Projekt „izdm…“ – Monster, Fasching, Verschlusssache, Schatzkiste

ENDLICH ist es soweit =D

Nachdems letzte Woche im Episodenfilm ganz still war um dieses Projekt gehts diese Woche umso runder. 4 Aufgaben habe ich bekommen, die mich vor ganz schöne Hürden gestellt haben – diese Woche war thematisch die weitaus herausforderndste – besonders, weil ich die Motive nicht bekommen habe, die ich wollte =S

Ich hoffe, die Aufgaben trotzdem zu eurer Zufriedenheit gelöst zu haben!

Die Zauberhexe möchte ein Monster sehen. Das ist noch vom Haus des Meeres-Ausflug im Jänner…

*

Anne von Wortperlen will ein Faschingsbild haben. Das war eindeutig das schwierigste. Ich selber bin nicht so der Faschingstyp. Wofür ich etwas mehr übrig hab als für Alaaf und Lei Lei sind Faschingskrapfen. Aber denkt ihr, ich habe irgendwo ein Stück bekommen? Nur in 6er-Packungen. Aber was mach ich denn allein mit 6 Krapfen? Hmpf.

*

Frau Waldspecht höchstpersönlich hat mich mit einer Verschlusssache bedacht. Das war die für mich entscheidungsreichste Aufgabe, weil mir soviele verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten eingefallen sind. Ich habe mich schlussendlich für ein Motiv entschieden, das euch – die ihr den Blog seit Anfang des Jahres verfolgen – mit Sicherheit bekannt ist. Aber es ist nunmal ein gar so fotogenes. Und eines, das ich unter Anderem wegen seinem Verschluss gekauft habe.

*

Und Miss Lu wünscht sich eine Schatzkiste. Da hatte ich gleich vom ersten Moment an die Idee, mein kleines Schmuckkästchen, das ich mit 13 Jahren von einem heute noch sehr guten Freund geschenkt bekommen habe, abzulichten.