Naturpark Föhrenberge oder Magic Monday 37 || ein altes Stöckchen in Neuauflage

Nun ist es auch bei mir soweit – die Blümchenmakros halten für 2014 Einzug. Mindestens 3 Serien lang müssen es die harten Hunde unter euch überstehen. Aber ich werde sie nicht alle auf einmal posten und vielleicht gefällt dem einen oder anderen ja auch das eine oder andere davon 🙂

Das 37. Thema, dieses Mal am Ostermontag, lautet:

kontrastreich

Alle dieser Bilder entstanden am letzten März-Sonntag auf der Perchtoldsdorfer Heide, im Umkreis von ca. 1km. So nah liegen das blühende Leben und die leblose Trübnis beieinander. Kontraste – innerhalb des Bildes, innerhalb der Serie.

blog_perchtoldsdorfer-heide01

blog_perchtoldsdorfer-heide02

blog_perchtoldsdorfer-heide03

blog_perchtoldsdorfer-heide04

blog_perchtoldsdorfer-heide05

blog_perchtoldsdorfer-heide06

blog_perchtoldsdorfer-heide07

blog_perchtoldsdorfer-heide08

blog_perchtoldsdorfer-heide09

blog_perchtoldsdorfer-heide10

blog_perchtoldsdorfer-heide11

blog_perchtoldsdorfer-heide12

Kürzlich habe ich über die verlinkten Beiträge im Blog ein altes Stöckchen wiedergefunden, bei dem ich mir – bevor ich es allzu genau gelesen habe – gedacht habe, dass es nett wäre, das jetzt, 4 1/2 Jahre später, noch einmal auszufüllen und zu sehen, was sich geändert hat und was geblieben ist.

5×5 Dinge

Dinge, die du willst, aber nicht hast:

2014:

  1. Einen Körper ohne Zwischenfälle
  2. Genug Zeit, alles zu tun was ich möchte
  3. Ruhe und Gelassenheit, über allen Nichtigkeiten zu stehen
  4. Einen grundlegenden Optimismus der Welt gegenüber
  5. Umfassendes Wissen über die Welt

2009:

  1. Eine CD-Sammlung (nicht mehr vorrangig wichtig)
  2. Unabhängigkeit (ich hab gelernt, mit gewissen Abhängigkeiten zu leben)
  3. Innere Ruhe, Zufriedenheit und Selbstvertrauen (es wird)
  4. Ein klein wenig mehr Geld (ein Fulltimejob hat auch den einen oder… naja, den einen Vorteil eben 😉 )
  5. Ein umfassenderes Verständnis der Dinge (z.B. ein naturwissenschaftliches) (will ich sichtlich immer noch ^.^)

Dinge, die du nicht willst, aber hast:

2014:

  1. Wehwehchen
  2. Flusenhaare und Papierfingernägel
  3. Eine vollgeräumte Wohnung
  4. Unentspanntheit beim Autofahren
  5. 2 Handies

2009:

  1. Zwangsneurosen (man gewöhnt sich an fast alles)
  2. Kilos (siehe Punkt 1 ^.^)
  3. 2 Handies (siehe Punkt 1 und 2 :-P)
  4. verschiedene mehr oder minder leichte Lebensmittelunverträglichkeiten (ich beginne mich zu wiederholen…)
  5. haufenweise Emotionen, die sich nicht verstecken lassen wenn’s nicht grad beim Arzt oder mir fürchterlich peinlich ist dann geht das entweder so halbwegs oder aber es ist mir egal geworden 🙂

Dinge, die du nicht willst und nicht hast:

2014:

  1. Existenzsorgen
  2. Ein Tablet/iPad
  3. Stiletto-Highheels
  4. Gleichgültigkeit
  5. Langeweile

2009:

  1. Krankheiten (nicht im bedrohlichen Bereich, aber auch nicht in der Wohlfühlzone…)
  2. Existenzsorgen (noch aktuell)
  3. Ein übertriebenes Maß Fernweh (ohje..)
  4. Ein ständiges Bedürfnis nach Veränderungen
  5. Einen aktiven Twitter-Account (noch aktuell, nicht mehr wichtig)

Dinge, die du schon immer wissen wolltest:

2014:

  1. Wie würden meine virtuellen Biografien aussehen?
  2. Was würde Dr. Freud zu mir sagen?
  3. Wie verändert sich die Welt, wenn eine Person dieses oder jenes gemacht oder nicht gemacht hätte?
  4. Gibt es eine Wahrheit?
  5. Woran liegt es, dass manche Menschen malen, singen oder rechnen können?

2009:

  1. Wie wird es ausgehen am 4. 11.? Positiv 🙂
  2. Gibt es denn da noch etwas? Ja das wäre immer noch interessant, ich glaube aber mittlerweile nicht mehr…
  3. Welche weltbewegenden Dinge haben wir noch nicht herausgefunden? will ich immer noch wissen!
  4. Ist es der richtige Zugang zum Leben? Oder wäre man mit einem engeren Horizont vielleicht glücklicher? Vielleicht, aber ich würde nicht mehr tauschen wollen
  5. Und: Wenn man sich verschluckt, ist man dann weg? Wollte ich nicht nochmal bemühen 😛

Dinge, die du hast und haben willst:

2014:

  1. Menschen, die mir wichtig sind
  2. Einen Job, in dem ich mich nach langer Rangelei mit mir selbst etwas angekommen fühlen kann
  3. Kamerazeugs
  4. Gedanken
  5. Träume, Wünsche, Pläne, Ziele

2009:

  1. ‘Lebensmenschen’ um das Zitat einer eigenartigen Person zu gebrauchen (den Herrn Punkt, die Hexen und noch einen Haufen anderer toller Leute) still top, nur die Figuren haben sich zum Teil geändert
  2. Internet wär vielleicht auch ok
  3. Pläne, Träume und Perspektiven ich hab das ja damals schon fast so formuliert 😀
  4. Tagebuchgetreu geführte Kalender der letzten Jahre heute hab ich nur noch facebook -.-
  5. ein Faible für die unwichtigen aber dennoch so schönen Dinge im Leben (Fotos, Musik,…) immer noch 🙂