Farbe bekennen 14: rosa

Mal wieder eine Farbe, die mir nicht allzuviel Auswahl bietet, da sie mir eigentlich gar nicht steht. Das pastellige rosa macht mich blass, mit zuckerlrosa seh ich aus wie eine Buttercremetorte. Etwas habe ich aber – allerdings war das auch schon letztes Jahr das rosa-Objekt.

*

Und weils schon lang keine Charms mehr gab – ein Sabo-Anhänger O.o

Ich gestehe, ich bin mit den Bildern weit weniger zufrieden als mit dem Vorgänger türkis, aber die Aufgaben wollen ja erledigt werden, deswegen hoffe ich, sie fallen bei euch nicht ganz durch.

***

Wie üblich, das Bücher-Stöckchen:

14 – Ein Buch aus deiner Kindheit

EIN Buch? Oje, wie soll ich mich denn da entscheiden? Ich hab eigentlich den ganzen Nachmittag nach der Schule jahrelang mit lesen verbracht. Besonders geliebt habe ich Bücher über Mädchen und ihre Tiere – ganz ungewöhnlich (; Aber das dickste Buch, das ich je gelesen habe (und das gleich 2x) und auf das ich aufgrund seines Umfangs unglaublich stolz war, war ein Sammelband von Hanni & Nanni von Enid Blyton. Internatsgeschichten habe ich auch unglaublich gern gelesen. Vielleicht, weil ich Einzelkind bin und in meiner Siedlung auch keine Kinder gewohnt haben und ich die Vorstellung, mit sovielen Gleichaltrigen zu leben, für mich ganz wunderbar war.

Ein anderes Buch, das ich leidenschaftlich gern gelesen hab, waren „Die Hochreiter Kinder“ von Hilde Forster. Ich glaube, ich hab es 4 oder 5x gelesen. Und viele, viele mehr (=

40 Replies to “Farbe bekennen 14: rosa”

  1. „Ich gestehe, ich bin mit den Bildern weit weniger zufrieden “ .. nenene Künstler … *kopfschuettel* … 😉

    Aber was anderes, paleica. Schöne Slideshow im Header! Rockz ..

    Cya
    Seba

    1. +g+ danke lieber sebastian für dein lob. tja, so ists nunmal mit den bildern. manche mag man sehr, manche weniger ^.^
      ja, gefällt der? ich bin so unsicher und hätte irgendwie doch lieber den gewohnten header, weil die slideshow bilder verzerrt, aber andererseits hab ich auch schon ein bisschen positives feedback bekommen…

      1. Jup – tut er. Mir zumindest. 😉

        @weil die slideshow bilder verzerrt, – das könntest Du glaub ich aber auch anpassen. Mit Thumbs oder so …

        @manche mag man sehr, manche weniger – Jup, is immer ne Sache des eigenen Geschmackes …

        Ciao
        Seba

        1. nachdem das so ein theme von wordpress ist (ich nutze es online, nicht über ftp) kann man da nichts einstellen – nicht einmal, welches bild genommen wird )=

        1. naja – da gibts ja noch nen unterschied zw ein fotobuch machen und ‚rausbringen‘. da müsstest du mir erst nen verleger vermitteln =D

  2. Oh was für ein wundervolle Anhänger, da komme ich doch gleich klauen 🙂
    Ich finde rosa sehr schön, am liebsten mag ich altrosa!

    VLG Frau Kunterbunt

    1. liebe frau kunterbunt, schön dich wieder hier zu lesen, ich habe das gefühl, du warst seit einer ewigkeit nicht mehr bei mir, schnief! warum bist du eigentlich nicht in meiner blogroll? das muss schnellstens geändert werden (=

    1. +g+ ja du bist irgendwie mehr der rosa-typ, gell! ich bin das gar nicht, rosa und ich, das ist beinahe ein oxymoron +g+
      danke fürs lob (=

  3. Das sanfte rosa der Kette sieht wunderschön aus.
    Ich kann sanftes, warmes rosa tragen, kein altrosa, aber ich beschränke mich auf einen Schal.
    Pink und Lila stehen mir leider nicht, bin Frühling – Herbsttyp, aber das ist ok, liebe die warmen Farben und am meisten den Sommer 😉

    1. liebe frau fudelchen, danke für dein lob, es freut mich, dass es gefällt! pink steht mir auch nicht, lila schon. lila und türkis sind grade meine lieblingsfarben. und erdtöne passen mir eigentlich auch, hab ich zur zeit aber wenig. ich weiß gar nicht, was ich für ein typ bin. würde das ja gern mal machen, aber irgendwie ist das schon teuer. und intuitiv weiß ich eh, was mir passt (= (pastellfarben zb überhaupt nciht).

  4. tolle objekte! gefällt mir sehr! ich muss auch mal mit dem projekt weiter machen *seufz

  5. mir gefällt das obere Bild….der Schuh diesmal nicht so. aber warum, weiß ich auch nicht so wirklich 😉

    1. wie gesagt, ich finde beide sind nicht so der burner, aber ich hab einfach nix besseres gefunden und wollte das thema aber nciht auslassen…

  6. Liebe Paleica,

    wie kommst du nur darau, das deine Bilder nicht gut geworden sind. Sie sind mal wieder ganz wundervoll in Szene gesetzt, du hast die Auflage voll getroffen und der kleine Sabo-Anhänger sieht einfach klasse aus. Der viel mir sofort ins Auge.

    Die Bücher von Enid Blyton hab ich auch immer und immer wieder gerne gelesen. Ich fand es einfach toll, was man auch als Kind alles anstellen und bewegen konnte. Das hat mich sehr beeindruckt. Ausserdem wollte ich auch immer in einem Internat leben. Hattest du auch die Hörspielcassetten? Huch, Kasetten, Hilfe 😉 was ist das denn? Hahaha.
    Was ich auch ganz toll finde ist, das diese Bücher auch heute noch topaktuell sind. Und nicht nur wegen dem Film, der jetzt in die Kinos gekommen ist. Meine Nichten und die Kinder meines Freundes lesen sie auch gerade mit wachsender Begeisterung und erwähnen auch immer, das ihre Mamas die Bücher auch schon gelesen haben. Das ist schön, wenn sich das so von einer Generation auf die nächste überträgt.

    Ich hab übrigens auch immer gerne “ Madita “ von Astrid Lindgren gelesen. Ich konnte mich mit ihr voll identifizieren. So wollte ich auch immer sein 😉

    Dir einen schönen Tag!

    Lg

    Siobhan

    1. danke für dein lob, schön, dass sie dir gefallen! ich weiß nicht, ich bin einfach nicht so zufrieden damit. aber es freut mich natürlich trotzdem, wenn der eine oder andere besucher sie trotzdem schön findet (=

      das ist ja cool. also, dass das quasi die ’nächste generation‘ auch liest. erstaunlich eigentlich, weil da so gar nichts von computer und internet und so vorkommt. aber vielleicht sind in dem alter andere dinge noch mindestens genauso wichtig, wer weiß.
      nein, von hanni und nanni hatte ich nur die bücher. aber ich hatte allerhand andere hörspielkassetten, die ich auf und ab gehört habe, zum leidwesen meiner eltern +g+ ich glaube übrigens, die erste musikkassette, die ich besessen habe, war david hasselhoff =D

      madita kenne ich leider nicht. was ich aber auch geliebt habe, war christine nöstlinger (=

      1. Liebe Paleica,

        wenn du wüsstest, wieviel Raum man unterm Bett verschenkt. Da hab ich früher auch nicht so drüber nachgedacht, erst als sich das Problem mit dem Stauraum entwickelt hat. Vielen Dank auch für das Lob. Mir bzw. uns gefällt es jetzt auch besser, als vorher. Ist nicht mehr so kalt und fühlt sich mehr als nur nach Schlafzimmer an, wo man nur schläft und seine KLamotten aufbewahrt 😉

        David Hasselhoff, ja? *grins* Der uns Deutschen die Freiheit gebracht hat, der David Hasselhoff? Hm……naja. Warst ja noch jung. Ich hab früher auf “ Kelly Family “ gestanden, grins, ich gesteh`s. Hab die sogar mal life gesehen, in Hannover. Ach Gott, lang, lang ist`s her. Ich hab auch immer diese ganzen Gruselkassetten gehört, hier so “ Graf Dracula “ und Frankenstein. Und danach vor Angst immer im Bett geschlottert. Danach durfte ich die nicht mehr hören, weil ich Nachts so einen Terror gemacht habe 😉 Ich wollte sogar mal Nachts um 12 Uhr Glockenschlag auf den Friedhof, mit meiner damal neuen Taschenlampe *stolz,stolz*. Hab ich mir dann aber anders überlegt. aber es ist wirklich schön, das manche Dinge weitergetragen werden, von Mutter zu Tochter. Das gefällt mir sehr. Ich glaube, Madita würde ich sogar noch heute lesen. Ist einfach schön geschrieben. Astrid Lindgren hat einfach wundervolle Kinderbücher geschrieben. Das Buch von Christine Nöstlinger kenn ich leider nicht.:-(

        Also, lange Rede, kurzer Sinn, deine Bilder sind wirklich sehr schön geworden, sehr schön fotografiert, meine ich, so mit der Schärfe und Tiefe. Wirklich.

        Ich wünsch dir einen schönen Tag!

        Lg

        Siobhan

        19. August 2010 11:30

        1. ja das glaub ich. aber ich seh schon kommen, dass das bei mir mit dem stauraum auch noch ein problem wird, vor allem wegen so dingen wie schuhe, bettzeug und decken.

          haha, die kellys mochte ich auch eine zeitlang, das war aber dann doch erst deutlich später. mit 8 so in etwa. da waren die sogar in wien auf nem donauinselfest, aber da war ich viel zu klein um da hin zu dürfen und meine mama hat meine liebe zur langhaarfamilie sehr sabotiert +g+

          haha ist ja lustig. ich hab 2 knickerbockerbande kassetten besessen und mich vor treffpunkt schauermühle so gefürchtet, dass ichs mir auch nie wieder anhören wollte und durfte +g+
          das klingt ja toll. worum gehts denn in madita eigentlich?
          das ist schaaade, christine nöstlinger hat total nette bücher geschrieben, allen voran die geschichten vom franz und gretchen sackmeier!

          1. Liebe Paleica,

            Da hast du ja doch eine ganz gute Ausrede mit den Kellys. In dem Alter ist das noch verzeihlich. Ich hab keine Ausrede ( ausser vielleicht zeitweiliger Gehirnverlust ), aber ach, so schlimm ist`s auch nicht. Was hörst du heute so für Musik?

            Bei “ Madita “ geht es um ein kleines Mädchen und ihre jüngere Schwester in Schweden, die so allerlei Spässe und Streiche erleben und aushecken. Madita ist ein ziemlich wildes Kind, kaum zu bremsen, die auch schon mal ihre kleine Schwester an Sklaven verkaufen möchte, weil sie gerade die Geschichte von Josef und seinen Brüdern in der Schule gelernt hat und ihre Schwester mal wieder nicht so funktioniert hat, wie gewünscht :-). Das alles spielt sich um die Jahrhundertwende des 19/20 Jahrhunderts ab, eine Zeit, die ich damals als sehr idyllisch und ruhig empfunden habe. Alles war noch so einfach und romantisch 🙂 Man konnte das frisch gebackene Brot und die leckeren Speisen riechen, den Schnee knistern hören usw. Das hat mir als Kind gefallen.
            Ich werde mal etwas über Christine Nöstlinger googeln, das hat mich ja jetzt doch neugierig gemacht.

            Lg

            Siobhan

            1. liebe siobhan, weißt du, ich finde, für musik braucht man gar keine ausrede. man hat eben seine phasen und ende. ich höre auch jetzt musik, die andere leute ganz komisch finden. und noch heute mag ich zb die weihnachtscd der kelly’s. na und? ist ja gute musik. wems nicht passt der soll sich halt drüber lustig machen (=
              ich höre so alternative/indierock/pop und so. schau mal auf zuckerzwetschkenfee.wordpress.com – da erfährst du viel über meine musik =D

              oooh das klingt ja cool. von diesen dingen war ich auch immer sehr begeistert. knisternder schnee und so.
              musst mir sagen, was du dann so über die frau nöstlinger gefunden hast.

              1. Liebe Paleica,

                ja, eigentlich hast du recht. Man sollte sich nicht für seinen Musikgeschmack schämen. Die Geschmäcker sind halt verschieden und es ist für jeden etwas dabei. Gott sei Dank, sonst wäre es ja langweilig.

                Du bist Placebo-Fan? Cool. Die mag ich auch sehr gerne. Ich würd die auch mal gerne life sehen. Ich mag auch sehr gerne Radiohead und Snow Patrol, obwohl beide schon länger nichts neues mehr rausgebracht haben.

                Ha, die Weihnachts-CD von den Kellys hab ich auch, die ist nicht schlecht. Ich mag vor allem die spanischen Weihnachtssongs. Die konnte ich sogar mal auswendig ( hab aber leider nie spanisch gelernt!)

                Ich wünsch dir auf jeden Fall zwei wunderschöne Urlaubswochen und komm erholt wieder!

                Lg

                Siobhan

              2. liebe siobhan, genau so sehe ich das. jeder hört dinge, die vielleicht ‚peinlich‘ sind – ist doch egal, wenn man spaß hat und es gefällt!
                naja, fan von placebo… ich mag sie gern, aber sie gehören nicht zu den toptop-bands ((= allerdings wollte ich sie schon unbedingt mal live sehen und das ist mir gelungen (=
                radiohead hat ein paar tolle nummern und live eine ganz unglaubliche lightshow, aber die band macht mich total depressiv )=
                wirklich? das ist ja lustig. die konnte ich nicht. ich weiß gar nicht mehr, welche mir da so gefallen haben, aber ab und zu höre ich sie in der vorweihnachtszeit noch (=

                vielen dank, ich hoffe, es klappt alles und wird schön!

  7. Schööön Rosa 🙂
    Den Sabo Anhänger habe ich auch – allerdings ohne rosa, sondern mit Straßsteinen.

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    1. liebe katinka, der anhänger scheint mir ein beliebter zu sein, den gibts glaub ich auch schon seit anfang an (= freut mich, dass dus magst!

          1. …da wo man bilder zur verfügung stellt und kleingeld damit verdienen kann und wenn man glück hat, grossgeld:-)

            fotolia.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s