Gedanken Neuerscheinung

Veränderte Blickwinkel – Aschenbecher

Perspektivenwechsel – unscheinbare, alte, verrostete, alltägliche, hässliche Gegenstände aus einem anderen Blickwinkel betrachten, in einer anderen Dimension sehen.

Aschenbecher

Blau

wie das Wasser
die sanften Wogen und Wellen
wie der Himmel, die Ewigkeit

Blau
wie die Wahrheit

***

Grün

wie die Wiese, das Gras
die Blätter, die Natur

Grün

wie die Hoffnung

Über Paleica

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

16 comments on “Veränderte Blickwinkel – Aschenbecher

  1. In anderen Dimensionen sehen, ja, das ist überaus treffend. Zumal dieses Foto sich beim betrachten auf meinem Laptob aus verschiedenen Entfernungen und Richtungen noch unendlich verändern lässt und mit jedem Blick etwas ganz anderes zu erkenne ist, was längst nicht mehr annähernd an den Ursprungsgegenstand erinnert.
    Aber abgesehen davon, bei normaler Betrachtung erkannte ich gar keinen Aschenbecher, sonder eher eine verkehrt herum abgelegte Motorrad-Brille aus vergangenen Zeiten…:-) Aber vielleicht geht auch die Fantasie mit mir durch.
    Jedenfalls ist Dir einmal mehr gelungen, aus einem unscheinbaren Teil unseres Lebens, ein nachdenkenswertes, neues Leben einzuhauchen.
    Der Text zu blau und grün gefällt mir sehr gut. Zur Frabe blau möchte ich nur mal anfügen, weil ich es irgendann mal gelesen und verwandt habe, blau ist die eigentlich wahre Farbe der Liebe, abgleitet davon, dass es die Farbe der Gätter gewesen ist.
    Ist ja auch egal, ich habe dazu mal ein Gedicht für eine liebe Person geschrieben, aber vorsichtshalber eine rote Rose dazu überreicht. Man weiß ja nie…
    Dann wünsche ich Dir noch einen schönen restlichen, minzgrünen Abend und sende ultramarine blaue Grüße
    Kvelli

  2. schade, dass der Aschenbecher leer ist, hätte noch besser ausgesehen dann.

    übrigens ist aus flying-thoughts.de nun ein Bücherblog geworden… 🙂

    liebe Grüße,
    Verena

  3. Hast du dich von Crosa inspieren lassen oder machst du einfach gerne Makroaufnahmen. Gute Idee, tägliche Gegenstände so zu fotografieren. Regt auf jeden Fall die Phantasie an….

  4. glas fließt so langsam .. beim beobachten erhaschen wir einen winzigen einblick in die dimension der zeit …

  5. daria3001

    sehr schöne Photos…

    grüße,
    Daria3001

  6. moritzmeerkat

    ich mache nichts kaputt … zumindest nicht mit absicht *hehe* … mir ist mal was aus dem regal gefallen, aber das ist nicht kaputt gegangen …

    mein Zweibeiner hatte Musch, Minki, Merlin und nun hat sie mich Moritz ;-)) und nur über Minki und Merlin gibt es Geschichten. mein Zweibeiner meint, dass liegt daran, weil Merlin so ein ruhiger Charakter war und sich so viel hat gefallen lassen, dass man ihm gern ein sehr ruhiges Gemüt zusprach … dafür gibts aber von mir jeden Tag ein Foto *grins* …

  7. eine glühende oder eine ausgedrückte zigarette im aschenbecher wäre auch ein schöne metapher zum blau-grün, der wahrheit und hoffnung gewesen. interpretation in alle richtungen.

    ansonsten: super fotografiert. schau ins glas hinein und sieh die dimensionen tanzen… sich bewegen im rhythmus der zeit 😉

  8. ich find den boden (also worauf der aschenbecher auch immer draufsteht) irgendwie sehr viel auffälliger. links ist es noch eine gerade ebene, aber nach rechts hin kriegt der plötzlich höhen und tiefen. o.O
    ich mag das einfallende (spärliche) licht, und dass es so verzerrt wird im „aschä-bechär“

    also richtiges mitglied der FH bin ich ab 1. oktober, meine vorlesungen beginnen dann glaube so am 6. O.o ich studiere in leipzig, also heimatort. kein umzug, weiterhin hotel mama *g* werd bald meinen bafög-antrag abgeben, ich hoff ich erhalt da n bissi was. ^^

    klingt sehr stressig: diplomarbeit und pflichtpraktikum/arbeit. aber du kriegst das schon hin =D

    glenkill sagt mir sogar was, habs aber noch nicht selbst gelesn. peter schlehmil hab ich ja auch da *g* aber erstmal muss ich mit katzenbach fertig werdn.

    lg die chiby

  9. Sehr interessantes Bild! … Die Spiegelungen und das Licht machen das Ganze..mhm, ungewöhnlich.
    Die ganze Palette der Interpretationsfreiheit ist gegeben xD

    Liebe Grüße!

  10. Ein Gegenstand der nach Jahrzehntelanger intensiver Benutzung endlich von der Bildfläche verschwunden ist und für mich in Erinnerungen Einblick in den Zustand meiner Lunge gibt. Ein Oldie also. 😉

  11. Wie schön so ein Gegenstand aus anderer Perspektive aussehen kann. Das ist immer wieder faszinierend! Und die Farben, ich mag das ins Wasser gehende blau sehr gern leiden. Toll!!

  12. Coole Ansicht!
    Und sogar ein wenig unheimlich!
    Blau und Grün und ein wenig Violet… 😉

  13. wirkt düster und bildet so ein paradoxon zum text… aber gerade das gefällt mir. das glas von dem aschenbecher sieht irgendwie faszinierend aus..

    hm. ich bin die letzte woche zwei mal klatschnass geworden. *lach* jetzt scheint grad ein bisschen die sonne… ich feier heute noch mit einer freundin ihren geburtstag nach, da wär son bisschen hübsches wetter natürlich wünschenswert!

    ja, das stimmt natürlich. man sollte dann keine pflichtfächer haben, die einen so grad gar nicht interessieren. andererseits graut mir davor, dass ich meine entscheidung dann irgendwann bereue.. die fachwahl hat für mich sowas endgültiges, dann steht die richtung, in der ich mich in meiner zukunft bewege, irgendwie so fest. ein bisschen unheimlich..

    stimmt, auch wenn ich mir den lehrerberuf stinklangweilig und anstrengend vorstelle – die vielen ferien haben was. 😉 und trotzdem – lehrer haben immer genug zeit, um einem damit in den ohren zu hängen, dass sie eben gaaar keine zeit hätten. komisches volk. *lach*

    ein schönes wochenende wünsch ich dir! =)
    liebe grüße,
    laura

  14. Schön gesehen und sofort eingefangen. Vor allem die sehr interessante Lichtkomposition fällt ins Auge. Das inspiriert zum Nachahmen.. 😉

  15. flüssiges Gel =D

  16. sollte heißen, dass es mich an flüssiges Geld erinnert *g* warum auch immer, manchmal assoziiere ich etwas komisch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: