Die letzten Reste der Urlaubsbilderflut vom Mittelmeer: Collagen und Serien (MM Woche 29)

Hier habe ich noch einen ganz, ganz alten Beitrag, der nie seinen Platz gefunden hat, der mir aber auf einmal für ein Magic Monday-Thema passt. Die Bilder sind noch aus dem Spätherbst 2012, es ist das letzte Sammelsurium der Fotos von unserer Mittelmeerkreuzfahrt.

Und das Thema, zu dem sie veröffentlicht werden, lautet:

ähnlich

Das kann bedeuten: zwei Bilder, die einander in irgendeiner Art ähneln. Ein Gedanke, der einem Bild ähnelt – oder umgekehrt. Ein Motiv, das an etwas anderes erinnert, etwas anderem ähnlich sieht, was auch immer euch dazu einfällt!

*

*

*

*

*

*

*

Es ist eigenartig, wie sich Gefühle zu Bildern ändern. Oder Gefühle gegenüber den Dingen, die man auf Bildern sieht. Als wir in diesem Urlaub waren, war fast alles noch anders als jetzt. Vor allem auf der emotionalen Schiene. In weniger als eineinhalb Jahren gibt es kaum noch Dinge in unserem Alltag, die so sind wie damals. Same same, but different. Zu diesem Zeitpunkt stand der gesamte Studienabschluss noch vor mir, es war die letzte Auszeit vor dem riesigen Eisberg, an dem mein Schiff, angeschlagen von zuviel wirren Gewässern und gefüllt mit zu wenig Treibstoff, fast zerschellt ist. Zum Glück haben wir es mit viel Kraft und Vertrauen überstanden und segeln wir nun gerade in etwas ruhigeren Gewässern: Wir hoffen, dass jegliche Fahrt, die aufgenommen wird, uns zu schönen Zielen bringt, mal wärmere, mal kältere, spannend, turbulent – aber vor allem immer eins: gemeinsam.