Das Tor zum Stichwort-Stöckchen

Ein Blick hinter die Fassade. Nimm den Türgriff in die Hand und öffne sie. Oder: Sprich Freund und tritt ein!

Gefunden bei Wortman. Und einfach mal mitgenommen. Wer auch immer will zur freien Entnahme.

blog_paristuerklinkedetail

Das Leben ist … großartig, und irgendwann, geschmacklos wie ein Dreigroschenroman. Je mehr du es kennst, desto mehr siehst du ein: du kennst es nicht. Ob richtig ob falsch weißt du erst hinterher, zum Lachen wenn es nicht zum Weinen wär. Was wundert dich dann eine Träne in einem lachenden Gesicht? (Reinhard Mey: das Leben ist)

Sterben müssen heißt … Abschied nehmen.

Menschen können … selbst entscheiden.

Menschen sollten … sich dessen bewusst sein.

Die Welt braucht … Sonnenschein und Regen und WIRKLICH freie Medien.

Das wichtigste im Leben ist …  die Zeit, die man hat, so bewusst wie möglich zu leben und natürlich Gesundheit im eigenen Leben und im Leben derer, die man liebt

Unwichtig ist … welche Noten man mal auf irgendwelche Prüfungen hatte.

Vergangenheit ist … das, was einen Menschen prägt und gefährlich, darin verhaftet zu bleiben

Zukunft bedeutet … vorausschauend leben und aufpassen müssen, die Gegenwart nicht zu verpassen

Zeit ist … Geld, angeblich. Und ansonsten das wertvollste, das wir haben.

Freunde haben ist … das Sicherheitsnetz, das uns auffängt und das zuhause, das wir uns ausgesucht haben.

Glück ist … Freunde zu haben (= und gesund zu sein. Und frei nach Kettcar: zu erkennen dass man glücklich war ist leicht na also was ist zu erkennen das man glücklich ist ist Kunst

Gefühle sind … oft zu verdammen aber letztendlich doch der Faktor, der das Leben lebenswert macht.

Konflikte bedeuten … sich Gedanken machen und weiterentwickeln zu müssen und zu können.

Hoffnung ist … in der Büchse der Pandora. Die große böse Schwester der Hoffnung ihre Waffe das Schwert ihr Name Enttäuschung.

Glauben können ist … nichts womit ich mich auskenne.

Träume sind … da, um sie zu genießen, sich Ziele zu setzen, weiterzukommen und einfach mal abzuschalten

Visionen sind … schön und sollten bewahrt werden, auch wenn man älter wird.

Veränderung bedeutet … Leben

Ich brauche … ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Verpflichtung und Spaß

Angst habe ich vor … Abschieden, Alltäglichkeiten

Mut bedeutet … etwas sagen und sich selbst treu bleiben.

Das Allerschwerste ist … einen Konflikt anzusprechen, der Konsequenzen nach sich ziehen könnte

Verlieren bedeutet … mit Niederlagen umgehen lernen

Perfekt sein bedeutet … unrealistisch sein

Versagen bedeutet … seine Verantwortung auf andere abwälzen

Verlust ist … schwer

Arbeiten bedeutet … sich anstrengen

Geld bedeutet … sich das leisten zu können, worauf man Wert legt

Stärke ist … auch mal schwach sein zu können

Menschen, die andere nach ihrem Bild formen wollen sind … ängstlich und unfair

Gesundheit für meine Lieben … ist – wie schon erwähnt – eines der elementarsten Dinge im Leben

Gerechtigkeit … gibt es nicht

(noch) Unerreichbares … soll erreicht werden, anderes wird immer unerreichbar bleiben

Mein Gefühlsleben … ist meistens eine Hochschaubahn