London Calling: Warner Bros. Studios – The making of Harry Potter

Da mir gerade #ausGründen die Worte fehlen, möchte ich euch Bilder zeigen, für die große Worte glaube ich nicht unbedingt angebracht sind. Während unseres Londonaufenthalts haben wir die Warner Brothers Studios – also die Harry Potter Drehorte besucht. Dort darf man alles fotografieren und das habe ich sehr intensiv getan. Und hier für euch mitgebracht.

Wir hatten ja richtig Glück, denn am Wochenende vor Halloween war – wie allerdings auch sonst meistens (was wir erst später erfahren haben) – fast alles ausgebucht. Mit Mühe und Not fanden wir bei Viator eine Tour zu einem einigermaßen tragbaren Preis – und bekamen Tags darauf die Info, dass ein Fehler passiert wäre und die Tour bereits ausgebucht sei. Der Herzmann – seines Zeichens Physiker und Mehralsseiteeinsvongoogledurchsucher – trieb tatsächlich noch eine viel bessere Tour auf: Warner Bros & Oxford, wo ich als Tolkienist natürlich sowieso auch hin wollte. Diese war offenbar in der Suche nicht mit Harry Potter verschlagwortet gewesen und hatte damit noch Plätze frei. Juhu!

Die Große Halle

Bevor sich die Tür zur großen Halle öffnete, saßen wir alle in einem Kinosaal. Es wurde eine Filmsequenz eingespielt, in der Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint aus ihrem Harry Potter-Alltag erzählten. Emma Watson beendete die Kurzdoku mit den Worten „now take a look at Hogwarts, what was our home for more than 10 years“ – der Vorhang öffnet sich und die Tür zur großen Halle erscheint.

Gryffindor Gemeinschaftsraum & Schlafsaal

Dumbledore’s Büro

Zaubertränke

Quidditch

Fuchsbau

Ministerium für Magie

Gleis 9 3/4

Der verbotene Wald

Ligusterweg

Diverse Sets

Winkelgasse

Potters Hütte in Goddrick’s Hallow

Diverse Props

Hogwarts itself

Sämtliche Außenaufnahmen von Hogwarts wurden mit diesem Modell gemacht. Ja, es ist ein Modell. Ein Modell, das einen ganzen – nicht gerade kleinen – Raum über 2 Stöcke einnimmt. Jeder Backstein, jedes Fenster, jede Zinne, jedes Türmchen, jeder Baum und jeder Fels wurde einzeln und von Hand gestaltet. WOW!


PS: Der Episodenfilm ist ein bisschen rosagoldweiß geworden. Bitte verzeiht mir das, aber in dieser düsteren Welt brauche ich ein bisschen Zuckerwattenillusion.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

56 Kommentare zu „London Calling: Warner Bros. Studios – The making of Harry Potter

  1. Ich weiß, bei diesem Opening habe ich angefangen zu weinen, als wir dann die Halle betraten! Unvergessbarer Moment und der ganze Ort an sich war die schönste Erinnerung in meinem London Urlaub. (Wobei ich London selbst auch liebe!)
    Sehr schöne Bilder übrigens! Bei mir haben die Lichter geblendet und die Leute standen davor, also meine Fotos sind auch gut, aber nciht so toll wie deine 😀 Anderseits ist mein Besuch auch schon Jahre her!
    Liebe Grüße!
    Und ja, Zuckerwatte klingt gut 😉

    1. mir sind auch die tränen in die augen gestiegen. das war so berührend, wo einfach die realität dieser menschen in die geschichte übergegangen ist.
      ich denke ich hatte durchaus glück mit den bildern und die bearbeitung hat mir dann auch nochmal ein wenig geholfen 🙂 die kameratechnik ist ja auch nicht stehen geblieben 🙂
      und ja zuckerwatte. ich brauche das grad. die illusion, dass hier alles gut ist. oder zumindest wird.

    1. oh ja. es ist total faszinierend, sich vorzustellen, dass die ganze magie dort hergestellt wurde und es ist alles so vertraut. vor allem fand ich den käfig toll, in dem die ganzen requisiten aufbewahrt werden. der schnatz und die schale, aus der dumbledore den zaubertrank in der höhle trinkt und und und.

    1. 🙂 ich fand das auch spannend zu sehen, wie denn so ein set aussieht. auch toll zu beobachten, wie man im kopf einen „plan“ hat, wie die räume zusammenhängen und sie dann so nebeneinander zu sehen. ist echt ein tolles erlebnis.

  2. Wie cool ist das denn…. Mal ganz neidisch gugge….
    Ich glaube mich hätte man dort nur mit Gewalt raus bekommen! ;o)
    Deine Begeisterung kann ich so gut nachempfinden!

    1. es ist WIRKLICH toll. mich hat man allerdings rausbekommen mit der aussicht auf oxford und tolkien-energie. das war echt ein intensiver und großartiger tag ❤

  3. Wow das ist ja mein absoluter Traum da mal hinzugehen!! Echt tolle Fotos und ich bin ja sooo neidisch!! 😀 ❤
    Die haben doch bestimmt auch Souvenir shops oder? Da würde ich ja direkt alles kaufen 😀
    Toller Post :)!!!

    1. ich kann es echt nur empfehlen. wer diesen geschichten was abgewinnen kann, für den ist das glaube ich ein pflichtprogramm!
      klar gibt es shops, allerdings ist die merch ware dort echt meeega teuer. ich hab mir trotzdem ne slytherin tasse (nachdem das lt. pottermore mein haus ist ^.^) und einen elderstab gekauft 😀 ach und einen schal mit den heiligtümern des todes hihi.

      1. Oh ich hätte so gerne diese Tasse die die Farbe wechselt wenn man heißes Wasser eingießt! Der Elderstab ist bestimmt auch toll! Mein Fav wäre jedoch wahrscheinlich klassisch der von Hermione 😀
        Ach man ich muss da echt hin…:D
        Liebe Grüße 🙂

        1. 😀 die tasse ist auch super, aber die war mir zu teuer.
          echt? hihi. ich wollte unbedingt den elderstab. es gab dort aber ohnehin alle. und einige jugendliche haben auch ausgiebigst ausprobiert, wie sie alle in der hand liegen 😀
          ja, das kann man schon echt mal besuchen.

  4. Toll fotografiert, liebe Paleica, und den Look finde ich absolut passend. Wie hast du es geschafft, dass die Bilder so detailreich durch und durch scharf geworden sind? Wahrscheinlich waren die Bedingungen für kleine Blende und lange Belichtungszeit ja nicht ideal.

    1. dankeschön 🙂 also zum einen ist das wohl meiner kamera geschuldet – die sony alpha 6000 ist eine künstlerin was heikle lichtsituationen angeht, weil sie superschnell auslöst. dazu hab ich ein preset von fabvienna benutzt (eines von denen, die ich hier zum download gestellt hab), das sich finde ich einfach perfekt eignet, um die stimmung der bilder nochmal zu betonen.

        1. ja, das denk ich auch. mein mann ist ja jetzt auch nicht sehr dran interessiert und hat noch keinen film ganz gesehen, aber er war dennoch total beeindruckt von dem set!

  5. Richtig schöne Aufnahmen! Notiere ich mal auf, falls ich irgendwann schaffe nach London zu fliegen.

    Zuckerwattenillusion passt! ❤

    1. lohnt sich auf jeden fall, ich kann es absolut empfehlen! nur nicht vergessen, lang genug vorher zu reservieren, das ist nämlich echt wochen im vorhinein ausgebucht!
      ja, zuckerwattenillusion 😀

    1. dankeschön! ich hab mich auch schon sehr gefreut, die bilder endlich und zeitnah zu veröffentlichen, damit auch die stimmung dazu noch halbwegs frisch ist. ist schon ein wirklich toller ort und eine super idee von warner bros, das öffentlich zu machen.

    1. also grundsätzlich war die farbgebung so, allerdings ein bisschen mehr blau als lila. das preset, das ich verwendet hab, hat den eindruck bloß noch ein wenig intensiviert.

  6. Hach ja! Ich liebe es! Und sofort werden Gefühle wach die dringend danach verlangen, dass die DVDs eingelegt werden!! Wundervoll! Und ich gebs zu, bin da schon ein bisschen neidisch! Muss ich dringend auch mal erleben 😉 Aber da ich weiß das du großer Fan bist gönn ich Dir das von Herzen 😉 Beeindruckend auf jeden Fall, vor allem die Tatsache, dass die Aussenaufnahmen anhand dieses Modells gemacht wurden… Hast mir den Morgen erhellt mit dieses Eindrücken!!

    1. 😀 ja gell, mir gehts auch immer so, wenn ich die bilder seh! ich würd mal sagen, als fan solltest du das unbedingt auf deine to do liste schreiben, zumal london ja wirklich nicht aus der welt ist 🙂
      ich muss mir die filme nämlich einfach deswegen nochmal anschauen. sehe ich jetzt, dass es das modell ist? das fasziniert mich nämlich auch total. und dort stand auch dobby ❤ ❤

  7. Für die perfekte Zuckerwattenillusion fehlt noch der Glitzer 😉
    Schade an dem Design finde ich lediglich, dass deine eigenen Fotos für die alten Beiträge nicht mehr in der Vorschau (Startfoto oder wie auch immer man das nennt) gezeigt werden, sondern so andere eben…

    Der Beitfag hier erinnert mich wieder daran, dass ich die Bücher unbedingt mal lesen sollte. Bisher kenne ich nur die Filme. Und die fand ich immer klasse.

    Ganz lieben Gruß, nossy

    1. das stimmt! aber glitzer hab ich in der farbpalette noch nicht gefunden 😉
      das mit den fotos ist entstanden, weil ich schnell ein bisschen was einheitliches ausprobieren wollte. künftig werde ich ein bild verwenden wie ich das bei diesem post verwendet hab. zumindest hab ich das vor. vielleicht ändere ich es auch wieder ^.^ aber irgendwie mag ich es, wenn auf der übersichtsseite ein bisschen mehr einheit herrscht…

      die filme sind super, aber die bücher sind halt schon einfach nochmal ganz was anderes. ab band 3 zumindest. die ersten beiden sind halt kinderbücher. aber da die ziemlich kurz sind, schafft man das schon 🙂

    1. danke – für beides! mir tut die zuckerwattenillusion auch grade gut. ich schätze mal, wenn es draußen warm wird, mag ich es hier wieder kühler. aber im moment, wo draußen alles so grau und trist ist, ist das irgendwie schön.

  8. Tolle Einblicke die du mit uns teilst. Ich muss zugeben ich habe keines der Bücher gelesen und die Filme auch nicht wirklich gesehen :-(. Aber es ist schon faszinierend welcher Aufwand inclusive der Detailverliebtheit gebaut wird für die Filme!
    Gruß
    Andreas

    1. ich schätze mal, ohne bezug zur geschichte ist es vermutlich nicht ganz so spannend, weil man ja keine bilder dazu im kopf hat. aber ich denke, wenn man nicht unbedingt fantasy-fan ist, muss man es ja auch nicht wirklich gelesen oder gesehen haben, dann wird es einem auch nicht so wirklich gefallen ^.^

    1. 😀 😀 ich hatte zum glück danach noch einen tollen programmpunkt vor mir, sonst glaube ich hätte ich mich auch nur sehr schwer loseisen können! ich schau gern mal bei dir vorbei – ist immer spannend zu sehen, wie andere menschen gleiche erlebnisse wahrgenommen haben!

  9. Wie geil ist das denn? Ich liebe ja Harry Potter und würde selbst zu gerne mal nach London, um das alles zu fotografieren! Zauberhafte Fotos, die du uns hier zeigst, da fühlt man sich gleich in die Welt Harry Potters hinein versetzt.
    Achja, und mit rosagoldweiß kann ich gut leben 😉
    Liebe Grüße,
    Netty

    1. ich bin froh, dass es an rosagoldweiß noch keine allzu schlimme kritik gab 🙂
      und die warner brother studios kann ich echt empfehlen. wenn du es nach london schaffst und diese welt magst, dann gönne dir ganz unbedingt einen ausflug dorthin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s