Rundherum Spanien oder Magic Letters: P

Scroll down to content

Über „P“ hab ich – im Gegensatz zu den letzten Themen – wieder lange gegrübelt. Auch, wenn ich gern mal wieder einen „komplexeren“ Begriff gehabt hätte (auch für Facebook-raten 😉 ), habe ich mich dann doch dafür entschieden. Wikipedia sagt, dass sich der Begriff für „P“ aus den griechischen Wörtern für „alles“, „ganz“ und „sehen“ ableitet.

Panorama

Es ist mir aber natürlich klar, dass nicht jeder von euch eine Panorama-Funktion in seinem Fotoapparat beherbergt. Das bedeutet aber nicht, dass alle Betroffenen am aktuellen Thema nicht teilnehmen können. Sucht euch einfach einen Ort aus, der euch sehenswert genug erscheint, ihn als Panorama zeigen zu wollen. Und dann macht vier Fotos: startet mit einem und dreht euch jeweils um 90 Grad für das nächste 🙂 Oder wählt einen Standpunkt, von dem aus euer Motiv „überblickt“ werden kann.

Meine Panoramen sind – welche Überraschung 😀 – aus Spanien (und eins aus Ungarn) mit nachhause gebracht! (Klick macht groß)

Càdiz

* Malaga

* Malaga – Alcazaba

* Valencia

*

Budapest – Heldenplatz

117 Replies to “Rundherum Spanien oder Magic Letters: P”

  1. Ach wie schön. Die spanischen Städte mit ihren Plätzen eignen sich aber auch gut für solche Panoramaaufnahmen. Zum technischen vielleicht noch ein Hinweis: Weitwinkel auf die Kamera drauf, etwas weiter weg gehen und dann oben und unten abschneiden. Oder wie es die Jugend heute macht: Panoramafunkiton am Smartphone auswählen 😉
    Bin übrigens schon gespannt auf deine Tanger-Bilder, habe irgendwo in einem Kommentar gelesen, das du dort auch warst? Mit Fähre für einen Tag? Ein Abenteuer?

    1. absolut! aber städte sind da im allgemeinen dankbare „opfer“ für diese technik 🙂
      ich habe die panoramen auch mit dem smartphone gemacht!
      und tanger – ja, da war ich. es gibt nur ein bild und ich habe den kontinent nach einer halben stunde bodenkontakt dankbar wieder verlassen.

        1. vielleicht, eines tages 😉 mal sehen ob ich lust dazu hab. es ist immer ein bisschen heikel, bei so etwas über negative erfahrungen zu sprechen, finde ich. aber wenn ich den richtigen ton für die geschichte finde, dann wird sicher etwas dazu online kommen.

          1. Wir wollten selbst letztes Jahr nach Südspanien, hat dann nicht geklappt weil es für eine kurzfristige Reise doch viel Orga ist (kleine Flughäfen, mehrere Hotels buchen, Mietwagen usw.). Aber der Ausflug nach Tanger stand ganz oben auf meiner Liste was ich dort machen wollte. Wobei ich schonmal in Kenia und Tansania war (als Backpacker) und dort nicht nur gute Erfahrungen gemacht habe.

            1. ja, das kann ich mir vorstellen. wären wir nicht mit dem schiff unterwegs gewesen, hätten wir das so auch nicht umsetzen können, so schnell und einfach. aber es hat sich wirklich gelohnt.
              ich schätze mal, wenn man allgemein eher ein bisschen abenteuerlicher und in sehr fremden kulturkreisen auf dem weg ist, dann hat man sicherlich ein anderes gefühl dazu. wir wurden halt im vorfeld sehr gewarnt, dass man, wenn man als tourist erkennbar ist (und das ist man grade als frau dort mal schnell und wir blattpapierweißen vögel sowieso), sehr aufpassen muss, weil es oft probleme mit überfällen gibt, einerseits keine reisedokumente mitnehmen, andererseits aber achtung, weil kopien oft nicht anerkannt werden und man probleme mit der polizei bekommen kann. das war schonmal nicht der beste start. zudem ich einfach keine lust hatte, bei 35 grad und drückender schwüle allzu lang in langen hosen rumzurennen, aber als frau soll man ja handgelenke und knöchel bedecken. dann kam man keine 100m weit, ohne dass marokkaner auf einen zugelaufen kamen und einem gefälschte waren oder taxifahrten andrehen wollten. ich bin da klassischer distanzierter wiener – ich möchte mich umschauen, herumspazieren und eindrücke auf mich wirken lassen aber nicht permanent menschen abwehren, die sich nur abwimmeln lassen, wenn man sehr bestimmt bis unfreundlich wird. da fühle ich mich bedrängt und unwohl.

              1. Vielen Dank für die Antwort. Kann ich gut verstehen, auch als Mann. Es gibt Ort, da fühlt man sich einfach wohler. Ich wollte vor einigen Jahren mal nach Marrakesch, da haben mir dann Marokkaner abgeraten, wäre zu gefährlich. Und ähnlich Erfahrungen wie du habe ich in Indien gemacht, aber in buddhistisch geprägten Ländern wie Thailand NIE.

              2. wirklich?? ich hab eigentlich gedacht, dass es in marrakesch irgendwie besser ist, weil internationaler. hmm. ja, ich habe für mich festgestellt: marokko (und nordafrika im allgemeinen) ist einfach nichts für mich. auch wenn es mir leid tut, weil mich das rote meer in ägypten sehr reizen würde, als super-newbie im bereich schnorcheln. trotzdem will ich in kein land reisen, in dem ich mich einfach nicht wohlfühle und da sich meine erfahrungen von tunesien in marokko bestätigt/wiederholt haben, muss ich das wohl zur kenntnis nehmen. es gibt offenbar frauen (und natürlich männer), die sich da anders drauf einlassen können oder das vielleicht auch anders empfinden, aber zu denen gehöre ich leider nicht.
                ich habe mich ehrlich bei dem verhalten total an die geschichten, die ich aus indien kannte, erinnert gefühlt, nur dass es dort sicher noch x-mal extremer ist.
                ich glaube, dass ich mich da in buddhistisch geprägten ländern auch wohler fühlen würde.

  2. … dann frag mich das nächste Mal vorher. Anscheinend wusste ich nämlich schon vor Dir, dass das Thema „Panorama“ heißen wird. 🙂 Mir gefallen Deine Panoramen, die Du hier vorstellst, sehr gut! Insbesondere die ersten vier Aufnahmen. Mit der Aufnahme von Budapest stehe ich allerdings etwas auf „Kriegsfuß“. Das liegt daran, dass die entstandene Biegung nicht dem natürlichen Sichtfeld entspricht. Aus diesem Grund habe ich bisher kaum Panoramen angefertigt. Aber das wird sich ändern! 🙂

    1. haha 😛 na dann würde ich sagen, flüster mir mal, was das wort für „q“ sein wird. ich habe nämlich noch keine brauchbare idee ^.^
      es freut mich, dass dir die oberen gefallen. ja, die biegungen. aber ich finde es schön, mit diesem mittel einfach „mehr“ mitnehmen zu können von dem gefühl das man hatte, als man dort stand.

  3. Ein tolles Thema! Dieses Mal schaffe ich es hoffentlich eher, mich der Fotografie zu widmen 🙂 Deine Panorama Ideen find ich echt gut!
    Lg Hauke

    onyx-studios.com/blog

  4. Sehr schöne Aufnahmen liebe Christina.
    Mal sehen ob ich es hinbekomme. Spannendes Thema.
    Ich hab Panorama schon ab und an versucht,
    aber immer wieder gelöscht weil ich sie nicht gut hinbekommen habe 🙂
    Spanien eignet sich ja ganz besonders dafür.

    Liebe Grüsse
    Elke

    1. danke liebe elke, es freut mich, wenn sie gefallen! panoramen eignen sich halt nur an bestimmten orten, ich finde, an größeren plätzen in städten passt es am besten, oder natürlich naturpanoramen.

    1. absolut 🙂 ich hab sie auch irgendwie lang total ignoriert, ein einziges mal irgendwo auf einem aussichtsturm auf der pdorfer heide verwendet und dann vor einiger zeit wieder drübergestolpert. aber man hat ja nicht zeit für alles. letztens hab ich mir wieder gedacht – warum hab ich da und dort nicht ein video gemacht?

  5. Ach Du je Du machst tatsächlich ernst!! Ich hab mich noch nie ans Thema Panoroma rangetraut. Keine Ahnung wie man das macht. ABER: genau deshalb liebe ich Dein Projekt. Denn nur deshalb werde ich mich letztendlich auch da heran trauen 😉

  6. Das Thema gefällt mir sehr! Ich denke es ist an der Zeit, meine analog Panorama-Kamera herauszuholen. Oder doch digital?

    Ich lasse mich überraschen, welches Bild mir am Ende besser gefällt!

    Deine Bilder sind übrigens allesamt sehr schön. Ich finde es toll, wie ein Panorama den ganzen Ort einfängt – das ist im Urlaub natürlich besonders toll.Mir gefällt das erste Panorama-Bild am Besten – der wunderschöne Boden und die tollen Häuser uns es sieht einfach nach Urlaub aus!

    1. schwierige frage 🙂 aufs ergebnis bin ich jedenfalls schon gespannt!
      danke für die lieben worte, mir geht es da genauso. man kann die erinnerung so einfach noch etwas besser wieder auffrischen.
      Càdiz ist auch mein lieblingspanorama!

  7. Panoramen können echt toll sein. Vor allem, wenn sie so sind wie deine! Aber „Klick“ macht das Ganze irgendwie nicht groß. Zumindest bei mir wurde nur der Dateiname angezeigt. Der allerdings tatsächlich sehr groß! 🙂

    1. oh dankeschön ❤ das ist komisch. muss ich mal testen. bei mir hat es nämilch eigentlich funktioniert -.- liegt es vielleicht am browser? oder der server hatte grad ein problem. bei mir gehts nämlich!

  8. Klasse!! Deine Panoramen gefallen mir sehr gut!! 😉 Und das ist ein Superthema.
    Ich hab bisher immer nur mit meinem Iphone Panoramen fotografiert, noch nie mit der Kamera. Sollte ich überhaupt mal (wieder) machen. Ich mag es, wenn sich die Perspektive so verzerrt!! Sieht großartig aus und schenkt einem einen neuen Blickwinkel auf die Szenerie!! 😉

    1. dankeschön, das freut mich zu hören! ich mag das thema auch – was ich bisher zu sehen bekommen hab war echt toll!
      ich hab die auch alle mit dem apfel gemacht. ich finde, das ist eine super funktion.

      1. Ich habs heute auf einem Berg auch ausprobiert. Geht auch mit der Kamera, muss man bloß ein wenig üben, sie gleichmäßig zu schwenken, sonst hat man so ‚Sprünge‘ im Bild 😉

  9. total tolle Aufnahmen. Und Cádiz… wie toll… da bekomme ich gleich Heimweh 😉
    Ne, ich war tatsächlich noch nie in Valencia. Generell kenn ich noch ziemlich wenig Ecken aus Spanien, nur Andalusien den Teil von Cádiz bis Sevilla und Granada und dann eben Madrid – gibt also noch viel zu entdecken 😉
    ja, sich selbst Geschenke machen, ist eh immer am Besten 🙂
    Liebe Grüße
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    1. danke liebe lea, es freut mich, wenn sie dir gefallen! ja, càdiz ist auch ganz wunderbar. ich kann mir seeehr gut vorstellen, dass du dich da sehr wohlgefühlt hast! in sevilla war ich mal als kind, kann mich aber an nix erinnern. und nach granada möchte ich auch zu gerne mal.

  10. Ich liebe solche Panoramaufnahmen! Früher habe ich die auch immer gemacht mit der ganz normalen Digicam 😀 Eines meiner coolsten Objekte war der Eiffelturm in Paris – von unten nach oben und schön weit in die Wolken!
    Gefällt mir sehr – und Espana ist ja echt schön! 🙂

    1. oh jaaa, ich auch! ich hab das früher nie gemacht, ich kenn das erst, seit es die funktion am iphone gibt.
      das klingt ja auch nach einer tollen idee 🙂
      und ja, spanien ist traumhaft!

  11. Die sind ja wie gemalt – traumhaft schön … Ich werde üben – aber derzeit leider kein Kapazitäten – daher gibt es von mir nur „Quasi-Panomaren“ Eine gute Zeit in Spanien + LG Steineflora

    1. ach das macht ja nix. aber wenn du mal dazu kommst, es ist eine wundervolle spielerei!
      leider bin ich schon laaang aus spanien wieder zurück 😦 aber es war herrlich!

  12. Panorama ist ein schönes Thema und deine Fotos gefallen mir ausgesprochen gut, zumal ich bisher nur wald- und Wiesenpanoramen gemacht habe. Meine Kamera hat zwar diese Funktion, aber ein kleines Programm auf dem PC setzt mir die Einzelbilder zusammen.

    Tschüssi Brigitte

    1. liebe brigitte, es freut mich sehr, dass sie dir gefallen!
      wow, das ist ja dann schon ganz schön fortgeschrittene panorama-fotografie 🙂 das iphone macht das freundlicherweise alles selber 😉

  13. Man kann die Wärme der Hauswände fast körperlich spüren – du hast die Stimmung und die Plätze einfach toll eingefangen!!! Und nachdem ich deine Panoramas gesehen habe, hab ich mich im Nachhinein geärgert, die „Panorama-Funktion“ immer nur bei Landschaften eingesetzt zu haben…

    Aber ich hab sie ja noch nicht sooo lange – und jetzt hab ich bei dir gesehen, was man alles damit machen kann! Danke fürs zeigen.

    Jedenfalls hab ich jetzt auch mal in meinen „Archiven“ gekramt – und erstaunlicherweise doch einiges gefunden!

    1. dankeschön 🙂 und ein schöner farbfilter von afterlight hat mir dann geholfen, noch eine gewisse stimmung zu transportieren 🙂 hach, ich liebe einfach die möglichkeiten, die die kleinen mobilen kameras heute bieten – auch wenn sie die große nicht ersetzen können.
      ich hab auch schon oft versäumt, die funktion zu nutzen. in spanien ist es mir dann wieder eingefallen. wer weiß, vielleicht bleibt sie jetzt präsenter? ich hoffe es 🙂

  14. Hallo Paleica,
    Panorama ist ein schönesThema. Ich mache zwar selten welche, aber doch immer mal wieder. Cádiz habe ich natürlich sofort erkannt 😉 Auch bei mir sind zwei Bilder aus Andalusien dabei: http://mainzauber.de/elke/magic-letters-p/
    Diesmal bin ich etwas flotter mit meinem Beitrag als bei den beiden letzten Malen, die ich – *schäm* – auch noch zusammengefasst habe.
    Herzliche Grüße
    Elke
    _________________
    mainzauber.de/elke

  15. Liebe Paleica,
    ich weiß, meine beiden Städtebilder sind nicht wirkliche Panoramafotos.
    Aber…..ich verfüge weder über die Kamerafunktion noch über das Programm und deshalb habe ich es gewagt, trotzdem mit meinen beengten, eingegrenzten „Alles-ganz-sehen“Fotos bei dem Projekt mitzumachen.

    Deine Bilder sind wunderbare, echte Panoramen und ganz besonders interessante noch dazu. An den Heldenplatz in Budapest kann ich mich noch gut erinnern. Um alles zu sehen, sind wir mit dem Sightseeingbus einmal rund gefahren, also gewissermaßen Panorama life! 😉

    Angenehmen Freitag und liebe Grüße
    moni

    1. liebe moni, das macht nix, ich finde sie trotzdem schön 🙂
      wir waren auch mit einem sightseeingbus unterwegs. ich hab das noch nie gemacht, aber da wir nur einen ganzen tag hatten, war das superangenehm.

  16. Panorama habe ich echt gerne 🙂
    Meistens ärgert es mich aber selber, dass manche Gebäude schief aussehen bzw die Bilder nicht perfekt aneinandergereiht werden aber deine sehen super aus!

    1. oh ja, ich auch. leider hab ich es erst so spät entdeckt, es gibt einige orte, die sich super dafür geeignet hätten.
      ich hab es ja noch nie mit der kamera ausprobiert, aber der apfel macht das – finde ich – ziemlich gut.

    1. liebe sabiene, das macht ja nix. es gibt ja ohnehin die möglichkeit, den buchstaben zu interpretieren wie man möchte. und dein bild deckt sowieso beide themen ab 🙂

  17. Als Nachzügler will ich mich mit meinem Panorama noch dem Projekt anschliessen und ein weiteres Stück zum Aktuellen Thema aufschliessen.
    Das Problem der Ferien ist, dass man immer mit irgendwas in Verzug gerät und die Aufarbeitung verursacht Stress 🙂
    LG Jan

    1. lieber jan, das kenne ich und das ist sehr schade, freizeit und hobby sollte ja eigentlich nie in stress ausarten. trotzdem schön, dass du – noch dazu mit einem mir so liebgewordenen motiv – teilgenommen hast!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: