Magische Mottos 2.0: April

Das erste Mal seit einer Ewigkeit hatte ich ein Thema im Kopf, das nicht von einer Bilderserie getriggert wurde. Ein Thema, das mich auch in früherer Zeit öfter fotografisch beschäftigt und begleitet hat und das sich daher mMn wunderbar eignet, es zum Motto des Aprils zu machen, weil es sowohl eine technische Auslegung gibt, als auch eine thematische und weil es ein wetterunabhängiges Thema ist 🙂

Kontraste

Kontraste gibt es in der Fotografie in der Bildgestaltung. Harte, scharfe Kontraste zwischen schwarz und weiß, zwischen Licht und Gegenlicht. Harte Kontraste gibt es in der Bildbedeutung. Zwischen Sommer und Winter, alt und neu und einer Million anderer Dinge.

Harte Kontraste entstehen sehr oft (wie auch in den monochromen Aufnahmen oben) durch Gegenlicht.

Klassische harte Kontraste entstehen durch den großen LichtUNTERSCHIED der verschiedenen Bildelemente.

Dasselbe Motiv kann kontrastarm und kontrastreich sein. Entweder in sich selbst – oder im Zusammenspiel mit anderen.

***

Und Einzelbilder können inhaltliche Kontraste in sich tragen.

 

Ich bin gespannt auf eure Ideen!