Ein politisch unkorrekter Eintrag

Zur Abwechslung gibts hier mal wieder eine Ubahnbeobachtung. Ich bin mir dessen bewusst, dass der Eintrag, der jetzt folgt, nicht politisch korrekt ist, aber ich hoffe ich werde dafür nicht gegeißelt.

Es war ein trostloser, frustrierender Montagmorgen mit wenig Aussicht weder auf Besserung des Tages noch der Woche. Dementsprechend hocherfreut saß ich in der Ubahn, die ich Freitagnachmittags nach einer Störung verlassen und die ich an eben diesem Montagmorgen wieder nach einer Störung betreten hatte. Ich war spät dran und es lagen äußerst anstrengende Tage vor mir. Hätte man meine Gesichtszüge interpretieren wollen wären vermutlich keine besonders erbaulichen Ergebnisse dabei herausgekommen.
Und in eben diesem Moment, in dem ich gerade ausgesprochen grantig (um es wienerisch auszudrücken) dreinschaute, entdeckte ich gegenüber von mir jemanden, der gewisse Ähnlichkeiten mit einem österreichischen Kabarettisten hatte. Besagter österreichischer Kabarettist ist allerdings persischer Abstammung. Und genau zu diesem Zeitpunkt machte sich ein breites, stupides Grinsen in meinem Gesicht breit. Weil mir genau zu diesem Zeitpunkt ein exorbitant politisch unkorrekter Witz eingefallen ist, der mir am Wochenende zuvor zu Ohren gekommen war:
Sitzt ein Perser im Restaurant. Ein Kellner kommt vorbei und fragt, ob er noch ein Dessert haben wolle. Darauf antwortete der Gast: „Oh, nein danke, ich explodier‘ gleich“.
So. Ich bin gewissermaßen verzagt das hier posten zu müssen, da es wirklich fies ist. Aber samt all dem Wissen ob der eigentlichen Gesellschaftsunfähigkeit dieses Kommentars musste ich in eben diesem Moment einfach mein schrecklich deprimiertes Gesicht ablegen und ein gewissermaßen debiles Grinsen aufsetzen. Und das war an genau diesem Montagmorgen eine oscarreife Meisterleistung…

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Psychotante. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

6 Kommentare zu „Ein politisch unkorrekter Eintrag

  1. hi paleica
    naja, ich finde die zusammenstellung der schriften recht grob. die serifenschrift sieht zb in groß auch nicht so gut aus. und ich hätte wie gesagt klarere größen-hierarchien gemacht glaub ich.
    schätze, internetschriften sehen in groß meistens nicht so toll aus. da nimmt man wohl besser bilder von anderen schriften.
    grüße
    nicole

  2. Natürlich ist das politisch nicht korrekt. 😉
    Aber in dem Moment war das doch genau das Richtige, wenn Du so Deine weniger fröhlichen Gesichtszüge in ein (debiles) Grinsen verwandeln konntest. ;-))

  3. Ich wüsste nicht was daran politisch inkorrekt sein soll? Ich finde es eher politisch inkorrekt nicht mehr sagen (denken) zu dürfen wonach mir gerade ist weil es politisch unkorrekt sein könnte und mir bereits so eingpläut wurde, dass ich es selbst als politisch inkorrekt ewmpfinde. Alles klar? 🙂

  4. was ist daran inkorrekt?
    die zweideutigkeit des wortes macht die musik 🙂
    wie sagte damals hussein nach dem einmarsch der amerikaner am nächsten morgen? „bombenwetter heute“ 😉

    wie leonope schon sagt, es wäre politisch inkorrekt, wenn wir nicht mehr sagen dürften, was wir denken…

  5. haha das ist ja geil.
    wollte mich in jedem fall absichern dass keine kommentare kommen die mir böse absichten und meinungen unterstellen, da mir sowas kürzlich bei einem sehr viel weniger heiklen thema ziemlich intensiv passiert ist – das wollte ich vermeiden (=

  6. im grunde ist es egal, was du schreibst. denn es wird immer jemanden geben, der darüber lacht und jemanden der motzen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.