Wir?

[Eine kurze Unterbrechung der „unheimlich“-Serie aufgrund aktueller Gedankenblitze und Chibilys Neugier]

Jahrelang waren wir eines der Paare, die nie, niemals, von außen in Frage gestellt wurden. Wir waren das Vorzeigepaar, das Idealbeispiel, das, was die anderen gesucht haben und gerne gehabt hätten. Wir. Du und ich. Gemeinsam – unzertrennlich.
Nie, auch nur eine Sekunde, stand es zur Debatte, dass dieses ‚wir‘ zerbrechliche drei Buchstaben sind, keine Selbstverständlichkeit. Wir mussten nicht am anderen zweifeln, keine Unsicherheiten, kein Fremdgehen – nicht einmal Fremddenken.
Nun sieht es so aus als wären wir die, die uns in Frage stellen müssen.

Schatten 1

Doch wann ist es passiert, wann war der Moment, als wir unsere Hände losließen? Wie konnte es geschehen, dass wir begonnen haben, so sehr unserem Studienklischee zu entsprechen, dass wir die Kommunikation miteinander verlernt haben? Dass wir nicht mehr die Schnittstellen zwischen den unvermittelbaren Abteilungen waren, sondern selbst begonnen haben Dolmetscher zu brauchen? Wir, die immer allen zu erklären versuchten, dass diese Stereotypen nicht existieren?

Schatten 2

Mit der wachsenden Gewissheit, dass das, was uns verbindet, langsam im Nebel der Vergangenheit verschwindet und dem Gefühl, der Angst, dass wir im Trubel der Gegenwart den Weg zueinander nicht mehr finden können, spüre ich wieder, dass ich dich immer noch liebe.
Ich denke an dich. Dein Bild verschwimmt vor meinen Augen und rinnt mit der heißen, brennenden Träne meine Wange hinab.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Psychotante. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

25 Kommentare zu „Wir?

  1. ..danke für deine rückmeldung =)

    oh…der text ist so gut geschrieben aber die thematik so traurig. bezieht es sich auf dich? Ich vermute….ich hoffe für euch dass ihr wieder zueinander findet. wirklich. und ich wünsche dir viel kraft diese zeit durchzuhalten.

    die bilder…sind wieder einmalig.

  2. woa, sehr bewegender Text…
    wenn das auf dich/euch bezogen ist , hoffe ich es wird wieder? 🙂

    mhm, wie soll es weitergehen.
    Erstmal noch 3 Jahre Schule; Oberstufe bis zum Abi. und dann.. es wird sich zeigen.
    Deshalb finde ich es auch nicht ganz logisch, dass diese Prüfungen auch am Gymnasium durchgeführt werden, wo ca 5 Leute pro Jahrgang wirklich abgehen.
    Naja.. es ist so.. und dann hab ich wenigstens schonmal etwas, das als Abschluss durchgeht.
    Danke fürs Daumendrücken 🙂 am 28. kommen die Ergebnisse ^^

    Liebe Grüße

  3. mhm.. Ich hoffe, dass es sich auf eine Art und Weise ändert, mit der du glücklich sein kannst.

    Danke für die Glückwünsche.. ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse.
    Joa, ein „bisschen“ Zeit hab ich noch.. jetzt werden erst einmal die Fächer gewählt… ich finds faszinierend, dass einige jetzt schon ganz genau wissen, was sie machen wollen und danach ihre Fächer zusammenstellen…
    und ich ahnungsloses Wesen weiß noch garnichts und wähle nach lust und laune 😀
    Naja xD
    alles Liebe! 🙂

  4. sehr gut gewählte bilder zum text. gratulation.

    ich setz mal vorraus, es geht um dich persönlich. klingt nach unterschiedlichen studierorten, prüfungsstress, auseinanderleben durch differenzierte interessen…
    ich weiß, klingt alles nicht so herrlich. 😦

    persönlich sag ich einfach: aussprechen ohne wenn und aber, ohne zuschieben irgendwelcher schulden, klar und frei sagen, was man denkt. wenn am ende noch luft ist, gibt es eine chance, doch wenn man feststellt, das blatt fällt zu boden… so schwer es auch fallen mag, dann sollte man alle nötigen konsequenzen ziehen… wie sehr herz und kopf auch leiden mögen…

    ein gegenargument wäre natürlich, „man kann leichter reden als andere handeln“, doch ich kenn solch eine situation ebenso. wenn man eine zeitlang auf dem sauren apfelstück herum gekaut hat, wird man merken, es war die richtige entscheidung, denn das stück apfel dahinter ist doch süsser 😉

  5. OOHHHH, wunderschön geschrieben!!!! *schnief*!!
    Ich hoffe, es ist alles in Ordnung!? Beim Bloggen sitzt man inzwischen derartig zwisschen Geschichten und Realität, dass ich es nicht unterscheiden kann??
    LG
    angie

  6. Wünsche Dir, dass sich alles noch zum Guten wendet! Dass ihr eine Lösung für euch beide findet, wie es weitergehen kann, wie ihr wieder zueinander finden könnt!!!
    Schicke Dir ein großes Paket voller Kraft und Mut!

    Die Photos sind wundervoll geworden, besonders das erste! Schön!

    Alles Gute für euch!!!

  7. Ich hoffe, dass das wieder wird mit euch beiden!!!

    Wegen deiner Frage:
    Am 18.06. erfahren wir die Prüfungsergebnisse. Bin ja schon gespannt…

    Liebe Grüße

    P.S. Vielen Dank für das fleißige Kommentieren 😉 Ich sollte mich auch mal etwas besser in dein Weblog einbringen…

  8. schön geschrieben, wenn auch… bedrückend. und beeindruckende bilder, vor allem das erste. ich hoffe, es wendet sich wieder zum besseren für euch!

    tut mir leid, ich häng zur zeit mit dem beantworten ein bisschen nach. =/ fühl mich zur zeit leicht zerstreut und kraftlos und bin froh, wenn ich die letzten beiden klausuren nächste woche hinter mir habe (die zu allem überfluss auch noch die sind, vor denen ich immer panik habe… mathe, weil ich meine eins halten will und bio, weil ich die klausuren unberechenbar finde. und eins von beidem werd ich im abi haben. ich schwanke immer noch, welches ich wählen soll…).

    tehe, dieses „wenn ICH das geschafft habe, schaffst du das auch!“ kommt wirklich bei jedem, mit dem ich mich über die prüfung unterhalte… zwei freundinnen von mir sind sich totsicher, dass sie überhaupt nicht fahren können und haben die prüfung dann auf anhieb geschafft, weil sie wohl sehr gnädige prüfer hatten… und eine andere meint von sich, sie könne gut fahren, und ist prompt durchgefallen. ich bin in jeder lebenslage einer von denen, die gleich im voraus sagen „kann ich nicht“ (da spielt auch noch der schreckliche glaube hinein, was schlechtes heraufzubeschwören, wenn ich das gegenteil behaupte, ganz zu schweigen von zu hohen erwartungen… ich bin einfach lieber positiv überrascht, als dass ich mich vor mir selbst blamiere. ;D)… ich hoffe, mein prüfer ist dann auch gnädig mit mir. *lach* laut meinem fahrlehrer muss er mir wohl nur noch das rechts vor links erweng einbläuen. das klingt einerseits schon mal besser als erwartet, andererseits fühl ich mich der prüfung jetzt ja noch näher… x.X

    na ja, soweit ich weiß, leben wir in keiner sonderlich zeckenreichen zone, wobei einige bekannte hier wohl schon bekanntschaft mit den viechern gemacht haben… hach, ich hasse es, da hat selbst man schon angst, sich einfach mal in den garten zu legen.

    oh ja, dass die wii mit nem kumpel zusammen wirklich laune macht, das kann ich mir vorstellen! andererseits fänd ich das alleine etwas merkwürdig… kommt mir eher vor wie ne gruppenaktivität, deswegen würd ich mir auch keine anschaffen. ^^

    na ja. eine schöne woche noch! =)
    liebe grüße
    laura

  9. Hachja.. ich muss ja auch zugeben, dass Schule ab und an gute Seiten hat – aber nur ab und an! 😀 Was die Wahl angeht: diese Woche laufen die Beratungsgespräche der Stufenleiter, danach wird der Wahlzettel dann auch abgegeben.
    Engere Wahl.. ja mhmhm. Ich denke ich habs mittlerweile zusammen (und ich hoffe die Beratungslehrer labern mir da nicht mehr rein!^^): Deutsch (schriftlich), Musik (mündlich), Englisch (s), Latein (s), Geschichte (m), Pädagogik (s), Mathematik (s), Physik (s), Biologie (m), kath. Religion (m), Sport (körperlich? xD) … und ich denke Informatik wird mein zwölftes Fach (mündlich ^^).
    Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, was ich als elftes Fach nehme (bei dem kann es, wie beim 12. Fach sein, dass man es nicht bekommt). Aber kA ^^

    Ich wünsche dir einen schnellen, aber im Nachhinein positiven, Wechsel.. 🙂
    …und vorallem die Kraft dafür.

    Ja.. bis dann würd ich sagen 😉

  10. dann viel glück für die „letzte chance“. wer weiß, vielleicht bringt es ja was. wichtig dabei ist nur, keine gegenseitigen schuldzuschiebungen.
    drück dir die daumen.

  11. hab mir grade auf deiner net.seite die bilder von florenz angesehen… herrlich! da will ich auch mal hin. 🙂

  12. wunderschön 🙂

    Finde es toll, wenn man so offen über seine Gefühle und das, was man denkt, spricht. Hat man leider viel zu selten!

  13. dann hoffe ich für dich, dass sich dieser zustand bald ändert…=( nur nicht aufgeben!

    ja, ich mag auch die sprachlichen fächer viel lieber. =) hab ja auch deutsch und englisch ohne viel zu überlegen als lks gewählt. mathe und bio sind die fächer, von denen halt eins im abi landet… ich bin auch nach wie vor dagegen, dass man unbedingt ne naturwissenschaft dabei haben muss. das liegt mir nicht, vor den klausuren hab ich auch immer angst. und mit dem stoff in mathe bin ich mir gerade auch sehr unsicher. ._. mal schaun. hauptsache, ich habs erstmal hinter mir. =) sind deine prüfungen denn gut gelaufen?

    jaa, die nervosität ist sicher das schlimmste dran. ich fahre auch besser, nachdem ich mich jetzt endlich vollständig an den lehrer gewöhnt habe. (ich glaube, ich hab angst vor menschen…*lach* habs nicht so mit fremden.) vielleicht schaffe ichs, den prüfer zu ignorieren… ich fürchte mich hauptsächlich vor so ungeplanten situationen. was ich vorher nicht üben kann, wo ich dann nicht weiß, wie ich mich verhalten muss. bah. schrecklich.

    na ja, allein bin ich bei konsolen ja mehr so der egoshooter-zocker. aber nicht der klischeehafte aggressive jugendliche, der am liebsten ne phosphorgranate auf seine mitschüler werfen würde *lach* ne, ne. in meinen augen darf man solche spiele gar nicht zu ernst nehmen, sind ja nicht dazu da, um serienkiller aufzuziehen, sollen ja nur spaß machen. und mit nem freund im splitscreen modus kann man da schon ganz lustigen unsinn veranstalten.
    dennoch… vllt. find ich ja mal nen wii-besitzer, der mir das mal zeigt. =)

    liebe grüße! =D
    laura

  14. hhm, text und bilder gut getroffen. hätte da ein paar Fragen, aber die passen nicht in ein öffentliches Forum, genauso wieso ich deine „Veröffentlichung“ nicht so nachvollziehen kann.

  15. @ Daniel: weil mich fast niemand, der das hier liest, persönlich kennt. Somit geht es nur um die Worte und die Bilder, nicht mehr um den/die Menschen dahinter

  16. ok, gut. Das klärt zwar noch nicht ganz meine Frage, aber zum Glück verfügen wir ja über handy, skype, studivz, mail und icq nummern 🙂

  17. Ein wahnsinnig schöner, aber auch trauriger Text. Und wie wahr! Diese Gefühle kenne / kannte ich gut, könnte sie aber nie so gut in Worte fassen wie du es hier getan hast. Wunderschön!

  18. …*sprachlosigkeit*…
    wow.. du drückst dich wundervoll aus, ich kann dir gut nachfühlen, den zur zeit geht mir ähnliches durch den kopf, würde die wörter aber nicht so gut treffen.
    beängstigend und traurig.
    und trotzdem hat man das gefühl, es nicht aufhalten zu können.
    ich hoffe, ihr findet bald wieder zueinander.

    glg sabrina

  19. hey. irgendwie beunruhigt mich dieser eintrag. ich hoffe dir/euch gehts gut, denn zwiespalt und ungewissheit ist eine qual. insofern wünsche ich dir, dass das nur eine kurze phase ist, und dass das gedanken-leiden ein baldiges ende hat +ganzfestdrück+

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.