Die Natur als Künstler

Das Bild ist vor fast einem Jahr bei uns im Garten entstanden. Ich mag diese kleinen Schnecken mit ihren hübsch verzierten Häuschen. Immer wenn sie vor unsere Eingangstüre krabbeln setze ich sie in die Wiese oder fahr Schlangenlinien um sie mit dem Auto nicht zu Matsch zu fahren.

Und ich muss sagen, ich finde das praktisch. Immer und überall sein Haus dabei. Keine Schlafproblematik, keine ‚Wie-komm-ich-heim‘-Frage, keine Umzugsprobleme. Man muss halt Zeit haben, als Schnecke. Aber die hat man ja dann sowieso.

Nagel im Stegholz

Und schön sind sie obendrein. Unauffällig hübsch. Aber manchmal sind es genau diese unaufdringlichen Kleinigkeiten, die wahre Schönheit bergen. Man muss nur eben bereit sein, diese zu erkennen.