Pferdeshooting – Details

Dieses letzte stärkste aller Urlaubswochenenden hier bei uns in der Alpenrepublik hatte auch ich ein paar Tage frei und Zeit zum Durchatmen. Ich habe die Steiermark besucht und wieder einmal ein paar tolle Dinge gesehen und vielleicht auch ein paar sehenswerte Bilder mitgebracht. Die sind aber noch gut verwahrt auf der Speicherkarte der Kamera, darum werde ich mal wieder ein bisschen Pferdecontent dazwischenschieben und hoffen, dass es euch noch gefällt (:

*

*

*

Ansonsten bin ich gedanklich gerade viel damit beschäftigt, womit man seine wenige freie Zeit neben einem Fulltimejob verbringt, wie man es schafft, nicht ständig gehetzt zu sein und trotzdem Freundschaften zu pflegen und eine Beziehung dadurch nicht vernachlässigt. Ich hatte mir für die letzten Monate viel zuviel vorgenommen. Jetzt erstmal einen Gang runterschalten, darum ist es auch hier wieder etwas ruhiger.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

46 Kommentare zu „Pferdeshooting – Details

  1. Mich berührt das letzte Foto sehr. Was für liebe Augen! Bissel traurig schauen sie. Aber ich glaube, den Blick haben alle Pferde. Und auf die Wimpern könnte so manche Frau neidisch werden….

    1. danke (: die kommentare sind hier wieder sehr interessant und verteilen sich diesmal über die bilder, dieses, das auch du gewählt hast, dürfte trotzdem knapp die nase vorn haben.

  2. Liebe Paleica, ich finde jedes Bild für sich wundervoll und sehr ausdrucksstark!
    Es ist gut, dass Du einen Gang runter schaltest, denn wer sollte uns bremsen, wenn wir es nicht selber tun?
    Freundschaften pflegen, Zeit für den Partner, all das ist unendlich wichtig, aber vor allem die Zeit für Dich selber! Ich finde es kommt oft mehr auf die Qualität als auf die Quantität an.
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

    1. danke dir liebe bea, für das kompliment zum bild und die lieben worte zur privaten geschichte. ja, genau so ist es, wir können es nur selber tun und nicht von den anderen erwarten, weniger zu fordern, wenn es auch noch so schwer ist, nein zu sagen und damit jemanden zurückzuweisen.

  3. die Bildersprache ist unverkennbar – ob Du nun Pferde oder etwas anderes fotografierst. Die Frage ist ja immer, wie weit man sich vereinnahmen lässt – von Jobs, von Menschen, von Umständen. Dass es allein nicht geht, ist klar – aber bestimmte Dinge darf man sich nicht aus der Hand nehmen lassen. Runterschalten ist also gut, wenn die Drehzahl dabei nicht allzu sehr steigt. Lieben Gruß! fbtde

    1. nein, vor allem die drehzahl sollte sinken. alles miteinander, einfach schon im roten bereich gelaufen. langsam wird es wieder denke ich – der weg ist ganz gut. und der herbst tut gut.

  4. Das erste Foto ist mir zu hell und der grüne Streifen stört irgendwie auch. Davon abgesehen aber sehr schön.
    Besonders toll finde ich in dieser Serie das Zweite. Eine sehr ausgefallene Idee nur die Beine zu zeigen.

    1. schade dass es dir nicht gefällt, ich mag grade besonders diese helle weiche bearbeitung des bildes. aber ich freu mich, dass du trotzdem auch etwas gefunden hast aus der serie, das dir gefällt (:
      das war irgendwie eine spontane eingebung und dann fand ich, dass es irgendwie wirklich interessant aussieht mit den menschen- vs. pferdebeinen.

  5. Sehr tolle Bilder!
    Und gar nicht schlimm das es etwas ruhiger ist. Nehm dir die zeit die du brauchst. Sowas kann böse enden…

    Soo und Pferde ja kann sie ja nicht mehr Sehen, aber das liegt an anderen Dingen, wobei bei mir sicherlich auch noch Pferde Bilder kommen werden.

    Das was ich hier von dem Pferd sehe reicht mir. Und ist was anderes.
    Das mit den Beinen finde ich sehr interessant, lässt viel Platz zur Interpretation. Wie sieht das Pferd aus? Wer ist der Mensch daneben usw.
    Und mein absoluter Favoriten! Das letzte jaa es wirkt so toll. Soo zart und erwartungsvoll.
    Ich poste ja auch immer das beste mit zum Schluss *g*

    1. ja, ich habe schon gemerkt, dass ich am ende meiner energiereserven unterwegs war, daher musste ich mal ne pause einlegen. jetzt gehts wieder, aber mit dem tempo muss ich trotzdem unten bleiben, sonst macht echt nix mehr spaß.

      (: ich poste meist das erste zum schluss und bin fast überrascht, dass der favorit das bein-bild ist hier, damit hab ich gar nicht gerechnet.

    1. es freut mich, dass quasi hier 2 ‚gegenkommentare‘ gekommen sind, ich mag die farbe auch besonders – man sieht wieder, geschmäcker und ohrfeigen sind verschieden +g+

  6. Diese Bilder gefallen mir sehr, ganz besonders die zwei letzten monochromen, wie herrlich man die Wimpern und die Haare ums Samtmaul sehen kann! Das erinnert mich an den würzigen Geruch von Pferdeschweiß und an das Krachen, wenn ein Pferd einen saftig triefenden Apfel zerbeißt. Ich liebe dieses Malm-Geräusch und den Apfelgeruch. Sehr gefühlvolle Fotos sind das.

  7. Ach, dös passt schon, das „wie man es schafft, nicht ständig gehetzt zu sein „, gehz so: Musst einfach oan deutsches Auto ordern. Oder’n Panzer. Das entspannt. Oder mehr Balkan zulassen…aber von Fotografie hab i eh keine Ahnung net. Haben wir keinen Zossen komplett parat? I mog des Stückerlfoto nit so…bin halt a Sonderling.

  8. Das Erste gefällt mir am besten ♥
    Beim Zweiten find ich die Idee auch richtig gut, toll gesehen.
    Beim Dritten finde ich die angeschnittenen Härchen nicht so toll und beim Letzten sagt mir persönlich die Bearbeitung nciht so zu – trotzdem insgesamt sehr schicke Bilder, tolle Details.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.