Neuerscheinung Projekt Tagged & Co

Naturpark Föhrenberge oder Magic Monday 37 || ein altes Stöckchen in Neuauflage

Nun ist es auch bei mir soweit – die Blümchenmakros halten für 2014 Einzug. Mindestens 3 Serien lang müssen es die harten Hunde unter euch überstehen. Aber ich werde sie nicht alle auf einmal posten und vielleicht gefällt dem einen oder anderen ja auch das eine oder andere davon 🙂

Das 37. Thema, dieses Mal am Ostermontag, lautet:

kontrastreich

Alle dieser Bilder entstanden am letzten März-Sonntag auf der Perchtoldsdorfer Heide, im Umkreis von ca. 1km. So nah liegen das blühende Leben und die leblose Trübnis beieinander. Kontraste – innerhalb des Bildes, innerhalb der Serie.

blog_perchtoldsdorfer-heide01

blog_perchtoldsdorfer-heide02

blog_perchtoldsdorfer-heide03

blog_perchtoldsdorfer-heide04

blog_perchtoldsdorfer-heide05

blog_perchtoldsdorfer-heide06

blog_perchtoldsdorfer-heide07

blog_perchtoldsdorfer-heide08

blog_perchtoldsdorfer-heide09

blog_perchtoldsdorfer-heide10

blog_perchtoldsdorfer-heide11

blog_perchtoldsdorfer-heide12

Kürzlich habe ich über die verlinkten Beiträge im Blog ein altes Stöckchen wiedergefunden, bei dem ich mir – bevor ich es allzu genau gelesen habe – gedacht habe, dass es nett wäre, das jetzt, 4 1/2 Jahre später, noch einmal auszufüllen und zu sehen, was sich geändert hat und was geblieben ist.

5×5 Dinge

Dinge, die du willst, aber nicht hast:

2014:

  1. Einen Körper ohne Zwischenfälle
  2. Genug Zeit, alles zu tun was ich möchte
  3. Ruhe und Gelassenheit, über allen Nichtigkeiten zu stehen
  4. Einen grundlegenden Optimismus der Welt gegenüber
  5. Umfassendes Wissen über die Welt

2009:

  1. Eine CD-Sammlung (nicht mehr vorrangig wichtig)
  2. Unabhängigkeit (ich hab gelernt, mit gewissen Abhängigkeiten zu leben)
  3. Innere Ruhe, Zufriedenheit und Selbstvertrauen (es wird)
  4. Ein klein wenig mehr Geld (ein Fulltimejob hat auch den einen oder… naja, den einen Vorteil eben 😉 )
  5. Ein umfassenderes Verständnis der Dinge (z.B. ein naturwissenschaftliches) (will ich sichtlich immer noch ^.^)

Dinge, die du nicht willst, aber hast:

2014:

  1. Wehwehchen
  2. Flusenhaare und Papierfingernägel
  3. Eine vollgeräumte Wohnung
  4. Unentspanntheit beim Autofahren
  5. 2 Handies

2009:

  1. Zwangsneurosen (man gewöhnt sich an fast alles)
  2. Kilos (siehe Punkt 1 ^.^)
  3. 2 Handies (siehe Punkt 1 und 2 :-P)
  4. verschiedene mehr oder minder leichte Lebensmittelunverträglichkeiten (ich beginne mich zu wiederholen…)
  5. haufenweise Emotionen, die sich nicht verstecken lassen wenn’s nicht grad beim Arzt oder mir fürchterlich peinlich ist dann geht das entweder so halbwegs oder aber es ist mir egal geworden 🙂

Dinge, die du nicht willst und nicht hast:

2014:

  1. Existenzsorgen
  2. Ein Tablet/iPad
  3. Stiletto-Highheels
  4. Gleichgültigkeit
  5. Langeweile

2009:

  1. Krankheiten (nicht im bedrohlichen Bereich, aber auch nicht in der Wohlfühlzone…)
  2. Existenzsorgen (noch aktuell)
  3. Ein übertriebenes Maß Fernweh (ohje..)
  4. Ein ständiges Bedürfnis nach Veränderungen
  5. Einen aktiven Twitter-Account (noch aktuell, nicht mehr wichtig)

Dinge, die du schon immer wissen wolltest:

2014:

  1. Wie würden meine virtuellen Biografien aussehen?
  2. Was würde Dr. Freud zu mir sagen?
  3. Wie verändert sich die Welt, wenn eine Person dieses oder jenes gemacht oder nicht gemacht hätte?
  4. Gibt es eine Wahrheit?
  5. Woran liegt es, dass manche Menschen malen, singen oder rechnen können?

2009:

  1. Wie wird es ausgehen am 4. 11.? Positiv 🙂
  2. Gibt es denn da noch etwas? Ja das wäre immer noch interessant, ich glaube aber mittlerweile nicht mehr…
  3. Welche weltbewegenden Dinge haben wir noch nicht herausgefunden? will ich immer noch wissen!
  4. Ist es der richtige Zugang zum Leben? Oder wäre man mit einem engeren Horizont vielleicht glücklicher? Vielleicht, aber ich würde nicht mehr tauschen wollen
  5. Und: Wenn man sich verschluckt, ist man dann weg? Wollte ich nicht nochmal bemühen 😛

Dinge, die du hast und haben willst:

2014:

  1. Menschen, die mir wichtig sind
  2. Einen Job, in dem ich mich nach langer Rangelei mit mir selbst etwas angekommen fühlen kann
  3. Kamerazeugs
  4. Gedanken
  5. Träume, Wünsche, Pläne, Ziele

2009:

  1. ‘Lebensmenschen’ um das Zitat einer eigenartigen Person zu gebrauchen (den Herrn Punkt, die Hexen und noch einen Haufen anderer toller Leute) still top, nur die Figuren haben sich zum Teil geändert
  2. Internet wär vielleicht auch ok
  3. Pläne, Träume und Perspektiven ich hab das ja damals schon fast so formuliert 😀
  4. Tagebuchgetreu geführte Kalender der letzten Jahre heute hab ich nur noch facebook -.-
  5. ein Faible für die unwichtigen aber dennoch so schönen Dinge im Leben (Fotos, Musik,…) immer noch 🙂

47 comments on “Naturpark Föhrenberge oder Magic Monday 37 || ein altes Stöckchen in Neuauflage

  1. Ich wünsche einen schönen Ostermontag.

    Hier mein Versuch das Thema zu treffen http://simonesnatur.blogspot.de/2014/04/magic-monday-kontrastreich.html

    LG
    Simone

  2. Eine wunderbare Zusammenstellung. Eine Frühlingskomposition voller Emotionen.
    LG Michel

    • hallo lieber michel, wie schön dihc hier mal wieder zu lesen! ja, das ist der frühe frühling – einfach herrlich!

      • Ich brauchte wohl ein reale Auszeit vom Virtuellen. Und zwar länger als erwartet. Aber das ist wohl Vergangenheit.

        • diese phasen gibts und die zeit muss man sich nehmen und die auszeit gönnen. ich hoffe, es geht dir gut und ich freu mich nun, dass du wieder da bist!

  3. Pingback: Magic Monday – Thema 37: kontrastreich | Matt von P

  4. Ha, heute wieder am Montag, hab ja dank Feiertag ein bisschen Zeit 🙂
    http://mattvonp.wordpress.com/2014/04/21/magic-monday-thema-37-kontrastreich/

    Es ist schon erstaunlich, wie deutlich sich manche Dinge in 4 Jahren verändern können, während andere noch genau so aktuell sind.

    • das ist aber schön, dass du gleich wieder mit von der partie warst 🙂
      ja das ist sehr interessant. das ist acuh ein grund, warum ich das bloggen so gern mag, weil man diese veränderung wirklich sehen kann.

  5. Deine fotos sind wie immer super schön!
    ich würd auch sogerne wieder fotografieren, allerdings hab ich ne ledierte kamera, das das ganze bisschen einschränkt 😦

    sag mal darf ich dich by the way was fragen?
    du hast rechts in der sidebar das „puplikum“ widget, magst du mir sagen von wo das ist?
    Ich bin nämlich jetzt auch endlich zu WP umgezogen und das würd mich interessieren und mir gefallen 🙂
    ganz liebe grüße
    Nicole

    • hallo liebe nicole! das ist ja traurig mit deiner kamera 😦 vielleicht ist ja beizeiten mal eine neue in aussicht?
      klar darfst du fragen! das publikum-widget findet man in der widget-area bei wordpress.com unter meine community! wenn du aber selbstgehosted wordpress.org verwendest, dann kann ich dir leider nicht weiterhelfen 😦

  6. Pingback: Frühlingslandschaften / Landscapes in spring | NettyPIC

  7. Zunächst einmal zu den Blümchenfotos: Dagegen habe ich überhaupt nichts, bei mir müssen die Blogleser momentan auch besonders darunter leiden 😀
    Eine schöne Fotosammlung zeigst du uns, mein Favorit ist das vierte von oben.
    Vier Jahre sind eine lange Zeit, in der sich viel ändern kann, seien es persönliche Einstellungen, Lebensumstände und einiges mehr…manches verändert sich zum Positiven oder Negativen und vieles kommt anders, als man es geplant hat…deine Gegenüberstellung fand ich sehr interessant!
    Meinen Beitrag zum Thema habe ich auch schon fertig:
    Frühlingslandschaften
    LG und noch einen schönen restlichen Ostermontag !

    • 🙂 ich persönlich freu mich ja immer über blümchenfotos, auch wenn ich schon 1000 gesehen hab 🙂
      es freut mich sehr, dass du meine 5×5 gelesen hast! ich finde es ja immer spannend wenn man veränderungen so beobachten kann..

  8. Sehr schön und Blümchenmakros gehen doch immer, glaube mir, es gibt schlimmeres. 😉

    Liebe Grüße, Gerd

  9. Pingback: 5×5 Dinge

  10. Hallo, ich bin nicht verschwunden, hab nur Besuch und keine Zeit – aber ich hol nach! Bald! 😉
    Schöne Ostergrüsse!

  11. Pingback: Kontrastreicher Magic Monday | Querfühler Bildl-Ich

  12. Meine Favoriten sind die Wasserbilder. Nicht, weil ich Blumen-Makros über hätte… (die find ich wunderschön), sondern weil ich finde, dass Du den Zauber des Wassers wundervoll geheimnisvoll eingefangen hast.

    Ich hab meine alte Hosentaschenknipse heute mit auf einen Fahrradausflug genommen und auch ein paar kontrastreiche Dinge vor die Linse bekommen. Die findet Ihr hier: http://querfuehlerbildlich.wordpress.com/2014/04/21/kontrastreicher-magic-monday/

    • oh danke liebe cynthia! ich fotografiere sowas total gern, finde es aber schwierig, wenn man diese verschiedenen dimensionen hat (im wasser, aus dem wasser, durch das wasser, auf das foto). auf deine kontrastreichen bilder freu ich mich schon!

  13. Pingback: Magic Monday | einfachtilda

  14. Deine Fotos sind alle so wundervoll und Makros sind manchmal etwas feines, obwohl ich gerne auch mal andere Motive fotografiere.

    http://einfachtilda.wordpress.com/2014/04/22/magic-monday-31/

    GLG Mathilda ♥

    • danke liebe tilda! ich fotografiere auch oft gern was anderes, aber makros haben finde ich auch immer ihren ganz eigenen zauber.

  15. Nachdenkliche Antworten, würde ich sagen 😉
    Hoffe du hattest ein schönes Osterfest!
    Die Fotografien finde ich toll – genau mein Typ 😀
    Kontrastreich ist auch ein sehr interessantes Thema, da verbirgt sich vieles… 😉

    • ja ich kanns nicht unnachdenklich 😉 aber ich finde es schön, immer mal wieder innezuhalten und sich solche fragen zu stellen.
      es freut mich, dass dir die bilder gefallen! es wundert mich, dass mir kontrastreich noch nie davor eingefallen ist 😉

      • Gedanken haben ihr positives, aber auch manchmal ihr negatives Gesicht. Heut Nacht konnten wir irgendwie kaum schlafen und dann rast der Kopf natürlich auch hin und her. Furchtbar…

        • mir gings aber ähnlich – ich bin seit 4 uhr wach gelegen und jetzt bin ich einfach nur erschöpft und müde 😦

  16. Schöne Bilder. Schön den Frühling eingefangen ❤

  17. Liebe Paleica,
    mir gefallen die vielen verschiedenen Emotionen, die du so wunderbar in deinen Fotos ausdrückst. Gerade Kontraste bieten sich hier ja perfekt an, Gegensätze (oftmals erscheinen sie uns unverträglich) darzustellen.
    Kontraste bereichern unser Leben, ja, sie sind Leben! Freud‘ und Leid, Leben und Tod, Glück und Unglück, Aktivitäten und Pausen, das alles gehört zu unserem Leben, denn die Kontraste müssen ja nicht hart (und/oder schmerzhaft) sein.
    Deine Bilder zeigen, wie fließend die Übergänge sein können.
    Gerade erst auf dem Wege der Besserung nach einer total überflüssigen Lebensmittelvergiftung habe ich wieder einmal erfahren müssen, wie wertvoll Gesundheit (Kontrast/Gegensatz= Krankheit) ist! Das lässt sich natürlich im Foto nicht wirklich einfangen. Also schaue ich mal, ob ich für dein wunderbares Projekt einen positiven Kontrast finde.
    Liebe Dienstagsgrüße
    moni

    • danke für deinen schönen kommentar, liebe moni! ich liebe es auch, wenn sich in bildern emotionen widerspiegeln, das macht die fotografie so besonders!
      ich hoffe, du bist wieder auf den beinen – das hört sich gar nicht schön an. vor sowas hab ich ehrlicherweise immer angst. und ja, das gefühl mit krankheit/gesundheit kenne ich auch nur zu gut.

  18. nur her mit den blümchen! 😉
    mein beitrag ist jetzt auch online: http://toffipics.wordpress.com/2014/04/22/magic-monday-37/

  19. Pingback: Magic Monday 37 kontrastreich | Minibares

  20. ich hoffe, dein Ostern war schön, liebe Paleica.
    Stöckchen mache ich nie mit.
    Hier ist mein Beitrag: http://minibares.wordpress.com/2014/04/22/magic-monday-37-kontrastreich/

    Deine Fotos sind großartig, die ersten sind doch Küchenschellen, nicht wahr?
    Liebe Grüße Bärbel

    • ja liebe bärbel, ich hatte ganz wunderbare ostern. einfach ruhig und gem+tlich, das ist mir das liebste.
      das stöckchen war auch gar nicht unbedingt zum mitnehmen gedacht 😉

      ja, küchenschellen. leider schon die letzten und leider nicht im gegenlicht, aber immerhin!

  21. Wie immer sehr schön deine Zusammenstellung. Am schönsten finde ich Bild 1. da mit auch die Farbtönung unheimlich gut gefällt.
    Ich komme leicht verspätet daher. Meinen Beitrag findest du hier http://www.wortperlen.de/kommentare/magic-monday-woche-37….5427/

    Liebe Grüße

    Anne

  22. so ist es..man verändert sich mit der ZEIT..
    LG vom katerchen Paleica
    der DANKE für die schönen Bilder sagt

    http://katerchen.designblog.de/kommentare/magic-monday….1439/

  23. Da hast Du eine wunderbare und sehr interessante Reihe von kontrastreichen Fotos zusammengestellt. Sie gefällt mir sehr.
    Und der Veränderung in den Jahren bei Deinem Stöckchen…ja, man verändert sich, und man lernt es auch, vieles anzunehmen und zu akzeptieren. Und, das ist auch gut so. Denke ich.
    http://www.grafik-und-foto-galerie.de/notes/?p=2213
    Lieben Gruß und hab eine gute Zeit,
    Thea

    • danke liebe thea, ich freu mich, dass sie dir gefallen!
      natürlich ist es gut so, stehenzubleiben wäre doch wirklich sehr bedenklich!

  24. Also ich glaube nicht bzw. kann es mir nicht vorstellen, dass sich hier irgend jemand über die Blümchenbilder beschweren wird 🙂
    Mein absoluter Favourit ist das Bild vom Schneckenhaus, die Farben und das Licht finde ich total schön. Danach kommt das dritte von unten, ich denke es ist eine Reflektion des Waldes auf der Wasseroberfläche. Das zarte Grün der Bäume gemischt mit ein bißchen orange-gelb ist schon fast sommerlich. Die düsteren Seiten gibt’s hier schon gar nicht mehr zu sehen, wir hatten schon so viel Sonne und Wärme in diesem Frühjar, das ist manchmal kaum zu glauben.

    • bis dato gabs noch keine beschwerden 😉 zum glück, sinds inzwischen schon wieder 2 serien mehr geworden ^.^ das schneckenhaus mag ich auch. irgendwie hat es was fantasievolles, obwohl ich nicht sagen kann warum.
      ja, das ist eine reflektion. leider ist sie nicht ganz so glatt geworden, wie ich sie gern gehabt hab, aber man erkennt es zum glück 🙂
      bei uns wird das auch weniger – die bilder sind ja doch schon wieder ein monat alt. aber die letzten wochen hatten wir noch recht viel winterliches. kalt und regen.

  25. http://rosenruthie.de/2014/04/28/magic-monday-37-kontrastreich/
    Hier mal in Kürze mein Beitrag – Text muss ich erst noch lesen 😉

    LG, Ruthie

  26. Ich liebe derartige Makros. Ich bin diesmal viel zu spät dran, einfach keine Zeit, obwohl ich die Fotos eigentlich schon ein paar Tage fertig hatte. Aber nun schnell, bevor das nächste Thema kommt http://blechi-b.de/wordpress/?p=14873 .

    Tschüssi Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: