Das erste Mal seit einer Ewigkeit hatte ich ein Thema im Kopf, das nicht von einer Bilderserie getriggert wurde. Ein Thema, das mich auch in früherer Zeit öfter fotografisch beschäftigt und begleitet hat und das sich daher mMn wunderbar eignet, es zum Motto des Aprils zu machen, weil es sowohl eine technische Auslegung gibt, als auch eine thematische und weil es ein wetterunabhängiges Thema ist 🙂

Kontraste

Kontraste gibt es in der Fotografie in der Bildgestaltung. Harte, scharfe Kontraste zwischen schwarz und weiß, zwischen Licht und Gegenlicht. Harte Kontraste gibt es in der Bildbedeutung. Zwischen Sommer und Winter, alt und neu und einer Million anderer Dinge.

Harte Kontraste entstehen sehr oft (wie auch in den monochromen Aufnahmen oben) durch Gegenlicht.

Klassische harte Kontraste entstehen durch den großen LichtUNTERSCHIED der verschiedenen Bildelemente.

Dasselbe Motiv kann kontrastarm und kontrastreich sein. Entweder in sich selbst – oder im Zusammenspiel mit anderen.

***

Und Einzelbilder können inhaltliche Kontraste in sich tragen.

 

Ich bin gespannt auf eure Ideen!

137 Replies to “Magische Mottos 2.0: April”

  1. Guten Morgen liebe Paleica,
    das Motto verspricht wieder spannend interessant, sehenswert und geheimnisvoll, vielleicht lustig oder auch traurig im April zu werden. Krame bereits durch die grauen Zellen, was das umfangreiche Archiv so bieten könnte.

    Zusätzlich: Gerade entdeckte ich, dass Du ebenfalls Schützin bist – freue als Mitschützin, jedoch ohne Aszendentkennung.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    1. es freut mich sehr, wenn das thema ankommt 🙂 ich bin auch schon schwer gespannt, wie es umgesetzt wird.
      liebe grüße von schütze zu schütze 🙂

      1. Guten Morgen liebe Paleica,
        bevor sich der April zur Seite neigt, um dem Mai Platz einzuräumen, spendiere ich noch kurz und knackig mein Kontrastprogramm zum Thema…

        …Dir wünsche ich ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

  2. Liebe Paleica, wunderbar, ich mag Themen, die man in verschiedene Richtungen entwickeln kann. Da freue ich mich drauf 🙂

    Und ein neues Theme hast du, muss ich nachher oben am Rechner mal genau schauen, bin jetzt am Tablet.

    Herzliche Grüße, Bee

    1. liebe bee, diese themen mag ich auch. sie sind einfacher für die, die wenig zeit haben und fordernder für die, die sich zeit nehmen wollen 🙂
      ja, nachdem wordpress.com jetzt alle premium themes für mein paket freigeschalten hat, habe ich ein wenig experimentiert und bin jetzt bei diesem magazinartigen theme gelandet. ich finde, es ist super, um auch mobil zu lesen und ich mag es wirklich gern.

  3. Ein Thema, das mich immer beschäftigt und jedesmal auf andere Weise. Toll, dass es technisch wie inhaltlich gefasst werden kann, so vielfältig, dass ich noch keine konkrete Idee habe, wie ich es in diesem Motto- Kontext umsetzen werde. Aber das muss ja auch nicht, der April wird es mir weisen.
    Sehr reizvoll und interessant finde ich jedenfalls deine Einstiegsbilder.
    Gruß
    Ule

    1. stimmt – du hast ja doch noch ein weilchen zeit, bis du einen weg zur umsetzung findest 🙂 es freut mich jedenfalls, dass es erstmal gut klingt 🙂

  4. Ein sehr vielschichtiges Thema, welches im „Fotografenalltag“, zumindest bei mir, allzuschnell in Vergessenheit gerät.
    Ich freue mich, es mal wieder gezielt hervorkramen zu können.
    LG
    Michael

    1. geht mir auch so – drum eines dieser dinge, die einfach mal absichtlich in den vordergrund gerückt werden dürfen. ich freu mich schon auf deine ideen!

  5. Ein wichtiges Thema in der Fotografie… und eine sehr spannende u. anschauliche Sammlung als „Anregeung“ von dir … Mal sehen was mir dazu einfällt … LG Steineflora

  6. Sehr cool! Und ich häng immer noch hinterher… Mir kommt einfach nix ordentliches in den Sinn!! Aber gut, alles zu seiner Zeit. Vielleicht kombiniere ich auch beide Themen 😉 Ich find das Gänseblümchen übrigens genial, diese Art des freistellens ist immer wieder beeindruckend und verbunden mit nem echten „WOW“-Effekt! Aber auch der Rest, klasse….!!

    1. macht ja nix – vielleicht schaffst du es ja, nachzureichen und wenn nicht, dann eben nicht. kein stress deswegen ^.^
      dankeschön! ich mag diese bilder auch gern. irgendwie denke ich zu selten dran, welche zu machen. #reminder

  7. Schöner Post!
    Ich finde es immer toll, wenn man unter einem bestimmten Thema fotografiert. Das fordert den Geist und fördert die Kreativität 🙂
    Liebe Grüße Sophie

  8. Liebe Palaica, nun bin ich aus meiner kleinen Pause zurück und freue mich direkt darauf, bei Deiner Aufgabe wieder dabei zu sein. Wie und was ich mache weiss ich noch nicht, werden wir aber demnächst zu sehen bekommen, da bin ich mir sicher! LG sendet Dir Marion

    1. hallo luana, danke für deinen besuch und deinen kommentar, herzlich willkommen hier im episodenfilm!
      es freut mich sehr, dass dir der post gefallen hat!

  9. Auch von mir heißen Dank für das tolle Motto, es hat viel Spaß gemacht, im Fotoarchiv nach Kontrasten zu graben (und ich habe erstaunlich viel zutage gefördert – anscheinend habe ich schon immer ein Faible für Gegensätzliches gehabt…)!

  10. Tolles Thema und toller Beitrag, von dem man viel lernen kann. Kontrastunterschiede können bei ein und dem selben Motiv einen riesigen Unterschied machen, etwas sehr aufregendes an der Fotografie.
    Liebe Grüße
    Lea

    1. das freut mich zu hören und ja, das denke ich auch. es ist ein thema das auf jeden fall sinnvoll ist, auch mal bewusst zu betrachten aus fototechnischer sicht. und wenn man darauf keine lust hat, dann gibt es auch noch den inhalt 🙂

  11. Mir gefallen Deine Bilder sehr; natürlich die mit den Gräsern… Aber auch das Motto selbst ist der Hit. Ich hätte nie gedacht, wie viele Kontraste einem da so einfallen können.

    1. ah, hier 🙂 das freut mich ausgesprochen sehr. und das nächste thema kratzt schon mit den hufen und will gar nicht mehr so lange warten – aber es muss 😉

    1. oh wirklich? na das ist ja ein lustiger zufall. wie schön, dass es gleich doppelt passt 🙂 ich übe übrigens auch noch. das macht doch das leben aus 😉

  12. Hallo Paleica,
    tolle Thema auch diese Themenwahl gefällt mir und die Gedanken kreisen schon. Es macht mir Freude auf dieses Thema wieder fotografisch umzusetzen.
    Wobei es hier auch etwas im Archiv gibt bestimmt 🙂
    Liebe Grüsse
    Andreas

  13. Huhu Paleica,
    ein wahrlich spannendes Thema hast du für den April gewählt. Vorallem so vielseitig. Erst habe ich mir gedacht, OK da hast du ja einiges auf Festplatte… Bisher habe ich da aber noch nicht drauf zurück gegriffen… ;o) Gestern morgen vielen mir meine Motive vor die Linse.
    So einfach, einfach kann es manchmal sein, wenn man sich vorher so viele Gedanken über das Thema macht..
    Mit deinen schönen Bildern hast du wirklich meinen Nerv getroffen und zeigst das das Thema so vieles zu bieten hat.
    Jetzt muss ich wieder so lange warten, auf das nächste Motto… *grins
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße zu dir schicke,
    Britta

    1. das freut mich sehr zu hören, liebe britta. ich bin auch ganz begeistert, wieviele gedanken in die umsetzung des themas fließen, das freut mich wirklich sehr!
      ja das thema scharrt schon mit den hufen, aber leider müssen sich alle noch ein wenig gedulden 😉
      auch eine schöne woche für dich meine liebe britta!

  14. Guten Morgen Paleica,
    Deine Gräser gefallen mir so gut und wenn ich so Deine Fotobearbeitung sehe, weiß ich, das ich noch ein wenig üben muss, aber so oft arbeite ich nicht damit – aber es hat mir viel Spaß gemacht für die Kontraste das auszuprobieren (obwohl das eine Foto von mir echt in den Augen schmerzt). Daher vertiefe ich mich doch wohl ein wenig mehr darin.
    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest und sende liebe Grüße
    Kirsi

    1. jetzt bin ich aber neugierig was du da gefunden hast 🙂 und in der bildbearbeitung macht übung definitiv den meister, ich werkle ja doch schon eine weile damit 🙂

  15. Ich bin im Moment etwas träge beim Bloggen, kommentieren und schauen. Tolles Stichwort, besonders die Berge habens mir angetan. Die harten Kontraste vom absaufen bis zur Überbelichtung bringen eine große Spannung in das Bild und machen es sehr plastisch.
    Ich habe lustigerweise schon was passendes in Arbeit, hoffe dass das bis Monatsende fertig wird: Das erste mal probiere ich einen Infrarot-fähigen Schwarzweißfilm in meiner alten Nikon FM aus. Drück mir die Daumen, dass ich die Ergebnisse hier noch vor Monatsende zeigen kann…

    LG
    Jakob

    1. lieber jakob, es gibt solche und solche phasen, man sollte sich da nicht zuviel druck und stress machen. es freut mich dennoch, dass dir das thema gefällt und wenn du gern etwas dazu beitragen möchtest ist das umso besser 🙂 der plan hört sich jedenfalls spannend an!

  16. Pingback: abends.
      1. Werd ich mir das Vergnügen entgehen lassen? Danke für die Mühe, die du dir nicht nur mit den interessanten Mottos, sondern auch mit der anschließenden Wertschätzung der Beiträge machst.
        Gruß
        Ule

        1. erfreulicherweise lässt du es dir nicht entgehen 😉
          und das gehört doch auch dazu. ich liebe das projekt und ich finde das wunderbar, was die teilnehmer daraus machen!

    1. ich freue mich auch, dass du wieder dabei bist! und die pings müssen manuell freigeschalten werden, darum verzögert sich das gelegentlich! er ist aber gut bei mir gelandet 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: