Es gibt mal wieder einen dazwischengeschobenen 50f-Beitrag, damit dieses Projekt irgendwann (vielleicht noch in diesem Jahrzehnt ^.^) zu einem Ende kommt!

Warum ich mich für dieses Bild zum Thema Werkzeug entschieden habe? Nun – eigentlich seht ihr auf dem Foto ein Handy (Smartphone), das aber als Uhr dient um zu zeigen, dass es um 00:00 noch blaue Stunde gibt. Wir benutzen dieses Utensil schon lange nicht mehr ausschließlich (oder so wie ich oft überhaupt nur mehr nebensächlich) mit seinem ursprünglichen Verwendungszweck: dem Telefonieren.

Dafür dient es für alles andere: als Wecker, als portable Computer, als Unterhaltungsmedium, als Informationsmedium (oder eher als Trägermedium des Informationsmediums), als tausend Dinge, die jeder für sich definiert. Daher finde ich, kann man es gut und gern unter diesem Titel veröffentlichen. Denn kein Schraubenzieher, kein Hammer und keine Bohrmaschine kann man als so vielseitiges „Werkzeug“ einsetzen, wie ein „Telefon“ der modernen Generation.

blog_50f-werkzeug
Foto noch aus dem Norwegen-Urlaub letzten Mai…

21 Comments on “50f – Werkzeug

  1. Naja, ich verzichte – nicht nur aus Kostengründen – auf so ein Teil, benutze, wenn notwendig, ein ganz billiges Teil, das nicht fotografieren, nichts in Netz gehen und keine Musik abspielen kann (es sei denn, aus dem Radio). Hier in HH kann ich immer mehr beobachten, wie diese eierlegenden Wollmilchsäue Kommunikation unterlaufen – so viele haben praktisch dauernd sowas vor der Nase.
    Dein Foto ist aber schön!

    • ich denke, das soll jeder halten wie er möchte. ich mag meines schon sehr gerne, grade zum fotografieren hab ich es gern. aber man muss da wirklich vorsichtig sein und es bewusst nutzen. wie die kommunikation in einigen jahren aussehen wird, bleibt spannend.

  2. ALSOOOO: Ich bin für Schlottland ANGENOMMEN! Meine Freude hält sich allerdings noch in Grenzen. Ich hab mich so auf Stockholm fixiert, dass das nun so komisch und unwahr ist. Und ich hab absolut keine Ahnung von Schottland, deswegen kann ich mir wohl noch kein Bild machen und mich richtig freuen. Oh Gott, wenn Schottland jetzt nicht sagt, sie wollen mich nicht, dann bin ich da wirklich bald. OH GOTT. Hftl hab ich bis dahin Geld, ähöm.

    Ich benutze mein Smartphone noch als Telefon, weil ich kein Festnetz habe.^^ Ansonsten ist es wohl eher nicht mehr dafür im Einsatz.

    Hm, ich verstehe. Aber weißt du was, wir denken manchmal wirklich, dass wir wichtiger sind, als wir es in Wirklichkeit sind. Keine Ahnung wie das dann schlussendlich im Job ist, aber meistens fehen wir dann doch nicht, weil es irgwie immer funktioniert. Weißt du 😉

    Ja, ich muss das mal meine Mama fragen. Ich möchte UNBEDINGT nach Stockholm, jetzt wo es ja nicht geklappt hat mit Schweden. Aber eig sollte ich mir so etwas teures nicht wünschen, wenn ich paar Monate später sicher noch genug finanzielle Unterstützung brauchen werde. Und bei mir ist das immer so, dass ich am liebsten meine ganze Familie wohin mitnehmen mag und alle auch mitwollen, aber x 5 ist das halt nicht drin. Und wen andren zum Wegfahren habe ich ja leider nicht.

    Eben wegen meiner schlechten Haut habe ich mir angewöhnt kein Make-Up-Zeugs zu nehmen, weil mein hautarzt das verflucht hat. Damit mache ich es ja noch schlimmwer, wenn ich noch alles schön verstopfe und zuschmiere. Ich nehme ja noch immer so Anti-Akne-Tabletten (seitdem ich 16 bin). Das sind so harte Teile, eigentlich sollte ich die mal absetzen, aber dann sehe ich wieder sooo schrecklich aus und das mag ich nicht :/

    • oooh das ist ja großartig! ich würde mich total freuen! sooo cool! wo genau in schottland bist du denn dann? und ist das ein entweder/oder, oder könntest du auch noch für stockholm angenommen werden?

      ich telefoniere nicht, wenn es sich vermeiden lässt 😉 aber festnetz hab ich auch keins. also ich hab einen anschluss aber kein telefon.

      oh wirklich, solche tabletten musst du nehmen? puh das ist ja ziemlich fies. ich hatte das zum glück nie so extrem und bei mir ist es eher so, dass ein bisschen make up und puder der haut gut tut, weil es dort, wo es nachfettet etwas austrocknet. was sagt denn dein arzt, dass du das schon so lange nimmst?

  3. Moin, um Mitternacht noch blaue Stunde, das klingt nach Sommer *seufz*. Zum Thema Smartphone: ja, geht mir genauso, aber schon ewig lange. Ich telefoniere nicht gern und mobil schon gar nicht. Es ist für mich die mobile Erweiterung meines Computers, die ich sehr schätze. FBDT hat aber recht: Smartphones ersetzen oft die Unterhaltung, wo früher noch eine stattfand und verhindern so reale Kommunikation. Wobei das natürlich nicht die Phones sind, sondern die Menschen, die sie sich vor die Nase halten ( Da schließe ich mich nicht aus). LG, Conny

    • ja, das war im mai 🙂 schön wars, aber schon soooo lange her 😦 letztes jahr gabs ja für mich nur 1 woche urlaub, das war schon sehr knapp bemessen…
      ich nutze das smartphone wie du. das thema mit der kommunikation sehe ich genauso. vielleicht müssen die menschen erst lernen, damit richtig umzugehen. die entwicklung der technik ist da ja manchmal voraus.

  4. Das Bild kenn ich doch irgendwo her 😉 Ich finde es sehr passend, mir geht es nämlich ganz genau so. Ich telefoniere so gut wie nie mit meinem Smartphone, trotzdem ist es ständig im Einsatz. Als Wecker, Stoppuhr, Kamera, Notizblock, Kalender, Fahrplan, Computer und manchmal auch als Taschenlampe. Ich mag’s nicht mehr missen.

    • 🙂 ja, das kann gut sein 🙂
      man gewöhnt sich schon sehr an dieses ding, das alles kann… aber manchmal ist es einfach herrlich, es weggesteckt zu lassen.

  5. Wow um diese Zeit blaue Stunde, sieht super aus.
    Für mich ist das Smartphone auch ein Werkzeug, auf das ich nicht mehr verzichten möchte. Ich telefoniere so gut wie nicht damit, bei mir überwiegen auch andere Funktionen wie Wecker, Einkaufsliste, Navi, Notizen, etc. etc. es ist schon sehr vielseitig.

    LG Soni

    • ja, das ist der hohe norden. war wirklich beeindruckend, das mal zu erleben.
      lustig, dass auch viele andere so wenig telefonieren, das hätte ich gar nicht gedacht.

  6. Ich bin offensichtlich ein Fossil.
    Ich benutze mein Telefon tatsächlich noch zum Anrufen.
    iMessages bzw. SMS nutze ich nur um Ansagen zu tätigen wie: „Bin in zwei Minuten zuhause – mach dich nackig!“ 😀

    Meiner Meinung nach ist ein direktes Gespräch – aus vielerlei Gründen – durch nichts zu ersetzen.

    • tatsächlich? naja – das ist wohl ein generationenthema 😛 das ist richtig. aber meiner meinung nach ist ein telefonat kein direktes gespräch 😉 nein, aber ernsthaft: ich mags gar nicht, wenn ich mein gegenüber nur höre, aber nicht sehe.

      • Nicht so frech, Frollein!! ;-P

        NATÜRLICH ist es soviel besser, seinem Gesprächspartner vis à vis gegenüber zu sitzen, aber das ist ja nicht immer machbar.
        Was ich meinte und – typisch Mann – nicht richtig vermittelt habe, ist dass ich lieber kurz anrufe, statt die Dinge in unendlichem Message-Pingpong zu klären.

        • das stimmt – aber ich weiß nicht, ich bin ein schlechter telefonierer. ich finde es ehrlich unangenehm, nur die stimme zu haben, da schreibe ich lieber. obwohl ich ein recht akustischer mensch bin. aber für gewisse dinge ist es natürlich richtig, dass ein anruf a) einfacher und b) sinnvoller ist 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: