Magic Monday Woche 6 oder Insektencontent: Fauna am Bach

Scroll down to content

Es ist schon wieder Zeit für ein neues Magic Monday-Thema. Dieses Mal ein vielleicht schwierigeres Thema – aber hin und wieder darf es ja auch mal fordernd sein, oder 😀 ?

phobisch/gruselig-schön

Ich befürchte ja, dass mir nun einige Spinnen begegnen werden. Grusel. Aber manchmal ist es gut, sich seinen Ängsten zu stellen und sich zu fragen, ob diese Ursache nicht auch eine andere Seite hat als die, die man gewöhnt ist zu sehen.

blog_faunaambach1

blog_faunaambach2

blog_faunaambach3

blog_faunaambach4

*

Südtirol war traumhaft schön, aber natürlich mit 3 Tagen viiiiel zu kurz. Ich hatte ja die D90 nicht dabei, da wir primär zum Wandern dort waren und bei steilem Anstieg der Kamerarucksack einfach zu schwer ist. Dafür war die G15 immer mit und hat bei wunderbaren Lichtverhältnissen auch recht anständige Ergebnisse mit nachhause gebracht. Aufgrund der Hitze ist die Zeit, die ich in meiner Freizeit am PC verbringe denkbar begrenzt, deswegen bin ich mit Kommentaren und allem leider etwas hinterher. Ich weiß auch nicht, ob ich es immer schaffen werde, überall zu antworten und zu kommentieren, da die Teilnahme am Projekt erfreulicherweise ausgesprochen rege ist. Eins bleibt aber versprochen: für euch gibts sicherlich trotzdem jeden Montag ein neues Adjektiv 🙂

*

Und ad Projekt im Allgemeinen nochmal: das Thema kommt immer montags, aber eure Umsetzung ist bis sonntags drauf „rechtzeitig“. Und nicht auf den positiven Aspekt in der Umsetzung vergessen 😉

125 Replies to “Magic Monday Woche 6 oder Insektencontent: Fauna am Bach”

  1. Da hast du ja einige Waldelfen eingefangen! Interessante Aufgabe, einen positiven Aspekt in einem phobischen Bild zu finden – ich werd’s versuchen!
    Dir wünsch ich einen guten Wochenanfang!
    Liebe Grüße
    Renate

    1. ja – allerdings fand ich sie mit den spinnenartigen beinen aus der nähe ganz schön gruselig. dabei sind sie von weiter weg sooo wunderhübsch!
      ja, das ist nicht einfach. aber manchmal soll es ja auch eine herausforderung sein 🙂

  2. was ist „phobisch“? Die Wirklichkeit? Der Alltag? Manchmal muss ich ja nur in den Aufzug meines Hochhauses schauen, wenn diort wieder jemand einen blöden, rassistischen Spruch hinterlassen hat (machen das Frauen eigentlich auch?). Was Deine Bilder angeht: wie immer sehr gekonnt. Einmal mehr zeigt sich, dass nicht die Kamera das Letztentscheidende ist, sondern der Blick (ich freue mich gerade über eine EOS 7d, die mir ein Kollege völlig selbstlos geliehen hat. Ein tolles Gerät, aber sehr schwer.)

    1. tja – das muss jeder für sich entscheiden, wo seine phobien liegen – da gibt es wohl keine allgemeine aussage dazu…
      oh das ist ja toll! dann bin ich mal gespannt auf die bilder!

  3. Strakes Thema zum Wocenbeginn & wieder starke Bilder dazu von dir! Einige Ideen spuken schon in meinem Kopf dazu herum, aber erst mal heist es „Robotti-Robotti“ 🙂

  4. Das letzte Bild ist super! Na mal schauen, ob ich es diese Woche wieder schaffe – die letzte Woche war ja bei mir etwas chaotisch – deswegen auch leider kein Bild 😦

  5. Oh, ich glaube diese Woche muss ich wohl aussetzen, denn ich wüßte nicht was ich bei meinen vielen Phobien die ich habe, zeigen sollte. Aber vielleicht find ich ja noch was, mal schauen, wenn nicht, schau ich halt diese Woche nur mal bei den anderen.

    1. na dann weiß ich nicht ob ich schauen komme. vielleicht mit zugekniffenen augen 😉
      diese fotos wurden eh mit der d90 gemacht. nur die aus meinem südtirol-urlaub (die noch in den entwürfen liegen), nicht 🙂

  6. das ist das erste thema wo nicht gleich nach dem bekanntgeben schon fotos gepostet werden 😀
    mal sehen ob ich es zu diesem thema schaffe. zeitlich wars bis jetzt etwas schwierig, aber das thema gefällt mir und ich hoffe ich schaff es!

  7. Ein sehr interessantes Thema,ich mache mir dann mal Gedanken….schöne Insektenfotos, im ersten Moment dachte ich, Insekten seien das neue Thema 😀
    LG und einen guten Wochenstart !

  8. Deine Fotos gefallen mir… kann allerdings nichts grusliges dabei finden.
    Genau DAS ist mein Problem, ich finde vielleicht riesige Spinnen etwas phobisch, die kann ich aber hier nicht fotografieren.
    Ansonsten würden die vorgegebenen Begriffe für mich nur auf den Menschen passen.
    Ich setze in dieser Woche mal aus, freue mich also auf Dein nächstes Thema.
    LG, Petra

      1. Ja, wie schon geschrieben, ich habe nur Angst vor Menschen, die versetzen mich in Panik…vermeide sie deshalb auch meistens.. auch halte ich die Ausstrahlung der meisten einfach nicht aus…
        LG, Petra

    1. ich tu mir bei insekten auch oft genug schwer. irgendwie faszinieren sie mich, aber irgendwie mag ich sie auch gar nicht. naja. herzeigen wollte ich die bilder und dieses thema hat mir irgendwie dazu gepasst 🙂
      aber ich denke, zum thema phobien gibt es bestimmt eine menge! herausfordernd wird der positive aspekt 😉

  9. Das sind tolle Bilder und Libellen können schon gruselig sein, sie schwirren so schnell um mich herum, da meint man fast, man sähe ihre große Augen, aber Spinnen können auch schön sein, wenn sie klein sind und dennoch habe ich mal ein fettes Monster fotografiert….das ist beim Fotografiren faszinierend…..danach habe ich das Weite gesucht *lach*.

    Min Beitrag kommt dann wohl in einer Stunde.

    LG Mathilda ♥

    1. na dann komme ich mal ganz vorsichtig schauen 😉 spinnen sind für mich nie schön, diese staksigen beine und dieses gewuselte krabbeln, brrr. aber das kann man halt nicht erklären warum mans so empfindet. die libellen fand cih erst zur schön, aber als ich dann auch diese spinnenartigen beine entdeckt habe bin ich lieber auf abstand gegangen 😉

  10. Oh wow, das sind tolle Bilder! Für mich nichts gruseliges oder phobisches dabei 😉 Denke auch, dass bestimmt viele Spinnen zu dem Thema auftauchen, das wäre bei mir dann auch eine große Phobie. Na mal schauen, was mir so vor die Linse springt…

    1. das ist schön 🙂 mich gruselt es halt vor allem, das mehr als 4 beine hat -.- ich hoffe keine spinne. habe mich gerade vor vogelspinnenfotos fürchten müssen. brrr. da träum ich dann immer davon. aber selber schuld wenn ich so ein thema vorgebe O_o

    1. ich finde sie auch sehr schön, solange sie nicht als makro irgendwo rumtänzeln, dann haben sie ganz schön unheimliche gesichter und diese spinnenartigen – wenn auch nur 6 davon – beine -.-

    1. libellen sind wunderschön – nur nicht zu nah rangehen 😉 ohje ohje. dann werde ich bei dir nur mit zugekniffenen augen kommentieren können O_o (und als herr der ringe fan muss ich fragen: hast du ungolianth getroffen?)

  11. Liebe Paleica,
    diesmal war das für mich schon eine schwierigere Aufgabe, denn Spinnen kamen für mich überhaupt, absolut, garnienicht infrage!!! Hier habe ich nämlich eine echte Phobie und hoffe, dass nicht zuviele davon als Beiträge auftauchen.

    Ich habe mir dafür ein Insekt ausgesucht, das ich wirklich bewundere und bestaune und jedesmal vor Glück tanzen könnte, wenn ich mal hier bei uns eine entdecke:

    http://www.reflexionblog.de/magic-monday-6/

    Liebe Grüße
    moni

  12. Schöne Bilder, aber ein umso schwierigeres Thema für mich. Leider habe ich ja nicht 100e Fotos in Ordnern schlummern, deswegen wird es wohl wieder nichts. Aber ich schaue ja gerne zu 🙂
    Ich freue mich so, wenn ich die Arbeit dann abgegeben habe. Muss ja nun noch korrigiert werden.
    LG

  13. Das war ja jetzt wieder ein Thema ^^

    Ein Dutzend Motive schossen mir durch den Kopf … aber in dieser Jahreszeit einfach nicht zu realisieren. Dann habe ich darüber nachgedacht, was mich in meinem Leben wirklich zum Gruseln bringt. Da gab es schon so einiges … unterschiedlichen Kalibers. Ich habe mich für zwei zeitlich weit auseinanderliegende Angstsituationen entschieden und für ein Bild aus der eher humorigen Ecke, die Geschichten liebt.

    Viel Spaß!

    http://cynthiaphilebrunn.wordpress.com/2013/08/07/magic-monday-6-phobischgruselig-schon/

    1. im großen finde ich sie – wie gesagt auch total schön. war super fasziniert davon. aber als ich sie dann so detailliert auf meinem bildschirm gesehen hab mit diesen behaarten spinnenartigen beinchen fand ich sie schon irgendwie gruselig.

      1. naja, wenn man genau hinschaut, kann man es ja doch sehen: Gäbe es diese hässlichen Container nicht, würden wir in unserem Abfall ersticken. Also doch positiv, wenn auch um die Ecke. – Andererseits: Phobien und positiv? Wie geht das? 😉

        1. die positive botschaft ist zwar ganz schön versteckt, aber immerhin 😉
          das war ja die herausforderung: auch ängste können losgelöst von ihrem gefühl von einem „schönen“ motiv handeln. wie meine libellen. Oder Menschen, die Höhenangst haben: ein Ausblick über ein Tal, vom Berg hinunter. da gibt es viele varianten, je nachdem, wovor man sich fürchtet 😉

          1. wobei ja die wirkliche Furcht, die gnadenlose Angst, der wahnwitzige Streß viel mit Nichtwissen zu tun hat. Normalerweise. Die andere Variante sind die sich wiederholenden Horrorstreifen im eigenen Leben, die man schon kennt.

  14. Ich habe nun doch noch mitrgemacht: http://romy.failadiel.de/wordpress/magic-monday-gruselig-schoen 🙂

    Die Ravioli sind warm – wurden doch davor gekocht und angebraten 😉 Aber kalt geht das sicher auch 🙂

    Ähm, ich war schon an vielen Orten, die in dem Reiseführer aufgeführt waren. Sind eben auch viele Tourisachen dabei. Ich fands halt ganz gut einen Ünberblick zu bekommen, kaufen tue ich sowas eigentlich nicht. Ich leihe viel bei uns in der Stadtbücherei aus und schau dann mal rein. Es sind halt viele Restaurants udn Kneipen und so drin, wo ich alleine nicht reinkonnte und sowas passiert ja auch eher spontan, wo man sich dann reinsetzt und so. Aber zum Beispiels so Plätzw, wo man gut über die Stadt schauen kann etc. habe ich mir dann herausgeschrieben.
    Und nein, ich war doch alleine in HH und habe dort bei meiner Mitbewohnerin von letzten Jahr gewohnt und eben alle Leute besucht die ich da kenne.
    Mit meiner Schwester fahre ich in einer Woche an den Gardasee 🙂 Warst du da schon udn hast Tipps?

    Da hat man echt Glück, wenn man nihct arbeiten muss. Ich arbeite ja wenn nur morgens, da geht es gerade noch, aber wenn ich an den Maschinen arbeiten muss, dann wird es auch schnell so heiß. Und daheim bin ich ja in meinem Zimmer, wo es kühl ist und gönne mir dann heiße Pausen, aber jetzt ist das Wetter ja echt wieder nicht so schön.

    1. schön, dass du es doch noch geschafft hast 🙂
      aaah ich verstehe. naja, die ravioli waren jedenfalls bestimmt lecker 🙂

      ja das ist schon super. wir hatten damals so einen kleinen reiseführer für hamburg. meistens frag ich dann aber eher im hotel was die empfehlen würden, damit komm ich auch ganz gut klar. für mallorca haben wir uns die route allerdings wirklich mit dem reiseführer zusammengestellt, aber nur, weil es sich so easy ergeben hat.

      ich war als kind am gardasee und weiß noch, dass es total schön war. sonst kann ich leider nicht weiterhelfen 🙂

      zum glück ist die große hitze jetzt überstanden!!!

  15. Oh das letzte Bild, das der Libelle ist dir ja toll gelungen. Die sind ja sowieso meiner Meinung nach sehr schwer zu fotografieren eigentlich und du bist echt nah ran und gut scharf. Find ich super 🙂 Auch der versteckte Schmetterling gefällt mir.

    1. ich glaube, ich hab eine halbe stunde nur libellen gejagt 🙂 die sind wirklich schwer zu fassen. ich habe da wieder bemerkt, warum ich sonst so selten lebendiges fotografiere ^-^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: