Als ich das Thema Spiegelung gelesen habe, wusste ich, dass das perfekte Bild zu dem Thema schon bei verhext gepostet wurde. Also musste ich mir was anderes einfallen lassen. Meine Idee sah ich dann zwar schon bei Sari umgesetzt, aber ich wollte sie trotzdem beibehalten. Dass dann die Woche drauf nochmal Weihnachtszauber kommt und somit die letzten 3 Wochen alle Bilder innerhalb des selben halben Quadratmeters gemacht wurde, konnte ich nicht ahnen. Ich hoffe, ihr mögt sie trotzdem. Ich finde das Licht sehr schön stimmungsvoll. Und sie sind absolut unbearbeitet (außer ein bisschen beschnitten und verkleinert)…

Ihr habt ja wohl schon mitbekommen, dass ich dieses Jahr – aus einem mir selbst nicht ganz nachvollziehbaren Grund – mit dem P52 nicht so warm werde. Trotzdem möchte ich nicht mittendrin aufhören und die Themen trotzdem umsetzen. Es dauert halt oft mal länger, bis ich mich wieder aufraffen kann, Motive zu suchen. Drei Wochen kann ich euch diesmal wieder anbieten… Und alles sehr bunt, diesmal.

Wer konnte denn bei Wind und Wetter ahnen, dass man noch aus dem Fenster blicken soll? Und davor auch noch Nila ihre Blogparade ausruft. Der Eine Ring und ich jedenfalls nicht. Deswegen mussten wir uns eine etwas andere Perspektive einfallen lassen. Sieht so aus, als würde ich einfach bei zuvielen Dingen teilnehmen ^.^

Die nächste Woche verlangte von mir das Thema Groß und Klein. Das hat sich ganz gut geeignet, um ein neu entdecktes Feature meiner heißgeliebten D90 auszuprobieren.

Irgendwie hatte ich schon befürchtet, dass ich gleich wieder mit dem Thema hinterherhängen würde, weil ich mal wieder völlig planlos war. Besonders, weil ein ähnliches Thema  auch im letzten Jahr mit dabei war. Aber dann hatte ich den Geistesblitz, ein kleines Ding zu verwenden, das mir schonmal bei Formen/Muster gute Dienste geleistet hatte. Also: wie gehört denn das jetzt? ^.^