Mohnblumentraum Und Gedanken zum Sitz der Seele

Die wunderbare Mitzi hat mich (mal wieder!) zu einem Text inspiriert. Oder einer Gedankenspielerei. Ob ein Text daraus wird, wird man erst sehen. Aber das ist ja immer so. Da ist ein Gedanke, der formt sich zu Worten und auf einmal, da kitzelt es im Kopf und in den Fingern und ich fange an zu tippen. Manchmal euphorisch in einem bis zum Ende. Manchmal nur einen Absatz, den ich Tage oder Wochen später kopfschüttelnd lösche und manchmal entwickelt sich irgendwas dazwischen. Wir werden ja sehen.

Die Mitzi (ja, so sagt man das bei uns in Wien), die ist ein Bauchmensch. Sie ist da sehr überzeugt davon. Wunderschön wie sie das beschreibt. Warum sich ihre Seele im Bauch am wohlsten fühlt, nicht im Kopf, nicht im Herzen, nicht in den Augen oder gar in den Armen oder Beinen. Ich kam fast dazu mich zu fragen, warum überhaupt jemand etwas anderes als ein Bauchmensch sein kann und dachte mir dann, klar, das stimmt für mich auch. Aber dann dachte ich, hm. Kopfmensch, zwar nicht als solche geboren, aber irgendwie dazu geworden. Und Herzmensch, ja, irgendwie auch, denn letztlich ist es ja doch das Herz, dem zu folgen ich mir als oberstes Ziel gemacht habe. 

Auch darauf hatte Mitzi eine Antwort: „Du bist vielleicht ein verkopfter Herzensmensch, der auf sein Bauchgefühl hört?“ Ich glaube, das gefällt mir. Ich lass das so.

(Und was die Bilder betrifft: ich dachte, ein bisschen frühlingshafte Farbtupfer schaden nicht in der aktuellen und farblosen Eiseskälte, brr!)

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Psychotante. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

30 Kommentare zu „Mohnblumentraum Und Gedanken zum Sitz der Seele

  1. Unglaublich schöne Aufnahmen mal wieder! Einfach wahnsinn, deine Blumenbilder. Ich kann es nicht oft genug sagen. 😀 Und: „verkopfter Herzensmensch, der auf sein Bauchgefühl hört“, gefällt mir. Trifft auch auf mich zu.

    Liebe Grüße!

  2. Oh..das freut mich :). Wunderschöne Blumen und diese Farbtupfer kann ich heute im Schneeregen sehr gebrauchen. Die dicken Flocken waren noch schön, aber jetzt ist es nur ungemütlich. Naja, so scheußlich dass es auch schon wieder gemütlich ist. Trotzdem Danke für die Blumen. Übrigens…auch wenn meine Seele im Bauch sitzt, bin ich wahrscheinlich auch ein verkopfter Herzensmensch mit Bauchgefühl. Diese Emotionen machen sich einfach überall breit ;). Liebe Grüße

    1. ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber seit deinem letzten kommentar hat sich an der schneeregenwetterlage hier noch nicht viel geändert… immer noch ungemütlich, dabei lechzt schon alles so nach frühling.
      und ich denke auch, dass diese beschreibung viele von uns schreiberlingen irgendwie verbindet 🙂

      1. Hier leider auch nicht. Also kein Frühling. Wir hatten die letzten Tage dauerhaft das sanfte rieseln von kleinen Schneeflocken. Im November hätte mir das gut gefallen, aber jetzt brauche ich den Frühling wirklich dringend. Angeblich soll es ab morgen wärmer werden 🙂

      2. wir hatten heuer eines dieser jahre, in denen es lange winter und plötzlich sommer wurde… nicht „mein“ jahr, dieses 2021, wie es momentan aussieht…

      3. Nein, es scheint wirklich kein leichtes Jahr für dich zu sein. Umso mehr hoffe ich, dass 2021 für dich noch einiges bereithält. Vielleicht keine großen Dinge obwohl ich sehr wünschen würde, aber auf jeden Fall viele, viele, viele Kleinigkeiten die dir schöne Momente und ein gutes Gefühl bescheren.

      4. ach weißt du, 2021 hält ironischerweise eigentlihc ganz ganz viel für mich bereit. der schatten, den andere schlagen, ist nur manchmal so groß, dass er mir jedes licht und die luft zum atmen nimmt und ich es nicht gut spüren kann. aber ich arbeite daran.

      5. Ich drücke dich und meine Daumen dafür. Schatten sind eine Herausforderung und es ist leider alles andere als leicht, aus ihnen herauszutreten.

  3. Wunderschöne Fotos 🤩
    „verkopfter Herzensmensch, der auf sein Bauchgefühl hört“ was für eine schöne Definition 😄
    Bei mir geht sich das manchmal durcheinander – dann muss ich mich erst sortieren.
    Liebe Grüße
    Sabine vom 🕷 🕸

    1. liebe sabine, ich freu mich sehr, dass dir die bilder gefallen! und ja, diese definition triffts irgendwie auf den kopf, gell. das mit dem durcheinandergehen kommt mir auch sehr bekannt vor. liegt wohl an den schwimmdenen grenzen zwischen kopf, herz und bauch 😉

  4. Super schöne Bilder – Da bekomme ich richtiges Frühlingsweh!
    Ich glaub ich bin ein Herzmensch der seinen Kopf nicht ausschalten kann. Aus dem Bauch heraus entscheide ich so gut wie nie, ich überüberdenke viel zu viel. Ein bisschen Bauchmensch schadet glaube ich nie…

    1. frühlingsweh, was für ein wahres wort! so gehts mir grade auch. der ewig anhaltende frostig kalte wind und immer wieder patschnasse flocken die einem um die ohren fliegen… ich will blüten und wärmende sonne!
      ja das vielzitierte bauchgefühl ist schon wichtig, aber ich denke, dass viele von uns immer wieder verlernen, drauf zu achten…

  5. Schöner Text! Ich glaube da nicht an einen Sitz, ich glaube an den Vierklang von Körper, Herz, Kopf und Seele und daran, dass sie alle ihren gebührenden Raum brauchen und gemeinsam ’schwingen‘ müssen, um uns zu guten Entscheidungen zu führen. Die Vier-Körper-Lehre erlaubt mir, in diesen vier Hauptbereichen meines Seins nachzuforschen, wo es wie steht. Funktioniert sogar ganz gut, muss ich sagen. 😉

    1. oh das ist ein schöner gedanke, das gefällt mir auch sehr gut! ich glaube da auhc nicht wirklich an einen räumlichen ort, für mich ist das eigentlich mehr metaphorische symbolik…

  6. Haha, was für eine perfekte Beschreibung für sehr viele, komplizierte Gefühle die da manchmal aufeinander treffen! Kenne ich von mir selbst her nämlich nur zu gut. 😉

    Ich mag vor allem den zweiten Block sehr gut. So ein paar Farbtupfer – da gebe ich dir absolut recht – kann man zur Zeit wirklich gut vertragen. Und da mag ich die Farben und die feinen Wassertropfen am liebsten. 🙂

    1. ❤ ja, farbtupfer.. ich hab eh gesehen, bei euch ging wieder alles im schnee unter… wir haben jetzt schon wieder wochenlang grau, kalt, wind… ich brauche ganz dringend ein bisschen frühlingsvibes um mal wieder richtig wach zu werden glaub ich

  7. Hallo Paleica,
    danke für den Farbtupfer, tut nach dem ganzen Schnee der letzten Tage wirklich gut. Anscheinend bin ich dann wohl auch in der Kategorie Herzmensch unterwegs. 😉
    Liebe Grüße
    Gerd

    1. herzmenschen sind super, herzlich willkommen in der runde 🙂 ja farbtupfer, langsam könnten sie wirklich vermehrt kommen, der frühling lässt dieses jahr ganz schön lange auf sich warten…

  8. „Verkopfter Herzmensch, der auf sein Bauchgefühl hört.“ Danke dafür. Es trifft für mich den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf und mitten ins Herz. Und dem Bauch, dem gefällt‘s auch! 🙂 Ich grüß dich lieb zurück, mit Herz, Kopf und irgendwie auch Papier

  9. Solche wunderbaren Bilder kann nur ein Herzensmensch finden und fotografieren, der seinen Kopf dazu benutzt, um die schönsten Perspektiven zu finden…🌷 🌷 🌷
    Liebe Frühlingsgrüße von Rosie

Schreibe eine Antwort zu Caro Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.