Projekt ABC: L

Und schon wieder ist eine Woche rum. Die K-Woche, auf die ich mich so gefreut hab. Mittlerweile sind wir bei ‚L‚ gelandet. Da gab’s wieder viele Möglichkeiten. Zum Einen ist mir gleich mal wieder das da eingefallen. Aber leider, in meiner Euphorie hab ich das schon längst online gestellt. Und dann noch das, hätte auch gut gepasst. Aber mein Credo ist ja im Großen und Ganzen: keine Bilder doppelt posten (auch wenn ich mich nicht immer ganz brav daran halte).

Dann gibt’s noch das Thema ‚Liebe‘. Aber das liegt mir grade nicht so sehr. Leben, Lektüre, Labsal, Lüge, Lob, Luft, Laub, Lupe.

Zu einem der erwähnten Artikel liegt seit geraumer Zeit noch ein weiterer Schnappschuss in den Entwürfen, den werde ich jetzt hier reinpacken…

blog_parislouvremakro

***

Lachen/Laecheln…

Hierzu gibt es vor Allem Zitate, die mir gefallen…

Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß, wie Wolken schmecken

Irgendwie surreal und doch nachdenklich-schön.

Lächeln ist die eleganteste Art, seinem Gegner die Zähne zu zeigen.

Nicht ganz so nett. Aber zumindest wahr.

Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es schön war.

Ein wirklich hübscher Leitsatz, den ich wohl niemals umzusetzen schaffen werde.

Und dann noch ein paar Bilder. Zum Thema Lächeln und Lachen. Ausnahmsweise mal wieder von mir vor der Kamera anstatt dahinter.

Man sieht es an den Augen.

blog_laecheln

*

blog_laecheln0

*

blog_lachen

***

Aus irgendeinem mir selbst unerfindlichen Grund fotografiere ich ausgesprochen gerne Laternen. Und diese tümpelt schon seit 2 Jahren in meinem Fotoalbum herum und hat noch keinen Veröffentlichungsbeitrag gefunden. Nun ist es soweit (=

blog_laterne

***

Und hier nun das letzte L. Das mir aber irgendwie das wichtigste ist WEIL ich anhand dieses unglaublichen Spielzeugs kurz über einen Vertreter der für mich faszinierendsten Zeit der Philosophie fachsimpeln kann (=

*

Manche behaupten ja sogar, Platon sei der ‚Vater des Lego‘ aufgrund seiner Theorie des Mythos vom Kugelmenschen. Aber eigentlich ist es Demokrit, der das Lego erfunden hat.

blog_lego

Er war nämlich Begründer und Vertreter der Atomtheorie. Das heißt, er dachte, dass sämtliche Gegenstände auf der Welt aus winzigen, unteilbaren Teilen bestehen (Atomen), die – anders zusammengesetzt – immer etwas Anderes ergeben. Die Grundphilosophie von Lego. Und so falsch lag er gar nicht (=

***

Edit: ich glaube, das ist der Artikel, an dem ich am längsten gearbeitet habe um alle die Fotos zusammenzusuchen. Also hoffe ich, dass das auch gewürdigt wird =P