Projekt 52 – Meine Stadt (Woche 1)

Scroll down to content

So, nach langem Verfolgen des Projekts im letzten Jahr und immer wieder jucken in den Fingern auch mitmachen zu wollen, hab ich heuer beschlossen, einfach teilzunehmen und zu schauen, wie lang ich durchhalte: beim Projekt 52 von Sari. Das erste Wochenthema ist ‚Meine Stadt‚.

Ich hab lange überlegt, wie ich das bewerkstelligen soll, da mich eine Angina und ein grippaler Infekt in den Klauen hatte und ich gar nicht rausgekommen bin. Schon gar nicht, um etwas ’stadt-mäßiges‘ zu fotografieren. Denn zuerst ist mir natürlich ‚Wien‘ eingefallen. Ich war zwar am Freitag in der Arbeit, aber Wien ist ja nicht gleich Wien und ich hätte unmöglich – noch ziemlich geschlaucht – eine Stadt-Tour machen können um die Orte zu fotografieren, die für mich ‚Mein Wien‘ ausmachen. Dann hab ich mir gedacht, der Begriff Stadt ist ja dehnbar, ergo kann es ja auch ein Ort sein. Und so ist es Perchtoldsdorf geworden…

p52_meinestadt

Ad Bild: ich Trottel hab in geistiger Umnachtung meine Kamera zuhause liegen gelassen. Daher lässt die Qualität etwas zu wünschen übrig. Das ist zwar mehr als unprofessionell, gerade als Einstieg in ein neues Projekt, aber ich hoffe, man verzeiht mir.

Zu sehen ist auf dem Bild die Kirche und der Wehrturm des Ortes, in dem ich die meiste und wichtigste Zeit meines jugendlichen Lebens verbracht habe. Ein paar hundert Meter weiter hinauf war meine Schule. Im Vordergrund ist der Marktplatz und die Pestsäule.

In Perchtoldsdorf gibt es 49 (abgezählt!) Heurigen, bei denen ich sehr gern mit Freunden den Abend verbringe. In Perchtoldsdorf hab ich mich zum ersten Mal (und zum zweiten, zum dritten und auch zum intensivsten Mal) verliebt. In Perchtoldsdorf habe ich gelacht, geweint, getrunken, getanzt, kurzum, mein Leben zwischen 10 und 18 habe ich mehr oder weniger dort verbracht. Und ganz einfach aus diesem Grund ist es ‚Meine Stadt‘.

Und wenn wir schon dabei sind – ein dankeschön an alle, die es zu dieser gemacht haben.

23 Replies to “Projekt 52 – Meine Stadt (Woche 1)”

  1. Ich finde das Bild von der Stimmung her klasse! Und vielen Dank für die nette Geschichte zu Perchtoldsdorf und Deinem Leben! Ich war im Sommer auch dort und auch in einem der Heurigen… ich mag diesen Ort einfach. Es ist so beschaulich vor der Kirche und ich habe mich auch immer mal wieder auf eine der Bänke im Ortskern gesetzt und nur Leute beobachtet……. das war Entspannung pur gegen das hektische Leben hier in Wien!

    Jedenfalls noch gute Besserung!

  2. Hi Paleica,

    Na geht doch noch so eben durch 🙂 Aber bitte, beim nächsten mal die Kamera nicht vergessen und lieber Fotos von den Heurigen machen. 😉

    Liebe Grüße – Gerd

  3. *seufz* Wien – ich liebe diese Stadt. Aber auch Perchtoldsdorf sieht auf deinem Buidl sehr schön aus.
    Für gemalt sieht das Bild aber echt super aus. Oder wie hast du das gemacht, wenn du deine Kamera dahoam vergessen hast?
    😉
    Nein, schönes Buidl und schöne Erinnerungen!

  4. : )
    paleica hat ein Thema gewählt?!
    und was für Eines !!!
    Projekt 52
    FEIN das hat was

    Ich freue mich darüber ..
    und was für ein Beginn
    Ich, als Kärntnerin die in Wien lebt, habe zu Perchtoldsdorfs auch eine besondere Beziehung 😉

  5. Hehe ich hab auch erst am Mittwoch angefangen zu schauen und gstern war das Staffelfinale (: Hab aber nun Staffel 1 im Internet geschaut xD Nun muss ich nur die fehlenden Folgen von Staffel 2 sehen ^^

    Ok, ich hab bei diesem Umzug auch daran gedacht eine Sicherungskopie von CN zu machen, somit hab keine Einträge und Kommentare verloren xD

    6-7 Jahre o.O Solang bin ich noch gar nicht dabei, interesse und beschäftige mich vll mal grad 2 oder 2,5 Jahre mit Grafik & Webdesign 😉

    LG

  6. Wow, was für ein tolles Bild. Hättest du es nicht erwähnt, niemandem wäre aufgefallen, dass es nicht mit Top-Kamera gemacht wurde. Die Stimmung ist genau so super toll!!
    Und die Geschichte ist wirklich sehr nett. Da kriegt man richtig Lust, nach Perchtoldsdorf zu fahren 🙂 !!! Danke!

  7. Schön, hast du die Stimmung (samt Erinnerungen) eingefangen. Boahe, ich liebe die Heurigen, wenn ich mal in der Wiener/Niederösterreicher Gegend bin. 😀

  8. Uh fein, du machst da auch mit, dann gibs hier ja in nächster Zeit schöne Dinge anzuschauen.
    Freu mich drauf 😉

    … es fängt ja auch gut an. ^^

  9. Was sind Heuringen? Also ich finde das Bild gar nicht so schlimm und deine Beschreibung dazu finde ich wirklich toll. Ich finde es wichtig, wenn man dort, wo man lebt, viele Freunde hat, die für einen da sind und alles. Kommt vom Herzen, dein ‚Meine Stadt‘ Bericht. 🙂

  10. Hallo Paleica,
    nachdem ich die letzten Tage mit I Net Komments Probleme hatte versuche ich es nochmal *ggg*!
    Erstmal ein frohes und gesundes neues JAhr!!
    Das ist ein tolles Foto! Dieses Projekt klingt auch sehr interessant. Ich grübel mal, ob ich da mitmache.
    LG
    Angie

  11. .. um was es bei unserem neuen Hobby geht, schreib ich dir mal per Mail =) bei meinvz..

    Wie gehts dir eigentlich? Erkältung überstanden? Glaub nu hats mich erwischt, gestern schmerzte ständig mein hals und gestern Abend war ich schon heiser.. bin nu fleißig dabei, warme getränke in mich hineinzuschütten.. =)

    wie schauts eigentlich mit der „anderen“ Sache aus? alles wieder zum guten gewendet?

    das du die aufnahme per handy gemacht hast, sieht man allerdings hier im Inet nicht wirklich. und ich finde, dafür sind die lichter ect doch ziemlich klar geworden. Mit meiner HandyCam hätte ich sicherlich solch ein Bild nicht schießen können .. =)

    Sag mal, kann man bei diesem Projekt einfach so mitmachen? Oder muss man sich dafür vorher „anmelden“.. Würde mich ja mal interessieren.

    guti Süße, dann wünsche ich dir ersteinmal nen schicken, stressfreien Dienstag.. =)
    🙂

  12. Das ist schön geschrieben. Ich glaube auch, dass Erlebnisse und vor allem Menschen einen Ort zu etwas Schönem machen und entscheiden, ob man diesen Ort gedanklich in Watte wickelt oder im Keller vergammeln lässt, vielmehr als alles andre. Nichtsdestotrotz scheint der Ort aber auch äußerst hübsch zu sein. Für ein Dorf vor allem. Bei uns sehen Dörfer irgendwie … langweiliger aus.

    Magst du Freud?
    ach und mit dem Abi will ich was studieren, was einen wirklich absurden nc hat. leider.

    Und gute Besserung auch von mir.

  13. Wohl ehr nervend … ich würde gerne eine Ausbildung machen bewerbe mich schon seit 3 Jahren immer wieder aber bekomme immer nur absagen -.-‚ Zudem werde ich immer älter werde dieses Jahr 23 und wenn man „zu alt“ ist wollen die einen ja auch net mehr …

    Hehe ich freu mich schon auf morgen wenn die neue Staffel von Desperate Houswives kommt 😀

    Achso, okay 😉

    LG

  14. das bild ist wiedermal wunderschön und die qualität stört gar nicht. irgendwie wirkt es, als wenn die zeit stehen bleibt.

    was ist den bei dir passiert wenn ich fragen darf?
    verdrängen ist eigentlich nie gut aber was sollte man machen, wenn man trotzdem weitermachen muss? ich denke, das ist in verschiedenen situationen so.
    aber du hast recht, irgendwann staut sich das an und dann wird einem alles zuviel..
    du arme, ich wünsche dir von herzen gute besserung.
    vielen dank, ich wünsche auch dir ein tolles jahr 2009, dieses jahr muss einfach besser werden, ich hoffe für uns beide. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: