Gedanken Neuerscheinung Projekt

Das blaue (Winter-)Wunder(land) oder Magic Monday Woche 31

ACHTUNG: aufgrund von derzeitgem enormen beruflichen Aufwand möchte ich den Magic Monday von einem wöchentlichen auf ein zweiwöchtiges Projekt verlegen!! Es wird also ab sofort jede zweite Woche (also jede ungerade Kalenderwoche) ein neues Thema geben! Bitte habt dafür Verständnis, aber ich möchte auch nicht, dass das Projekt für mich selbst in Stress ausartet und ich mir eure Beiträge nicht entsprechend ansehen kann!

Nun aber zum Thema: lange habe ich überlegt, unter welchem MM-Titel ich diese Serie veröffentlichen könnte. Manchmal sieht man einfach den sprichwörtlichen Wald voller Bäume nicht! (und nein, das Adjektiv diese Woche ist weder Wald noch Baum ;-P ).

blau

soll es diese Woche hier zugehen. Ich hoffe, auf viele blaue Himmel (wenn es denn einen gibt) oder andere blaue Dinge, die euch unter die Nase springen. Farben hatten wir ja glaub‘ ich noch keine… eine zweite steht allerdings noch irgendwo in Startposition, also hoffe ich, dass es euch gefällt 🙂

Die Bilder sind im Dezember bei der Hinfahrt zu unserer Weihnachtsfeier irgendwo um’s kleine deutsche Eck enstanden, sowie bei der Heimfahrt im Pinzgau. Die Landschaft dort ist ein bisschen wie in Norwegen und einfach traumhaft schön. Ich wollte einfach nur in diesem Anblick versinken… Und die rauschenden Wassermassen gehören zu den Krimmler Wasserfällen. Der Fluss könnte eventuell die Salzach sein, nagelt mich darauf aber bitte nicht fest! Irgendwo erhascht man vielleicht einen Blick auf den Großvenediger und der Zwölferkogel ist sicher auch dabei 🙂

*
blog_winterlandschaft1312_10

blog_winterlandschaft1312_11

blog_winterlandschaft1312_01

blog_winterlandschaft1312_02

blog_winterlandschaft1312_03

blog_winterlandschaft1312_04

blog_winterlandschaft1312_05

blog_winterlandschaft1312_06

blog_winterlandschaft1312_12

blog_winterlandschaft1312_09
*

Aufgrund des Schneemangels im deutschsprachigen Raum verzichte ich momentan noch absichtlich auf das lang anstehende Saisonthema „winterlich“ ^.^

*

In meinem Kopf überschlagen sich zur Zeit die Gedanken. Kein Wunder, dass ich einen Ruhepuls von durchschnittlich 80 habe, wenn ich mich mit so vielen Dingen auf einmal beschäftige. Da ist zum einen einmal das leidige Thema Gesundheit, das mir derzeit einiges aufzulösen gibt. Ein Haufen Ecken und Kanten, die mir manchmal ganz schön den Tag vermiesen und bei denen ich jetzt schon seit einigen Wochen Ursachenforschung betreibe. Dann ist da das altbekannte Thema Vergangenheit, das mich mehr oder weniger regelmäßig einholt und ein gewisses Maß an Energie beansprucht. Und dann sind da die Themen des „guten Lebens“, des Alltags und dessen, womit man seinen Tag, seine Zeit verbringt. Ich frage mich, wie andere Menschen es schaffen, 40 und mehr Stunden zu arbeiten ohne depressive Verstimmungen davonzutragen. Mir fehlt hinten und vorne die Zeit für mich selbst, für den Haushalt, Hobbies, für Freunde, Familie und Beziehung (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge). Ich bin erschöpft, abends und freitags, wenn ich mich einigermaßen erholt habe ist Sonntagabend und Zeit, schlafen zu gehen. Ich bin energielos, weil mein Leben von aufstehen und schlafengehen getrieben ist, jede Minute ist kostbar, jeder vergeudete Moment bereitet mir Magenschmerzen. Woher kann ich die Gelassenheit nehmen, dass die Zeit an mir vorbeigaloppiert? Wo finde ich die Ruhe, dieses Zeitverhältnis zu akzeptieren?

Ich mag meinen Job. Ich mache gern, was ich tue. Ich mache bloß fast nichts auf dieser Welt so gern, dass ich es 40 Stunden die Woche machen möchte (zumindest nichts, womit man Geld verdienen kann), weil dann für alles andere zu wenig Zeit bleibt. Zu wenig Urlaubstage, um die Welt zu sehen. Zu wenig Abende, um die Menschen zu treffen, die mir nahestehen. Zu wenig Wochenenden, um sich in einem zufriedenstellenden Ausmaß der Fotografie zu widmen. Zu wenig Freizeit, um Neues kennenzulernen. Ich möchte eislaufen, schifahren, klettern, wandern, Geocaching intensivieren, Gitarre spielen, Malkurse besuchen, Fotoalben basteln, Singstar spielen, ins Kino gehen, alle Wiener Brunchbuffets ausprobieren, laufen, kochen, backen, Adobe lernen, Zeit vergeuden. Doch während ich eines mache, muss alles andere wieder eine Woche warten…

In diesem Zusammenhang möchte ich auch hier noch einmal auf das in den letzten Tagen vielgeklickte und vielgeteilte Video hinweisen:

Auch wenn man der Dame ankreiden kann, dass es nicht das neueste Thema ist, dem sie sich gewidmet hat und sie nicht die erste ist, die es bespricht, hat sie es in eine lyrische Form gepackt, die mich persönlich sehr mitgerissen und begeistert hat. „Ich wäre fast einen Marathon gelaufen.“ oder „ich hätte fast die Buddenbrooks gelesen.“ – es geht nicht um die ganz großen Sachen, es geht nicht darum, sich gegen alle Konventionen aufzulehnen und Weltenbummler zu werden. Es geht nur darum, seine Zeit zu nützen. Denn wenn unsere Generation eines hat, dann ist es: genauso wenig Zeit wie alle anderen, aber eine unbegrenzte Zahl an Möglichkeiten, mit kaum einer Richtlinie, mit nahezu keinen Grenzen (außer den Grundgesetzen des menschlichen Daseins) – die einzige Erwartungshaltung, die uns immer entgegenweht, ist die, glücklich zu sein. Das ist (für mich) jedoch mitunter das schwierigste.

95 comments on “Das blaue (Winter-)Wunder(land) oder Magic Monday Woche 31

  1. Traumhaft schön … ‚Mal sehen, ob ich ein paar Bilder im Archiv finde, komme gerade nicht zum Fotografieren!
    LG von Heidrun

  2. Guten Morgen, deine Zeilen finden sicher große Zustimmung bei denjenigen, die ebenfalls 40+-Stunden pro Woche einer bezahlten Arbeit nachgehen. Da zerrinnt die kostbare „freie“ Zeit unter den Händen und ist unwiederbringlich verloren. Hinzu kommen die Ansprüche anderer auf ein Teil dieser Zeit, unaufschiebbare Termine (Arztbesuche etc.), das Schlafbedürfnis und schon schmilzt sie zusammen auf ein winziges Maß. Ich kann deine Unzufriedenheit gut verstehen. Als ich jahrelang am Stück Vollzeit gearbeitet habe, war das irgendwie noch anders. Ok, ich war jünger, aber ich glaube, dass es vor allem daran lag, dass es noch keine Computer und kein Internet gab und die wertvolle Zeit anders genutzt werden konnte als heute. Aber wir wollen darauf nicht verzichten, denn wenn wir es wollten, wäre es ein leichtes.

    Deine weiße Winterwelt ist der Hammer! Ich würde viel dafür geben, solch schneebedeckte Bäume fotografieren zu können, aber das gibt es in Hamburg nur selten und Berge, die einen so schönen Hintergrund bilden, schon gar nicht.

    LG und eine gute Woche, Conny

    • ich bin ja fast beruhigt, dass auch andere dieses gefühl kennen. oft hab ich den eindruck, dass ich die einzige bin, die damit schwierigkeiten hat…
      bei uns gibt es das auch nicht – ich bin dafür knapp 500km weit weg gewesen und hatte das riesenglück, dass es grade frisch geschneit hatte…

  3. Pingback: Magic Monday – Woche 31: blau | mattvonp

  4. So schöne Winterbilder würde ich auch gerne mal fotografieren. Naja, vielleicht wird es ja in den nächsten Wochen noch was, im April brauch ich es dann auch nicht mehr. So musste diese Woche die blaue Stunde für blaue fotos sorgen:
    http://mattvonp.wordpress.com/2014/01/27/magic-monday-woche-31-blau/

    Das leidige Thema Zeit kenne ich auch nur zu gut, ich habe zum Glück neben Arbeit und Hobbys nicht viel um was ich mich kümmern muss aber auch da wird es manchmal eng. Ich werde dem Magic Monday aber auch zweiwöchentlich gerne Treu bleiben.

    • ich wollte das auch schon jahrelang und heuer hatte ich das riesenglück, grade an diesen tagen dort zu sein, als es frisch geschneit hat. ist ja acuh knapp 500km von mir zuhause entfernt 🙂
      bei uns ist jetzt die große kälte gekommen, eher mit eis als mit schnee. allerdings hab ich gar keine lust mehr auf die düsternis.

      es freut mich, dass du dabei bleibst!

  5. deine winterwunderland-bilder sind wieder ganz toll! mein favorit ist das schmale querformatige. ♥
    alle 2 wochen ein neues thema ist voll ok. du musst dich nicht unter druck setzen! spaß soll es machen, dir auch, ist ja schließlich dein projekt!

  6. Wow! Die Bilder sind der Wahnsinn. Am liebsten mag ich das zweite Bild!!!

    Meine sind heute sehr unterschiedlich…aber BLAU 😀
    http://www.wortperlen.de/kommentare/magic-monday-woche-31….5249/

    Schönen Wochendstart
    wünscht

    Anne

  7. Wenn ich deine Bilder so sehe wünsche ich mir nooooch mehr, dass es hier schneit aber ich fürchte dafür ist es einfach zu warm :/

  8. Tolle Winterimpressionen. Echt sagenhaft. Lange her, dass ich solche (vereisten) Bäume gesehen habe. Nordlicht eben 🙂

    Es gibt nur einen Menschen, der einen glücklich machen kann: Man selbst. Das Glück liegt in jedem von uns. Das fängt damit an, das Beste aus den Widrigkeiten des Alltags zu machen, Schwerpunkte zu setzen und sich dann hin und wieder aus dem Hamsterrad zu lösen, von dem wir glauben, es ist wichtig und „must be rolling on“. – Toller Film letzte Woche hierzu auf Arte „SPeed“ – ich habe kurz auf meinem Blog darüber geschrieben.
    Wünsche dir eine schöne Woche mit trotzdem wunderbaren kleinen Momenten.
    Lg,
    Werner

    • mir geht es ähnlich – ich habe sowas glaub ich in meiner kindheit zuletzt gesehen. deswegen haben meine augen geleuchtet und gestrahlt und ich hüte diese bilder wie einen schatz 🙂
      da hast du recht. es liegt immer an einem selbst, aber ich neige manchmal dazu, anderen die schuld zu geben, dass cih in bestimmten situationen gelandet bin. dagegen muss cih ankämpfen.

  9. Liebe Paleica,

    Deine Winterlandschaften sind einfach ein Traum und Du wolltest viel blauen Himmel sehen. Hier ist welcher: http://meine-hobbywelt.blogspot.de/2014/01/magic-monday-31-blau.html

    Ich glaube gar nicht mal, dass dieses „Unzufriedensein“ direkt mit der Arbeit zu tun hat. Natürlich nimmt sie uns viel Zeit unseres Lebens weg, aber glaube mir, mir geht es nicht besser und ich gehe nicht mehr arbeiten. Ich glaube eher, das hat was mit uns selbst zu tun. Wir sind kreativ ausgerichtet in jeder Hinsicht. Wir wollen zu viel und wir jagen uns selbst. Man müsste sich auf einige wenige Sachen konzentrieren. Dass das nicht einfach ist, weiß ich selbst. Das würde total unserer Veranlagung widersprechen.

    Ich wünsche Dir, dass Du für Dich den richtigen Weg findest.

    Alles Gute und liebe Grüße
    Jutta

    • na dann freu ich mich schon auf blauen himmel von dir!
      das ist halt schwierig, weil andererseits auf dinge zu verzichten macht einen auch nicht glücklich, wenn man sie machen möchte. mir geht es zumindest so. das ist eben genau dieser teufelskreis.

  10. Wundervolle Bilder,genau die richtige Einstimmung für den, hoffentlich noch richtig eintreffenden Winter !
    Man bekommt richtig Sehnsucht, es fehlte halt bisher etwas, du zeigst es uns in gelungen Fotos.
    Mein Beitrag.
    http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2014/01/magic-monday.html
    Eine schöne Woche noch und Kopf hoch, es geht vielen Menschen so wie dir, da gibt es wohl keine richtige Lösung dafür !
    Ich werde deinen Text mal meiner jüngsten Tochter (23 J. ) zu lesen geben, man könnte meinen, sie habe ihn geschrieben 😉
    LG
    Jutta

    • liebe jutta, bei uns ist es sehr winterlich, es ist richtig kalt und grau und eisig. schnee haben wir keinen aber der ist hier in der großstadt auch eher sehr anstrengend als schön. nein, die gibt es leider nicht, das ist ja das. man kann nur bewusst leben und die zeit die man hat bestmöglich nutzen.

  11. ganz, ganz toll, liebe Paleica, eine gute Woche wünsche ich, Klaus

  12. Wunderschöne Bilder! Sowas habe ich in diesem Winter noch nicht vor die Kamera bekommen. Dass du das Projekt auf jede zweite Woche legst, ist schade aber okay. Man muss schon die Zeit für diese Dinge haben. Aber vielleicht kannst du ja nochmal darüber nachdenken, ob du nicht die Themen im voraus planst und bekannt gibst. Mit ein bisschen Vorbereitungszeit hätten wir eher die Chance mit deinen Bildern mitzuhalten. So muss man eigentlich fast immer ins Archiv abtauchen.
    Hier mein Beitrag für heute: http://mainzauber.de/i2013/2014/01/magicmonday-blau/
    Liebe Grüße
    Elke

    • ich habe sowas schon ewig nicht mehr gesehen und mich deswegen umso mehr gefreut, dass ich heuer etwas vor die kamera bekommen habe.

      ich hätte es gern jede woche gemacht, aber das problem ist, dass das nicht geht, wenn ich die blogs besuchen will. und irgendwie widerstrebt es mir, ein thema zu veröffentlichen und nicht schauen zu kommen, was so gezeigt wird. daher müssen es wohl vorerst die zwei wochen bleiben…

  13. … so nun habe ich doch noch einen Beitrag gebastelt zum Thema BLAU
    http://happy-hour-with-picts.blogspot.de/2014/01/magic-monday_27.html

    GlG von Heidrun

  14. Das zweite und das vorletzte bild sind meine Favoriten, obwohl es eigentlich Blödinn ist, in dieser herrlichen Auswahl überhaupt etwas hevorzuheben.
    Es klingt arg stressig bei dir und ich wünsche dir, dass sich die Fäden bald ausfitzen. 14-tägig finde ich auch voll ok.
    Ich bin mal in mein blaues Archiv abgetaucht und habe versucht, ein paar verschiedene Motive herauszusuchen.
    http://blechi-b.de/wordpress/?p=14029

    Tschüssi Brigitte

    • ach das macht nix, darfst du gern sagen 🙂 ich freu mich, dass sie so gut ankommen – ich mag die bilder auch so sehr!
      mal sehen, ob das wieder besser wird oder ob das in solchen jobs einfach ein dauerzustand ist…

  15. Wunderbar, deine Bilder,…..damit kann ich leider nicht dienen, ……hier im Mittelgebirge ist es aber auch zuweilen ganz schön mit viel Blau!
    Meine Bilder sind zwar schon vom Dezember, denn aktuell haben wir zwar eine Unmenge Schnee, aber die Sonne lässt sich grade nicht blicken!
    Sei lieb gegrüßt,
    Christine

    http://welt-der-taschen.blogspot.de/2013/12/endlich-endlich.html#links

  16. Einfach wunderbare Bilder!

  17. „Ich möchte eislaufen, schifahren, klettern, wandern, Geocaching intensivieren, Gitarre spielen, Malkurse besuchen, Fotoalben basteln, Singstar spielen, ins Kino gehen, alle Wiener Brunchbuffets ausprobieren, laufen, kochen, backen, Adobe lernen, Zeit vergeuden.“
    Entscheide Dich für ein oder max. zwei und mach die richtig; andernfalls kommst Du zu nichts von allem!

    • tja – das musste ich wohl oder übel sowieso. trotzdem lassen sich die dinge, für die man sich begeistern kann, die man mangels zeit aber wegschieben muss, nicht vergessen und sie schwelen nunmal im hinterkopf.

  18. Es ist nicht nur die Zeit, ich hab die Erfahrung zwischen Vollzeit, Teilzeit und nicht arbeiten. Je mehr Freizeit ich hatte, je weniger bekam ich gebacken, komisch. Man hat einfach in der heutigen Zeit so viele Möglichkeiten und das kombiniert mit vielen Interessen nimmt man sich leicht zuviel vor, schafft dann gar nichts und ist unzufrieden. Man muss den richtigen Weg finden zwischen nicht alles auf die lange Bank schieben, aber Prioritäten setzen und nicht zuviel auf einmal wollen – weniger ist manchmal mehr.

    Deine Fotos sind ein Traum. 14-tägig finde ich auch gut. Dann habe ich ja genügend Zeit auf blauen Himmel zu warten, oder nach Blau Ausschau zu halten, denn momentan ist alles nur grau in grau.
    LG Soni

    • bei mir war das eigentlich nicht wirklich so. ich hatte zwar immer viel zu tun und wenig zeit, aber als ich studiert hatte und die freie einteilung hatte (auf der uni) bin ich gut damit zurecht gekommen und hab mich nicht so eingesperrt gefühlt. aber das geht halt im büroalltag leider alles nicht so. im endeffekt bleibt einem nichts anderes übrig als genau das – prioritäten setzen. aber das macht mich halt auch nicht zu 100% glücklich, da ich die anderen dinge trotzdem vermisse.

      es freut mich, dass das 2wöchtig allgemein gut angenommen wird!

  19. Mein Puls ist fast nie unter 80, oft 89 sogar.
    Das ist seit Jahren so bei mir. Deshalb soll beizeiten mal ein Dauer-EKG gemacht werden.
    Ob Ruhe oder Arbeit, da ist bei mir kein Unterschied.
    Deine Fotos sind so wunderschön. Bin gespannt, was ich finden werde.
    Übrigens, alle 14 Tage finde ich gut.
    Jede Woche war manchmal ein wenig viel.
    Hol dreimal tief Luft, dann kannst du schon ein wenig klarer sehen.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    • bei mir ist das auch schon lange so. ich bin gespannt, ob mein arzt dazu etwas sagt – nächste woche habe ich dann endbesprechung des befundes.
      ich tu mein bestes, aber derzeit schwirrt mir einfach der kopf. derzeit ist gut – seit mehreren monaten, wenn mans genau nimmt.

  20. Pingback: Magic Monday – 31 – blau | Minibares

  21. So, bin vom Chor zurück.
    Hier nun mein Link:
    http://minibares.wordpress.com/2014/01/27/magic-monday-31-blau/

    Liebe Grüße Bärbel

  22. Oh, deine Bilder, die hatte ich gar nicht gewürdigt, wunderbare Ansichten, zauberhaft.
    Sie rufen: URLAUB!!!
    So herrliche Ausblicke, ich bin begeistert, liebe Paleica.

  23. Das Thema passt sehr gut zu deinen Worten – du würdest also gerne öffter „blau machen“…. 😉
    Ich habe ein bischen mit Adobe gespielt um etwas passend zu machen für dein Thema:
    http://woduwo.wordpress.com/2014/01/27/magic-monday-31-blau-oder-das-blaue-wunder/

  24. klirrend kalt und wunderschön
    solche Bilder wird man bei uns NIE in die Knipse bekommen.
    Danke für solche Traumbilder Paleica
    LG vom katerchen

    http://katerchen.designblog.de/kommentare/magic-monday….1299/

  25. Herrliche Winterimpressionen die Du zeigst. Hier im Chiemgau ist im Moment relativ wenig Schnee, ab 1200 Metern dann aber schon reichlich.

  26. Sehr schöne Motive! Das erste könnte allerdings eine gradere Horizontlinie bekommen, dann wäre es PERFEKT♥ Bei dem zweiten verstehe ich den Ausschnitt nicht ganz. Ich beneide Dich um den Winter. Bei uns war das mal nichts dieses Jahr:/

    • beim zweiten? warum? das ist einfach ein baum, zentral im bild…?
      bei uns auch nicht. in der großstadt vermisse ich ihn aber auch nicht. das war 500km von mir zuhause entfernt.

  27. Oh je! Klingt ja gar nicht gut bei dir!! 😦 Dann lass den Blog lieber schleifen und gönn deinen Liebsten die Aufmerksamkeit, die du ihnen so gerne geben würdest!
    Ich stecke aktuell (Uni, mein Freund) im kreativen Tief!, blau ist schwierig, mir kommt absolut nichts in den Kopf im Moment. Ich sehne eigentlich nur einen Tag in knapp 4 Wochen herbei, wenn alle Klausuren geschrieben sind und ich auch wieder Zeit für mich habe 😦

    • naja, zum teil ist es das auch nicht so. aber ich arbeite dran. man macht sich halt oft selber das leben schwer.
      das glaub ich dir gern. bei mir ist dieses phase mit mangelnder zeit für mich ein dauerzustand und ich sehe da auch kein licht am horizont. das nennt sich wohl „berufsleben“ 😦

  28. Jetzt hab‘ ich schon wieder versäumt, mitzumachen und heute ist schon Mittwoch … Aber wenigstens einen Kommentar will ich da lassen. Zauberhaft schöne Winterfotos sind das. Da kriegt man doch Sehnsucht nach den Bergen oder wenigstens nach ein bisschen Schnee.

    Ich finde es nicht schlimm, wenn dein Projekt nur 14-tägig ist – im Gegenteil. Lass du dir Zeit – ich wünsch‘ dir jedenfalls welche für dich.
    Herzliche Grüße, ‚Franka‘

  29. Dein Winterland ist traumhaft und wunderschöne Bilder. Bei mir wars auch der blaue Himmel
    http://vonollsabissl.blogspot.it/2014/01/projekt-beauty-is-where-you-find-it.html
    LG Siglinde

  30. Deine Fotos sind wieder traumhaft! Aber total begeistert bin ich von dem zweiten Foto. Klasse.
    Hier ist mein blauer Beitrag: http://www.grafik-und-foto-galerie.de/notes/?p=1908
    LG,
    Thea

  31. …oder aber wir haben genauso VIEL Zeit wie alle anderen vor uns, mit uns und nach uns… Es ist manchmal wirklich erschreckend, wie die Zeit an uns vorbei rast – so fühlt es sich wahrlich an. Lass Dir gesagt sein, gerade mit Kindern ist es noch krasser. Gestern noch Baby, scheint morgen schon die Einschulung anzustehen… glücklicherweise ist es aber nicht so. Das Innehalten im Alltag und das stetige Überdenken der eigenen Prioritäten können eine Menge bewirken.
    …und auch mich hat „Julia aus Bremen“ sehr angesprochen. Einfach gut erzählt und gut getroffen. Gerade bei einem „abgenutzten“ Thema, muss man doppelt und dreifach gut sein, um so einen „Erfolg“ damit zu haben.
    Und ob ich noch das blau-Thema erfolgreich umsetzen kann, werden wir sehen. Blau ist im Doppel-Mädel-Mama-Alltag ja nicht ganz so die Trendfarbe *lach* …aber ich halte die Augen offen 😉

    • ja das hab ich schon oft gehört und kann ich mir sehr gut vorstellen. es ist einfach das „problem“ der unbegrenzten möglichkeiten, für die die zeit nie reicht.

  32. Die ersten zwei Fotos begeistern mich ganz besonders. So weiß einschneite oder gefrorene (?) Bäume sieht man wirklich selten und dabei sieht es sooo schön aus. Ganz besonders toll mit dem blauen Hintergrund. Sehr frostig^^

    • ja das stimmt. das ist ein naturschauspiel, das sich nur in wenigen gegenden blicken lässt. war auch ziemlich kalt. -13 grad hatten wir da.

  33. Pingback: Magischer Montag: blau | W O R T V I S I ON

  34. Aus Wettergründen diese Woche nur einen Beitrag mit Archivbildern.

  35. Pingback: Blue Oldtimer | Netty Pic

  36. Tolle Winterimpressionen, da wird man direkt neidisch ! Hier hat der Winter mal einen kurzen Anlauf genommen und es wurde etwas kälter (Schnee war aber Mangelware) , jetzt regnet es schon wieder und alles ist Grau in Grau…
    Das mit der Zeit ist wohl immer ein Problem, egal wie viel man arbeitet oder nicht; man hat oft das Gefühl zu wenig davon zu haben .
    Mein Beitrag:
    Blue Oldtimer
    LG und ein schönes restliches Wochenende !
    Ich bin übrigens erleichtert, dass wir jetzt immer 2 Wochen Zeit haben 😉

    • ja das war wirklich sehr schön dort – aber das ist auch nicht grade bei mir ums eck 😉 bei uns ist es kalt, grau und eisig, nicht grade eine einladende kombination!

  37. Pingback: Magic Monday – blau | Moglu on the wall

  38. So tolle Winterbilder kann ich natürlich nicht liefern – aber schönen blauen Himmel haben wir auch!
    Ein wunderschönes Rest-wochenende!
    http://www.mogluonthewall.com/?p=1397

    • ich würde eventuell sogar tauschen 🙂 den blauen himmel sieht man bei uns ja sonst auch nicht, nur in den bergen!

  39. Hallo,
    wunderbare Bilder die du hier zeigst. Steht der große Baum zufällig am Tauern Spa? Mir ist so, als hätte ich den auch abgelichtet. 🙂
    Bei deinem Text kann man sich schon selbst ertappen. Meist ist am am Freitag Abend streichfähig. Es kostet Kraft sich unter der Woche doch noch aufzureffen und am Abend etwas zu unternehmen. Mir ging es erst letzte Woche so, schlussendlich sind wir doch noch raus und in ein dunkles Loch/Tal gefahren um den Sternenhimmel zu fotografieren. Der positive Nebeneffekt war, dass es dort absolut keinen Handyempfang gab. Die totale Ruhe. Ich will das jetzt eigentlich 1x die Woche durchziehen. Irgendwas am Abend machen. Nachtrodeln, Freunde treffen, einen Night-Cache suchen, Kino, etc.! Hauptsache raus. 🙂

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Gesundheit.

    Liebe Grüße
    Falk

    • das ist jetzt eine gute frage, ich glaub aber nicht. der steht in einem tal irgendwo im bezirk zell am see herum 🙂
      mir gehts genauso. eine zeitlang hab ich eigentlich zumindest 3x unter der woche was gemacht und wenigstens 1x am wochenende, aber dazu hat auf dauer die energie nicht gereicht und das finde ich eigentlich schon sehr frstrierend.

  40. Ich glaub auf blauen Himmel mit Frost und Schnee kann ich lange warten, da kommt hier nichts. So herrliche blaue Wunderlandfotos konnte ich nicht machen, die blaue Farbe war gar nicht so einfach 🙂

    http://www.hundewiese.info/magic-monday/1042-magic-monday-31.html

    LG Soni

  41. Pingback: Magic Monday - blau | linsensicht

  42. lieben Paleica,
    mit solchen Bildern wie du sie gemacht hast kann ich leider nicht glänzen. Klasse Serie, der Hochformatbaum ist eine Wucht, aber auch die anderen können sich sehen lassen.
    Von Winter bei uns weit und breit keine Spur.
    Bei uns werden nur Hochhäuser gesprengt und Staubwolken produziert. Ach ja, und Kirschblüten gibt es! Wo? na bei mir… http://www.linsensicht.de/magic-monday-blau/
    Lieben Gruß
    Chris

    • ja solche bilder gibt es halt nur in speziellen regionen zu bestimmten zeiten und ich hatte da einfach ein riesenglück!
      bei uns ist es nur kalt und grau, sonst aber nix von schönem winter zu sehen.

  43. Pingback: SHOTs of: Sonniger Start in den Februar | liebeslieschen

  44. Unglaublich schön!

  45. Ich habs auch endlich mal wieder geschafft! Deine Bilder sind zauberhaft – aber meins ist ganz anders! 😉

    https://ohnemusik.com/2014/02/blau/

  46. Deine blauen Bilder passen ja perfekt zu Deinem blauen Blog 😉 Die ersten beiden sind der Hammer und meine Favoriten!
    Die Julia Engelmann hatte ich auch geteilt – schon einige Zeit vorher, weil ich das auch so schön fand, und weil ich mich seit Jahren drin übe, Momente wahrzunehmen und zu speichern in meinem Vorrat für positive Erlebnisse. (Sonst würden einen die negativen gefangen nehmen und überrollen!) Also mache ich auch „Sachen“, über die ich berichten kann, wenn auch keine großartigen… Ich merke jetzt schon, dass die Zeit läuft, dass das Leben nicht unendlich ist. Ich muss nur noch das Leben anfangen, das ich wirklich führen will 😉
    Meine blauen Bilder: http://rosenruthie.wordpress.com/2014/02/06/magic-monday-31-blau/

    GLG an Dich von mir ♥

    • jaaa aber mein blog ist jetzt gar nicht mehr blau. es musste doch mal wieder was neues sein. bewundernswert, wie andere menschen so lang dasselbe layout haben. finde ich als besucher sehr angenehm, zwecks wiedererkennung, aber mein eigenes… 😉

      das ist auch glaube ich eine lebensaufgabe, die sache mit dem genießen der kleinen dinge und momente…

  47. Pingback: Blau… | Stupor Mundi's Bilderwelt

  48. Hallo Paleica!
    Das sieht mehr sehr nach dem Stuibenfall aus. Winterbilder habe ich davon zwar nur im Internet gesehen, aber ich war im Sommer einmal dort in Österreich. Wunderschöne Gegend. Der Fluss müsste demnach der im unteren Tal sein, wo der Wasserfall hinein fließt. 🙂 Zumindest kam mir der Standpunkt an dem du an dem Fluß stehst, sehr bekannt vor. 😉
    Jedenfalls sehr schöne Bilder. Find ich absolut klasse.
    Gute Nacht und liebe Grüße aus NRW

    • hallo emma, das ist der unterste der krimmler wasserfälle. dass dieser in dem fluss mündet kann aber gut sein 🙂
      danke für deine lieben worte zu meinen bildern und hallo im episodenfilm 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: