Gedanken Neuerscheinung Projekt

Gesetz der Serie: Elemente (alles was zählt) & 52 Songs & Rundherum

Dieses Mal bin ich denkbar spät dran mit meinen Bildern und das beim allerletzten Thema. Meinem Perfektionismus hätte es schwer widerstrebt, den letzten Beitrag ins neue Jahr mitzuschleppen ^.^

Eigentlich wollte ich noch Feuer-Bilder, aber irgendwie hab ich nirgendwo das passende Motiv gefunden (und das in der Weihnachtszeit! O_o) Ich habe dann beschlossen, zur WasserLuftErde-Umsetzung noch eine metaphorische hinzuzufügen.

*

Einmal wollte ich ein Thema so RICHTIG metaphorisch umsetzen (: Ich bin irgendwie doch nicht ganz sicher, ob meine Interpretation für andere so klar ist, deswegen werd ich es kurz erläutern: der EINE Ring steht natürlich für mich 😛 und dafür, dass es wichtig ist, auf sich selbst zu achten und was man möchte und braucht und was einem wichtig ist. Das zweite Bild, mit dem Herzring steht für die Zweisamkeit und die Partnerschaft und das letzte Foto, die vielen Ringe soll Freunde und Familie symbolisieren.

*

Außerdem gibt es da ja auch noch das 52 Songs, von dem ich auch kein 2011er-Thema ins 2012 mitnehmen will (; Beim 26. Thema (und damit genau in der Halbzeit!!!) geht es um „Mitsingen„.

Da ist es völlig unmöglich ein allgemeines Lied zu definieren, da ich immer leidenschaftlich und falsch mitsinge. Nein, immer ist übertrieben. Aber in bestimmten Situationen immer. Das ist einmal beim Weggehen, wenn alles sowieso so laut ist, dann hört man mich ja gar nicht (; Ebenso unter der Dusche. Ein Glück macht Wasser Lärm (; (ich singe aber nicht solo, sondern hab ne MiniiPod-Anlage dort stehen ^.^). Aber am allerliebsten singe ich im Auto. Da sogar manchmal zu zweit (; Und mein momentaner Top-mitsing-Song ist „Still“ von Jupiter Jones. Eine musikalische Spende von Melli.

*

Und natürlich sollt ihr nicht aufs Serienprojekt 2012 vergessen: rundherum heißt es diesmal! Alle Infos findet ihr hier!

51 comments on “Gesetz der Serie: Elemente (alles was zählt) & 52 Songs & Rundherum

  1. schöne ideen 🙂 ich wollte mich auch aufs feuer beschrenken, aber weiß halt auch noch nicht so recht *hmpf*
    geht das projekt nächstes jahr weiter?

    • dankeschön (: bin schon gespannt was dir einfällt!
      und wie gesagt, das projekt ist ein bisschen modifiziert und wird unter rundherum weitergehen!

  2. Liebe Paleica,

    manchmal ist das so. Da steht man einfach auf dem Schlauch. Aber Du hast es ja noch toll hinbekommen. Deine Idee gefällt mir sehr gut.

    Ich wünsche Dir alles Gute für das neue Jahr und freue mich auch schon auf das neue Projekt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    • liebe jutta, danke für deien netten worte! ich frue mich, dass dir die ideen gefallen und natürlich noch mehr, dass du auch im neuen jahr wieder dabei bist (:

  3. Tolle Fotos und eine sehr gute Musik-Auswahl. Sehr schön!

    LG Gerd

    • danke lieber gerd, ich freu mich, dass ich deinen geschmack getroffen habe!

      • Dir noch einen guten Rutsch und alles Gute für 2012. Ich hoffe Dein Musikgeschmack bleibt meiner Richtung dann auch treu. 😉

        LG Gerd

        • vielen dank! ich hoffe, du bist gut im neuen gelandet und ich denke, mein musikgeschmack wird sich im nächsten jahr nicht mehr stark wandeln (;

  4. paleica, ich habe vergeblich versucht, den Text auf dem erste Ring zu entziffern. Das letzte Schmuckfoto mit der Spiegelung ist ja sehr, sehr schön – aber die Naturaufnahmen gefallen mir nicht minder gut.
    Mach’s gut bis nächstes Jahr sagt
    Clara

    • liebe clara, wenn du nicht die dunkle sprache von mordor, geschrieben in elbenschrift beherrschst, dann kannst du es vermutlich nicht entziffern 😛
      es freut mich, dass dir die bilder gefallen! auch dir einen schönen ausklang des alten jahres!

      • Liebe paleica, zwei Dinge hindern mich daran, es zu lesen: Meine Augen und – wie du sagst – die Nichtbeherrschung der elbenschrift – aber ich werde damit leben können.

        • das hoffe ich (: aber im schlimmsten fall gibt es bestimmt irgendwo eine übersetzung davon. ich weiß nur, dass ‚ein ring‘ ashnazg heißt und das da irgendwo somit in elbenschrift drinsteht ^.^

  5. vor allem das zweite foto deiner winterserie finde ich klasse! das mag ich wirklich gerne. 😉
    und „still“ höre ich auch ganz gerne. wobei ich jetzt mal echt überrascht war, als ich gehört habe, dass es in dem song echt nicht um liebeskummer oder so geht, sondern der sänger es für seine verstorbene mutter geschrieben hat.

    psst. nein natürlich darf man das nicht. ^^ macht man in bayern einfach. sich nicht erwischen lassen. deswegen sind die geschichten am 24ten ja auch immer so abenteuerlich. fast erwischt werden und fliehen müssen usw. ich hülle mich in schweigen über weitere familienlegenden. 😉

    nein, die aktuellen fotos sind noch digital entstanden. ich hab noch nicht mal den ersten film mit meiner zenit-b voll. ich befürchte da wird viel schrott dabei sein. ist eben der nachteil am analogen fotografieren. erst nach 36 fotos und dem entwickeln weiß man was man alles falsch gemacht hat.
    aber dankeschön für dein lob! ich mag das erste dieses mal auch wirklich gerne und find es lustig, dass ich solche fotos im dezember machen konnte. ^^

    • dankeschön (: muss ich gleich mal nachsehen, welches ich als zweites genommen hab ^.^
      das ist immer wieder interessant, dass man oft gar nicht auseinanderkennen kann, ob es um tod oder um trennung geht. ich hab kürzlich ‚an einem morgen im april‘ von rosenstolz gesucht, das für mich das ultimative trennungslied war, weil ich es damals soviel gehört hab weil es genau das ausgedrückt hat, wie ich es erlebt hab und dann hab ich auch ein video gefunden, das den aidstoten gewidmet wurde und es hat eigentlich genauso dazu gepasst.

      achsooo verstehe. ja davon hab ich eh schon gehört (;

      wirklich? sie sehen so analog aus. sag mal, wir haben zwar schon viel über bildbearbeitung gesprochen, aber womit bearbeitest du eigentlich? bearbeitest du überhaupt? die farben finde ich nämlich grandios in den bildern.
      das stimmt, typisch dezembrig sind sie grade nicht (;

  6. „Meinem Perfektionismus hätte es schwer widerstrebt, den letzten Beitrag ins neue Jahr mitzuschleppen“
    Mensch, meiner tuts schon jetzt, aber es ist (aufgrund von Arbeit in letzter Sek- ähm…Wochenende) zu spät. 😛 Verzeih‘.

    Und: Deinen Ringe-Ring kenne ich bereits. 😀 Schöner Unschärfeeffekt. Bei einer so hübschen, spiegelnden Unterlage hätte ich bestimmt schon viel mehr makroartige Fotos gemacht. :O

    Die Nuss

    • kein problem – wenn du zeit hast, hast du zeit (: ich stör mich ja nicht dran wenns wer anderer tut, nur ich selber wills nicht (;
      ja, ich denke, den ring kennen alle ^.^ ich hab die spiegelnde unterlage erst seit nem monat, aber es werden garantiert noch einige makros drauf entstehen!

  7. Sehr gute Song-Auswahl. Da muss ich auch (so gut wie) immer mitsingen^^

    Und deine Wasser/Erde/Luft-Serie gefällt mir auch ausgesprochen gut. Wirklich sher schön umgesetzt.

    Ich glaube für mich wird es langsam Zeit Panik zu schieben. Ich müsste mich auch mal dringend an die Fotos machen.

    • (: schön, dass das lied zu gefallen scheint! und die serie natürlich auch!
      also panik sollen sie mal nicht auslösen. eher motivation. also hopp hopp (;

  8. Welch bezaubernde Naturfotos. Das Licht und die Hintergrundfarbe beim dritten Bild gefallen mir sehr.

    Die Spiegelungen sowie die Unschärfe bei allen Ring-Fotos sind sehr gelungen.

    LG Claudia

  9. Die Ringumsetzung gefällt mir fast besser als die Naturfotos, obwohl ich ja voll auf diese Makros von kleinen Ästen und Zweigen stehe.

    Ich schulde dir ja noch zwei Projektthemen, aber ich glaub ich schaffs nicht vor Neujahr 😦 Irgendwie kommen mir immer Ideen die sich so nicht umsetzen lassen, aber mit etwas „geringerem“ will ich mich dann auch nicht zufrieden geben D: Ich hol die Themen noch nach, mal schauen wohin mit der Weg führt… ^^

    Der Point.

    • mir gefällt letztendlich der ring auch fast besser als das ursprüngliche. tja, manchmal braucht gut ding eben weile (:
      na das macht ja nix. würd mich trotzdem freuen, wenn du sie noch nachholst! bin schon sehr gespannt, was dir dazu einfällt!

  10. Find deine Naturfotos ganz toll. Guten Rutsch

  11. Auch wenns spät ist, trotzdem schöne Fotos! Und auch das Lied gefällt mir. 😉

  12. ja nicht wahr? das habe ich mir dann auch gedacht! ich dachte wirklich immer, dass es bei „stil“ einfach „nur“ um eine verlorene liebe bzw. eine traurige trennung im sinne einer kaputten beziehung ging. ich hätte das ganze gar nicht mit dem tod in zusammenhang gebracht. ich kam mir glatt etwas oberflächlich vor, als ich dann davon gehört habe… wenn man es mit dem wissen anhört, ist es irgendwie logisch, um was es in dem song geht.
    den song von rosenstolz kenne ich allerdings gar nicht. den sollte ich mir mal bei gelegenheit anhören. wobei, gerade habe ich so gute laune, die sollte ich mir nicht vermiesen. 😉

    dankeschön! das ist wirklich ein großes kompliment, weil ich diesen analogen charme mag und irgendwie finde, dass das gut zu mir und somit meinen fotos passt. das ist irgendwie das erste mal, dass ich mir selbst so langsam auf die schliche komme, was mein stil sein könnte. ^^
    ich arbeite eigentlich nur mit photoshop. überhaupt kein lightroom oder andere programme. und ich mache auch nur sehr, sehr wenig am pc. was ich schon beim fotografieren oft mache (weil ich warme farben mag) ist, dass ich den weißabgleich eigentlich völlig falsch einstelle. aber ich finde es interessant, was man allein schon damit an den farben machen kann.
    die nachbearbeitung an sich nimmt aber nur wenige minuten in kauf. je nachdem mit wem ich fotografiere muss ich mal ein bisschen was an der haut machen, aber sonst arbeite ich zu 90% nur mit gradiationskurven und spiele da ein wenig rum, um dem ganzen etwas mehr analogen charme zu geben.

    • ach ich weiß nicht. ich bin da auch immer so zwiegespalten. auch bei einer trennung stirbt etwas und das leben ist nicht mehr so wie vorher. es kommt natürlich immer auf die umstände an, aber die trauer und die verzweiflung haben sich sehr ähnlich angefühlt als damals meine oma gestorben ist. es ist ein verlust von jemandem und die dinge sind niemals wieder wie sie einmal waren. es ist einfacher, weil man – theoretisch – mit dem menschen noch reden kann aber auch wieder furchtbar schlimm, weil es zum teil noch sinnloser erscheint. naja. vermutlich erlebt das jeder auch irgendwie anders…

      das stimmt. da sollte man dann wenn dann lieber sternraketen oder ich geh in flammen auf oder ich bin ich oder sowas hören aber betsimmt nicht irgendein lied von der ‚die suche geht weiter‘ cd.

      ich finde auch dass das irgendwie deinen ’stil‘ beschreibt. und das ist doch eigentlich das tollste kompliment, das man einem fotografen machen kann ^.^?!?

      verstehe. mit den gradationskurven kenn ich mich ja gar nicht aus, da müsste ich mich mal damit beschäftigen. genauso wie mit dem verdammten histogramm. aber ich hab ja jetzt ein buch für meine d90 wo alles recht hübsch erklärt ist, vielleicht les ich das ja auch mal (: und wenn alles geht wie geplant möchte ich im kommenden semester einen grafik-kurs für adobe machen.

  13. Tolle Umsetzung, wirklich mal etwas anderes!

    Wegen dem Projekt überlege ich noch, ich weiß noch gar nicht, wo ich nächstes Jahr mitmache.

    Ich wünsche Dir heute schon mal einen guten Start ins neue Jahr und ein gesundes, glückliches 2012!

    Liebe Grüße
    Katinka

  14. Liebe Paleica,
    ich möchte Dir hier meine allerbesten Wünsche für das neue Jahr übermitteln:
    Glück, Gesundheit und alles,was Du Dir selber wünschst …
    Sei herzlich gegrüßt von:
    Beate

  15. Also, ich finde deine Bildinterpretation in jeder Hinsicht sehr gelungen. Happy New Year! 🙂

  16. Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr. Mögen sich ein paar Wünsche erfüllen.

  17. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Tolle Bilder! Die Frost-Fotos sind eh immer so schön, und den Einen hab ich innerlich schon so mit dir verknüpft, dass ich mich immer freue, wenn er mal wieder zu sehen ist. 🙂 Übrigens fand ich die Ring-Reihe auch ohne Erläuterung gut interpretierbar – und die Idee ist klasse, mal was anderes!

    *lach* Ja, es gibt zu viele Lauras auf der Welt. Ich bin immer froh, wenn ich nicht laufend irgendwelche Namensverwandten um mich rum habe, das macht mich nämlich wahnsinnig, wenn ich meinen Namen höre und dann erstmal schauen muss, ob ich jetzt überhaupt gemeint bin… Hach, einzigartigere Namen braucht die Menschheit.

    Trotz widriger Umstände finde ich die Weihnachtsmarktbilder klasse… Aber bei deinen Makroaufnahmen gerate ich eh immer ins Schwärmen. Verschwommener Hintergrund kommt bei schönen Farben einfach unbeschreiblich gut!
    Und ‚verfälscht‘ ist irgendwie ein zu hartes Wort – ich würde ‚uminterpretiert‘ vorziehen. 😉

    Hab gerade gemerkt, dass ich deinen vorigen Kommentar gar nicht beantwortet hatte: Stellt sich glatt die Frage, wie schaut’s mit der Diplomarbeit aus? 🙂
    Und ja, wenn ich es endlich mal nach Wien schaffe, sage ich auch jeden Fall bescheid! 😀

    Na ja. Rutsch nachher gut! Ich wünsch dir schonmal ein gesundes und frohes neues Jahr 2012!

    • ach laura, damit darfst du dich doch sehr gern wiederholen ((((: ich finds toll dass du das so verstanden hast. aber ich wollte sichergehen, dass nicht alle völlig verwirrt sind und damit der serie dann gar keine beachtung schenken, das hätte ich schade gefunden.

      das glaub ich dir. aber es gibt auch viele christinas, man glaubt es kaum. in meiner schulzeit sind mir kaum welche untergekommen, aber in der fh gabs einige. deswegen freu ich mich auch so, dass paleica einzigartig ist und mein fotopseudonym auch. ein bisschen individualität muss man sich halt erhalten ^.^

      mir gehts da auch so. irgendwas mit geringer tiefenschärfe abgelichtet und ein paar bokehpunkte und ich bin schon happy, hihi!

      ach frag nicht. immer noch nicht weiter. anfang jänner muss dann aber angezaht werden. dringendst. ich möchte im jänner gern das 1. kapitel schreiben. und bis april mal den ersten entwurf fertig haben. hoffentlich.

      auch dir einen ganz wunderbaren rutsch und eine sanfte landung im neuen!!

  18. Tolle Fotos und eine sehr schöne Musik-Auswahl.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr…..

    LG
    Mone

  19. Wie immer auf dem letzten Drücker, mein Dezember-Beitrag:
    http://365augenblicke.wordpress.com/das-gesetz-der-serie/dezember/

    Liebe Palaica, ‚Gesetz der Serie‘ war nicht immer leicht, doch immer hat es Spaß gemacht, denn es forderte uns auf, kreativ zu sein. Und deshalb freue ich mich auf Dein neues Projekt ‚Rundherum‘ 🙂

    Ich wünsche Euch allen gesegnetes Rüberkommen ins Neue Jahr 🙂

    • liebe PeM, ich freu mich, dass du spaß hattest und deine umsetzungen waren auch immer sehr aufwändig! bin schon gespannt, was du mit rundherum anstellen wirst (;

  20. Pingback: Projektende Gesetz der Serie « Acice's Blog

  21. sicherlich der letzte Betrag 😉
    http://acice.wordpress.com/2012/01/01/projektende-gesetz-der-serie/

    allen ein gesundes, glückliches und zufriedenes 2012!

  22. DA singe ich auch immer mit! Das ist ein genialer Song. Du und ich – wir würden musikalisch ziemlich gut zusammenpassen – trotz des (kaum merklichen 😉 ) Altersunterschiedes!

    Die Bilder sind wie gewohnt erste Sahne!!

    • ja, das ist er (: das finde ich toll, dass du musikalisch auch ähnliche sachen magst (: freut mich, dass ich deinen geschmack treffe und natürlich mindestens genauso, dass du meine bilder magst!

  23. Pingback: Gesetz der Serie – Dezember « Rosenruthie

  24. … und Dein hopp, hopp hat gewirkt. Hier bitte sehr: http://rosenruthie.wordpress.com/2012/01/02/gesetz-der-serie-dezember/

    See you!

  25. wiedereinmal, typisch paleica.

    Ich hab das mit dem Ring verstanden :P, auch ohne Erklärung.

    Die Winterserie ist sooo toll.

  26. Wahnsinns Artikel.Habe einige tolle Gedankenanstoesse gekriegt. Freue mich schon auf weitere Beiträge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: