32 Replies to “zwölf2011: Mai”

  1. Jetzt dominiert saftiges, kräftiges GRÜN.
    Mir ist grad kalt – aber der Natur bekommt das Wetter grad recht gut wie es ausschaut.

    LG,
    Klarissa

    1. ich muss eigentlich sagen, dass ich die aprilbilder am schönsten finde vom licht und so. aber man darf gespannt sein, ob sich bis august da jetzt viel ändern wird…

  2. …die Burg wieder…
    Ich hätte besser auch bei dem Projekt mitgemacht; jetzt wo ich immer zu hause bin… Mal sehen. Vielleicht nächstes Jahr:-)

    1. es läuft dir ja nicht davon. ich hab auch schon eine motividee fürs nächste jahr. oder eigentlich 2. ich mag das projekt total. echt toll die veränderungen zu sehen.

      1. …ja, es läuft nicht davon. ich habe auch wieder so wenig zeit, dass ich gar nicht mehr weiss wohin mit mir. die details für diesen monat leigen bereits afm desktop, aber ich komme seit tagen nicht ins wohnzimmer und zum pc…

        1. oje du arme, das hört sich echt stressig an. die projekte sollen aber nicht stressen, sondern spaß machen, also keine eile!

  3. es ist lustig zu sehen wie sich alles die letzte zeit über verändert hat. jetzt ist wirklich alles so richtig grün! 🙂

    ah, da hast du recht. das frage ich mich auch manchmal. eigentlich ist die situtation die gleiche und es muss nicht mal wirklich was passiert sein, warum man schlechte laune hat, aber an den einen tagen gehts einem so richtig super und man könnte bäume ausreissen und am nächsten tag ist alles nur so mittelmaß.
    vielleicht liegts doch an den hormonen…^^

    ich bin auch sehr ungeschickt und oft ungeduldig. deswegen muss ich da auch immer aufpassen. zum glück ist mir noch nie was wirklich teures kaputt gegangen, aber tendentiell bin ich schon eher die wegen der etwas zu bruch geht.

    na ja, ich glaube das ist bei vielen jungen teenagern so eine phase. die geht zum glück wieder vorbei. 😉 fan von irgendwem oder was zu sein ist ja nichts schlimmes, nur wenn man es übertreibt, kann man seinem umfeld schon mal arg auf die nerven gehen.

    1. mir gehts auch so. es macht richtig viel spaß sich den vergleich anzuschauen. bewusst einmal das alles mitzuerleben.

      ja, vielleicht. ich glaube, da spielen viele dinge mit. hormone, einflüsse wie mond, irgendwelche sphärischen spannungen, ich glaub da gibts einiges, das man gar nicht so weiß. mir gehts oft so, dass ich es ne weile gar nicht merke wenn ich in das abdrifte und bis es mir auffällt bin ich schon so drinnen, dass es schon beinah zu spät ist mich wieder rauszuholen. echt anstrengend. und das, obwohl man weiß, dass es objektiv eigentlich grad gar nix zu meckern gäbe.

      ich kenne das gut, mir gehts genauso. ich hab auch ständig blaue flecken weil ich so ungeschickt bin O.o

      da hast du recht. und ich bin meinem umfeld glaub ich irre auf die nerven gegangen. ein glück is das (zumindest das +g+) vorbei. da möchte ich einfach um nichts in der welt zurück in die pubertät. bäh.

  4. Wunderschön – und ich mag deine 2 Motive – da sieht man den Fortschritt in der Natur total extrem !!!

    GLG + nen schönen Abend

    Manu

    1. danke – das freut mich zu hören! ich mag sie auch. ich finde, obwohl sie ‚verlegenheitsmotive‘ waren (weil mein eigentliches motiv dann doch kein motiv war) machen sie sich super. ich hab sogar fürs nächste jahr schon 2 ideen (:

  5. Huhu liebe Paleica 🙂

    dieses kräftige Grün ..herrlich. So mag ich dein Motiv am liebsten (weil ich halt auch diese Jahreszeit am liebsten mag 😉 ) – aber die Kontraste sind wirklich faszinierend ..und die Burg find ich einfach toll.

    Warst du da eigentlich schonmal drinnen zur Besichtigung? bzw. kann man die überhaupt besichtigen? (evt. hast du davon schonmal geschrieben, dann hab ich es leider verpasst ..)

    Liebe Grüsse an dich 🙂
    Ocean

    1. hallöchen liebe ocean!
      ich finde das grün auch schön, obwohl mir das zarte aprilgrün noch besser gefallen hat als das satte maigrün. ich hätte nicht gedacht, dass man da solche unterschiede sieht.
      ich mag die burg auch sehr. ich war schon 2x drinnen, aber als kind. dann war sie lange geschlossen weil sie zu gefährlich war und dabei war zu verfallen. seit einiger zeit kümmert sich glücklicherweise wieder jemand darum und sie ist – zumindest gelegentlich – wieder zugänglich. ich möchte beizeiten eh gerne wieder mal rein… ich weiß noch, dass es unheimlich viele wendeltreppen gab (;

  6. Jede Jahreszeit sieht gut aus und hat ihre ganz spezielle Schönheit, finde ich. Es ist erstaunlich, wie sehr sich die Landschaft im Laufe eines Jahres verändert. Ich habe zum Beispiel mal eine Serie von Fotos gemacht, bei dem ich den immer gleichen Blick von meinem Balkon aus zu den verschiedenen Jahreszeiten fotografiert habe.
    LG von Rosie

    1. das ist eine schöne idee. ich möchte nächstes jahr als ein motiv auch den blick aus meinem fenster nehmen. einfach, weil es finde ich für einen selbst besonders interessant ist. man nimmt das ja irgendwie gar nicht so bewusst wahr, wenn man es nicht im ablauf vor sich sieht.

  7. Die Burg sieht sehr imposant aus!
    Deine ausgewählten Motive gefallen mir und gerade jetzt mit dem satten Grün sieht es wirklich richtig schön aus.

    Liebe Grüße
    Katinka

    1. ich freu mich, dass die motive gefallen. ich muss sagen, ich bin auch sehr zufrieden damit, obwohl ich mich ja ganz kurzfristig um- und für die beiden entschieden hab.

    1. ich glaube, viel mehr wirds nicht mehr. spannend wirds erst wieder im herbst, wenn die blätter bunt werden (: aber jetzt erst mal sommer (:

  8. stimmt. denn wann schaut man sich denn schon mal einen bestimmen orten so genau an und kriegt wirklich die veränderung in allen einzelheiten mit? wohl eher selten…^^ na ja, für mich ist es immer erst richtig frühling, wenn die trauerweide im park neben an blätter bekommt. und das kann echt lange dauern… 😉

    das mit dem mond glaube ich auch. also ich kann drauf wetten, dass ich echt schlecht träume oder schlafe und dann am nächsten tag feststelle, dass vollmond war. und auch das mit dem haare schneiden bei gewissen mondstellungen mag durchaus stimmen.
    es gibt eben eine menge dinge die unser gemüt beeinflussen. auch das wetter macht eine menge aus. wenn man aufsteht und draußen die sonne scheint… hach, das ist doch gleich ein anderes gefühl als wenn es kalt ist und regnet.

    mit den blauen flecken hält es sich bei mir in grenzen. das ist viel mehr meine schwester… ihre ganzen beine sind andauernd voll damit. 😉

    nee, also in die pubertät möchte ich auch nicht mehr zurück. da tut mir meine schwester, die da gerade voll durch muss, manchmal glatt leid.^^

    1. normal glaube ich macht man das nie. vor allem gehen die veränderungen ja schleichend vor sich, das ist ja nicht von einem tag auf den anderen und deswegen kann man es halt nur durch so eine dokumentation sehen. deswegen finde ich das projekt echt toll und man sollte das eigentlich mit viel mehr motiven machen.
      so hat jeder seine ’symbole‘ (; bei mir ist frühling, wenn die forsythien bei uns blühen.

      das stimmt. klar haben diese dinge einfluss. der mond bewegt die ozeane. wir haben nen haufen wasser im körper. wieso sollte er also auf uns keinen einfluss haben???
      und es ist erwiesen, dass menschen in gebieten, wo weniger die sonne scheint oder lange winter ist, mehr zu depressionen, alkoholismus, etc. neigen.

      ja voll. ich möcht einfach nicht mehr in dem alter sein, wo man nie weiß, was und wieviel man sich von jemandem sagen lassen muss, etc.

  9. Beim zweiten Foto war mein erster Gedanke: Sofort dorthin und mich da hinsetzen und die Natur genießen 🙂

  10. ah, das ist ja lustig, dass du auch so ein persönliches frühlings-symbol hast. 😉
    ich mag den frühling vor allem, wenn alles gerade erst mit dem blühen anfängt und die blätter so richtig grün sind. so frisch grün irgendwie. die werden mit der zeit ja doch noch etwas dunkler. 😉

    ja genau. die gezeiten werden ja auch vom mond bestimmt. und was manche oft als quatsch ansehen, wie zum beispiel wasseradern, mag durchaus auch stimmen. ich denke zwar, dass man ein dafür empfänglicher mensch sein muss, aber es gibt ja durchaus so räume in denen man einfach nicht gut schläft… und warum soll das dann nicht auch mal mit der wasserader oder so zusammen hängen? wie du schon schreibst, bestehen wir ja zum großen teil aus wasser.
    na ja, aber man sollte es mit solchen sachen nicht übertreiben. wahrscheinlich ist das auch immer so eine sache, ob man weiß ob da eine wasserader ist oder nicht…^^

    nee, ich glaube da will keiner mehr zurück. schon heute, obwohl das ja bei mir noch gar nicht so lange her ist, tu ich mich manchmal schwer verständnis für die launen meiner schwester zu haben…

    1. ja, das ist es. vor allem, weil mir eigentlich selber gar nicht bewusst war, dass ich ein frühlingssymbol hab. aber jetzt wo du damit angefangen und ich drüber nachgedacht hab wars sofort klar (:
      ich mag das auch gern. vor allem, weils da noch nicht soviele insekten und spinnen gibt +grusel+ und definitiv keine wespen und keine gelsen (okay, sind auch insekten, aber besonders lästig und müssen deswegen gesondert erwähnt werden +g+)

      das mit den wasseradern kann ich wieder gar nicht sagen. vielleicht ist das so, aber selber hab ich die erfahrung noch nicht gemacht. also zb wünschelruten kann ich mir jetzt in wahrheit nicht so richtig vorstellen. also, dass das funktioniert. aber dass irgendwelche energie- oder sonstigen ströme sind, die einen am wohligen schlafen hindern, das kann schon gut möglich sein.
      ich denke auch, dass man da ein bisschen vorsichtig sein sollte um nicht völlig in die esoterik abzugleiten und sich zu sehr von der realität zu entfernen…

      naja, es gibt schon genug leute, die immer wieder sagen ’noch einmal 16 sein‘. ich kann das irgendwie nicht nachvollziehen. aber erlebt halt auch jeder anders und kommt halt auch auf verschiedene faktoren an.
      und selbst wenn man das noch nicht so lange hinter sich hat, wenn man aus der phase draußen ist und wieder (halbwegs +g+) normal tickt, kann man sich da vermutlich nicht mehr so reinfühlen, weil da ja auch hormone und alles ne rolle spielen. man versteht sich ja dann rückwirkend oft selbst nicht mehr (;

  11. dankeschön! 😉 na ja, es gehört eben auch immer ein bisschen glück dazu solche blumen, die zum kleid passen, ausgerechnet dann zu finden, wenn man sie braucht.
    wir haben diese erfahrung mit den seltsamen menschen jetzt ja schon öfter gemacht! später lachen wir natürlich darüber. die älteren leute sind ja eigentlich auch meistens sehr freundlich. ein bisschen bammel hatten wir eigentlich nur mal, als wir dieses lampion-shooting gemacht haben. da war es dunkel und wir haben ausgerechnet ein paar betrunkene männer getroffen… das ist dann schon unheimlich. gut, dass wir da so nah an unserem haus waren.

    was sind denn gelsen? ich kenne mich dan nicht sonderlich gut aus. wahrscheinlich was ekliges…^^
    also mit bienen usw. habe ich kein großes problem. die verirren sich im sommer nur leider andauernd nach drinnen und lassen sich nur schwer wieder befreien. die fliegen lieber andauern mit voller kraft gegen das fenster als sich helfen zu lassen! ^^
    ein befreundetes ehepaar hat in ihrem garten so komische viecher, die richtig gänge graben und wie kakerlaken mit geweih aussehen… das ist mal eklig!

    nee, also an wünschelruten usw. glaube ich auch nicht. na ja, wir wohnen hier direkt an einem fluss und wir haben so einen plan wo tatsächlich die ganzen wasseradern eingezeichnet sind. ein verwandter schwört ja darauf, dass er besser schläft, seit er sein bett umgestellt hat (also von der wasserader weg)! ^^ aber ich denke an so was muss man auch immer glauben… 😉

    stimmt. rückwirkend versteht man sich selbst manchmal echt nicht. ^^ also noch mal 16 sein? ich weiß nicht. damals war damals heute ist heute. und ich finde das gut so. damals war schön, aber deswegen kanns ja heute auch noch schön sein. immer der vergangenheit nach zu hängen bringt doch eh nichts.

    1. klar, ohne glück geht meistens gar nix (:
      ich kann mich erinnern, dass du schon mal über diese seltsamen menschen geschrieben hast. deswegen war ich auch verwundert, weil ich ja auch öfter schon draußen war fotografieren und mir das noch nie passiert ist. aber ich glaub ich hab eh schonmal geschrieben – das ist vielleicht der unterschied zur ‚großstadt‘ (:
      kann mir gut vorstellen, dass das mit betrunkenen typen sehr unangenehm is…

      gelsen? puh, wie könnte das bei euch heißen? das sind fliegeviecher die stecken und dann kriegt man rote juckende punkte davon. und sie haben so ein ganz hohes surren wenn sie wo rumfliegen und es ganz ruhig ist (macht einen in der nacht im zimmer wahnsinnig)
      bienen mag ich auch helfen, die mag ich.
      vielleicht meinst du hirschkäfer?

      tja, ein bisschen plazebo wird bei so wasseradern schon auch mitspielen (:

      ich weiß nicht, ich finde die zeit jetzt allgemein deutlich besser als damals. in vielerlei hinsicht, zumindest…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s