Crumpler Light delight photo foldable backpack

Als ich im Oktober über unseren neuen Allround-Fotorucksack berichtet habe, habe ich ja schon angekündigt, dass es zu Weihnachten vermutlich noch einen kleinen Neuzugang in der Familie geben wird – und so kam es auch. Denn für mich als Rückensensibelchen ist Gewicht einfach ein großes Thema und wenn ich – was doch öfter vorkommt – mal alleine unterwegs bin und die Kamera dabei habe, ist mir jedes Gramm recht, das ich mir an Gewicht erspare. Für diese Ausflüge erschien mir der Crumpler Light delight photo foldable backpack (ein etwas komplizierter Name ^.^) als die optimale Variante.

Dieser Artikel basiert ausschließlich auf meiner Erfahrung. Ich habe kein Geld dafür erhalten. Nur so am Rande.

img_2216Das coole an diesem Rucksack ist, dass man ihn entweder als Rucksack oder Bauchtasche tragen kann (obwohl ich sagen muss, dass die Bauchtasche recht riesig ist und bei mir vermutlich eher die Rucksack-Variante zum Einsatz kommen wird). Allerdings macht ihn dieses 2-in-1-System zu einem extrem leichten Ding, weil der Oberteil ja klein zu verstauen sein muss.

Wichtig war mir folgendes: Platz brauchen eine DSLR und ein Wechselobjektiv. Der Rucksack sollte einen Bauchgurt haben, Platz für etwas zu Trinken, eine Weste und getrennte Fächer für Schlüssel und Handy. Das alles lässt sich wunderbar verstauen. Stativhalterung gibt es keine, was mich nicht stört, denn wenn ich alleine unterwegs bin ist das Stativ ohnehin nicht dabei.

Zu Silvester konnte ich den neuen zum ersten Mal testen und im Fazit bin ich sehr zufrieden. Ich war besorgt, dass die Träger unbequem sein könnten, weil sie natürlich dünn und wenig gepolstert sind. Da der Rucksack aber klein und daher nicht ganz so schwer beladbar ist, stört es nicht und für die halbe Stunde, die ich ihn getragen hab, war alles super bequem und hat perfekt gepasst. Vorne hat er ein extra Fach, in das perfekt Smartphones oder anderes kleines Zubehör passen und im Bauchgurt ist nochmal ein kleines Fach, das man für den Schlüssel verwenden kann.

Alles in allem erfüllt er für mich den Zweck optimal, ein Begleiter für kleine und spontane Ausflüge zu sein. Ich mag außerdem das oben/unten-System zum Selbertragen sehr gern. Für größere Touren mit mehr Equipment wäre er nicht geeignet, dafür ist er aber auch nicht da. Die Bauchtasche ist für mich zu groß, in der Funktion werde ich ihn tendenziell eher nicht nutzen.

Auf der Amazon-Seite könnt ihr euch auch noch ein Video ansehen.