Bayern im Dezember: Augsburg Walk

Wie manche von euch vielleicht da oder dort mitbekommen haben, fällt mein alljährlicher Jubeltag in den Dezember. 2016 gab es einen großen Runden und nach einigen Überlegungen, wie der verbracht werden sollte, landete ich kurzerhand recht spontan in Augsburg, zu Besuch bei meiner liebsten Lieblingsheldin. Neben Spaziergängen durch die Stadt, einem Ausflug nach Neuschwanstein und vielem guten Essen war natürlich auch ein wenig Zeit gewesen, um der Kamera Auslauf zu gönnen. Da sich der Tag nun bereits ein weiteres Mal gejährt hat, befand ich es für an der Zeit, endlich die Bilder rauszurücken.

Ich bemerke ja immer wieder, dass ich die kleineren Städte soviel mehr mag als die großen Metropolen, weil sie weniger trubelig sind, weil man schneller vorankommt und mehr Zeit für die Details hat.

*

Augsburg jedenfalls hat uns sehr gefallen, was nicht zuletzt den herzallerliebsten Gastgebern geschuldet war ❤

*

Auch trübes, nasskaltes Dezemberwetter hat uns nicht abgeschreckt…

*

…die Stadt zu erkunden, einen Turm zu erklimmen und von oben ins diesige Dezemberlicht zu fotografieren.

*

Wo Liebesschlösser noch dran bleiben dürfen.

*

Wo der Herbst seine letzten Boten noch nicht verschickt hat.

*

Und wo es sich abends ganz wunderbar Glühwein trinken und irgendwas leckeres mit Sauerkraut essen lässt.

DANKE an die zwei besten, die Heldin und den Kerl, für einen wunderschönen, gemütlichen, entspannten und unkomplizierten 30er, wunderbare Stadtführungen, Selfmadelasagne, Gesellschaftsspielstunden, ein geliehenes Auto und die dekadenteste Flasche Sekt nach Mitternacht. Eine Erinnerung, die bleibt!

***

Und zum Abschluss des Abschlusses gibt es noch den & Blogger Recognition Award von Ulrike von Blaupause 7. Ich freue mich total, dass ich nochmal nominiert wurde. Da ich diesen aber vor kurzem schon einmal überreicht bekommen habe, möchte ich – da Regeln, Fragen und Themen dieselben sind – gerne auf den Post verweisen, wo ich alles beantwortet habe.


Pin me on Pinterest!