Easy Food: Gefüllte Zucchini & ein „Ranking“

So meine Lieben, nachdem die Food-Rubrik überraschend viel Anklang gefunden hat, gibt es gleich noch ein Rezept von mir. Und noch eines mit Zucchini und Feta 🙂 Ich mag – wie gesagt – gern einfache Dinge, bei denen in der Zubereitung möglichst wenig schief gehen kann und die nicht ewig viel Zeit in Anspruch nehmen.

 

Ein Rezept, das seit Anfang des Jahres in den Kreis unserer Mahlzeiten aufgenommen wurden, sind gefüllte Zucchini.

blog_rezept_gefüllte-zucchini1

Dazu benötigt man, für 2 Personen so etwa:

3 Zucchini
20-25 dag Faschiertes (als vegetarische Variante kann man statt dem Faschierten Reis  verwenden!)
1 Zwiebel
2 Tomaten
1 Pkg Feta

Variabel kann man dazu eine Beilage machen, wir machen es immer mit Rahmpolenta.

Erstmal die Zucchini aushöhlen.

blog_rezept_gefüllte-zucchini2

Die Zwiebel und das Fleisch anbraten, mit etwas Salz, Pfeffer, süßem Paprikapulver und Tomatenmark würzen, mit Wein ablöschen. Dann das Innenleben von den Zucchini und die geschnittenen Tomaten in den Topf dazugeben, nach Wunsch noch Kräuter (ich nehme meistens etwas Kräuter der Provence und Rosmarin). Das ganze gut durchköcheln lassen und in die ausgehöhlten Zucchini füllen.

Anschließend den klein geschnittenen Feta drüber streuen.

Bei ca. 100 Grad etwa 25-30 Minuten ins Rohr schieben.

Anstechen, ob die Zucchini durch sind. Rausnehmen, mit Parmesan bestreuen, schmecken lassen!

blog_rezept_gefüllte-zucchini3

Vorbereitung dauert etwa 20 Minuten. Bis man also wirklich beim Essen sitzt, braucht es schon mal eine dreiviertel Stunde, aber das macht ja das Rohr alleine, von dem her finde ich, ist es ein angenehm flottes Gericht, das man leicht variieren kann, indem man mal verschiedene Zutaten nach Geschmack austauscht.

*

Betreffend Food Photography habe ich übrigens beschlossen, hier nur „Doku-Bilder“ zu machen, da es mir sonst zu mühsam und aufwändig wird, da ich ja das Essen primär zum Verzehr koche. Ich hoffe sie reichen, damit ihr euch was drunter vorstellen könnt 🙂

*

Noch etwas anderes, in „eigener Sache“: vielleicht haben es schon ein paar auf Facebook gesehen, aber ich bin am Sonntag über so ein Blogranking gestolpert, in dem ich mich wiedergefunden habe. Ebuzzling Labs nennt sich das. Kennt das jemand von euch?

Mahlzeit!