, um nicht fallen zu müssen?

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Psychotante. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

38 Kommentare zu „Unterwegs – auf der Flucht

  1. die bilder sind toll! hach, marienkäfer… ich mag die tierchen. und durch das rot auf dem schwarz weiß kommt er super zur geltung!

    jaa, ich bin auch froh, aus dem krankenhaus raus zu sein, solang ich zu hause bin, lässt sich das kranksein ja noch ganz gut überstehen – das fieber ist schließlich weg und ich fühl mich nicht mehr, als wär ich kurz vorm umkippen. (das war vorher leider tatsächlich der fall, und anfänglich gings mir im krankenhaus genauso – nur dass da noch die psychische belastung des alleinseins und des unwillens, dort zu sein, dazu kam. bääh.)
    woher das genau kommt, konnte mir keiner sagen… dass da irgendwie bakterien hingekommen sein sollen, so schlau war ich auch, aber wie soll man das verhindern? ich kann nur hoffen, dass mir das so bald nicht wieder passiert. *schauder* immerhin kam ich vor meinem geburtstag raus. da bin ich schon ganz glücklich drüber! ;D

    liebe grüße! =)
    laura

  2. Oh schöne Fotos 🙂
    Ach na ja, manchmal ist es halt so, dass es nur die eine große Macke (zB Rauchen) ist, die einen stört und alles andere ist perfekt und dann ist das vollkommen in Ordnung, denjenigen ändern zu wollen (es geht ja auch um die Gesundheit) xD
    Ich mag unterschwelliges verändern, wenn es in die richtige Richtung geht > zum Guten und nicht zum Bad Girl oder so xD meinen Freund hab ich auch unterschwellig verändert (ohne selbst davon zu wissen 😀 aber ok ich habs geschafft^^) nyaaaa^^
    CiAO Fr34k

  3. Mir gefällt das Bild sehr gut. Das Rot als zentraler Blickpunkt. Das Auge erst verwirrt von der Perspektive und der unschärfe, halt findend im Rot und langsam das Gesamtbild erkennend. Vielleicht ist der Marienkäfer zu beneiden. Ist er sich doch seiner selbst nicht bewusst und hat keine Sorgen. Doch ist er das wirklich ? Fehlen mit den Sorgen nicht auch die Freuden ? Wir müssten ihn wohl fragen…

  4. sehr sehr schöne fotos ,) es ist immerwieder eine freude, deine aufnahmen durchzuschauen *;)..
    ich weiß, dass wir menschen den tieren gern bewußtsein absprechen, weil wirs vielleicht bisher für uns noch nicht erklären können. aber wer sagt denn, dass so ein kleines wesen nicht doch ängste, sorgen und nöte hat?

    vielleicht wäre so ein tausch überhaupt kein tausch im eigentlich sinne. sondern nur das transformieren in einen anderen zustand?

  5. ooh ja.. ich wär manchmal gerne ein Marienkäfer… einfach mal durch die Gegend krabbeln ohne groß darüber nachzudenken.
    Einfach mal eine Auszeit nehmen. Leben und leben lassen.

    Ich spiele mittlerweile seit rund 10 Jahren Geige. Der Wunsch dazu kam von mir selbst – und auch wenn ab und an eine „Nullbock-Phase“ dabei war, wollte ich nie wieder damit aufhören.
    Meine Eltern kamen zwar immer mal mit Sprüchen wie „üb doch mal“ „mach doch mal das und das..“, aber eigentlich war es immer meine Sache 🙂
    und ich liebe es.
    ^^

    Das mit dem guten Wetter hat sich bei uns jetzt auch erledigt… es ist glatt kalt geworden oO

    Eva (=

  6. sehr gute komposition mit dem rot als blickfang.
    ohne bewusstsein? niemals wissen, dass man etwas nicht weiß oder doch weiß? alles nur hinnehmen oder gezielt etwas zu erleben? nein, ich denke, dinge bewusst zu erleben, zu sehen etc. macht doch gerade unsere empfindungswelt aus. andersherum natürlich, wie eva es sagt, manchmal ist es auch schön einfach mal „blind durch die gegend zu laufen und alle fünfe gerade sein zu lassen“.

    diplomarbeitsthema? darf ich fragen, welches thema du dir da ausgesucht hast? wie viele seiten muss die denn haben? meine ex-freundin musste damals so zwischen 90-120 seiten vorweisen. das war so „regel“-vorgabe.

    ja, viele bloggen einfach nur wie ein tagebuch, andere füllen es mit blabla, nur damit mal was drin steht, wieder andere hauen rigoros ihre politische meinung heraus. ich guck oft in diverse blogs aber kommentieren tue ich nur, wenn ich der meinung bin, da könnte ich bzw. da muss ich mal was sagen 🙂

    ja, lilith hat schon ein einige gute sachen zum nachdenken auf ihrer seite.

  7. Manchmal wäre ich froh kein Bewusstsein zu haben wenn ich Grenzen überschreite. Man will nicht immer wissen was man grenzüberschreitend macht. Aber der Mensch ist nun mal meist bei bewusstsein und darum fällt er meist auch bewusst, oder nicht? Abgesehen von bewusstseinserweiternden Substanzen. 😉

  8. @ crosa: ich denke, wenn man auf sein bewusstsein verzichtet, muss man notgedrungen auch auf die freuden verzichten, das ist klar. aber die ewige frage, die sich schon huxley in brave new world gestellt hat und mit nein! beantwortet hat: zahlt es sich aus, sind die sorgen so schlimm, dass man auf die freuden verzichten will?

    @ frau*seltsam: kennst du die buchserie ‚animorphs‘? habe das als kind leidenschaftlich gern gelesen. das setzt sich mit einer ähnlichen thematik auseinander (=
    gut möglich, dass der sechsbeiner gewisse sorgen und nöte hat. aber ich denke schon, dass die bei insekten eher instinkt- als bewusstseinsgetrieben sind. aber ich weiß es natürlich nicht (=

    @ wortman: klar, alles hat vor- und nachteile. und im grunde ist es müßig, drüber zu sinnieren, weil wir unser bewusstsein sowieso nicht loswerden. aber manchmal frage ich mich schon, ob die freude die sorgen aufwiegt. ich weiß es nicht. früher hätte ich sofort JA gesagt. heute bin ich mir nicht mehr sicher. obwohl ich fast glaube, dass WENN ich vor die wahl gestellt WÜRDE, ich auch heute nicht nein zum bewusstsein sagen würde…obwohl es mir schon gelegentlich erstrebenswerter erscheint…

    @ dandu: da hast du vermutlich recht (=
    aber ist eine grenzüberschreitung [psychisch] eine grenzüberschreitung, wenn man sie nicht als solche wahrnimmt?

  9. ja, marienkäfer sind wirklich irgendwie süß. =) grashüpfer find ich da schon unheimlicher, aber die bring ich trotzdem nach draußen in den garten, wenn sich einer ins haus verirrt… bei anderen insekten hab ich irgendwie angst, die anzufassen. o.ô

    jaaa, ich hoffe auch, so bald nicht wieder hin zu müssen… aber wenn man irgendwann wirklich alt und klapprig ist, ist das sicherlich schwer zu vermeiden. *seufz*

    ich bin jetzt die ganze woche hier krank geschrieben, danach sollte ich zumindest wieder zur schule können… jetzt, nachdem ich eh alles wichtige verpasst habe. *seufz* ich hätte nämlich eigentlich noch zwei referate halten sollen. -.- was soll an machen, hauptsache, ich werd erst mal wieder gesund.

    mein geburtstag war am montag. ^^ und freitag bin ich aus dem krankenhaus gekommen… glück gehabt!

    liebe grüße! =D

  10. das ist die art bilder, die ich mag. dezentral, kurz vorm umkippen, mit formen, die im widerspruch freundlich kommunizieren.
    der käfer weiß wohl, grenzen zu überschreiten. doch er ist weise und wird es nicht bewußt tun. denn gott hat ihm die grenzen aus gutem grund gegeben.
    alles, was hinter der grenze reizt, ist falsch.

  11. Danke für dein Kommentar!

    Bezüglich Bewusstsein. Ich stelle es hier gleich mit Kontrolle haben. Mir fällt es schwer, die Kontrolle zu verlieren. Mache also selten was unbewusst. Schade irgendwie …

  12. Die pinken Sätze sind von mir an meinen Freund 🙂
    Ich bin in Deutsch recht gut, stehe mündlich 14 Punkten, jedoch stand ich in Geschichte mündlich auch 14 Punkte und hab nur 10 in der Prüfung geschafft. Ich werde jetzt das Ergebnis des schriftlichen Einstellungstests abwarten und dann schauen, ob ich mir das antu oder nicht 🙂

    Ja, das stimmt, ich zum Beispiel bin tollpatschig und meistens zu doof mal die Klappe aufzureißen
    na ja damit muss man klarkommen – oder ich mach doofe witze, bin kindisch und schwer von begriff xD hehe so ist das nun mal^^

    Ja, da hast du recht, z.B. wurde ich öfter in aller Öffentlichkeit von meinem Freund berichtigt, wenn ich mal das Wort „Regisseur“ falsch ausgesprochen hab, das war mir immer total peinlich, vorallem als es vor nem Filmproduzenten passiert ist. Seitdem vermeide ich das Wort und hab ihm auch gesagt, dass ich das nicht mag und er kann sich gerne privat darüber lustig machen, aber nicht öffentlich^^ na ja

    CiAO Fr34k

  13. geht mir ebenso mit den politischen blogs. irgendwann tritt man jemanden auf die füße und aus einer sachlichen diskussion wird was persönliches…

    das katerkatzenbild hab ich gestern gemacht. das war echt der hammer. sitzen um die fliege herum, gucken und tun rein gar nix 😦 jede andere katze, andere kater hätte zumindestens mal zugelangt 😉

    dafür, dass der marienkäfer ein schnellflitzer ist, hast ihn aber gut erwischt 🙂

    öööh… stimmt…so auf den ersten blick klingt dein thema überaus trocken. aber ich denke, es lockert sich durch tabellen etc. dann auch beim lesen etwas auf 😉

  14. @ laura: anderes zeug greif ich auch nicht an. da muss irgendwer kommen und das wegtun.

    @ falkschettler: das klingt nach der vertreibung aus dem paradies…

    @ seelen.wunden: ich weiß nicht, ob man kontrolle verlieren mit unbewusst vergleichen kann. wenn man die kontrolle loslässt, dann tut man das ja auch wieder bewusst. und unbewusst tut man glaub ich sogar sehr vieles. aber wenn es nicht unbewusst wäre, würden wir es ja merken (;

  15. warum sollte das bloggen da nicht auch rein passen? gibt ja oftmals beschwerden, die einfach übergangen werden… wenn ich da z.b. an die dauernden ausfälle bei myblog denke.
    was beschwerden und deren bearbeitung oder nicht bearbeitung angeht, da kenn ich auch ein paar situationen 🙂

    das mit den stiften kam vorhin: hab was gesucht und bin dabei mal wieder auf meine tasche mit den ganzen zeichenutensilien gestoßen 🙂 stifte aller art, schreibfedern, tinte und, und, und 🙂
    war wohl ein kleines kreatives „boing“ mit dem eintrag 🙂

    ja, die drei katzentiere sind schon eine welt für sich. hab da ein paar faulheitsbeweise in meiner rubrik drin.

    irgendwann hab ich auch das geld zusammen um mir endlich eine digi-SLR zuzulegen. kommt zeit, kommt kamera 🙂

  16. hupkonzert? da hat deutschland wohl gewonnen *g* ich mag fußball nicht, deswegen guck ich auch nicht.

    ach so herum meinst du das. dann setzt dann aber auch voraus, dass unternehmen diese foren etc. dann auch besetzt halten. sprich: moderatoren, admin ständig online sind, damit eintragungen auch sofort beantwortet werden können.
    bis wann müsstest denn so theoretisch fertig sein mit deiner diplomarbeit?

    ich mag solche denkanstöße auch 🙂 ich muss bloss mal sehen, dass ich wieder mehr schreibe. in letzter zeit füllt sich mein blog mehr mit bildern und bildbearbeitungen als mit worten *g*
    apropo worte: wortfrau wäre ja auch was für dich, oder? 🙂

    ja, ich will unbedingt eine digitale spiegelreflex haben. leider sind mir einige dinge dazwischen gekommen…sonst hätte ich schon eine. im moment hab ich die 500-700 euro nicht über. also weiter sparen 🙂

  17. genau..ich mag dieses proll-gejohle und gesaufe auch nicht. wie ich gerade höre, hat deutschland verloren…. *höhö* deswegen ist es hier umzu so ruhig 🙂

    wortfrau: du hattest in meinem beitrag „keine ahnung“ geschriben, du könntest nichts textlos stehen lassen, du wärst ein wortmädchen 🙂 deswegen kam ich eben auf die wortfrau 🙂

    hier gibt es ja eine sogenannte diplom-abschlußförderung. gibt es die bei dir auch? april ist also letzter abgabetermin. wenn du schon einiges an material zusammen hast, dann geht es ja schon. oder bist du noch komplett in der „theoriephase“?

    bilder sind ÜBERTOLL 🙂 ich könnte meinen blog mit fotos überschwemmen… deswegen hab ich ja auch die diversen foto-rubriken angelegt.
    meine handyfotos werden meist auch nix *gg*

  18. Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass wir so leben wie der kleine Marienkäfer auf diesen tollen Bildern. Wir überschreiten die Grenzen doch tagtäglich ohne es wirklich wahrzunehmen. Kompliziertes Thema und so schön psychologisch. Wird mir heute und die nächsten Tage wohl wieder was zu denken geben. Vielen Dank 🙂

  19. Das Bild ist wirklich Klasse! Eine meiner Töchter möchte jetzt von mir einen großen Marienkäfer gemalt haben. Es heisst ja immer so schön >Bilder sagen mehr als tausend Worte!<

  20. @ecki: stellst den marienkäfer dann auch online? 🙂

    weißt du, was mir grad so durch den kopf ging? wortmans wortmädchen *lach* mädchen hat doch was 😉 um ehrlich zu sein, ich finde es auch immer blöd, wenn mich leute so mit „sie“ anreden. wenn es sich um normale sachen sachen handelt, sag ich dann meist „locker bleiben, einfach du sagen. dann fühl ich mich nicht so alt“ 🙂

    also verstohlen fotografieren tue ich nur, wenn ich mich auf friedhöfen rumtreibe… möchte ja niemanden in seinen gedenken stören. ansonsten bin ich da recht frei, mittendrin einfach bilder zu machen *g* so am gartenzaun ameisen fotografiert und jeder latscht an mir vorbei 🙂
    mir war das schon wichtig, die bilder ein bisschen zu unterteilen. sonst gehen einfach zu viele unter… so hab ich diverse rubriken, wo man eben in ruhe gucken kann.

    ich wohne in einer sogenannten „besseren“ umgebung. hier fahren die leute nicht mal hupend herum, wenn deutschland gewinnt 😉

  21. Bei Siemens geht es um ein dualen Studiengang > Bachelor of Engineering in Informationstechnik, die Hälfte der Studienzeit wird an der Berufsakademie gelernt, die andere Hälfte gibt Praxiswissen im Betrieb selbst weiter (also Ausbildung). Danke 🙂 Die mündliche Prüfung bleibt mir erst erspart, wenn ich den genauen NC des Studienganges erfahren hab und wenn ich weiß, dass mit 2,1 eine Chance besteht 🙂
    Ja, hat er 😉
    CiAO Fr34k

  22. da wo es nötig ist, lass ich auch siezen bzw. sieze auch selber. aber so im allgemeinen bleib ich lieber beim du 🙂 doch, ich bin bei myblog auch schon mal gesiezt worden 😉

    öööh… das ist auch nix für mich…diese superstyling-typen und -weiber *sorry* da bekomm ich dann immmer nen lachkrampf. dieses möchtegern-in-styling… und mama und papa zahlen… ich lauf auch lieber in normalen klamotten herum.

    hier in bremen gibt es auch so „spezielle“ stadtteile…nee, dann hätte ich auch in meiner heimatstadt bleiben können *g* wenn schon umzug, dann muss es auch was vernünftiges sein.
    das kann ich mir gut vorstellen, dass du dir als mädel in solchem viertel nicht grade wohl fühlst.

    bei dir passen ja auch themengebiete besser als normale foto-kategorien. du machst ja auch die bilder nach direkten themen 🙂

  23. Mach mal 🙂 das wär doch total geil in Berlin 🙂
    Berlin ist groß, aber es gibt vieeel größere Städte und in Berlin sind eigtl alle Bezirke kleine Städtchen für sich. Du wirst niemals ganz Berlin erfassen können (weil es so groß ist) und du wirst max. 2 – 3 Bezirke zu Gesicht bekommen und dann ist Berlin doch wieder ganz klein 🙂
    Berlin ist wunderbar 😀
    CiAO Fr34k

  24. Deine Fotos sind einfach extraklasse! Sie haben alle eine Besonderheit und eine große Eigenart, wunderschön!
    Die Frage ist gut gestellt. Will ich ohne die Fähigkeit sein, es wahrzunehmen, NEIN!
    Ich glaube ich möchte auch nicht gern ein Marienkäfer sein. Die Gefahren wären mir zu unermesslich groß.

  25. Naja, bei uns ist die Grundschulzeit ja „erst“ ungefähr 5 Jahre her… und alles, was man zwischenzeitlich so von anderen gehört hat war nicht ganz so toll.
    ABER, es war entgegen aller meiner Erwartungen eigentlich ganz lustig; aber nur mit den Mädels.
    Die Kerle fühlten sich selbst alle etwas zu toll.. das war nicht so schön.

    Mhm.. wie kommt man in dem Alter auf die Idee Geige zu spielen. Ich weiß es garnicht 😀
    Irgendwann bin ich zu meiner Mutter gegangen und hab ihr gesagt, ich möchte Geige spielen…
    joa 😀 und dann gings los =)
    Deine Musikkarriere scheint ja sehr abwechslungsreich gewesen zu sein^^

    Du hast Recht.. 6 Beine wären vielleicht doch nicht so toll –
    doch ein paar Minuten Bewusstlosigkeit wären manchmal doch ganz nett 😉
    Aber wofür gibts den Schlaf – der kann das dann mal schön ersetzen! *gg*

    Schönes Wochenende!

  26. Danke schoen *laechel* Es ist schon viel, viel besser. Nicht gut, aber besser.

    Ach so :3 Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich dort noch nicht besonders gruendlich umgesehen habe, was ich aber jetzt bereue, nachdem ich meine Nase mal hineingesteckt habe *__* Ich haette mich da schon viel frueher durchwuehlen sollen, es ist toll.

    Nichts zu danken, immer wieder gern :3

    Jas

  27. Ich wäre gerne der Marienkäfer. Einfach wegfliegen, wenn alles zuviel wird. Oder einfach wegfliegen, wenn man mal die Welt sehen möchte. Oder einfach nur irgendwo rumsitzen und schön aussehen.

    Ja, jetzt steht das mit dem Emo nicht mehr da, weil ich kurz danach etwas gebloggt habe und daraufhin hat sich das verändert. ;D

  28. hey

    also erst einmal danke für deinen kommentar auf meinem Blog. Ich weiß welchen Film du meinst. Er heißt „Lars und die Frauen“.
    Sag mal was studierst du denn, das ihr euch darüber unterhaltet?:)))

    lg

  29. Off-topic:
    Lars und die Frauen ist genial. Unbedingt weiterzuempfehlen, auch wenn da sehr viel Fantasie dahintersteckt: in unserer modernen Welt würde es wohl keine Kleinstadt mehr schaffen solch eine Bianca als „normal“ zu akzeptieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.