Ein Nachmittag in Zandvoort mit Kaiserin Elisabeth

Mittwoch Vormittag, kurz vor unserem Abflug, lese ich von der Eröffnung einer Ausstellung über Kaiserin Elisabeth in Zandvoort. Google Maps verrät mir, dass sich das kleine Museum tatsächlich nicht mehr als 35 Minuten mit dem Zug von Amsterdam entfernt befindet und für uns daher leicht in Reichweite ist. Da ich sowieso so gerne einmal kurz dem Meer „hallo“ sagen wollte und auch der Herzmann gleich dafür zu begeistern ist, steht der Ausflug schon auf der To plan-Liste.

In Amsterdam angekommen checke ich nochmal alles. Ich bin zwar langsam tatsächlich in der Lage, beim Lesen holländischer Texte grob den Inhalt zu identifizieren, habe sicherheitshalber aber doch noch einmal alles via Translate gelesen. Ja, das Datum war korrekt und fiel genau in die beiden vollen Tage, die wir in der Binnenstadt am Meer verbringen würden, ja, die Eröffnung sollte wohl einigermaßen öffentlich zugänglich sein, aber, was, oh nein, es würden bereits viele Gäste und Presse erwartet. Ich entschied mich dazu, eine Mail zu schicken und das beste zu hoffen – und bekam ein paar Stunden später die Info, dass wir gerne kommen könnten. (An dieser Stelle ein großes Danke dafür!)

So verbrachten wir einen wirklich wunderbaren Nachmittag in Zandvoort mit einem kleinen Spaziergang am Strand im strahlenden Novembersonnenschein und vielen für mich bis dahin unbekannten Schätzen an Informationen und Bildern über Kaiserin Elisabeth.

Auch wenn man kein holländisch spricht ist die Ausstellung sehenswert – alleine schon für die Gedichte, die sie ja ohnehin auf deutsch verfasst hat und den zeitgenössischen Kontext, in den sie verpackt wurde. Für mich waren natürlich die Kostüme aus dem Musical und Pia Douwes‘ persönliche Sammlerstücke besonders schön ❤

Ich habe auf jeden Fall daraus gelernt:

  1. Man sollte viel öfter spontan seine Pläne ändern
  2. …jede Chance nützen um ans Meer zu fahren
  3. …regionale Ausstellungen besuchen
  4. …und im Zweifelsfall einfach nachfragen 🙂

Auf Youtube gibt’s ein Video von der Eröffnung (bei 2:58 läuft sogar der Herzmann kurz durchs Bild):

Dass ich die Chance hatte, Pia Douwes zu treffen, ist noch einmal eine andere Geschichte, von der ich euch noch erzählen werde.