Kategorien
Neuerscheinung

Unterwegs – Auf der Suche

Chucks Totenkopf

Wo sind sie nun wirklich, die Grenzen?

Die Grenzen unserer physischen Kräfte, wenn wir nicht mehr weiter können.
Die Grenzen unserer Persönlichkeit, wenn wir nicht mehr weiter wissen.
Die Grenzen unseres Umfelds, wenn wir nicht mehr funktionieren.

Wann ist der Punkt erreicht, an dem wir nicht weiter gehen sollten um nicht in den Abgrund zu stürzen? Woran erkennen wir es?
Aber wenn wir fallen: was passiert dann? Wie tief geht es und… braucht es nicht manchmal einen Fall, um wieder neu aufstehen zu können?

Von Paleica

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Psychotante. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

37 Antworten auf „Unterwegs – Auf der Suche“

braucht es nicht manchmal eine Grenzerweiterung. .Öffnung.. Übertretung. um uns wieder selbst neu zu definieren? Wann werden die Grenzen zu eng? und ist Veränderung nicht selbst der schmerzlichste Prozess? Weit vor all dem Fallen und den tiefen Löchern?

Gegenfragen stellt man normalerweise nicht.. aber in dem Falle bitte ich um eine verstandene Ausnahme *;)

schöner Gedankengang Deinerseits..

Ja genau iwo fehlt dann die und die Einstellung oder Möglichkeit und dann sieht es ja doch ganz anders aus^^ ich bin grad dabei meine Abibuchseite zu erstellen, sehr schwierig 🙂
CiAO Fr34k

uiui – Fragen über Fragen…
die schwer zu beantworten sind. Hat man eine Grenze von sich entdeckt, neigt man davor zurück zu schrecken. – Denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier, ob das gut ist, sei mal dahin gestellt.

Ich bin für 2 Wochen allein 🙂
geplant ist nocht nichts… dafür kam die Erlaubnis zu kurzfristig, aber das wird noch! Bis zu meiner Sturmfreien Zeit hab ich nämlich noch vier Wochen.

Herausgefunden hab ich eine Menge, aber ich bin mir nur bei einem ihrer Gründe ziemlich sicher, dass er keine Ausrede ist:
Sie scheint irgendjemanden nicht zu mögen.
Vermutungen darüber wer es ist gibt es viele.. Bestätigungen keine.
Das ist schon alles sehr seltsam.

Liebe Grüße zurück und eine schöne Woche!
(Habt ihr auch so tolles Wetter?)

diese ganzen fragen knallten mir gleich nen liedtext in den kopf *g*
„when you hear me calling, will you be there?
when you see me falling, will you be there?“

ohne „fall“ kein neues „auferstehen“.
veränderung muss nicht immer schmerzlich sein frau seltsam. sie kann auch im stillen und äußerst feingliedrig vonstatten gehen.

ich denke, entwicklung, horizonterweiterung etc. ist nötig. ohne sie würde der mensch, der geist, die seele stagnieren, vergessen, was positives um einen ist… oder auch negatives. mensch sein ist ein ewiger lernprozess in dem wir versuchen, negatives in positve symbole und zeichen zu verwandeln.

mich würde mal interessieren, warum du es nicht so mit der unsterblichkeit der seele hast, paleica 🙂

bei wordpress kannst du das einstellen, ob du über google etc. gefunden werden willst oder nicht 😉

@wortman:

stimmt.. vielleicht lasse ich das nur derzeit bei mir so außer acht, weil veränderung sich gerade schmerzhaft gestaltet *;) in aller stille. und feingliedrig.. oder so..das man sie irgendwann einfach so feststellt. da ist eine veränderung vonstatten gegangen, ohne sie zu bemerken. solls geben. hört man hier und da *;)

wenn man nicht mehr weiter weiß, braucht man absolut den Fall,
um wieder aufzustehen…….. und wieder an einem Punkt weiterzumachen,#
wo sich alles nur zum guten wenden kann.

Liebe Grüße Laura

nein ,) falsch getippt. ich kämpfe gerade mit dämonen, die schon lange bekämpft gehören.. die dinge, die man gern mal in schubladen wegschließt und die einen dann aber doch irgendwann heimsuchen. .you know? *;)

man sollte generell beide seiten betrachten ,) schon richtig erkannt.. wo licht. da auch schatten und ganz besonders auch im umgekehrten sinne ,)

schau mal in paleica´s blogroll unter selfconscious ,)

huhu =)

Also ich hoffe ich hab Deine Frage noch richtig in Erinnerung?! Weil ich letztens aus versehentlich ein Backup wieder hergestellt habe und da dein Kommi leider nich mehr da war -.-

also ich bin nicht in diesen Weight Watcher Gruppen drin, die ist richtig teuer!
Meine Ma hat das schon mal vor 2 Jahren gemacht & hatte damals 20 kilo abgenommen & da hatte sie das halt online gemacht, das kostet da so 15€ für 3 Monate.

Dann haben wir halt noch alle möglichen Bücher davon gekauft, mit jede Menge an Rezepten (auf deren Internetseite gibts auch ein Forum wo noch mehr Rezepte sind)

Jetzt hat sich halt meine ganze Familie entschlossen, auch aus gesundheitlichen Gründen wieder damit anzufangen & da wir halt noch alles davon da hatten konnte es dann direkt richtig losgehen!
Ich bin 168cm groß und mein höchstes Gewicht war jetzt halt 79,4 kilo. Ich fühle mich damit halt total unwohl, und besonders wegen der Prüfungen hatte ich noch mal einiges zugelegt -.-

Jetzt hab ich halt knapp 10 Wochen Zeit bevor meine Ausbildung anfängt & ich will unbedingt abnehmen und mich dann halt richtig schön neu einkleiden.
Mein persönlicher Traum wäre es mal in Hosengröße 36 (oder weniger?) reinzupassen.

Übrigens hab ich mir dazu einen kleinen Blog angelegt, um mich auch selber ein wenig zu kontrollieren. Ist zwar noch überhaupt nicht fertig, aber Du darfst gern mal rein schauen:
http://glas-engelchen.de/Ana/index.php

Liebe Grüße Nicole

Hallo :3

Ich habe dein Gaestebuch nicht finden koennen, sei es nun, weil du keines besitzt oder ich einfach mal wieder blind bin, deswegen bedanke ich mich hier fuer deinen lieben Gaestebucheintrag und gebe das Kompliment gern zurueck, deine Fotografien und Gedanken dahinter sind wunderschoen ❤

Schoenen Abend, geruhsame Nacht und guten Morgen ❤
Jas

„es gibt keine grenzen, nicht für die gedanken, nicht für die gefühle. die angst setzt die grenzen.“ ist son spruch den ich mal wo gelesen hab, der hier gut dazu passt.
im großen und ganzen sind diese grenzen eh nur in unseren köpfen. alles reine kopfsache, auch das hinfallen und aufstehen. die vorstellung von diesem abgrund hab ich auch gern un oft.
naja ^^ sehr cooles bild

du hast mehrere handys? mir reicht ja mein eines vollkommen *g* also bei mir haben meine kuscheltiere zum teil auch seelen (oder eher sowas wie seelen xD)
wünsch dir viel erfolg für die prüfungen und für dieses konzept da. am besten alles nicht zuuu lange aufschiebn =) du machst das schon. *daumen drück*

freu mich schon morgn auf schule, viel zeit zum lesen =D *lach*

ganz liebe grüße die kathy

Hallo Paleica,
hab grade deinen Kommi gelesen, den du auf meinem alten Blog dagelassen hast! Hab die Adresse des neuen Blogs angegeben^^
Ich muss mir auch mal wieder deine Seite genauer anschauen, als ich das letzte Mal hier war, hab ich so viele Tolle sachen gesehen, aber ich hatte viel zu wenig Zeit um mir alles mal genauer anzuschauen. Du hattest so tolle Listen, von Augenblicken oder Dingen im Leben, die einfach schön sind…

LG conni 😉

PS. du hast wunderschöne Schuhe !!

@ Frau*Seltsam: ausnahmsweise verzeihe ich dir die gegenfrage (=

@ wortman: können das thema gerne diskutieren, aber lieber nicht ganz so öffentlich

@ laura: ich hätte dir gern was auf deiner seite hinterlassen, aber leider lässt sich das gästebuch nicht anklicken /= vielen lieben dank für deinen besuch und deine worte!

@ sari: jetzt werde ich rot! dankeschön!

@ nicole: da werd ich gleich mal vorbeischauen!

@ jas: auf der ’site‘ gibts ein gästebuch bei gondor. aber ich freue mich hier genauso über einen kommentar!

@ chibily: 2, aber unfreiwillig /=

@ conny: danke!

@ all: so mag ich das! ich komm nach ein paar stunden nachhause und habe hier 16 kommentare! weiter so! +freu+

jap was eigenes^^
Jaaaa, also wir gestalten ein Abibuch und weil derjenige zu faul war es selber zu machen, soll halt jeder seine eigene Seite gestalten und einschicken – einerseits gut, weil dann kein Mist rauskommt – andererseits ein Armutszeugnis der Klasse, da der Verantwortliche fürs Abibuch schon 3mal gewechselt wurde… omg… eigtl sollte es auch schon fertig sein, aber so sind wir halt – immer auf den letzten drücker 🙂 ich hab eine collage mit einem tagebuch und ganz vielen polaroids – die auf alt gemacht sind – erstellt und da ist so von allem und jedem was dabei 🙂
CiAO Fr34k – hat aber auch ewig gedauert die zu machen *uff*

Hey Liebes =)

Ich hab über Deine Worte nach gedacht und JA Du hast Recht 😉 Ich hab mir nun ein gesundes Gewichtsziel gesteckt, also so 58 – 65 kilo, damit bin ich auch noch in einem normalen BMI-Bereich.
Ich mein ich bin eh noch ganz am Anfang und wer weiß was ich in einem halben Jahr möchte oder wie lange ich überhaupt durchhalte.
Ich möchte vor allem sportlicher & ausgeglichener werden, es fällt mir zwar verdammt schwer, weil ich gar keine Kondition habe, da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben habe.
Und wenn ich die ersten 10kilo runterhab, dann gibts ne Party ^^
Vor allem hab ich in letzter Zeit so dermaßen viel Schoki verdrückt, das ist wahnsinn! Ich wunder mich auch überhaupt nicht, das mein Cholesterin Wert so bescheiden ist…
Also so 1-2 Tafeln á 200g waren spätestens in 2 Tagen weg und das ist nun auch wieder nicht so gesund -.-

Ok ich muss jetzt gleich mal los, wäre schön wenn Du mir Deine Meinung zu dem hier mal schickst 😉
Liebe Grüße

Nicole

den fall braucht es wirklich manchmal, einfach, um dann wieder bei 0 anzufangen. wie bei fehlern, die man einmal gemacht haben muss, um sie nie wieder zu tun.

tut mir leid, dass ich ne zeit lang in der versenkung verschwunden war, im krankenhaus gibts halt keine computer *lach*… ich gewöhne mich gerade wieder ans internet, auch wenn ich die meiste zeit bisher noch auf dem sofa verbracht habe. ein paar zögerliche schritte richtung alltag… wie ich den vermisst habe. ^^ (am geburtstag drei stunden im wartezimmer meines arztes zu sitzen war allerdings wirklich fies.)

ich hoffe, bei dir ist alles im grünen bereich? =)

ich freu mich drauf, deinen blog jetzt wieder aktiv mitverfolgen zu können… ;D

liebe grüße
laura

Ja, hast du Recht. In verschiedenen Situationen muss man erstmal ganz unten landen, um sich wieder zu „finden“ aufzurappeln und nach oben zu kämpfen.
Ich bin auch gerade dabei. Guter tiefgründiger Beitrag…..

Ja, es ist echt schön, wenn man sowas hat. Ich freue mich immer noch über die Zeitungen einer Jugendreise, die wir damals gemacht haben^^ Wir wurden in freiwillige Gruppen eingeteilt und jede Gruppe sollte irgendwas zum Thema Musik machen. Manche haben gesunden, manche getanzt, manche Musikvideos gedreht oder Instrumente gebastelt, war total toll und eine Gruppe hat sich halt gedacht: dann sind wir die Reporter und machen ne Zeitung über alles, was so passiert. Daraus sind sogar 3 Zeitungen geworden und ich find’s immernoch klasse mir die anzuschauen^^
Ich hoffe das Buch wird auch so gut^^ ich bin jedenfalls total verliebt in meine Seite, weil echt alles da ist, was mich in den letzten 3 Jahren so bewegt hat und was passiert ist 🙂
Ich kann sie ja mal hochladen oder dir per Mail schicken, wenn das Interesse besteht (in den Blog stell ich es nicht, weil da mein richtiger Name drauf steht etc. und ich mag das nicht so^^)
CiAO Fr34k

Ich liebe deine Einträge. Du hast immer wunderschöne Bilder und wunderschöne Texte. Ich bin von dem Text so .. hm, berührt irgendwie, dass ich gar nichts dazu sagen kann. Außer, dass es mir oft so geht. Besonders immoment wo bei mir die Fragen sind: Wie soll es weiter gehen? Tausend Fragen und wenige Antworten und da stößt man schonmal auf seine Grenzen ..

Naja, auf jeden Fall .. ein wieder sehr schöner Eintrag. 🙂

Ach übrigens .. wenn ich mit der Maus auf die Namen gehe, dann zeigt das Ding ja die Seite in einem kleinen Screen an und außerdem einige Stichwörter. Bei mir steht da Emo. :O Dabei habe ich gar nichts mit Emo zu tun. )=

wenn du diskutieren möchtest, meine mailaddi findest du bei mir auf der seite im impressum 🙂

hey…cool 🙂 auf die idee, zitate in bilder umzusetzen bin ich ja nicht einmal gekommen. werd dich an diese idee erinnern 🙂 der start gebührt dir 🙂 wäre vielleicht auch mal interessant, dass jeder mal was macht zu einen festen zitat. um zu sehen, wie setzt jeder das um. wäre doch mal eine projektidee…so für die zukunft, oder?
meine rubrik „reiseworte“ ist auch aus solch einer idee entstanden.

der liedtext stammt aus dem lied „return“ von der gruppe „deine lakaien“.

unter einstellungen ->datenschutz kannst du es einstellen.

schöne schuhe erstmal 😉

aber ich habs jetzt am eigenen leib erfahren, dass man wirklich erstmal bis ganz unten fallen muss um dann wieder aufzustehen (ich hätte fast geschrieben wie der phönix aus der asche)
aber irgendwo stimmt’s ja.

ich liebe coldplay. da ist echt für jede stimmungslage was dabei finde ich. 😉
ich hab auch ein paar chucks, aber auch nicht oft an (und jetzt bei 30° erst recht nicht) aber eben, wie du gesagt hast: wenn ich sie trag dann auch mit richtig gefühl. sonst sind mir auch meine sneakers und ballerinas auch genug. =)

ach ja ist halt bisschen doof. werd nächstes jahr die 12 nocheinmal wiederholen, weil ich oft krank war und dadurch einiges an minderleistungen habe, die mir in der 13 zum verhängnis werden könnten. aber das gerade jetzt wo ich mich mit ein paar mehr leuten aus der stufe angefreundet hab und mich gerade mit denen super verstehe, werd ich da quasi „rausgerissen“. ist ja nicht so, dass ich sie nicht mehr sehe, aber blöd find ich’s dann doch irgendwie. :/

ich bin der gutaussehende junge kerl *lol* der graue mit dem roten shirt 😉

du, ich meinte auch nicht, dass das so ein projekt sofort in angriff nimmt 😉 ich hoffe doch, du bleibst mir noch ordentlich erhalten hier. dementsprechend ist das jahr noch lang oder 2009 ist auch noch ok 🙂
nur keine eile… das verdirbt die ideen.

weißt du, du machst ja mit deinen „veränderten blickwinkeln“ oder “ unterwegs“ ja auch eine art von kunst. und künstler sollten eigentlich gefunden werden. wer weiß, wozu das mal gut sein kann.

Genauso seh ich das auch, bei größeren Macken, die wirklich störend sind, ist eine Veränderung ja ok, aber ansonsten sollte man einen doch so mögen, wie er nun mal ist^^
und danke 🙂
CiAO Fr34k

der junge kerl daneben ist schon 53 ^^ ein kumpel von mir. wir machen gern mal verrückte sachen zusammen 🙂

schön, dass du mir erhalten bleibst *smileauchganzdoll* und solltest doch mal überraschend verschwinden, meine mailaddi hast ja. 🙂
du, es geht mir ebenso: kopf voller ideen, aber irgendwie kommt man nicht voran bzw. hat zu viel in der mache. sicherlich findet man in jedem blog auch dinge, die vielleicht mehr persönlich / allgemein / ohne aussage sind, doch wenn man eben seine hobbies, talente oder eben künstlerischen ideen präsentiert (egal ob gut, besser oder geht so), bietet man doch den lesern etwas. außerdem bringt es auch interessante kontakte ein, und seien sie auch nur virtuell bzw. per komms oder mails.

na, dann nehm ich doch gleich mal einen besonders weichen pinsel zum bauchbewuseln…äääh… bepinseln 🙂
nee, im ernst: ich bin ein großer fan von kunst in jeglicher form. so lange sie auch etwas aussagt. und das machen z.b. deine „blickwinkel“-werke. nicht einfach nur ein bild so nach dem motto „das ist es-basta“ sondern immer genug freiraum für eigene gedanken und interpretationen.
in meiner freundesliste steht „lilith“ drin. sie macht auch sehr gute sachen. musst mal gucken gehen, wenn du lust hast.

Ich finde, dass man echte Grenzen vorher nicht sehen kann. Erst beim Überschreiten einer solchen wird man sich ihrer Existenz bewusst. Überhaupt sind Grenzen nicht real (im Sinne der Wahrnehmung), sondern sie werden aufgrund Erfahrungen in der Vergangenheit determiniert.

@ tom: ich glaube es gibt solche und solche. es gibt grenzen die da sind und die man bewusst überschreitet oder auch nicht und dann gibts solche die man erst erkennt, wenn man sie übertreten hat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.