#travelathome: Burg Deutschlandsberg: Ausblicke bei Nacht

Es gibt Orte auf der Welt, die sind märchenhaft. Orte, zu denen wir vom ersten Moment an eine eigenartige Verbundenheit spüren, obwohl wir sie vorher gar nicht kannten. Einer dieser Orte ist für mich die Burg Deutschlandsberg. Wikipedia schreibt: Die Burg liegt auf einem 511 m ü. A. hohen Felsvorsprung über der Laßnitz, die sich durch die sogenannte […]

Weiterlesen

#travelathome: 5-Seenrunde im Salzkammergut

Nach einer ewigen Ewigkeit habe ich endlich wieder einen #travelathome-Beitrag für euch. Unseren Weihnachtsurlaub verbringen wir ja immer im Salzkammergut. „Wir“, das ist unsere kleine Mikrofamilie – mein Opa, meine Eltern und ich. Seit dem Tod meiner Oma haben wir Weihnachten nicht mehr zuhause verbracht. Anfangs war es seltsam, aber mittlerweile haben wir im Salzkammergut […]

Weiterlesen

Schneedetails aus Narnia & Projekt *.TXT: Hoffnungsschimmer

Schon im Dezember habe ich beim Wortprojekt von NeonWilderness mitgemacht und einen Beitrag zum wunderschönen Wort mucksmäuschenstill veröffentlicht. Das neue Wort für den ersten Monat dieses Jahres ist mindestens genauso schön, weswegen ich auch hier wieder dabei sein möchte. Es lautet: Hoffnungsschimmer

Weiterlesen

Zentraldfriedhof Herbst und Gedanken über Kopfkult vs. Körperkult

Diese großen, imposanten Friedhöfe sind für mich Orte der Reflexion. Diese Orte zwischen Leben und Tod, wo man der Endlichkeit Einlass in seine Gedanken gewährt, sind die Orte, an denen Platz ist über die Dinge dazwischen nachzudenken, die Dinge, die die Fugenmasse des Lebens sind. Zu dieser Fugenmasse gehören für mich Erwartungen von außen, gesellschaftliche […]

Weiterlesen

Sommersehnsucht aus dem Apfel

28 Jahre meines Lebens war ich durch und durch Herbstmensch. Jedes Jahr umfing mich eine Art wohliges Gefühl, wenn die Tage kürzer, dunkler und kühler wurden. Im letzten Jahr war es anders. Ich wollte den Sommer nicht loslassen. Es graute mir vor den langen, tristen und grauen Monaten. Ich vermisse die Sonne auf der Haut, […]

Weiterlesen

Abstrakt, pt. II & ein Preset für euch

Da mir die Herbstblattspielereien, auf denen das Jänner-Thema basiert, soviel Spaß gemacht haben, musste ich das unbedingt noch einmal ausprobieren. Am letzten Bild der Galerie erkennt ihr wohl sogar, wobei diese Bilder entstanden sind 🙂

Weiterlesen

Blätterleuchten & die Unmittelbarkeit der Liebe in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“

Unlängst sah ich einen Film. Einen, der schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner Watchlist stand. Ich wollte einen gemütlichen Abend zuhause verbringen und mir ein bisschen Pause von Superhelden und Geistercops gönnen, die sonst das gemeinsame Abendprogramm definierten, da mich die erdachten Mörder bereits nächtelang verfolgten. Ich wollte ein bisschen Abstand und ein bisschen […]

Weiterlesen

Das war 2016 oder Supermond und Supersonne

Eigentlich ist ja kein Posting-Slot mehr frei in diesem verrückten Jahr 2016. Die Beiträge sind vorgeplant, der Dezember gut gefüllt und selbst der Anfang des Jänner ist schon vorbereitet. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich speziell dieses Jahr nicht kommentarlos verabschieden kann. Kommentarlos – das zu behaupten grenzt in meinem schwafelnden Blog ohnehin an […]

Weiterlesen

Eine kleine Weihnachtsgeschichte

Es war einmal… Es war einmal ein Mädchen und eine Dienstreise an einem nebligen Novembermittwoch aus der Hauptstadt Richtung Westen. *** Hinauf auf einen Berg, über den Nebel, in die Sonne. *** In die Stadt der Liebe. *** Weihnachtlich geschmückt. *** Nach einem turbulenten Anreisetag wurde hervorragend gespeist, gefachsimpelt und das Leben genossen. Selbst die […]

Weiterlesen