Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich mich bei diesem Buchstaben einer Fremdsprache bedienen muss. Aaaber, unlängst habe ich bei Elke eine rote Bildersammlung gesehen und entsetzt festgestellt, dass spezielle Farben bei Magic Letters gar rar gesät waren, dabei finde ich grade sowas immer superspannend. Daher nutze ich also dieses unsägliche Ypsilon und will von euch ganz viel Strahlendes in dieser sonst eher karggrauen Jahreszeit sehen!

Yellow

Gelb sind nicht nur Blumen, auch die weihnachtlichen Lichter strahlen in der warmen Farbe… 🙂

 


 

Und auch wenn das sonst natürlich hier nichts zu suchen hat, sondern zur Flüssigen Poesie gehört, muss ich zu dem Begriff dennoch ein Lied teilen:


Zum Schluss möchte ich nochmal auf das Projekt für 2016 aufmerksam machen – ich würde mich über eine Teilnahme an den magischen Mottos sehr freuen! Schaut doch auf der Projektseite vorbei und meldet euch an 🙂

IMG_4702

89 Comments on “Magic Letters: Y

  1. Pingback: Magic Letters: Yellow | Matt von P

  2. Oh, eine Farbe …. yellow! Ok. 🙂 Schadet wirklich nicht in diesem Dauergrau gerade, ein wenig Leuchten … ich mach mich mal auf die Suche. Bei der Xenophilie musste ich ja passen, ich hab oft über den Begriff nachgedacht, ich finde ihn eigentlich klasse, auch spannend, aber irgendwie fehlte mir dafür die Zeit und die Ruhe, durch die Gegend zu streifen. Ich behalte es mal im Hinterkopf, vielleicht kommt es ja irgendwann und dann reiche ich es nach 🙂 Dabei gingen mir Ideen durch den Sinn, aber alles funktioniert dann eben doch nicht.
    Danke dafür trotzdem, es ist immer anregend!!! Liebe Grüße!

    • ja, das hat sich aus mehreren Gründen angeboten – ein farbtupfer in der kalten jahreszeit tut dem auge gut und sooo viele alternativen gab es ja dann auch nicht 🙂 deine umsetzung hab ich ja schon bewudnert ^.^
      schade, dass dir zum x nix eingefallen ist, aber das macht ja auch nix. ein zwang und mühsal soll es ja nicht sein! falls du eines tages nochwas finden, die kommentarfunktion blieibt ja offen 🙂

      • Absolut gut. Dieses Grau macht einen ja fertig auf Dauer 😀
        Ja. Ich behalte es im Hinterkopf 😉 Du weißt ja, manchmal macht es noch später irgendwann mal ‚plopp‘!

  3. Wundervolle Bilder. Jedes einzelne sticht heraus… Ich freu mich auf „yellow“. Irgendwie kam mir das auch als einziges sinnvolle Thema in den Sinn. Ein wunderbarer, vorletzter Begriff!!

    • mir auch 😉 bin schon gespannt, was du findest! und ich kann kaum glauben, dass heute die vorletzte runde eröffnet wurde!

  4. Wunderbar diese Idee in Farbe liebe Christina.
    Deine Fotos stechen so schön ab, jedes einzelne.
    In dieser Jahreszeit und gerade jetzt, passt das soooo schön.
    Diesmal werde ich schneller sein.
    Ich war ganz perplex und hab mich gefreut als ich deine Idee sah..*lächel

    (Sorry, das ich das -X- nicht OnTime geschafft habe, ich werde aber versuchen nachzureichen)

    Ganz liebe Grüsse und hab eine feine restliche Adventszeit.
    Elke

    • liebe elke, danke dir für die anregung, ohne deinen tollen roten beitrag wäre ich womöglich vollends an diesem buchstaben verzweifelt 😉
      ich bin schon gespannt was du findest! und mach dir keinen stress wegen dem x!

  5. Ganz schön raffiniert, sich bei Y an dem englischen Wort für Gelb zu bedienen 😉 Die Bilder sind allesamt klasse, das Bild mit der Lichterkette stich für mich persönlich noch einmal besonders heraus, dieser toll inszenierte Fokus hat mich gefangen!
    Liebe Grüße,
    Jim

    • hahaha, raffiniert – oder verzweifelt 😉
      dankeschön. dabei ist das ein richtig altes foto, eines aus meiner ersten weihnachtszeit mit DSLR – aber ich mag es bis heute sehr!

  6. Spannendes Thema 🙂 interessant find ich vor allem, wie das Yellow in Kombination mit unterschiedlichen Farbtönen wirkt, z.B. bei blauen Kontrastpunkten strahlt es richtig raus, sind die Kontrastpunkte lila fügt es sich eher ein und harmoniert und bei rot verschmilzt es optisch fast. Wär mal spannend als Projekt zum Verständnis von Farbharmonien 😀

    Das erste Bild find ich vom Storytelling her klasse, man fragt sich „was macht sie da mit den Handtaschen“

    Das Blattbild ist natürlich auch klasse, vor allem durch den schönen Blaukontrast im Vordergrund

    Das Gegenlicht Waldbild ist einfach Hammer, da steht das Gelb fast komplett für sich selbst und strahlt

    Bei dem Löwenzanhbild sieht man sehr gut, was ich zum Thema Gelb und Lila gesagt hab, find ich, sehr harmonisch

    Das mit der Hausfront und dem Blumentopf find ich auch wieder vom gelb blau Kontrast her super (wo hast du das aufgenommen?)

    Und die Bokehaufnahme find ich natürlich spitze ^^ ich liebe Bokeh und die Kombi mit dem Schuh – schönes Storytelling

    Allgemein fand ich die Wahl der letzten drei Bilder super, weil die Rolle von Gelb als Licht nochmal extra herausgestellt wird.

    • dankeschön 🙂 die resonanz ist ja nicht sooo mega, das hab ich fast ein wenig befürchtet, aber der buchstabe ist nunmal eine ganz schön fiese vorgabe. mit meiner querbeetsammlung wollte ich halt auch genau das sagen, dass es soooviele unterschiedliche möglichkeiten gibt (auch wenn – wie ich erst im nachhinein festgestellt habe, haha! – bei mir vieles davon pflanzlicher herkunft ist).
      vielleicht hast du ja lust, was zum thema farbharmonien zu machen? das fände ich sehr spannend!

      danke für die lieben worte zu den einzelnen bildern!

      die hausfront ist aus bergen 🙂

      • Y is schon hart, ja ^^ finds aber gut gelöst 😉

        Das mit den Farbharmonien behalt ich im Hinterkopf, glaube da könnte ein ganzes Monatsprojekt draus werden 🙂 aber so oder so wärs sicher eine Idee

        • 🙂 das freut mich. ja es musste irgendwas etwas weiter hergeholtes her, das war vermutlich eh klar 🙂
          das hört sich spannend an. na dann warte ich mal, was genau dir dazu einfallen wird ^.^

    • ich muss schon sagen, ich bin auch jetzt schon glücklich mit dem thema, bei dem trüben wetter tun die farbtupfer richtig gut!

  7. Ohoh, ich habe X verpasst…das hole ich diese Woche nach 🙂 Ich habe mich schon die ganze Zeit gefragt, was du dir wohl für X und Y aussuchst 😀

    • ich finde, gelb ist sehr vielseitig und es gibt soviele töne und schattierungen… manche davon sind wunderschön, andere grell und irgendwie abschreckend. ich bin schon sehr gespannt, was es dazu alles zu sehen geben wird 🙂

  8. Pingback: Magic Letters | einfachtilda

  9. MOIN MOIN!

    Nun habe ich meinen Beitrag auch endlich fertig!
    Ha, ich habe oben ganz links sofort Paris erkannt. Nur da stehen solche Laternen. Stimmts?
    Mein Favorit ist das tolle Lichterspiel rechts unten. Einfach Klasse!

    Magische Grüße

    Anne

  10. Die gelben Blumen auf dem Friedhof gefallen mir in dieser Reihe am besten. 🙂 Das Foto hat irgendwie eine besondere Stimmung.

    Vielen lieben Dank!
    Genau diese Stimmung liebe ich hier im Winter auch so sehr. Besser kann ich es nicht ausdrücken. Letztes Jahr ging es so richtig mit dem Winter an den Weihnachtsfeiertagen los und das war soooo schön. An diesen Tagen herrscht ja wirklich mal Ruhe (außer dem Familientrubel, aber den mag ich ja sehr) und draußen hat es so schön geschneit. Und gar nicht mehr aufgehört. Das war eine ganz schöne, eigenartige Stimmung. Ich hoffe der Winter zeigt sich bei uns bald wieder so schön. Grad ist es hier ja viel zu mild…

    Hihi, wirklich? Das ist ja mal süß. Mein Papa schreibt eigentlich schon seit Jahren immer mal irgendwas auf, was er gerne hätte. Aber dann meistens so seltsame Bücher, die keiner mehr irgendwo her kriegt oder so. Das ist dann also auch ein wenig sinnlos. ^^
    Er hat zwar das Internet für so etwas entdeckt, kapiert aber oft nicht, dass man vielleicht auch schauen sollte, ob so ein Buch noch erhältlich ist…

    Und? Geht es dir mittlerweile besser?
    Bei mir ist es noch immer so ein auf und ab… na ja. Hilft nichts.

    Ich habe mal Fotos von Venedig bei Hochwasser gesehen und daher eben so eine kitschige Vorstellung. Ist wahrscheinlich gar nicht so lustig.

    • dankeschön 🙂 ich mag ja so farbkleckse oder details auf friedhöfen sehr gern, vor allem natürlich auf so wundervoll alten wie dem père lachaise.

      bei uns ist es jetzt wieder kalt und trüb. aber eher so jänner,februarwetter. ich mag das ja bei uns gar nicht, weil wir hier in wien immer soviel wind haben, was es so richtig ungemütlich kalt macht -.-

      haha na das ist natürlich kontraproduktiv. nein, mein papa hat tatsächlich kaufbare sachen aufgeschrieben.

      mir gehts noch nicht so wirklich viel besser. werd jetzt dann mal beim arzt anrufen, ob mein befund schon da ist. die verspannungen sind auch immer noch total extrem. bin grad echt ein bisschen am sand, weil ich damit grade gar nicht umgehen kann 😦

  11. Pingback: Magic Letters: U, V, W & X | Visuelle Augenblicke

  12. Pingback: Magic Letters Y | Minibares

  13. Pingback: Magic Letters #23: X wie Xenophilie & #24: Y wie Yellow - Schokokamel

  14. Pingback: Gerd Kluge » Blog Archiv » Magic Letters – Y wie Yellow

  15. Liebe Christina,
    deine yellow Aufnahmen sind wunderschön, da geht das Herz auf.
    Gerade in dieser Zeit ist das eine gute Sache.
    deine Bärbel

  16. Pingback: Magic Letters „Y“ | Reflexionblog

  17. Liebe Christina,
    Danke für die gute Idee mit dem Yello, das hat mir richtig Freude gemacht.
    Ich habe es grad so ähnlich wie Du realisiert und so richtig in die gelbe Fotokiste gegriffen!
    Angenehmen restlichen Mittwoch und liebe Grüße
    moni

  18. Das klingt mal nach einer schönen Aufgabe! Ich hatte mir schon Gedanken gemacht, was du denn jetzt wohl mit Y anstellst 😀 So viele tolle deutsche Wörter (Yeti?) gibt’s da ja auch nicht. Yellow klingt auf jeden Fall gut! Dann werde ich mal schauen, was im grauen Klagenfurt so an hübschen gelben Akzenten zu finden ist! 🙂

      • Nach einer ersten Woche „Motivrecherche“ bin ich auf sämtliche Kompositionen in Grau, Blau, Grün, Weiß gekommen 😀 Aber nichts gelbes hat bis jetzt meine Linse gefunden. Wirklich sehr lustig! Ein wenig hab ich ja noch Zeit 🙂
        Liebe Grüße aus dem eisigen Klagenfurt!

    • 🙂 super idee!
      und dankeschön, freut mich wenn sie gefallen! ich fand die farbkleckse irgendwie auch schön passend!

  19. Pingback: Magic Letters ~ Y | Gedankenkruemel

  20. Nun ist auch mein Yellow Online liebe Christina.
    Hoffe ich erschreck dich nicht, weil es so viel wurde 🙂
    Aber es hat Freude gemacht zu posten..
    und diese Farbe ist wirklich interessant..
    Liebe Grüsse♥
    Elke

  21. Definitiv eine Farbe, die man jetzt im Winter viel zu selten sieht! Daher sehr schöne Aufnahmen, besonders die Osterglocken….ich freue mich schon auf den Frühling!

    • du sagst es. und ich finde, dass die farbkleckse richtig gut tun.
      heuer gehts mir iregndwie auch so, der winter strengt mich jetzt schon an, obwohl ich die dunkle jahreszeit sonst an sich gern hab 😦

  22. Bei deinem Eingangsfoto musste ich mindestens drei Mal hinsehen – es hätten auf den ersten Blick auch die Fühler eines tollen Insekts sein können;-) Jedenfalls ein echter Hingucker, unglaublich schön!

    Irgendwie fällt mir zum Thema Yellow spontan eher Musik ein – z.B. „Yellow Mellow“ von Donovan – uralter, aber immer noch schöner Titel ( https://www.youtube.com/watch?v=Bs7xZKXwyR0 ), „Yellow Submarine“, „Tie a Yellow Ribbon“oder „Yellow Rose of Texas“, das wunderbar romantische „Yellow Bird“ von den Mills Brothers ( https://www.youtube.com/watch?v=bBbgZauYL1Q ) oder der „Itsy Bitsy Teeny Weeny Yellow Polka Dot Bikini“ ( https://www.youtube.com/watch?v=ICkWjdQuK7Q )…
    Draußen war es zwar in den letzten Wochen zwar wunderbar golden und gelb – aber mein blöder Fuß verhinderte Ausflüge mit oder ohne Kamera leider komplett.
    Aber vielleicht findet sich ja noch was bildliches zum Thema in der Asservatenkammer meines PCs 🙂

    • 🙂 das stimmt, so hab ich es noch nie gesehen!
      die lieder kenne ich sogar alle ^.^ und ja, die sind tatsächlich alle toll!
      wäre schön, wenn du irgendwo noch gelbes finden könntest – für deinen fuß wünsche ich dir übrigens nach wie vor gute besserung!

  23. So ich hab’s auch geschafft und das nicht erst am letzten Tag. Aber Yellow ist auch ein wirklich schönes Thema und deutlich einfacher als Xenophilie ist 😉 Obwohl ich doch mal sagen muss, dass es bei uns hier auch Sonnentage gibt und nicht nur graue Tage, wie es bei einigen zu sein scheint. Die Tage sind im Moment allerdings verdammt kurz 🙂
    http://fk-learning.de/blog/leuchtendes-y/
    (Naja und so ganz richtig Briefkasten-Gelb ist es auch nicht auf den Bildern 😉
    lg Lucy

    • juhu 🙂 es freut mich, wenns gefällt und ja, xenophilie war sicher nicht einfach, aber so ist das halt mit den x-en 😉 wir haben heuer eigentlich auch relativ viel glück, es ist zwar in der früh meistens neblig und deswegen schon länger dunkel als sonst, aber zumindest untertags kommt öfter mal die sonne raus, das war die letzten jahre – soweit ich mich erinnere – gar nicht so.
      und es hat ja niemand gesagt, dass es briefkastengelb sein muss 😉

  24. Pingback: Yellow Cabs in New York für Magic Letters "Y"

  25. Ich finde, das Yellow ein gute Wahl von dir gewesen ist. Vor allen Dingen macht es bei diesem Wetter sehr viel Spaß, die vielen leuchtend gelben Fotos zu sehen.
    LG
    Sabienes

  26. Pingback: Magic Letters: Y wie yellow - phP!cs

  27. Pingback: Magic Letters: Y wie Yellow | kuhnograph

  28. Pingback: Y wie Yellow - aKerlin Gebrauchsgrafik

  29. Deine Bilder durchklicken und dabei von Coldplay auch noch yellow hören… Also schöner gehts echt nimmer!!! Und dann noch verzückt jauchzen über das Bild vom alten Postkasten… Was für ein Genuss!!! Und so ein erfrischend melancholischer zugleich. Eine ganz große Kombi ist dir da gelungen. Und so unterschiedlich schöne Bilder! Herrlich 🙂
    Ich weiß noch nicht wie, ob und wenn ja über welche Plattform ich bei deinem neuen Projekt mitmachen werde, aber die Idee klingt schon mal seeeehr verlockend. Wenns wahr ist, schaffe ich noch heuer mein neues Website Projekt zu Ende zu bekommen und mit Jahresanfang zu starten. Da passt dann vielleicht auch das eine oder andere Motto hinein. 😉
    Danke nochmal für die tolle Vielfalt und speziell für den Postkasten! Ein Hoch aufs Gelb 😉

  30. Gar nicht mehr so einfach schöne gelbe Motive zu finden – du hast ja da wirklich jede Menge parat und mit Coldplay hast du auch voll meinen Geschmack getroffen 😉
    Meinen Beitrag findest du hier http://fotoshopped.de/magic-letters-y-wie-yellow/
    An dieser Stelle dir schon mal ein schönes Weihnachtsfest! Wir lesen uns beim Z wieder…

    Liebe Grüße
    Jörg

    • 🙂 das freut mich zu hören! ich weiß auch, dass das gelb eine herausforderung für alle war, die nicht ins archiv greifen wollen, aber ich finde, du hast das super gelöst!
      und ich hoffe, das Z ist einfacher 🙂

  31. Pingback: Schau genau – yellow/gelb | Dosenkunst – Graffiti im Rhein-Main-Gebiet

    • lieber jörg, es sei dir verziehen 😉
      danke für deine lieben worte, fürs mitmachen, für deine wünsche und auf bald, im nächsten jahr!

  32. Pingback: Magic Letters #25 – Yellow | La Belle Vue

  33. Pingback: Volle Lotte Magic Letters: A-Z - Reisezoom.com

  34. Pingback: Gelb berührt die Seele tiefer als Geld | liebeslieschen

  35. Pingback: Magic Letters #25 – Yellow – Flaneurin

  36. Pingback: Rosenruthie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: