Projekt 52 – Warnungen (Woche 35)

Diese Woche ist das Thema wieder freier. Als erstes ist mir so etwas wie das hier eingefallen. Aber natürlich – zu offensichtlich! Dann hatte ich noch eine andere Idee. Vielleicht wirds damit noch was. Das ist aber nicht sicher, deswegen gibt’s auf jeden Fall mal das hier…

blog_parissacrecoeurdoppelturm

Sieh hinauf! Wenn du etwas Unrechtes tust, wenn du versuchst, diese Mauern anzugreifen und unerlaubt einzudringen, dann werde ich Pech und Schwefel über dich gießen! Sieh dies als Warnung an!

***

blog_warnungen

Die Warnung hierbei könnt ihr euch selbst überlegen =P

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

19 Kommentare zu „Projekt 52 – Warnungen (Woche 35)

  1. Sacré Coeur als Warnung ist so übel nicht. Steht ja auch vielleicht als Mahnmal auf dem Berge, hoch über der Stadt der Liebe. Daran anschließend ist natürlich das kleine Päckchen sehr hilfreich. Da denkt man dort sicher nicht so schnell dran.
    Servus und so long
    Kvelli

  2. Selbst das Gemäuer hat schon eine bedrohliche Wirkung. Sehr schönes Bild.

    Das zweite erinnert mich an die Werbung mit dem schreienden Kind und der Aussage „mit Kondomen wäre das nicht passiert“… :mrgreen:

  3. Sehr gut umgesetzt mit der Kirche – das gefällt mir.

    Das zweite Bild: Nun, da gibt es ja genügend Warnungen wie z.B. wegen Aids, Alimente und solche Sachen 😉

  4. Jo … gut getroffen – vor allem das erste Bild gefällt mir gut. Kann schon unheimlich beeindruckend sein, wenn man am Fuße eines dieser sakralen Gebäude steht.
    Wie der Gargoyle herunterschaut 😎

  5. hallo du,
    hmm, ist denn mal was passiert, dass du angst vorm Meer hast?
    Ist echt schade, denn das Meer ist so schön.

    Listen > http://listography.com/ Da kannst du so viele Listen erstellen wie du willst. Ich hab mich natürlich gleich angemeldet^^

    Ja, die 200 euro sind nich schlecht. (: Aber jetzt muss ich mir nen neuen Job suchen, da die Badezeit um ist /: Und hier gibts einfach nichts. Und ich will hlat schon gern hier nen job finden, weil ich ja kein Ato hab und sonst immer so abhängig von Bus und Bahn bin /: Voll blöd -.-

  6. Hey 🙂
    Also bei der Telekom gings um einen dualen Studienplatz, hat aber leider nicht geklappt. Aber naja „nur“ theoretisches studieren und dafür Semesterferien ist wahrscheinlich auch nicht das schlimmste 😀
    Von daher hoff ich mal dass ich noch irgendwo reinkomme, zur Not halt erst zum SS 🙂

  7. HI Süße..

    dieses Thema hast du gut umgesetzt.. ich bin noch immer auf der Suche.. *lol*
    Aber wie mein Vorgänger geschrieben hat, ein bissel Schade, dass man die Figur oben schlecht erkennen kann.. Merkwürdigerweise ist sowas auch auf unserem Dom.. Tiere – Höllenhunde würde ich eher sagen..

    Also wenn du derzeit mit ner DSLR unterwegs bist, dann versuch einfach nen bissel mit der Belichtung und Blende zu spielen und pack dich auf eine Autobahnbrücke oder Fussgängerbrücke über eine Straße.. und sieh, was daraus wird.. super einfach, glaub mir.. :]

    Jup bräuchte dazu deine Adresse.. also meine Mail-Addy hast du ja.. wenn du sie mir heute schickst, kann ich gleich zusammen mit Manus Post alles fertig machen.. looooosiiiiii :]

    Brauch erst ma meinen zweiten Cappu.. aufn letzten Urlaubstag und ich bin schon um 7 Uhr wach.. *nerv* :]

    Bis später meine Liebe

  8. Tolle Persoektive beim ersten Bild und das Thema hast Du wirklich gut umgesetzt.
    Auch die Idee mit dem zweiten Foto – gefällt mir 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

    PS. Den Grund kann ich Dir bei Gelegenheit mal per Mail schreiben, ist wirklich nicht so für die ganz breite Öffentlichkeit 😉

  9. Das erste Bild lässt mich wieder in sprachloser Begeisterung versinken. Mystisch und metaphorisch zugleich. Und gleichzeitig tut sich hier ein Zwiespalt auf: lieber die Figur im Detail abbilden, oder lieber die beeindruckende Höhe des Bauwerks festhalten?
    Zu Bild 2 – Achtung: verwenden Sie nur Gleitmittel auf Wasserbasis, da andernfalls die materielle Integrität beeinträchtigt werden kann, wodurch die Schutzwirkung verloren geht 🙂
    Obwohl es leider sehr erschreckend ist, wieviele Erkrankungen trotz all dieser Hilfsmittelchen immer noch neu auftreten. Die eigentliche Warnung sollte die vor einem selbst sein, um trotz höchster Ekstase das Hirn nicht ganz auszuschalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.