Autumn, my love Pt. I & 52 Songs & Projekt ‚rundherum

Scroll down to content

Am vorletzten Oktoberwochenende kam es endlich zu meinem heiß ersehnten Ausflug in den Föhrenwald. Meine Kamera hat schon sehnsüchtigst darauf gewartet. Und zum ersten Mal in meinem Leben hab ich es auf den Anninger geschafft. Es ist der höchste ‚Berg‘ bei uns in der Gegend und dort gibt es den Husarentempel, den man vom Haus meiner Eltern sehen kann und der in der Nacht immer beleuchtet ist und magisch strahlt.

Es war ein schöner, sonniger Herbsttag. Kalt. Dunstig. Perfekt.

Und dann passen die Bilder gleich noch zu zwei Projekten: Cam Underfoot und Schöne Momente im Herbst und Winter.

*

Blick ‚von unten‘ auf den Husarentempel

*

*

*

Ich habe die Fotos in 4 Strecken unterteilt, denn ich bin so hocherfreut über meine Herbstbilder, auf die ich nun seit 3 Jahren warte, dass ich mir wünsche, dass keines davon in einer Galerie untergeht. Ich hoffe, dass auch ihr ein wenig Gefallen daran findet.

(die Urlaubsstrecke ist übrigens auch noch nicht ganz durch. Eine gibts noch ^.^)

*

52 Songs: Thema 17: Kneipe/Bar

Zum einen ein Lied, das die ‚Kneipe‘ (bei uns heißt das ‚Beisl‘) zum Thema hat und in Memoriam Peter Alexander, ein Entertainer, den ich in meiner Kindheit sehr geliebt habe.

(es gibt von diesem Lied übrigens eine deutsche Version, die den Titel ‚die kleine Kneipe‘ trägt XD )

*

Zum anderen ein Lied, zu dem ich eine starke ‚Bar-Assoziation‘ habe. So stelle ich mir das New Yorker Leben der 20er-Jahre vor. Mit Federboa, Zigarettenspitz, Dauerwelle und Frank Sinatra.

*

Zum Abschluss: das Projekt ‚rundherum‘ wird stattfinden. Es gibt hier bereits eine Projektseite, auf der ihr euch anmelden könnt. Ich freue mich über zahlreiche Teilnahme und über Bewerbung auf euren Blogs, es wäre schön, wenn sich wieder ein paar Teilnehmer finden, die mitmachen und die Fotowelt bereichern! Und ich werde natürlich in den nächsten Wochen in den Blogposts immer wieder darauf hinweisen (:

40 Replies to “Autumn, my love Pt. I & 52 Songs & Projekt ‚rundherum”

      1. haha bei nebel is es da nicht besonders lustig zu fahren, aber die stimmung ist sicher toll (:
        ich hab nur eine ziemlich alte website davon gefunden, auf wiki hab ich gar nicht geschaut.
        mein objektiv ist leider zu ‚kurs‘ um selber davon ein gutes bild zu machen ): bei nacht meine ich.

  1. Mir gefallen die ersten zwei Bilder am besten. Cam Underfoot hab ich ja schon ein paar Mal hier bewundert, aber noch garnicht selbst ausprobiert. Muß ich unbedingt mal auf die Liste setzen. Und die Rottöne im zweiten Bild finde ich wunderschön – Herbst ist schon was Feines 🙂

  2. wow! dein ausflug hat sich wirklich gelohnt. vor allem das zweite foto gefällt mir so richtig gut. sehr schön!!! 🙂
    hach, würde dieser tolle, goldene herbst doch niemals enden. ich hätte nach diesem verregneten sommer einfach rein gar nicht mehr damit gerechnet, dass wirklich noch so viel sonnenschein zu gesicht bekommen würden. 🙂 wirklich toll. aber da will ich jetzt einfach auch noch gaaar nicht an nasses, kaltes novemberwetter denken. da graut es mir schon fast davor.

    ach, der schnee im tal ist zum glück nach nem tag wieder weggewesen. das waren auch nur so zwei zentimeter. die berge sind jetzt allerdings weiß. was aber eigentlich recht schön aussieht. vor allem wenn die sonne noch so schön scheint wie die tage über jetzt.
    und: wir haben auch noch keine winterreifen.^^

    nee, das glaube ich auch nicht. ich schätze die haben andere probleme als schon schon mal getragene hochzeitskleider. ^^ ist ja alles immer ganz schön lächerlich bei diesen stars. aber die geschichten liest man hin und wieder doch ganz gerne in klatschzeitungen. zumindest wenn man so was sinnvolles macht, wie darauf zu warten, dass die haarkur endlich eingewirkt ist… 😉

    absolut! ich hab das die tage jetzt mal ausprobiert, weil ich das herbstlaub so schön fand. vor allem in vebrindung mit den weißen bergen. ich dachte das würde auf nem polaroid jetzt ganz cool aussehen, vor allem weil die perspektive jetzt nicht ideal für ein „normales“ foto gewesen wäre. aber na ja… leider sieht man auf dem polaroid jetzt zwar schön einen weißen berg, aber das herbstlaub eigentlich gar nicht…^^ also für landschaftsaufnahmen ist das ganze produkt echt nicht geeignet. es kommt irgenwie immer besser, wenn es aufs detail ankommt.

    ganz normale fotos. hoffe ich doch! ^^ nein, also ne ikoflex ist eine ganz normale analoge kamera. so weit ich das jetzt schon weiß. ich muss mich erst noch mal genau damit auseinander setzten und überhaupt schauen, ob man so leicht an eine ran kommt bzw. wie es mit den nötigen filmen dafür aussieht.
    der typ den ich in amerika damit gesehen habe, hat auf jeden fall ganz normal damit fotografiert. ^^

    frauenfilme machen unter frauen eben doch noch am meisten spaß. männer verstehen das nie so ganz und meckern dann am ende nur rum, das ist doch nicht schön. 😉

    dokus habe ich noch gar keine im kino gesehen. die laufen hier einfach nicht. wie gesagt, höchstens mal zu sonderaktionen. aber dann immer nur für einen abend und dann muss man eben genau da zeit dafür haben. und interesse. in nächster zeit läuft so einiges an, was ich gerne sehen möchte. und ich hoffe das wird dann auch hier bei mir gezeigt.

    1. ja, das hat es sich. ich hab wirklich jetzt schon den 3. herbst drauf gewartet bis ich endlich dazugekommen bin. aber gut ding braucht weile (:
      bei uns war es heute den ganzen tag so dunkel und feucht und novembrig, ich mag die stimmung ja ein bisschen, aber im moment ist es mir zuviel, es macht mich schon fast ein wenig depressiv.

      es is halt alles irgendwo unecht was in der glamourwelt so abgeht. so fern jeglicher realität. ich glaube, das kann man sich gar nicht so richtig vorstellen…

      zeigst du die polas trotzdem? ich wär gespannt wie sie aussehen!

      wirklich? obwohl die 2 so linsen hat? ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktioniert. hmhm.

      das stimmt. die sind einfach nicht dafür gemacht dass man sie sich als paar ansieht. im normalfall. mit meinem exfreund ging das super aber der war da auch die große ausnahme.

      das is halt wohl mein großer vorteil in einer stadt wie wien zu wohnen, da gibt es das praktisch alles!

  3. Drei Jahre sind eine lange Zeit. Aber, es hat sich gelohnt. Gefallen mir sehr, Deine Herbstbilder. Am besten übrigens das angeschnittene im Header. Ich mag die Reduktion des Waldes auf einen Protagonisten, da der ganze Wald im Hintergrund mitschwingt.
    LG Michel

  4. Liebe Paleica, schöne und stimmungsvolle Herbstbilder zeigst du da! Diesmal musste ich wieder etwas mehr überlegen, welches mir denn nun am besten gefällt. Also: es ist das Vierte, nämlich das, auf dem die Ahornblätter dicht an dicht auf der Straße liegen. Mir gefällt der Schärfenverlauf und das wie Zufällige dieses Fotos. Ausserdem mag ich die eingeschränkte Farbpalette – grau, gelb, grün – die alles wunderbar herbstlich macht und natürlich die wie flimmernden Sonnenflecken überall.
    LG von Rosie

    1. danke für das lob liebe rosie. das bild, das dir am besten gefällt scheint gut anzukommen (: das freut mich! ich fand das motiv einfach schön, dieser eingestreute weg.

  5. Stimmige Herbstimpressionen, fotografisch gut gestaltet, Licht und Farben harmonieren wunderbar. Mein Favorit ist Bild 2, weit der Blick, teilweise diffuses Licht, dezent in den Farben.
    Werde wahrscheinlich bald wieder in Deutschland sein, es geht in Richtung Chiemgau, ganz in der Naehe zu Salzburg:-) Endlich wieder richtige Jahreszeiten, richtigen Winter und viel viel Wald.

    saludos

    1. danke lieber rue für deinen kommentar und das lob!
      tatsächlich? fix meinst du? zurück-wandern? was bringt dich denn wieder zurück auf unseren kontinent? dort ist es bestimmt schööön!

  6. Tolle Fotos! Weißt du, was mir am Besten gefällt? Das, wo all die vielen kleinen Blätter auf dem Boden liegen. Das hat etwas Besonderes an sich, finde ich zumindest. Ich habe in dieser Woche Urlaub und werde es wohl hoffentlich auch schaffen, mal ein paar Herbstfotos in den Kasten zu bekommen.

    Liebe Grüße hier lass. Mandy

    1. cool, das scheint schon 2 liebhaber gefunden zu haben (; ich mag das bild auch. ich mag überhaupt so bodenperspektivenbilder.
      ich hoffe für dich, dass es mit den herbstbildern klappt und du nicht so lang drauf warten musst wie ich (;

  7. Schöne Herbstimpressionen, das letzte mit den leuchtenden Blättern gefällt mir am besten, aber auch die Underfoot Bilder – diese Perspektive hat einfach was.

    1. ja ich weiß, das war ein bisschen schwierig weil doch recht viel bearbeitet. aber irgendwie hats mir trotzdem gefallen.
      das letzte ist hier auch mein eindeutiger favorit!

  8. Komisch, irgendwie hat mir das Internet nie neue Beiträge von dir ausgespuckt.
    Naja,..Technik.

    Umso begeistertert bin ich nun, wo ich all die vielen Bilder sehe.
    Und so schöne Herbstbilder.
    Ich habe diese Zeit leider dieses Jahr verpasst durch den ganzen Umbau und Renovierungsstress. Aufeinmal waren alle Blätter ab und das gute Wetter dahin…
    Egal vlt. bringt ja der Winter was tolles.

    Ich mag die Bilder, die dirket vom Boden aus gemacht sind, mir will gerade die passende Perspektive dazu nicht einfallen.
    Die sind toll, vom Schärfeverlauf bis zum Bildaufbau und die herrlichen Farben.

    Auch der Baum mit den einzelnen Blättern und die vielen Blätter am Boden sind herrlich toll geworden.

    Tolle Eindrücke.

    1. komisch – grade jetzt wo sich endlich ma wieder zumindest ein bisschen was getan hat. aber ein glück bist du auch so vorbeigekommen und hast nicht alles verpasst (;

      aber ich sag mal, der renovierungsstress hat sich auf lange sicht bestimmt gelohnt. der herbst rennt dir nicht davon, der kommt wieder.

      danke jedenfalls für das viele lob, es freut mich, dass dir die bilder gefallen!

  9. Das zweite Bild ist einfach allein schon von den Farben her der Wahnsinn! Was für ein Ausblick. Eventuell hätte ich auf die (zumindest am oberen Bildrand sehr starke) Vignette verzichtet, aber trotzdem ist es wunderschön! Auch das darauf folgende Bild (Weg/Bäume) finde ich sehr atmosphärisch.
    Beim letzten Foto ist das Licht auf den Blättern sehr hübsch, allerdings finde ich den Hintergrund doch noch recht unruhig, da hätte ich mir ein etwas samtigeres Bokeh gewünscht.

    Der Point.

    1. ja das stimmt, ich hätte auch nichts dagegen, wenn das bokeh nicht ganz so lichtpunktig wäre, aber mit dem kit (und die anderen hatte ich nicht dabei) krieg ich keinen ruhigeren hintergrund zusammen. ich mag das licht auf den blättern trotzde so sehr (:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: