Analog Neuerscheinung Wien

Testausflug mit der Yashica FR-1

Noch mehr Schönbrunn – diesmal jedoch analog! Denn das ist nun der lang angekündigte Testbericht der älteren analogen. Am Osterwochenende kamen wir dazu, mit der Yashica FR-1, eine Runde durch den kaiserlichen Schlosspark zu drehen. Die kleine funktionierte nicht ganz so reibungslos, da beim Schließen nach einlegen des Films der Schalter zur Belichtungskorrektur nicht eingerastet war und somit auch nicht funktionieren konnte. Erfreulicherweise waren die Ergebnisse trotzdem durchwegs „richtig“ belichtet.

Dummerweise haben wir die Bilder (da wir eigentlich angenommen haben, dass sie nichts geworden sind) nicht in derselben Qualität entwickeln lassen wie die der Contax, jetzt weiß ich nicht, ob das Farbergebnis dem Papier, der Entwicklung oder der Kamera geschuldet ist (da sie unbearbeitet wesentlich weniger analogen Touch haben, als ich gedacht hätte und auch als ich bei der Contax gesehen habe).

Mit dem manuellen Fokussieren haben wir – wie auch bei der Contax – gewisse Schwierigkeiten. Aber auf jeden Fall haben wir Spaß damit. Ich freu mich schon, wenn wir wieder neue Filme zum Experimentieren haben – vor allem, weil uns noch eine Pentax und eine Praktika angekündigt wurde *.*

*

blog_yashica-schoenbrunn1401-1

blog_yashica-schoenbrunn1401-2

blog_yashica-schoenbrunn1401-3

blog_yashica-schoenbrunn1401-4

blog_yashica-schoenbrunn1401-5

blog_yashica-schoenbrunn1401-6

blog_yashica-schoenbrunn1401-7

blog_yashica-schoenbrunn1401-8

blog_yashica-schoenbrunn1401-9

blog_yashica-schoenbrunn1401-10

blog_yashica-schoenbrunn1401-11

blog_yashica-schoenbrunn1401-12

39 comments on “Testausflug mit der Yashica FR-1

  1. Praktikas habe ich auch noch im Schrank. Hast Du die Bilder nach dem Scannern nochmal bearbeitet? Ist es vom Positiv gezogen? Der Stil ist jedenfalls unverkennbar . . . .

  2. Uh… ich müsste auch noch eine Praktika in irgendeiner Umszugskiste haben. Was HAB ich die geliebt! Vielleicht sollte ich mal in den Keller steigen und die Fotokiste aufstöbern. Wer weiß, was da sonst noch für Schätze ihr kümmerliches Dasein fristen…

    • hehe ja, das solltest du machen 🙂 wir haben erfahren, dass der schwiegervater in spe welche daheim hat, die er eh nicht verwendet und er hat gefragt, ob wir wollen. also werden wir uns die vlt am WE anschauen!

  3. Die Farben sind ja der Wahnsinn!! 🙂 Was bin ich neidisch 😉
    Du bist ja aktuell echt in Bloglaune??! 🙂

    • 🙂 warum denn neidisch? wenn du auch so ein set haben magst, die gibt es ganz billig! (also analoge kameras)
      ja ein bisschen – meine entwürfe sind letztens schon am überquellen gewesen und wenn ich dann vom urlaub zurückkomme will ich ja auch nicht tonnnnen an alten bildern rumliegen haben 😉

      • Meine Mutti hatte im Urlaub unsere analoge Kamera mit, da ist nur der gesamte Film nichts geworden, weil das Objektiv irgeneinen Fehler hat. Sehr schade 😦
        Auf der anderen Seite: Ein Grund um noch mal in den Urlaub zu fahren 😀
        hihi, dann mach mal, dass du noch etwas postest 😉

        • ohje – na das ist vielleicht ärgerlich 😦
          entweder heute nachmittag oder morgen kommt noch der letzte post „davor“ 😀

  4. Hi,
    was auch immer Du unter „analogen Touch“ verstehst 😉
    Natürlich macht der Film auch sehr, sehr viel aus. Ein Kodak Color Gold ist es auf jeden Fall nicht. Ich habe früher meine Filme wirklich anhand der Verwendung ausgesucht, weil die Unterschiede in Farbe und Kontrast gewaltig waren. Standard Bilder mit dem Kodak Color Gold, ich fand die Sättigung in den Farben prima, aber man muste ihn bei 0/8 Bewölkung 1-1,5 Blenden unterbelcihten weil die Faben sonst ausgebrannt sind, bei einer leichten Bewölkung fand ich ihn spitze. Damals gab es auch noch Datenblätter zu den Filmen. Ich will sagen der Vergleich giltet nur bei gleichem Film!

    Wenn ich mich recht entsinne hat die Yashica Schnittbild und Mikroprismen, das Fkusieren sollte also kein Problem sein. Im Gegenteil es ging etwas das heute leider nicht mehr geht.Man konnte bestimmen wo der Fokuspunkt im Bereich der Schärfentiefe liegt, dafür ist die zusätzliche Blendenskala mit den Linien dabei. Die zeigte genau an von wo bis wo das Bild bei welcher Blende scharf ist. Eine sehr schöne gestallteriche Spielerei die es heute leider nicht mehr gibt. Ansonsten ist das echt nur eine Übungssache und geht kaum langsammer als mit der Automatik.

    Gruß
    Oli

    • naja – die farben, wie sie auf älteren analogen bildern sind. das etwas entsättigte und ausgewaschene wie man das von alten familienalben kennt eben. so, wie die tulpen eben aussehen! wir hatten einen kodakfilm (und natürlich in beiden kameras den gleichen) aber welcher genau das war weiß ich nicht. ein standard-film. also eine zusätzliche blendenskala wäre mir jetzt nicht aufgefallen. aber vielleicht war das ein anderes modell? oder ich hab es nicht bemerkt.

      • Schau mal hier:
        http://www.fotoschule-ruhr.de/tipps_010.php

        Wie gesagt, ja nach Film und Bewölkung evtl. etwas unterbelichten wenn die Farben auswaschen. Aber da hilft nur probieren oder ein Blick ins Datenblatt vom Film.
        Gruß
        Oli

        • da hab ich jetzt nur etwas zum thema schärfentiefe gefunden… macht aber nix – ehrlicherweise werde ich vermutlich nicht so ein passionierter analogfotograf, dass ich x verschiedene filme mit mir rumtragen werde um das perfekte foto zu erzielen – dafür will ich die analogen gar nicht nutzen. ich muss nur erst den film finden, der mir gefällt – dazu hab ich mir schon einige tipps geholt, die ich beizeiten mal durchprobieren werde 🙂 aber den tipp mit der unterbelichtung werd ich mir jedenfalls merken.

  5. Schöner Bericht. Macht Laune auf mehr.

    • vorerst war es die letzte analoge runde. es müssen erst neue filme gekauft werden. momentan plane ich die nächste session mit herbstfarben.

  6. Hallo, sehr schön, schönen Donnerstag wünsche ich, Klaus

  7. Die Tulpen gefallen mir besonder!!!

  8. Oh, das sind sie ja 🙂 Ich würde sagen, auch diese Kamera hat den ersten Test gut bestanden. Beim ersten Angucken hat mit der Flieder besonders gut gefallen und das Lichtleck(?) im Gänseblümchenbild darüber auch. Auf den zweiten und dritten Blick finde ich das Gewächshaus, das erste Bild und das mit dem Brunnen auch ziemlich cool…Noch mehr neue alte Kameras zum Spielen in Aussicht klingt toll 🙂

    • ja, da sind sie endlich 🙂 ich wollte sie nicht bis nach dem urlaub liegenlassen 🙂 ich bin eigentlich auch zufrieden und freu mich, dass die guten stücke alle noch funktionieren. und aufs neue spielzeug freu ich mich auch – vielleicht krieg ichs ja schon dieses wochenende – zumindest mal zum anschauen 🙂

  9. Vor allem das mit dem Tulpen finde ich hübsch! 🙂
    Ich hatte ja auch ein analoges Schätzchen in Schottland dabei und bin gespannt.
    Letztlich macht schon jede Kamera andere Fotos. Manche sehen eben mehr nach Vintage aus, andere weniger. Und ein wenig spielt auch der Film eine Rolle, den man verwendet…

    Diese doofen Haarklammern. Wo landen die nur?! Ich habe wieder drei verloren… hach.
    Das ist ja auch nur meine Tagsüber-Mitnehmen-Apotheke. An sich habe ich noch wesentlich mehr mitgenommen. Gerade, weil meine Begleitung niemals was mitnehmen würde und ich lieber für alle Fälle gerüstet bin. Man weiß ja nie… und wenn man genug dabei hat, wird man meistens auch nicht krank. Aberglaube… 😉

    Wirklich? Warum soll man das nicht lesen können? Ich kenne aber auch wenige Männer, die wirklich schön schreiben…
    Ich habe früher wesentlich sauberer geschrieben. Bin neulich mal erschrocken, als ich meiner Schwester ein altes Referat rausgesucht habe und meine Schrift damals gesehen hab. Total schön… aber seit ich kaum noch von Hand schreibe, ist das echt schlimmer geworden mit dem Schmieren…

    Nee, ich spiele nicht so viel mit meinem Handy rum. Mal schon, aber irgendwie nicht so oft. Letztlich habe ich es wohl vor allem wegen dem Job. Und Instagram. Das wird halt viel genutzt. ^^

    • das mit den tulpen mag ich auch am liebsten. allgemein gefallen mir aber die ergebnisse aus der contax besser, obwohl das fotografieren selber mit der yashica mehr so ist wie ich es mir vorgestellt hab. aber es wurden uns jetzt noch eine pentax und eine praktika angekündigt, vielleicht schauen wir uns die am WE mal an. und ich hab noch sowas ganz kleines (chajka) im büro als deko rumstehen, eigentlich will ich die auch noch probieren. und dann noch so eine agfa mit lederhülle zum umhängen, die sollte auch funktionieren. ist also noch einiges zu tun 🙂 aber erstmal neue filme kaufen. also naja, NACH dem urlaub 😀
      habe mich mal auf fb in der fotogruppe ein bisschen umgehört was filme betrifft und werde da denk ich mal eine bestellung starten. oder auf ebay schauen… mal sehen ^.^

      hehe das kenne ich. ich bin auch schon gespannt, wie groß die apotheke wird, die ich jetzt auf die große reise mitnehme ^.^ mein freund ist bei sowas auch immer total verpeilt, also muss ich sowieso für uns beide denken 😉
      ich glaube das auch – für alle eventualitäten gerüstet sein! deswegen hab ich mir sogar vorsorglich blasen-antibiotika verschreiben lassen. wenn ichs mithab passiert sicher nix 😉 (auf unserem ersten urlaub hats mich glatt erwischt, das war dann schon etwas getrübt).

      keine ahnung! mein papa kanns gar nicht lesen und mein exfreund hat sich auch immer fürchterlich beschwert. dass man aber je älter man wird umso schlampiger schreibt ist denke ich normal. meine schrift schaut aber schon seit jahren so aus, also von dem her…

      ich bin ja jetzt auch mehr auf instagram, seit ich facebook-pause hab…

  10. Ich weiß ja nicht, was du nachbearbeitet hast, aber dieses Retro-Feeling ist absolut genial!
    Uuuuh, und es kommen noch Pentax und Praktika dazu? Wow! Weißt du schon welches Modell? Viel Spaß auf jeden Fall, bin schon sehr gespannt! Bitte mehr von dieser analogen Welt 🙂

    • oh danke – und diese worte von dir freuen mich hier besonders! ich habe ein bisschen an den farben geschraubt und etwas entsättigt.
      es sind übrigens 3 praktika, das mit der pentax war eine falschinfo ^.^ und zwar folgende modelle: mtl 50 mtl 5b und plc 2. habe sie mir extra für dich aufgeschrieben 🙂 kennst du die? wenn ja – würdest du eine davon empfehlen? (wir werden wohl nur eine nehmen).

      • Hihi, sweet. Sorry, dass ich mich so spät melde…aber selbst habe ich „nur“ die Praktica L, die MTL 3 und die MTL 50…stimmt leider nicht ganz überein und ich kann dir daher keinen Tipp/Vergleich geben. Aber villeicht hast du dich auch schon entschieden?
        Schöne Grüße!

  11. Yashica is‘ doch wech, oder? Und von Praktica gibt es keine Spiegelreflextechnik mehr. Revueflex hatte ich auch mal im Gebruahc, liegt hier noch.

    • öhm, was meinst du? das sind alles kameras aus den 80ern, die wir vom verstorbenen großvater meines freundes geerbt haben. die praktika, die wir noch haben können, gehören seinem vater – da werden wir uns eventuell eine nehmen. verkauft wird das denke ich alles nur noch second hand..

  12. Die Bilder sind so wunderbar! ♥ Das Tulpenbild besonders, wunderschön! Die Stimmung ist richtig toll.

    Danke 🙂 ich finde mich inzwischen auch ganz toll mit den Haaren. habe ja echt eine Kopfrundumerneuerung gemacht und trage jetzt sogar die Brille gerne. ICH! Ich hasste Brillen! Ist nur nervig jetzt mit dem Tönen, da muss ich aufpassen, dass die nicht zu dunkel werden, aber für ein zurück ist es eh zu spät. Alles neu oder so. Ich bin grad eh irgwie anders 😀

    tablets sind auch irgwie total unnötig. Vllt für Vorleungsunterlagen in der FH dann, damit man nicht den Laptop mitnehmen muss. Aber alles andere kann ich auch an meinem Handy machen.

    Alles hat seine vor und nachteile, ne. Aber ich mag mein handy 🙂 Ich hab mich so sattgesehen an Apple und irgwie ists mir auch n ticken zu klein.

    Ich habe jetzt ihre Nummer und sie hat sich kurz gemeldet, sie würde mich die Woche versuchen anzurufen, was bisher nicht passiert ist. Sie ist wohl auch im Stress. Und die Woche war bei mir ja auch heftig. Also mal sehen. Die Zeit rennt so 😦

    LG

    • danke 🙂 ich mag das mit den tulpen auch, das ist eigentlich das einzige, das wirklich so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe! aber wer weiß, vielleicht haben wir auch einen zu modernen film benutzt 🙂 bei den analogen gibts da ja auch soviel zusammenspiel.

      ist doch super! ich bin mittlerweile seit 5 jahren dunkel und es gefällt mir immer noch! allerdings bin ich recht schleißig mit färben, werde wohl noch bis nach dem heißen sommer warten, sonst ist eh gleich weider alles ausgebleicht.

      mir gehts dafür so, dass mir die anderen alle zu groß sind. ich mag nicht so ein riesenteil haben. aber wie gesagt – ich mag einfach die menüführung und die apps die ich alle habe und bin an sich sehr glücklich mit meinem apfel, auch wenns leider lange nicht mehr so innovativ ist, wie es mal war.

      ja, die zeit rennt wirklich. ich drück dir die daumen, dass sie sich bald meldet!

  13. Klar, bald. Eigentlich wartet auch noch ein Zürich Post auf die Veröffentlichung… Joa. Aber ich habe die letzten Tage erst mal mit Arbeitszeug verbracht und Portfolio erneuern müssen usw. Das ging dann doch vor….

    Ich komme schon auch immer wieder gerne heim, aber das Fernweh kann manchmal schon ganz schön schlimm sein. Gerade weil ich so eine lustige Zeit hatte, war’s echt doof. Meine Begleitung wohnt halt auch ziemlich weit weg und daher schwingt auch immer etwas Abschiedschmerz (und Abschiede kann und mag ich gar nicht…^^) mit.

    Ich finde es auch sehr lustig einfach verschiedene Kameras auszuprobieren und die Ergebnisse zu sehen und so. Ich hab ja gerade hier auch so einige und daher… ich warte noch auf die ersten Filme, habe aber auch erst drei von all denen ausprobiert. Mal schauen, das bleibt weiterhin noch spannend. Ich bin einfach ein analoger Fan und so was macht mir unheimlich viel Spaß. 🙂

    Ich bin da schon von meiner Mama her „vorbestraft“. Die ist halt da immer total perfekt und hat alles dabei. Mittlerweile haben wir einfach so eine Tasche, da ist alles drin. Und jeder der von uns wegfährt, nimmt dann diese Tasche mit. Eigentlich ganz gut, da ist man wirklich schön ausgerüstet für alle Notfälle. Schadet ja nie. Zum Glück habe ich das Zeug schon länger nicht mehr gebraucht, aber das Gegenteil war halt auch schon der Fall und dann ist man froh, wenn man einfach sein „eigenes“ Zeug einwerfen kann. Ohne irgendwo eine Apotheke zu suchen usw.
    Aber Männer sind da ja immer etwas weniger dahinter und lässiger. Die denken sich halt, da passiert nix und wenn schon, dann finden sie was… 😉
    Ich bin da auch immer lieber gut ausgerüstet. Man weiß ja auch nicht, wie das im Ausland manchmal so mit den Apotheken und dem Verschreiben lassen und was weiß ich alles ist… lieber man hat mal alles dabei, was man eben so selbst dabei haben kann.

    Ich schreibe halt auch bei weitem nicht mehr so viel wie früher. Früher hat man ja doch in der Schule usw. viel mehr geschrieben, das ist ja jetzt nicht mehr der Fall und man kommt echt irgendwie ein wenig aus der Übung. Früher konnte man meine Schrift immer total gut lesen, aber neulich hat meine Mama was gar nicht mehr erkannt… ^.^

    Ich mag Instagram ja immer schon lieber als Facebook. 😉

    • ja klar, wenn man eh schon nicht da war müssen diese sachen dann leider oft etwas warten, bis man mit allem anderen wieder auf nem level ist, da kann man nix machen. ich hab ja auch 14 posts in den entwürfen, aber die streue ich halt immer dazwischen, wenn ich grad nix aktuelles hab oder ich wart eh schon lang drauf, dass sie mal passen.

      ich habs auch nciht mit abschieden. zumindest das bleibt mir wohl erspart, ich denke doch, dass mein freund wieder mit mir nachhause kommt 🙂

      absolut. ich mag das auch. bin schon gespannt, was die praktika so drauf haben werden.
      aber erstmal wieder filme besorgen…

      das ist echt praktisch! ich hab das aber auch von meiner mama. dieses mal wirds halt spannend, weil ich für die fast 3 wochen doch recht viel mitnehmen werd O_o aber vorsicht ist besser als nachsicht!

      ich schreib sowieso nur noch am pc. ganz selten, dass ich mit der hand mehr als to do listen und stichwortzettel schreibe. eigentlich ein jammer. da merkt man auch, wie schnell einem die hand weh tut.

      jaaa..ich nicht 😉 hab mein facebook wieder aktiviert, die wahl ist ja vorbei. mal sehen, obs gleich wieder nervt 😉 aber instagram ist mir halt zu unpersönlich – ich teile lieber mit menschen die ich kenne als mit fremden. abgesehen von hier am blog.

  14. Wow die Fotos sind toll geworden! Hast du sie denn im Nachhinein noch etwas bearbeitet? Die Fotos haben durch die Bank so einen – wie soll ich es nennen – „Alten“ touch der mir echt gut gefällt.

    • danke meine liebe! ja, ich gestehe, die sind noch bearbeitet. sie waren mir im original tatsächlich etwas zu „unanalog“ – ich konnte es nicht lassen 😉

  15. Das sind schöne Fotos geworden! Analogfotografie ist eben immernoch einmalig und hat seinen ganz eigenen und oft warmen Charme. Da bekomme ich doch glatt Lust meine mittelformatige Yashica mal wieder in Betrieb zu nehmen. Welchen Film hast du für die hier gezeigten Fotos benutzt?

    • ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr genau – es war in jedem fall ein kodak film mit 200 ISO. der standard-film, der früher auch ganz häufig verwendet wurde, also nix besonderes. ja mach das mal. es macht wirklich spaß, weil man sich doch anders mit den motiven auseinandersetzt! danke für deinen lieben kommentar und herzlich willkommen auf meinem blog!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: