Pmdd #25

Stellt euch vor – nach all den Jahren habe ich es nun endlich einmal geschafft, am Picture my Day-Day mitzumachen, juhu! Mittlerweile ging er bereits in die 25. Auflage, diesmal veranstaltet von der lieben Barbara von magnolienherz.de und war direkt auf meinen Geburtstag datiert. Eine wundervolle Gelegenheit, endlich mal dran zu denken, auch mal ganz banale Erinnerungsfotos ohne ästhetischen Anspruch zu machen 😉

Der 5. Dezember 2017 startete bei mir bereits nach 00:00. Am 4. Dezember gönnten wir uns nämlich etwas, das wir seit knapp 2 Jahren irgendwie aus den Augen verloren hatten: einen Kinobesuch. Danach gab es noch zwei Getränke im ausgelagerten Wohnzimmer und so war das Datum schon gesprungen, als wir wieder zuhause waren. Die perfekte Gelegenheit also, das Geschenk einer Freundin auszupacken, das ich bereits am Wochenende eingeheimst habe.

Ein paar Stunden später war es auch schon Zeit, in den Tag zu starten und ein weiteres Päckchen mit einer meiner heißgeliebten, selbst gezeichneten Karten wartete auf mich.


Der zweite Programmpunkt des Tages: ein opulenter Brunch im Café Blaustern. Dank Wind und Regen gut eingepackt.


Aufgrund des Wetters fiel der ursprüngliche Plan, unseren Christkindlmarkt-Stadtwanderweg wieder nachzugehen und danach vielleicht ein paar Runden auf dem Eislaufplatz zu drehen, sprichwörtlich ins Wasser. Es musste eine Alternative her und es wurde: das Museum der Illusionen!


Dank des zentralen Standortes des Musums hatte ich zum Abschluss und zur blauen Stunde doch noch die Möglichkeit, das Wiener Weihnachtsleuchten mitzunehmen.


Last but not least war es auch schon Zeit, nachhause zu eilen, denn es galt noch einiges vorzubereiten, bevor die Geburtstagsgäste auftauchen sollten. Wie immer ist mir das weit mehr schlecht als recht gelungen und die ersten beiden durften mir dabei zusehen, wie ich hektisch in der Küche zwischen Herd, Kühlschrank und Gewürzregal hin- und her wuselte und versuchte, die Verpflegung für den Abend auf die Beine zu stellen. Zum Schluss hat aber alles dann doch geklappt, ohne etwas in Brand zu stecken und es wurde bis kurz vor Mitternacht geplaudert, gefuttert und getrunken.

Ich freue mich sehr, dass ich es dieses Mal mit dem #pmdd25 geschafft habe, denn so habe ich eine wunderbare Dokumentation dieses tollen Tages. Auch wenn ich heuer noch so gar nicht in Dezemberstimmung bin und auch das Geburtstagsgefühl nicht so recht aufkommen wollte, habe ich diesen Tag fernab von Alltag und den entsprechenden Gedanken dazu sehr genossen.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

28 Kommentare zu „Pmdd #25

  1. Ich bin ja bekennender Fan von dieser Aktion! Und das, obwohl ich noch nie mitgemacht hab 😉 Aber die Idee an sich find ich sehr spannend. Hab das bei unserer „Frau Heldin“ auch immer schon begeistert verfolgt 😉 Und wie perfekt, dass die Aktion genau auf Deinen Ehrentag datiert wurde. Schöne Impressionen!!

    1. geht mir auch so – aber dieses mal hab ich es ENDLICH geschafft 🙂 ich mag die idee auch gern. es ist halt auch nochwas aus alten bloggertagen 😉 dafür, dass es genau der 5. war MUSSTE ich dieses mal einfach dran denken!

  2. Ich mache das jeden Monat, immer am 12.! Kennst du das Projekt „12 von 12“? Ich habe großen Spaß daran, eben weil man auch den Tag nicht aussuchen kann und einfach dokumentiert, egal wie langweilig oder aufregend dr Tag ist. Morgen ist es wieder soweit.

    Gratuliert habe ich dir schon andernorts, daher hier nur noch der Ausdruck von Begeisterung darüber, wie ausgefüllt und schön dein Geburtstag war! Das ist ganz nach meinem Geschmack! 🙂

    1. ja, das kenne ich. habe da auch schon überlegt mitzumachen, aber irgendwie konnte ich mich noch nicht dazu aufraffen, weil es mir hier irgendwie nicht ganz perfekt rein passt und auf instagram auch nicht ^.^
      ich fand meinen geburtstag auch toll. ich finde es einfach schön, den tag zu etwas besonderem zu machen und sich selbst bewusst zu machen, dass das leben schön ist.

  3. Ich mag deine *AndersBilder* !
    Herzlichen Glückwunsch nachträglich von mir, zu deinem Geburtstag!
    Wie ich sehe hattest du jede Menge spass und einen sehr schönen Tag! SO soll es sein!

    Duuuuhuuuuu?! Ich bin sehr traurig das die MM’s nicht weiter gehen! :o(

    Liebste Adventsgrüsse von meinem Zuhause zu deinem Zuhause sende!

    Britta

    1. dankeschön, sowohl für die lieben worte zum geburtstag als auch zu den bildern 🙂
      es tut mir auch echt leid und ich habe das auch schon von einigen seiten gehört und das ehrt mich natürlich sehr. aber ich schaffe es einfach nicht mehr. ich merke, dass mein kreativitätszentrum was das „themen ausdenken“ betrifft einfach ein wenig ausgelaugt ist.
      liebe adventgrüße auch an dich zurück!

  4. Was für eine tolle Dokumentation eines sehr schönen Tages. Man sieht euch die Freude richtig an. Nicht nur dass die Bilder dies schön transportieren, ich finde sie auch fotografisch super umgesetzt.
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir! 🙂

    1. dankeschön, das freut mich sehr! ich dachte, ich zeige sie auf diese art, dass es ein bisschen einheitlich ist und nicht ganz so chaotisch wie sie einfach unbearbeitet aneinander zu reihen ^.^ es war echt ein toller tag und danke für die glückwünsche!

  5. Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag! Museum der Illusionen, kannte ich gar nicht… mußte es natürlich gleich googlen 😉 . Wie man sieht hast du ja ganz schön viel unternommen an deinem Tag, cool. Danke das du uns bildlich mitgenommen hast!
    Alles liebe Peter

    1. dankeschön 🙂
      ja, das stimmt, da war einiges los! aber es ist sich alles gut ausgegangen, hihi. das museum der illusionen ist noch relativ neu, aber es ist echt eine feine sache. danke, dass du mich begleitet hast 🙂

  6. *hihi* Hat ja gut gepasst. ♥ Es sieht auf jeden Fall nach einem ganz wundervollen Tag aus. 😀 Das Museum der Illusionen ist ja toll! *_* Ich finde es immer wieder faszinierend wie pompös Wien in der Adventszeit dekoriert ist. Das ist gleichzeitig fantastisch und – wenn man es nicht gewohnt ist – irgendwie auch ein bisschen reizüberflutend. xD
    Am besten gefällt mir ja das Bild mit den schon halb aufgegessenen Kuchen. 😉 Das macht irgendwie hungrig. Ich freue mich jedenfalls, dass du wieder dabei warst und auch noch so einen tollen Geburtstag hattest. 😀

    Ganz liebe Grüße
    Barbara ♥

    1. das war es! es macht einfach spaß, an diesem einen tag etwas besonderes zu machen, für das man sich sonst nie zeit nimmt.
      oh das stimmt. da zeigt sich wien einfach mal in seiner ganzen pracht und betont die blütezeiten der stadt, die ja nun doch schon ein weilchen in der vergangenheit liegen…
      ich mag es gern. obwohl ich zustimme, dass es gewöhnungsbedürftig ist. grade die luster oder die bunten roten kugeln, die es eine straße weiter gibt, fand ich anfangs fürchterlich. mittlerweile gefällt es mir aber doch und die touristen sind offenbar auch magisch davon angezogen.
      der kuchen war übrigens lecker. es hat vorteile eine gelernte koch-/kellnerin zur freundin zu haben 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s