Die Glaskugel, oder das Oculus – ein fotografisches Behelfsmittel, für das ich mich phasenweise ganz stark begeistern kann und das ich letztes Jahr im Frühling und Frühsommer immer mal wieder dabei hatte. Das Gebäude, das in der „Wien im Glas“-Serie selbstverständlich nicht fehlen darf, das ich euch bisher allerdings vorenthalten habe, ist natürlich: Schönbrunn.

Überraschenderweise habe ich immer etwas für die Indoor-Beiträge von Pabuca, obwohl ich doch viel lieber Outdoor fotografiere 🙂 Diesmal aus dem Kunsthistorischem Museum, das wohl eine der wichtigsten Kulturstätten in Wien ist. Bilder aus der Ägypten- und Antikensammlung wie aus der Kunstkammer – also ganz vielen verschiedenen Kulturen… unüberraschenderweise zum Thema „Kultur„. Nachdem ich ja letztens eine Rüge erhalten habe, mehr als eine Dreier-Serie für das Projekt zu posten, werde ich es jetzt anders machen: die Bilder möchte ich nicht in verschiedene Posts aufteilen, aber ich nehme 3 als Triptychon heraus, die ich für das Projekt verwende und die anderen sind „private Zugaben“.