Veränderte Blickwinkel – Holzgeländer

Manchmal muss man seinen Horizont erweitern, die Augen öffnen und in die Ferne schauen um die Schönheit des Lebens zu erkennen. Auch wenn es verschwommen und ungewiss ist.

blog_holzgelaenderseeenten

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

11 Kommentare zu „Veränderte Blickwinkel – Holzgeländer

  1. Ich habe letztens ein ganz genau ähnliches Bild gemacht, natürlich nicht so schön, weil so schön kann ich nicht, aber vom Motiv her eben 🙂
    Ich finde immer, dass das Schöne an der Zukunft einzig und allein das Verschwommene ist. Wenn es mir hier nicht gefällt, dann träume ich mich eben fort und dann ist die Zukunft für mich die allumfassende Möglichkeit, da kann man sogar fliegen lernen, denn es ist ja noch in weiter Ferne…

    Und was da in meinem Kopf vorgegangen ist, das wüsste ich auch gerne (ich glaube auch, dass meine Eltern mir nie gesagt haben, wo das Essen auf dem Küchentisch herkommt)

    Und au! Das mit dem Fuß hört sich böse an. Da würde ich mir das Chucktragen gar nicht antun!

  2. Wenn man das Holz als Weg betrachtet, wird einiges offensichtlich: Alles, was direkt vor uns liegt, ist klar und deutlich. Wir wissen, was wir tun, was uns kurz bevor steht. Aber wenn wir innehalten, um einen Blick in die Zukunft zu erhaschen, zu sehen, was weiter vorn ist oder gar am Ende des Weges ist, merken wir, dass alles undeutlich wird. Die Zukunft ist nicht klar, die ist ein Schemen, der vor unseren Augen verschwimmt, wenn wir versuchen genauer hin zu schauen.

  3. ein wunderschönes bild!

    danke für deinen lieben kommentar! ja, the show must go on. ich freu mich, wenn das hier alles vorbei ist. dann wird die show bestimmt wieder etwas mehr spaß machen.

    alles liebe!
    laura

  4. Ah, das hat was! Und zwar diesen „wow“-Effekt, weil die meisten wahrscheinlich die Enten (oder so) scharf gestellt hätten und nicht den Holzbalken/das Geländer.

    Und der Übergang zur Unschärfe ist echt gut gelungen…
    sehr weich und fließend. Schön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s