#travelathome Österreich Highlights: Krimmler Wasserfälle & [Wort] Herzblut

Obwohl ich in den letzten Monaten mein wundervolles Wörter-Projekt so fürchterlich habe schleifen lassen, sind doch immer wieder ganz ganz wunderbare Schätze in meinen Posteingang eingetrudelt. Ich merke nun, dass der Sommer vorbei ist, dass der Herbst beginnt, sich in all seiner Pracht aufzubauen, denn die Gedanken, die im Sommer Urlaub in den tiefsten Tiefen meiner Synapsen gemacht haben, kommen – wie jedes Jahr – wieder zurück. Heute geht es um den wundervollen Begriff:

Herzblut

den mir die liebe Karina geschenkt hat.

Herzblut ist ein Begriff, den ich mit Leidenschaft verbinde. Wenn man mit Herzblut bei einer Sache ist, geht man voll und ganz darin auf, lässt sich von etwas vereinnahmen. Wir identifizieren uns mit dem, was wir tun. Es geht uns nah. Wir sind verletzbar. Wer mit Herzblut an etwas arbeitet, durch den strömt Energie und Euphorie, es ist oft, als würden Welt und Zeit den Atem anhalten und sich erst weiterdrehen, wenn wir von unserer Arbeit aufschauen. Die Energie rauscht durch unsere Adern – wie ein Wasserfall.

Doch Herzblut muss sich nicht immer auf konkrete Aktivitäten beziehen. Manchmal ist Herzblut auch leiser. Manchmal hängen wir mit all unserem Herzblut an einem anderen Menschen. An einer Beziehung – sei es freundschaftlich oder in Liebe verbunden. Wir identifizieren uns mit diesen Menschen. Sie gehören zu uns, werden zu einem Teil von uns und das ist besonders schön.

Viele Menschen vergessen ihr Herzblut, wenn sie dem Teenageralter entwachsen. Wenn sie verletzt wurden. Einmal, zweimal, öfter. Irgendwann gelangen sie an Punkte, an denen sie es nicht mehr durch ihre Adern und Herzen rauschen lassen. An denen immer ein Vakuum bleibt zwischen Innen und Außen. Zwischen Ich und Du. Zwischen sein und leben.

Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer gesamten Fallhöhe von 385 m die höchsten Wasserfälle Österreichs. Sie liegen am Rand des Ortes Krimml (Salzburg) im Nationalpark Hohe Tauern. Gebildet werden sie durch die Krimmler Ache, die am Ende des hoch gelegenen Krimmler Achentals in drei Fallstufen hinunterstürzt. Der Fluss fließt dann in die Salzach, die den Pinzgau entlang weiter Richtung Salzburg und zur Mündung in den Inn fließt.

Pin me on Pinterest