Nachdem ich vor einer gefühlten Ewigkeit den ersten Teil der Serie veröffentlicht habe, will ich euch nun den zweiten nicht länger vorenthalten. Es schlummern zwar auch noch einige Serien aus dem Norwegenurlaub in den Entwürfen, aber eins nach dem anderen. Hier kommt erstmal das neue Magic Monday-Thema mit 🙂

Die Bilder sind übrigens alle mit einer Canon G15 bzw. mit der G1X entstanden und meine Begeisterung über ihre Qualität in diesem Bereich ist groß!

Zeigt mir diese Woche etwas, das für euch

fremd/anders

ist. In dem ihr – vielleicht gerade durch seine Anders- oder Fremdartigkeit etwas Schönes seht. Ich freue mich auf eure Beiträge!

blog_japanischergarten1306-08

Fotocredit: Herr Keks.

*

blog_japanischergarten1306-09

*

blog_japanischergarten1306-10

*

blog_japanischergarten1306-11

Fotokredit: Herr Keks.

*

blog_japanischergarten1306-12

*

blog_japanischergarten1306-13

*

blog_japanischergarten1306-14

Man beachte die ENTE!!

*

blog_japanischergarten1306-15

*

blog_japanischergarten1306-16

*

blog_japanischergarten1306-17

Zum Abschluss bin ich so frei und weise euch auf ein ganz tolles Interview von bzw. mit Birgit hin. Ich hab es sehr gern gelesen.

*

Ich bin übrigens gerade in Südtirol unterwegs und kann daher auf eure Beiträge und Kommentare erst Ende der Woche wieder antworten!

151 Comments on “Magic Monday 5 oder Kurzurlaub im fernen Osten – Teil 2

  1. Hallo paleica! Wieder ein mal ein sehr schöner Beitrag, aber wo zum …… (Geier) ist die Ente auf Bild sieben :)?
    Mal sehen ob mir etwas zu dem Thema einfällt – derzeit ist mein Hirnkatel noch auf „Kellomat- Modus“ ;(

      • hihi – Danke hab sie gefunden!
        Bei den schönen Bildern währ es eh supernett wenn man sie mit klick vergrößern könnte 😉

        • das stimmt zwar, aber ich habe leider zum einen begrenzten speicherplatz bei wordpress, der noch laaange reichen soll und zum anderen ist es halt auch ein copyright-thema. ich habe leider immer noch kein wasserzeichen für meine bilder (müsste erst jemanden finden, der es mir elektronisch umsetzt) und wenn ich sie größer einstelle öffnet das halt allen tür und tor mit dem fotos wasauchimmer zu machen 😦

          • Hi Christina,
            so ganz verstehe ich das jetzt nicht…
            Speicherplatzprobleme bekommst Du doch bei WordPress nie! Wenn der kostenlose Speicher Deines Blogs voll ist, legst Du halt einen neuen mit leicht anderem Namen an und linkst darauf. „Paleica 2.0“ oder „Paleic-b“ 😉
            Was das Wasserzeichen angeht – eigentlich nichts leichter als das, oder? Was nutzt Du denn für eine Grafiksoftware?

            • hm. wie ich dann damit umgehe weiß ich noch nicht – irgendwas in die richtung wirds wohl werden. aber ehrlicherweise ist mir auch das wichtigere, dass meine fotos etwas geschützt sind. und naja – es gibt halt auch viele, die über handy oder ultrabooks oÄ surfen – da habe ich jetzt schon das feedback gekriegt, dass die bilder zu groß sind. oft nicht einfach, einen kompromiss zu finden.

              ich bearbeite mit lightroom.
              habe an sich seit vielen jahren eine art „logo“, aber ich weiß nicht, wie ich das vom papier elektronisch entsprechend verarbeiten kann.

              • Du musst nur Dein Logo einscannen – oder, wenn Du es digital vorliegen hast, was ja wahrscheinlich ist, entfällt sogar das Scannen – und dann anschließend freistellen und als *.png Datei abspeichern. Dieses Format unterstützt Transparenz. Das heißt, Du definierst die Hintergrundfarbe als transparent. Man würde zu dem Zweck den Hintergrund zum Beispiel cyan färben, weil diese Farbe im sonstigen Bild vermutlich nicht vorkommt. Oder – wenn Du viele Grüntöne drin hast – vielleicht eine magentafarbenen Hintergrund.
                Lightroom hat meines Wissens eine Funktion, eine x-beliebige Grafik in jedes Foto als Wasserzeichen hinein kopieren zu können. Die gewollte Transparenz des Logos kannst Du einstellen, ebenso wie die Position und Größe des Wasserzeichens auf dem Foto.
                Damit hättest Du dann alles was Du brauchst. In Lightroom ist das automatisierbar.
                Die Größe der Fotos ist auf dem Handy eigentlich egal. Ich schaue mir Deinen blog meistens mit dem Smartphone an und habe keine Probleme. Die Seitenbreite wird auf die Bildschirmbreite des Handys herunterskaliert. Um ein Foto „wirken“ zu lassen, muss man es dann sowieso gezielt auf dem PC oder Laptop anschauen…
                Das einzige Problem könnte darin bestehen, wenn Du viele große Fotos nacheinander auf einer Seite einbindest, daß die Wlan Verbindung den Bildschirmaufbau recht langsam macht. Bei mir ist das aber nur der Fall, wenn jemand mehrere Videos direkt hintereinander auf einer Blogseite einbindet. Das breche ich dann meistens ab.

              • ich hab es leider nicht digital sondern nur auf leinwand. und bis dato hab ich es nicht geschafft, es noch einmal genau so auf papier zu zeichnen, grr. ja das mit dem freistellen wäre vermutlich sogar machbar. naja – der nächste winter kommt bestimmt 😉

                wirklich? ich habe nämlich auch schon das eine oder andere mal das feedback bekommen, dass die fotos (seit ich sie größer einstelle) doch um einiges länger zum laden brauchen.

                bei videos kenne ich das auch. das finde ich aber generell meist nicht sehr gelungen.

              • Mhm – wenm Dein Logo auf weissem, oder jedenfalls unifarbenem Hintergrund vorliegt, kannst Du es supereinfach über die Kanäle freistellen. Kaum Arbeit!

                Kann sein, daß mein Handy sehr gut mit meinem WLAN Router zusammenarbeitet. Ist jedenfalls nicht lahm mit Deinem Blog…

              • hm damit kenne ich mich gar nicht aus. also mit den kanälen. naja, wie gesagt, der winter wird bestimmt lang, vielleicht findet sich da mal zeit a) das logo nochmal zu zeichnen (auf weißem hintergrund) und b) mich mit nem grafikprogramm soweit auseinanderzusetzen…

                das freut mich zu hören! dann funktioniert das mobile theme doch ganz gut…

  2. diese wasserfall fotos! ich liebe sowas total
    echt schöne gegend in der du da warst, ich liebe ja so gegenden das so bisschen asiatisch angehaucht sind wie das mit der brücke etc. super schöne fotos!

    • ich liebe das auch! ich wusste lange gar nicht, dass es in wien einen japanischen garten gibt! er ist zwar klein, aber wunderschön!

  3. Istja irre!!! Echt tolle Bilder. Das land muss toll sein. Mein Opa hatte immer davon geschärmt und das obwohl er dort in Gefangenschaft war. Die Bilder sind echt TOP!!!
    Gruß
    Oli

    • ich war ja leider nur im japanischen garten in wien, aber wenn das dort echt größere parkanlagen sind ist das bestimmt toll!

  4. Die Wasserfallfotos sind ganz toll, aber auch die anderen Bilder gefallen mir sehr gut, es war bestimmt ein toller Kurzurlaub !
    Zum Thema fällt mir ausnahmsweise spontan nichts ein, da muss ich diesmal erst ein bischen überlegen…hoffentlich finde ich noch etwas Passendes 😉
    LG und viel Spass in Südtirol ,
    Netty

  5. Hallo und guten Morgen! 🙂 Ich arbeite mich so langsam durch. Schöne Impressionen die du mal wieder zeigst. Besonders Bild 5 hat es mir angetan!

  6. Ganz feine Fotos und die Enten muß man tatsächlich suchen, hab sie aber gefunden.
    Zu dem Thema muß ich mal schauen, was ich finde.

    LG Mathilda

    • ja ich muss selbst immer nochmal schauen und finde sie nicht auf den ersten blick, aber das gefällt mir 🙂

  7. Pingback: Magic Monday: fremd/anders | Skryptoria

    • das ist ganz einfach – man braucht nur eine stabile auflage und muss länger belichten 🙂
      aber sowas, das brauchst du doch nicht, du kannst so schnell posten wie du magst 🙂

  8. Ich finde die Wasser(fall)bilder 4-8 total schön und die Ente im siebten Bild ist echt der Knaller 🙂 Goldfische habe ich neulich auch bei meinen Eltern im Gartenteich geknipst, weiß aber noch nicht so recht, ob ich die Bilder zeigen mag oder es lieber demnächst nochmal versuche. Ich wünsch Dir noch eine schöne Zeit in Südtirol.

    • südtirol war traumhaft, beizeiten wird es einige fotos dazu geben, mal sehen wann ich dazu komme. erst muss ich diese woche magic monday alles nacharbeiten. und ein bisschen haushalt und leben gibts auch 🙂 O_o ich finde die ente auch so toll 😀

  9. Wasser ist für mich ja immer schön … insofern stillen Deine Bilder bei mir sofort die Sehnsucht danach. Danke!

    Besonders angetan hat es mir Bild Nr. 3. Ihm wohnt so ein ganz eigener Zauber inne … *schwelg*

  10. Pingback: Fremder Magic Monday | Chinomso's

  11. Pingback: “Fremd/anders” – Magic Monday / Teil 5 | Chinomso's

  12. Pingback: Magic Monday | einfachtilda

  13. Richtig schöne Aufnahmen – vor allem das Wasser welches du schön in einem Schleier abgelichtet hast, gefällt mir richtig gut. Bei dem Wetter kann man sich dann gerne auch mal nasse Füße holen 😉

  14. Pingback: Eine neue Welt, Magic Monday (“fremd/anders”) | Lichtgewimmel

    • ja, ich liebe das und kann gar nicht genug davon kriegen. von südtirol haben wir auch wieder einen haufen solcher bilder.

  15. Pingback: Magic monday – Thema “Fremd/ Anders” |

    • thanks! i love it to! i was VERY enthusiastic about those pics so i asked my boyfriend if we would marry in this japanese garden some day (as everything was so beautiful!). he was kind of… astonished and a little… let’s name it surprised. that’s what such pictures do to me 😉

  16. Die LZB-Aufnahmen sind einfach traumhaft, bin absolut begeistert. Es entschleunigt den Betrachter……

    saludos

    • Bei „LZB“ denke ich als „Bankerin“ natürlich an Landeszentralbank, dabei soll es wohl „Langzeitbelichtung“ sein, was ich laienhaft als „Wasserschleier“ bezeichnet hab … 🙂

      • hihi ich musste aber auch erst nachdenken, da mir die abkürzung auch nicht so geläufig war 🙂 und dazu fällt mir wieder „mfg“ von den fantastischen vier ein 😀

  17. …ich hab einen kleinen andersartigen Gast, naja Insulaner gesehen, ich war da ja eher der Gast und er duldete mich, die Kekskrümel schmeckten ihm wohl sehr….

  18. Bis ich die Ente gefunden hab, das hat echt gedauert. Hübsches Suchbild 😀
    Besonders gut gefallen mir Nr. 3 + 4

    • nein liebe bea, ich war nur in wien im japanischen garten. da haben sich glaube ich ein paar von der überschrift verwirren lassen 🙂

  19. Servus!

    Die Fotos sind wieder mal spitze! Ich hoff, dass ich dieses Mal ein Foto zustande bekomme für den Magic Monday – letzte Woche war leider kaum/wenig Zeit… musste daher das Thema auslassen… :/

    lg ausn „Rudolfsheim“ 😉

  20. Pingback: Magic Monday – fremd/anders | Minibares

    • danke danke 🙂 die nächsten wasserfallfotos stehen schon in den startlöchern. mal sehen, wann ich sie zeigen werde 🙂

  21. Pingback: Magic Monday #5 – anders anders | Querfühler

    • ich hatte die große kamera nicht mit, aber auch mit der g15 habe ich ein bisschen was mitgebracht. mal sehen, wann ich dazu komme, es online zu stellen. bei der hitze ist daheim am pc irgendwie nicht mein bevorzugter ort 😉

  22. Pingback: Magic Monday #5

    • das glaub ich dir – wem sagst du das. gestern 38 grad, heute „kühl“ bei 34, mit glück ende der woche abkühlung in sicht… ich weiß nicht, was die leute alle an diesem sommer finden, mir macht das keinen spaß 😦

  23. Pingback: Foto: Verfremdetes Porträt | Fotografie Tim E. Klein

  24. Viel Spaß in Südtirol! Ich bin gerade im Endspurt meiner B.A. und habe echt die Hoffnung diese Woche fertig zu werden :))
    Ich freu mich so wenn das Teil weg ist^-^
    Liebe Grüße

  25. Bin gerade statt meines Pflegers El unterwegs und muss sagen, ich bin mächtig beeindruckt! Und Pfleger El wäre es auch!

  26. Nach der Ente hab ich ein Weilchen suchen müssen.
    An Langzeit-Wasserbelichtungen hab ich mich jetzt auch versucht – muss aber eindeutig noch üben.

    • ich habe auch recht viele anläufe gebraucht um es so hinzukriegen, aber jetzt, endlich hat es einmal geklappt 🙂

  27. Ich mag das vorletzte Foto sehr gern! Gefällt mir super, wie du bei den Fotos mit der Verschlusszeit und so gespielt hat. Macht’s noch viel interessanter. 🙂

    Ich mag Spinnen auch nicht. Und Insekten im allgemeinen sind mir wirklich ein Graus. Aber für die Arbeit… da kenne ich nichts und liege gern mal im Dreck. Ich sah danach allerdings echt übel aus. Auch total verstaubt und so. ^^

    Ich mag klassische Adventskränze einfach. Für mich gehört das dazu den vor dem ersten Advent schön zu binden und zu gestalten und so. Und echte Christbaumkerzen sind auch toll… halt etwas gefährlich und man muss drauf aufpassen, aber einfach so viel schöner und stilechter. 🙂

    Nicht wahr? Die Baustellen gerade sind grässlich und dadurch wurde meine Stammstrecke GAP München auch echt übel… eigentlich bräuchte ich gerade mal ne Stunde hin, aber wenn man auf der halben Strecke nur 80km/h oder sogar nur 60km/h fahren darf, zieht sich einfach alles noch viel länger hin. Grässlich… und die dauern zum Teil noch sooo ewig…

    Wenn man den richtigen Mann schon früh trifft… warum nicht. Ich bin halt eh eher ein treuer Mensch und wenn Leute mit Argumenten wie „vielleicht verpasst man dann was“ kommen, kann ich das nicht ganz nachvollziehen. 😉

    Ich hatte es Dienstag auch schon in Gebrauch und bin begeistert. War ein guter Kauf und wird mir sicherlich gute Dienste tun, bis ich mir irgendwann mal doch ein 1.2 Objektiv hole.

    Na ja, aber da kommt man nicht drum herum. Irgendwo ist das eben auch einfach mein Beruf und da gehört so was wohl oder übel auch dazu. Das muss sein. 🙂

    So, jetzt verabschiede ich mich aber mal in eine Pause. Ich hatte leider massive gesundheitliche Probleme und muss jetzt erst mal erholen und so. Stand sogar kurzzeitig auf der Kippe, ob ich überhaupt wegfliegen dürfte und so… na ja, Glück gehabt, aber ich bin echt fertig…
    Wünsche dir ein paar schöne Wochen! 🙂

    • 🙂 ich finde es immer wieder spannend, was man mit der technik machen kann um die realität zu verfremden. wie man die kamera benutzen kann um etwas zu zeigen, was man sonst mit dem auge nie sehen würde. so wie auch das muster des hohen kettenkarussells aus dem letzten beiträg. diese dinge kann man eben erst so sichtbar machen. das finde ich wirklich toll! ich wiederhole mich 😉

      für ein gutes foto ignoriere ich auch schonmal einige meiner sonstigen befindlichkeiten. allerdings über große kellerspinnen könnte ich wohl trotzdem nicht hinwegsehen 🙂

      das kann ich mir vorstellen. bei uns gabs aber nie einen selbstgemachten, deswegen hat das in dem sinn nicht so eine tradition. ich hab da mit meiner adventstellertradition dann selber begonnen, mir den zusammenzustellen und das mache ich sehr gern.

      ja die sind leider ganz furchtbar. es ist aber bei uns auch nicht besser. durch den langen winter und jetzt in der urlaubszeit, egal wo man hinfährt, ÜBERALL baustellen. autofahren macht irgendwie heuer wirklich gar keinen spaß mehr. erst war dauernd schnee auf der straße, dann ist mir jemand reingefahren und jetzt die baustellen und dann noch der unfall von vor 2 wochen. ich hab momentan wirklich ziemlich die nase voll davon, aber man kommt halt nicht drumrum.

      ich konnte das auch nie nachvollziehen, durfte das aber auch am eigenen leib erfahren. traurig finde ich das. aber menschen, die glauben, etwas zu verpassen, haben vor allem noch nicht zu sich selbst gefunden. nichtmal annähernd. und sind leider noch so naiv, sich in jemand anderem finden zu wollen. aber das weiß ich erst heute, einige jahre und ziemlich viel herzschmerz später.

      das klingt ja gar nicht gut. was war denn los? die schulter wieder oder was anderes? der stress? dann genieße jetzt erstmal den urlaub und ich hoffe, wir lesen uns bald – das klingt ja nach einer langen pause!!

    • hallo ulli, vielen dank für dein lob! nein, ich war ohne stativ da, habe die kamera aber immer wo auflegen können. soweit ich mich erinnere waren es zwischen 3 und 10 sekunden, je nach umgebungslicht und stärke des effekts!

      • Danke, habe gerade erst gesehen, dass alle Bilder mit Kompaktkameras gemacht wurden, waren das dann Voreinstellungen oder kann man die Belichtungszeiten bei der G15 und G1X selbst bestimmen?

        • bei der g-serie von canon kann man praktisch alles einstellen, was man auch auf der dslr einstellen kann – da gibt es dieselben modi!

  28. Pingback: MagicMonday 5 – anders/fremd | pixelmacher

  29. Pingback: Magic Monday #5 - Reflexionblog

      • Alles eine Frage dessen, wer oder was Dich zum Schmelzen bringt! Du solltest diesbezüglich mal mit Deinem Herrn Paleico sprechen… lol

          • Da gebe ich Dir sehr Recht! Mir persönlich ist es ab spätestens 30 Grad auch zu heiss… Ich bin eher ein Mensch für die gemäßigten Zonen und nicht für die Tropen… 😉

            • ja nur dass gemäßigte zonen immer mehr zu verschwinden scheinen… das klima, in dem man sich wirklich wohlfühlen würde, gibts glaube ich nirgends so wirklich /:

              • Ich glaube, ein guter Ansatz wäre ans Meer zu ziehen. Das finde ich ja sowieso cool, weil da komm‘ ich her. Das wirkt als Temperaturpuffer. Im Sommer frischer, im Winter wärmer… Und dann vielleicht am besten noch dort, wo der Golfstrom noch ankommt. Mhm – ich tippe mal, südliche Bretagne muss ein tolles Klima haben, wenn man es nicht zu heiß mag. Na ja – und wenn der Klimawandel weiter wandelt und wandelt, dann besiedeln wir irgendwann Island 😉

              • ans meer *.* ja, das würd ich sofort! aber nicht unbedingt zu den franzosen, eigentlich 😉 da lieber nur auf urlaub ^.^
                ja island ist sowieso ein traum, da bin ich dabei. oder norwegen 😀

              • Jaaa – Norwegen ist toll! Würde ich jederzeit hinziehen! Ich war schon so oft dort und sehe mich trotzdem nicht satt. Auch so nette Menschen 🙂

  30. Pingback: Magic Monday: fremd/anders | Himbeerbels Dingsblog

  31. Pingback: Magic Monday V: Fremd/Anders | (K/M)ein Blog

  32. Pingback: Magic Monday–fremd/anders | luxuskruemel

  33. Ja, das stimmt. Es ist so schrecklich, dass wir fast nur arbeiten um zu leben. :/
    Den MM habe ich schon wieder nicht mitgemacht, hmm. Scheint so als wäre das nicht so gut für mich, was nach Plan abzufotografieren. Aber mal sehen, jetzt habe ich ja wieder mehr Geduld und vielleicht passt das Adjektiv morgen besser.

    Liebe Grüße

    • ja deswegen muss man schauen, dass man sich in seinem job halbwegs wohlfühlt, aber das ist auch nicht immer einfach.
      ist ja kein ding. wenns passt, dann passts, und wenn nicht – dann eben nicht 😉

    • vielen lieben dank! die größte herausforderung war, die schönheit, die ich gesehen habe, einigermaßen auf ein bild zu bannen und ihr gerecht zu werden!

  34. Mir gefallen die Bilder mal wieder sehr gut. Bild 2 und der Tiltshift-Effekt und auch in Bild 3 die Langzeitbelichtung gehören zu meinen Favoriten aus diesem Beitrag. Gute Arbeit!

    • oh hallo lieber jan, schön, dich mal wieder zu sehen! und danke für deine lieben worte zu den bildern, ich mag die auch sehr gern und das, obwohl sie „nur“ mit der kleinen canon gemacht wurden ^.^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: