Zum Inhalt springen

Serie ‚Sinfonie der Großstadt‘ – Szenen eines Alltags III

Dieses Mal soll es nicht solange dauern, bis das Projekt seine Fortsetzung findet. In Mangel an P52-Bildern und noch nicht erledigter Wochenfarbe beglücke ich euch mal wieder mit Alltagsszenerien.

Irgendwie fand ich diese superdünnen Beine echt interessant. Und überhaupt – Beine. Denen wird nicht so recht Bedeutung beigemessen. Würde man jemanden, den man gut kennt, an seinen Beinen erkennen? Am Gang, ja, das vielleicht (oder wahrscheinlich), aber an den Beinen selbst? Also ich denke ich nicht.

Und ja, diese Beine. Wohin haben sie den dazugehörigen Menschen bereits getragen? Wo werden ihn seine Wege noch hinführen?

60 Antworten auf „Serie ‚Sinfonie der Großstadt‘ – Szenen eines Alltags III Hinterlasse einen Kommentar

  1. Interessantes Foto – hätte ich wiederum ganz anders aufgenommen *g* Finde das halbe S/W interessant, die Tasche erscheint in Farbe und der Rest glänzt durch Grautöne.

    • würde mich interessieren, wie du es geknipst hättest! bei mir war das aber ein absoluter schnappschuss, da soviele leute unterwegs waren und ich sorge hatte, die beine würden mir abhanden kommen.
      das ist hier tatsächlich zufall, eine art natürliches colorkey (=

  2. oh ja, man würde. ich kann von allen monteuren die durch den container latschen ziemlich genau voraussagen, wer gleich rein kommt…

    schönes bild:-)

    guten start in die neue woche und etwas weniger hitze als hier. ist ja zum u mfallen….

    • echt lustig, dass der gang sowas individuelles ist. man kann ja körpersprachenmäßig am gang auch irre viel ablesen.
      ich wünsch mir auch weniger hitze, aber das wird wohl nix.

  3. Hallo Paleica,
    wirklich dünne Beine….gut gesehen, bin noch die auf die Idee gekommen, so ein Foto zu machen. Aber es gefällt mir.

    Vor geraumer Zeit habe ich mal im TV eine Sendung gesehen, da mussten Frauen verschiedene Männerbeine abtasten und IHREN herausfinden. Hat nicht richtig geklappt 😉

    Hab einen schönen Wochenstart
    liebe Grüße
    Katinka

    • liebe katinka, ich hab schon öfter solche bilder gemacht aber noch hatte ich nie die gelegenheit sie zu veröffentlichen. jetzt hab ich was gefunden (=
      haha lustig, dass du das mit den männerbeinen schreibst. ich habe genau das vor 2 wochen ausprobiert. ich habe den herrn punkt nicht erkannt. so bewusst und blind gefühlt greift sich das irgendwie ganz anders an.

  4. da triffst du den nagel auf den kopf! mir geht das genauso! jedes mal, wenn es dann darum geht schöne fotos zum herzeigen auszuwählen oder so, weiß ich gar nicht mehr welche ich nehmen soll, weil mir dann auf einmal keins mehr gefällt…^^ ich versuche dann allerdins nach dem kriterium auszuwählen, welches am meisten positives feedback bekommen hat…

    ach, mit zwei lampen ist das gar nicht so schwer. außerdem kann man ja in ruhe ausprobieren. gesicht ohne schatten ist da wirklich einfach.^^

    • schon lustig irgendwie. mir gehts zumindest so, dass ich normalerweise meine bilder schon mag und auch einen bezug dazu habe. nur dann, wenn ich sie einzeln betrachte, dann weiß ichs nicht mehr. war auch total schwierig mich bei photobattle.me für 9 bilder zu entscheiden aus all den massen, die ich habe. und dann bin ich mit einigen anscheinend recht daneben gelegen was den geschmack der klicker anging. dann hab ich immer mal wieder welche ausgewechselt und ja. ganz interessant zu sehen.
      ich versuche mich auch am feedback zu orientieren, aber das ist auch nicht immer eindeutig.
      ja, das stimmt natürlich acuh wieder. aber dann braucht man noch den richtigen raum und geduldige motivierte models (=

  5. Hallo ;3

    Also erstmal finde ich Französisch viel einfach als Deutsch! xD Besonders komplex ist die Sprache nicht, sie ist nur nervig *hust*
    Frankreich ist der direkte Handelspartner Deutschland und deshalb kann es passieren, dass man in vielen deutschen Betrieben die mit Wirtschaft zusammen hängen eben Französisch brauchen könnte, weshalb es auch gelehrt wird. Aber du hast schon recht, Spanisch fände ich schon viel besser weil immerhin eine halbe Milliarde Menschen Spanisch spricht!
    Italienisch bringt einem aber wiederum auch nicht viel |3

    Das ist es gerade, im deutsche gibt es viel mehr Wörter! Ich hatte sogar mal ungefähren Zahlen davon! Aber es stimmt schon, ein Buch kommt einen auch viel persönlicher vor, wenn man es in der Originalsprache
    liest.

    Zur Zeit von Tolkien war Deutsch ja eine Art „Weltsprache“, weshalb er auch selber Deutsch können musste so als Soldat ;3 Deutsch hat auf jeden Fall seine eigene Eleganz wenn man es so ganz geschwollen hoch, mit diesem kräftigen R spricht!

    Ich denke, dass es gar nicht möglich ist, Menschen so genau durch ihre Beine zu erkennen. Unser Gesicht ist unser charakteristisches Merkmal. Aber wo du es sagst, werde ich bestimmt öfter auf „Beine“ achten ;3

    Liebe Grüße
    Asena

    • echt? na ich find das eigentlich nicht, komplex vielleicht nicht so, aber nur ausnahmen von der regel und dann diese ganzen grammatiksachen wie der subjonctif oder so. nein das ist nichts für mich, irgendwie. aber ich hatte auch irgendwie lehrer, die meine grundlagen nicht gefestigt haben und somit hab ich einfach kein fundament und gar nix. ich würds sogar ganz gern nochmal von null weg versuchen… aber die zeit fehlt.
      naja, ich komm aus österreich – da ist italien ein wichtigerer handelspartner als frankreich ^.^

      tolkien konnte sowieso unendlich viele sprachen und hat ja selber auch noch welche erfunden. seinem urteil vertraue ich was sprachen angeht (=
      ich würde gern mal deutsch hören wenn man es nicht kann. wie der klang der sprache ist. so kann mans irgendwie finde ich schwer sagen.

      hehe viele menschen haben ja so ihre vorlieben und schauen auf ganz unterschiedliche dinge. ich schau auf haare (= (das weiß ich aber auch erst seit kurzem). vielleicht schauen andere ja auf waden ^.^?

  6. Huhu liebe Paleica 🙂

    eine sehr ausdrucksvolle Momentaufnahme hast du da eingefangen .. so ein Bild kann der Ausgangspunkt für sehr viele Gedanken oder sogar für eine ganze Geschichte sein, weil es so viel Bewegung und Möglichkeiten in sich birgt.

    Die Frage, ob man die Beine eines nahestehenden Menschen erkennen würde ..interessant! durch Ertasten ist es sicher schwierig, aber evt. durch Anschauen – glaube schon 🙂

    Liebe Grüsse an dich 🙂
    Ocean

    • liebe ocean, es freut mich sehr, dass dir das bild gefällt. das stimmt, man könnte da bestimmt viele geschichten dazu schreiben. das ist der vorteil, wenn man lebendiges auf seinen bildern hat (=
      durch ertasten erkenne ich es nicht, das weiß ich. ich meinte aber eigentlich auch ansehen. aber auch dafür kann ich die hand nicht ins feuer legen…

  7. Na ja nicht ich sage auch das ich die Beine von meiner Familie und von Freunden erkenne!
    Sehr schönes Foto und ja die Frage ist berechtigt wo waren diese Beine schon und wohin werden sie noch gehen? Das sind Fragen die dir keiner Beantworten kann auch nicht die Person dessen Beine du da fotografiert hast!!!
    LG Mone

      • Wer weiß das schon!!! Das kann man nie wissen vorallem wirst du die Beine wieder erkennen? Bleiben die Beine so oder verändern sie sich noch? Fragen über Fragen!!!
        LG Mone

      • sie werden sich auf jeden fall verändern. und wiedererkennen? die wahrscheinlichkeit ist vermutlich gering… aber vor allem beschäftigt mich die frage – sind mir die beine schon einmal über den weg gelaufen? werden sie meinen weg noch einmal kreuzen? welchen menschen, die einmal bedeutung in meinem leben haben werden bin ich zuvor schon begegnet?

  8. Hattest du dieses Design hier gestern schon, als ich einen Kommentar schrieb? Das ist mir nämlich irghendwie gerade erst aufgefallen, sieht aber gut aus. 🙂 Du kannst ja mal ein ein Tattoostudio deiner Wahl gehen, bekunden, dass du gerne eins hättest, aber Angst wegen der Schmerzen hast und fragen wolltest, ob die auch mal ohne Farbe stechen könnten. Als die das bei mir gemacht hat, da fiel mir die Entscheidung eindeutig leichter. Ich plane jetzt einen Marienkäfer auf dem Fuß, aber diesmal die linke Seite. 🙂 Die nicht zeigen Frage beantworte ich dir per Mail. 😉

    • ja, das hatte ich schon (; aber ich warte drauf, bis ich ein bild finde, das ich wieder gern als header haben möchte, dann kommt wieder das online, das ich dazwischen hatte.
      echt, das geht? naja, wenn ich mal wüsste, welchem studio man vertrauen kann. ich kenn nämlich keins und weiß nicht, wen vertrauenswürdigen ich fragen könnte /=
      ein marienkäfer? süß! wie groß? mailantwort kommt, wenn ich mal wieder länger als ne stunde zuhause bin +g+

  9. Du bist wirklich sehr beschäftigt.
    ich werde es echt genißen nichts zu tun, aber am WE werde ich öfters im Schwimmbad arbeiten, aber sonst. FREI (:

    Mathe heute lief auch ganz gut, jetzt nur noch Recht, BWL und die Hausarbeit (: Und im September dann halt noch die Marketingprüfung.

    LG, romy.

    • ja, ich bin tatsächlich fürchterlich beschäftigt. mittlerweile ein wenig zu viel, für meinen geschmack.
      im schwimmbad arbeiten ist zwar arbeit, aber immerhin bist du im schwimmbad (;
      na dann drück ich dir nochmal die daumen für den endspurt!

    • ich weiß, dass ich es mit tasten nicht erkenne. mit anschauen würde ich auch die hand nicht ins feuer legen. eigentlich schon interessant, dass man einen menschen, der einem jahrelang so vertraut ist, an soviele körperstellen trotzdem nicht erkennt. vermutlich würde ich ihn mit tasten nicht einmal am gesicht erkennen /= (man vernachlässigt einige seiner sinne schon…)

      • Stimmt. Ich hab es mit dem visuellen generell nicht so.
        Ich weiss zwar an sich, wenn ich jemanden schon mal gesehen habe, aber mir spezielle Gesichter ins Gedaechtnis rufen ist oft schwer.
        Oder Augenfarben oder aehnliches.

      • tatsächlich? ich bin da total extrem eigentlich, menschen, die ich mal kennengelernt hab oder die eine zeitlang meinen weg gekreuzt haben vergesse ich so schnell nicht wieder. meist merke ich mir noch namen und halbe lebensgeschichte ^.^

  10. zunächst bin ich auch immer recht stolz auf meine fotos. und eigentlich gibts jetzt auch keins, wo mir so überhaupt nicht gefällt, aber mit der zeit sehe ich immer mehr die fehler… dann sehe ich gar nicht mehr das foto, sondern schau nur noch auf diese gewissen stellen, die nicht ganz passen…^^ allerdings kann es sein, dass sich das mit der zeit auch wieder legt und ich irgendwann das foto noch mal anschaue und mir denke: ach, so schlimm ist das doch gar nicht, passt doch eigentlich! ^^
    schon alles ganz schön kompliziert manchmal!! 😉
    bei kunst kommt eben noch hinzu, dass sie immer geschmacksabhänging ist, nicht wahr? den einen gefällt das am besten, den anderen jenes.
    wow, das hört sich an, als hättest du echt so richtig viele fotos. ich habe noch nicht so viele…^^ vor allem nicht so viele mit denen ich wirklich zu frieden bin. aber ich fotografiere ja auch erst seit 1 1/2 jahren richtig. und da ich ja am liebsten fotos mit „model“ mache, war das während der schulzeit natürlich nicht immer so einfach und wir konnte nicht all zu oft ein „shooting“ veranstalten. ich kann ja von glück reden, dass sich meine freundin auf den fotos immer so toll macht und auch noch meine ganzen aktionen ohne murren mitmacht…^^

    • entweder seh ich fehler oder ich kenn andere fotos (oder umsetzungen), die mich an mein werk erinnern und wo ich mir dann denk „wieso is mir das nicht eingefallen“ oder so. und oft seh ich dann das besondere nicht mehr das ich in den bildern ursprünglich mal gefunden hab. dann muss ich mir wieder blogkommentare durchlesen damit ich mir anschaue, was andere dran finden +g+
      hehe, das ist natürlich praktisch, dass du jemanden hast, der dir da bei deinen plänen mitspielt (= ja, ich hab schon recht viele bilder. aber soooviele, von denen ich wirklich begeistert bin? ich weiß nicht. oft gehört für mich noch text zum bild. oder ich hab einen gewissen emotionalen bezug dazu, den andere womöglich gar nicht sehen.

  11. Hehe, da haste mich mit der Serie ja doch wieder eingeholt. 🙂
    Schicker Schnappschuss. Aber „natürlicher Colorkey“? Ich hätte schwören können, dass das ein S/W-Bild ist, von der Tasche halt mal abgesehen.
    Und schon wieder ein neues Kleid fürs Blog? Wer weiß, wieviel Theme-Änderungen mir in meinem RSS-Reader entgehen… 😉

    • hehe und jetzt hab ich vor allem seit meinem letzten spaziergang noch mehr davon in den entwürfen (einige liegen da ja schon länger rum. aber beim nächsten das drankommt muss erst noch gesicht verschwommen gemacht werden).
      nein, das bild ist so wie es ist. graue jeans, weiße schuhe, grauer beton. bunt ist nur die tasche. da ist farblich nix dran rumgeschraubt.
      ich bin grad mit gar keinem theme richtig zufrieden, deswegen wird ständig gewechselt. kann sein, dass es das nächste mal schon wieder anders ist. mal sehen ^.^

      • Hehe, zumindest in den letzten sechs Stunden hat sich am Look Deines Blogs nichts geändert. 🙂
        Da muss ich mich mit meiner Serie ja ranhalten… zwei hab ich aber auch noch in petto.
        Und für meinen nächsten Kommentar überleg ich mir auch wieder nen neuen Einsteig… 😉

      • +g+ das stimmt. naja, täglich ändert es sich dann ja auch wieder nicht (; mich ärgerts einfach, weil das neue lay, das von wordpress gelauncht wurde, genau meinen geschmack trifft, nur, dass es keine featured images unterstützt und blaue links hat, die nei dazupassen )=
        hehe na dann musst du dich aber mal ranhalten (; ich hab glaub ich 4 oder 5 beiträge fertig und nach meinem ausflug auf den naschmarkt und von meiner 2. fotoexkursion noch einige bilder brachliegend im fotoordner (;

      • 4 oder 5 Beiträge plus x? Da muss ich mich aber wirklich ranhalten, sonst hängst Du mich ganz schön ab…
        Und mal sehen, wie schmal die Kommentarspalte mit den ganzen Antworten noch wird. 😉

      • +g+ das seh ich bei mir im editor nicht ^.^
        hehe das könnte sein. aber wer weiß, wie schnell ich dazu komme, die zu posten. schließlich hats vom ersten bis zum zweiten auch ewig gedauert. von dem her brauchst dir erst einen stress machen, wenn die nächsten 2 von mir online sind und du noch nix neues hast =P
        ps: mal wieder neues lay ausprobiert. gesehen? O.o

      • Ja, das neue Layout seh ich gerade. Die Hintergrundfarbe find ich schick, gefällt mir zumindest besser als die heute Morgen. 🙂
        Naja, da ich nur noch diese Woche Urlaub hab fürchte ich fast, es wird eng mit dem Seriennachschub bei mir. Aber ist ja nicht schlimm: Du hast die Serie eröffnet, da lass ich Dir gerne einen Vorsprung. 😉
        Solltest Dir übrigens mal im Frontend anschauen wie die Kommentarspalte bei mehreren Antworten immer dünner wird… hat ja fast schon was vom Suppenkasper. Der Kommentar-Text steht jedenfalls schon neben der Box. Kein Theme für längere Diskussionen also… 🙂

      • die hintergrundfarbe hab ich übernommen, nachdem der herr punkt aber gemeint hat, er findet das neue nicht so schön bin ich wieder zum alten übergegangen. hach. ob ich mich jemals entscheiden kann? lach. das modularity lite mit featured images wär optimal. so switche ich dauernd und warte auf neue errungenschaften des wp-teams ^.^
        hehe dankeschön (= ich will da aber auch gar keinen battle starten. ich hab zudem echt noch einige andere beiträge über wiener ausflüge in den entwürfen, die nach veröffentlichung rufen.
        die themes sind alle nicht so geeignet für lange diskussionen. leider /=

  12. Wirklich interessantes Bild.. :]]]
    Ich persönlich hätte nur eine tiefere Perspektive gewählt.. damit mehr Raum drumherum entstehen kann.. aber Färbung etc sind super !!!

    Viele Grüße

    • liebe antje, ich kann leider deine seite schon wieder nicht besuchen )=
      es freut mich jedenalls, dass dir das bild gefällt. die perspektive ist mehr aus zufall so geworden. die dame war flott unterwegs und ich hatte leider nicht die wahl, mir mein motiv genau anzuschauen und zu fokussieren /=

  13. oh das kenne ich! vor allem, da ich gerne immer dinge machen würde, die man so noch nicht gesehen hat. na ja, meine ideen sind manchmal schon etwas verrückt und mit 100 luftballons in der dusche habe ich jetzt auch noch keine fotos gesehen (wobei man ja luftballons an sich schon oft gesehen hat und ich jetzt auch weiß, warum noch keiner luftballons in eine dusche gefüllt hat um fotos zu machen…^^), aber immer gelingt mir das natürlich auch nicht. vor allem, wie schon mal erwähnt, weil ich ja in meinen mitteln doch etwas eingeschränkt bin. ^^
    heute hoffe ich erst mal, dass das wetter noch hält und ich meine lampion fotos endlich machen kann. ich habe keine ahnung wie das wird…^^ ich habe zwar schon mal gegen 21.30 uhr fotos gemacht, ohne blitz, die mir ganz gut gefallen haben, aber das waren ganz normale schnappschüsse. ich habe keine ahnung wie das ganze dann aussieht, wenn lampions an einem baum hängen. 😉
    und ich bin natürlich wieder froh darüber, dass meine freundin erneut mitspielt und auch noch auf dem baum herumklettert. juhee! 😉

    • das ist klar. man darf nicht vergessen, dass die menschen schon seit über 100 jahren fotografieren. wie soll es denn da noch etwas bahnbrechend neues geben? trotzdem ist es wichtig, sich dazu anzuspornen und immer neue blickwinkel für sich selbst zu finden. der spaß an der sache sollte ja auch eigentlich das wichtigste dran sein – das feedback der anderen ist dann ja nur das sahnehäubchen und das zuckerl dazu (=
      und dass du von den mitteln her eingeschränkt bist ist auch logisch. allerdings hab ich dazu in bees blog ein tolles zitat gelesen: der amateur sorgt sich um die ausrüstung, der profi ums geld und der meister ums licht. ich befinde mich eher noch im 1. bereich und schnuppere grad ab und an in die zweite stufe hinein.
      lampions? wie ists denn geworden?

  14. Hallo Paleica!

    Bild und Text gehören bei dir zusammen, bilden eine Einheit die die Fantasie anregen…Die Überschrift leitet treffend ein und macht Lust auf mehr. War auch wieder interessant zu lesen, was die Leute so zum Thema denken.
    Und MICH tragen jetzt meine Beine zum Pool – Das ist jetzt die Zeit im Jahr, in der ich endlich weiß, wieso wir ein Loch von 6m Durchmesser in unserem kleinen Garten haben…*lol*

    LG, Klarissa

    • ich finde die kommentare zu dieser serie auch immer toll. da merke ich, dass meine gedanken zu den bildern auch andere anregen, drüber nachzudenken. das freut mich natürlich sehr. und es stimmt schon, dass bild und text bei mir oft zusammengehören. aber oft würd ich es mir wünschen, dass meine bilder für sich sprächen und ich keine worte dafür benötigen würde.
      hachja. bei meinen eltern im garten gibts auch so ein pool. ich glaub, das hat so 5m durchmesser. aber nach der arbeit immer rausfahren ist mir dann acuh meist zu anstrengend /=

  15. Die dürren Beinchen fallen in der Tat sofort auf, schön.

    Ähnliches, wie oben beschrieben, dachte ich neulich über Ohren. Schaue den Menschen mal mehr auf die Ohren… interessant.

    • über ohren? lustig. über ohren hab ichs noch nie gedacht. aber klar, ist natürlich genauso eine sache wie mit den beinen. obwohl, auf ohren bilde ich mir ein öfter zu achten weil sie näher am gesicht sind ^.^ erkennen würde ich ohren wohl trotzdem nicht.

  16. jemanden an den beinen erkennen? der muss aber schon wirklich einprägsame stelzen haben. ;D glaube nich, dass ich dazu in der lage wäre, aber wenn, dann gehe ich damit zu wetten dass?! ^^
    ich habe erst beim dritten hinsehen gemerkt, dass das bild ein color key ist. mein bidlschirm ist eindeutig zu dunkel.^^

    ja, gaaanz viel schmuck. aber die ohrrunge sind leider kein mondstein. ist nur gefärbter kunstoff schätze ich, geht aber ins rosafarbene. ich mag sie trotzdem. 🙂

    • grins, da hast du wohl recht. ich bin ja beruhigt, dass nicht nur ich bezüglich der gliedmaßen so unaufmerksam bin. trotzdem finde ich es bedenklich, auf so wenig zu achten bei anderen menschen.
      aber das bild ist ja eigentlich kein colorkey. das ist von natur aus in den grautönen. es wirkt nur so, weil man außer der tasche nichts farbiges erkennt.
      schmuck ist toll. heute hab ich mal wieder bemerkt – ich hab zwar viel, aber immer noch nicht genug. zum aktuellen gewand passen keine ohrringe und in sandbraun für das farbenprojekt hab ich auch nix (was widerum ebenfalls zu meinem heutigen outfit fehlt)

    • ich erkenne auch niemanden an seinen beinen. dabei sind die doch ein großer prozentsatz des körpers. naja, ist eben so.
      freut mich aber, dass dir frage und bild gefallen (=

  17. Ganz ganz toll.
    Ja Beine hm,..sie sind irgendwie am Menschen mit dran ohne groß darüber nachzudenken was sie uns jeden Tag ermöglichen.
    Ganz toller Schnitt und Kontrast.

    • ja, das sind sie. aber ich finde, man dürfte ihnen ab und an schon mehr beachtung schenken. und schöne schuhe. oder bequeme schuhe. ihnen einfach eine freude machen (=
      danke für dein lob! freu!

  18. Viel gesportelt wird mit den Beinen wohl nicht 😉

    ja, die Beine, viel zu wenig passen wir drauf auf, müssen sie uns doch Tag für Tag durch’s Leben tragen, eigentlich hätten sie viel mehr Aufmerksamkeit verdient 😉

    Die Beine von meinem Mann, meinem Sohn und die von ein paar guten Bekannten würde ich schon erkennen – je nachdem, wie viel oder wie oft ich sie schon ohne lange Hosen gesehen hätte ;-))

    Heiße Griassle, himml, isch mir hoaß!!
    Eveline

    • +g+ das stimmt. muskulös sehen sie nicht aus. und das seh ich auch so, beine sind echt wichtig und trotzdem sind sie gar so selbstverständlich. aber wir gehen ja mit fast allem so um.
      wirklich? ich erkenne (zumindest mit tasten) die vom herrn punkt nicht, obwohl wir uns ja jetzt auch schon einige jährchen näher kennen +g+
      bei euch kühlts wenigstens des nächtens ab, oder? wir haben in der nacht auch noch so 28, 29 grad )))=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: