Magische Mottos 2.0: Mai

Und schon wieder ist ein Monat vorbei – mit Ende April haben wir schon wieder das erste Drittel des Jahres 2017 hinter uns gebracht. Für den Mai habe ich ein Motto für euch, das eher eine Outdoor-Tendenz hat, obwohl es natürlich auch möglich ist, es von drinnen umzusetzen. Eurer Kreativität sind wie immer keine Grenzen gesetzt!

Das Thema für den Mai lautet:

Auf der Straße

…findet man Spuren vom Leben. Von Erinnerungen. Von Menschen, Tieren, Pflanzen.

Ich könnte vermutlich noch ewig so weitermachen, weil ich unbeschreiblich gerne leere Straßenverläufe fotografiere. Dies ist aber nur eine mögliche Variante. Wie ihr in der ersten Galerie seht, ist es durchaus möglich, Fundstücke „am Wegesrand“ zu verwenden. Seid mit offenen Augen unterwegs und seht euch um, was es vielleicht auch an vermeintlich völlig langweiligen Orten zu finden gibt.

Mein unterhaltsamstes, wenn auch fotografisch nicht besonders wertvolles Finding!

Die Straße gleitet fort und fort,
weg von der Tür, wo sie begann,
weit über Land, von Ort zu Ort,
ich folge ihr, so gut ich kann,
ihr lauf’ ich raschen Fußes nach,
bis sie sich groß und breit verflicht’
mit Weg und Wagnis tausendfach.
Und wohin dann? Ich weiß es nicht.

J.R.R. Tolkien

Lonesome Men