Gedanken Neuerscheinung Projekt Tagged & Co

Farbe bekennen 9: sandbraun

Diese Woche kam zum ersten Mal eine Farbe, die mir Schwierigkeiten bereitet hat. In meiner Schmuckschatulle befand sich nichts Adäquates, weswegen ich auf etwas anderes ausweichen musste. Das erste ausgekoppelte Bild meines Naschmarkt-Ausfluges mit Flügelchen.

Gefragt war (wie der Titel unschwer erkennen lässt) – die Farbe sandbraun. Doch was ist eigentlich sandbraun? Sand gibt es in beinahe allen Braun(rot)schattierungen von weiß bis schwarz. Aus diesem Grund habe ich mich auch für genau dieses Bild entschieden, da hier – in Säckchen abgefüllt – in unterschiedlichsten Farbtönen und verschiedenen Körnungen Gewürze zu sehen sind.

Ich bin nicht ganz zufrieden mit der Umsetzung, aber etwas Passenderes konnte ich in Ermangelung an Zeit für Fotografieexperimente nicht auftreiben.

9 – Das erste Buch, das du je gelesen hast

Dieses Mal ist es relativ einfach. Meine allerersten Bücher, die ich tatsächlich und richtig gelesen habe, waren von Christine Nöstlinger. Von ihr gibt es eine Buchreihe mit dem Titel Mini. Und aus dieser Reihe habe ich damals in der Vorschule, als ich mehr durch Zufall als beabsichtigt mit den Erstklässlern mit lesen gelernt hab, meine ersten zwei Bücher bekommen und gelesen. Ich glaube, es waren die Bücher Mini fährt ans Meer und Mini wird zum Meier. Ich bin mir aber nicht mehr sicher und vor allem weiß ich nicht mehr, welches davon ich früher gelesen habe (;

Jedenfalls kann ich mich noch gut daran erinnern, dass ich ganz schön geflucht habe und gar nicht verstehen konnte, wie Erwachsene nur soviel Zeit und lesen verbringen können (und das auch noch freiwillig), wo es doch so mühsam ist, Buchstabe an Buchstabe zu reihen um ein Wort verstehen zu können. Dieses Unverständnis hat sich dann schnell gelegt und ich hab nicht nur einmal gehört „du liest uns noch die letzten Haare vom Kopf“ und „irgendwann werden wir anbauen müssen, damit du deine Bücher unterbringst“.

Leider hat sich meine Euphorie einige Jahre später gelegt, als wir in der Schule Bücher lesen mussten und ich zudem einen Computer bekommen habe. Meine Begeisterung dafür habe ich wiedergefunden, die Zeit und Frequenz, mit der ich damals gelesen habe, leider nicht.

40 comments on “Farbe bekennen 9: sandbraun

  1. da hast du sehr recht! 😉 langweilig, wir geben uns andauernd selbst recht… ^^ na ja, ist auch mal seeehr angenem! 🙂 klar, seit ewigen zeiten wird fotografiert, deswegen ist es nicht mehr so leicht total bahnbrechende sachen zu fotografieren, aber ich denke trotzem, dass man immer das gewisse etwas beisteuern sollte. na ja, zumindest sollte man es versuchen. zu solchen, etwas abgedrehten und noch nicht auf diese weiße da gewesenen ideen, gehörte definitiv das shooting gestern… na ja, gleich mal vorweg, ich habe gerade gebloggt und das ganze ausführlich geschildert. aber kurz zusammen gefasst war es nicht der bringer.. wir hätten etwas früher anfangen müssen. in der abenddämmerung wäre es ideal gewesen. man hätte den schein der lampions gesehen und mein model. ^^ das wärs gewesen… tja, da da uns aber nicht gelungen ist, machen wir das ganze am freitag nochmal. na ja, aus fehlern lernt man, nicht wahr? ich hätte nicht gedacht, dass es solche probleme geben würde… bzw. ich habe mit anderen gerechnet! aber wer denkt denn daran, dass irgendwer einen tampon an den baum hängt? und uns das erst nach dem 30. (gefühlten 1500.) foto auffällg, dass da so ein weißer fleck ist, der da nicht hingehört? ^^
    das zitat ist wirklich toll! das hat was.

    • +g+ stimmt eigentlich ^.^ naja, man muss ja nicht immer anderer meinung sein (=
      ich denk auch, dass man einfach seinen eigenen blickwinkel einbringen soll. und man darf auch nicht vergessen, dass sich die technik auch immer ändert. selbst wenn also das motiv in dem sinn nix neues is so kann man doch in der umsetzung und in weiterer folge in der bearbeitung noch was besonderes rausholen.
      na dann werd ich mal den blogeintrag dazu begutachten (= und bin schon gespannt, was dann am freitag rauskommt. bei solchen sachen braucht man halt oft einen probelauf bis man die optimalen bedingungen gefunden hat – das ist eh normal. das mit dem tampon ist aber schon eine frechheit!

  2. Ich mag das Bild eigentlich sehr gerne. Eigentlich bin ich sogar begeistert davon – es ist zwar nicht das neueste Motiv, aber das liegt einfach daran, dass man heute mehr denn je von Bildern überflutet wird. Nichtsdestotrotz ist es fotografisch sehr schön eingefangen und technisch hervorragend umgesetzt. Also mir gefällt es gut, dein sandbraun 🙂 Und an den Naschmarkt habe ich positve Erinnerungen, da wollte ich gerne mal mit mehr Zeit sein (damals waren wir nur in unseren letzten Stunden vor der Heimfahrt dort)

    • liebe sayuri, lustig, dass du das schreibst, da ich mit namimosa grade ein ähnliches gespräch über die neuheit von motiven hatte. dieses gehört zwar nicht unbedingt dazu und war eher ein ‚must‘ wenn man am naschmarkt ist, aber sonst gibts bei mir einige bilder, von denen ich einfach selbst ein gutes foto mit allen copyrights haben möchte, obwohl man das motiv ‚kennt‘.
      vielen dank jedenfalls für das sonstige lob und ich freu mich sehr, dass es dir gefällt (= es lohnt sich, über den naschmarkt zu schlendern, besonders mit der kamera. ich hab viele fotos nur einfach keine zeit sie entsprechend zu verarbeiten.
      vielleicht schaffst dus ja mal wieder nach wien (=

  3. ich finde das bild toll! Und ich liebe Gewürze! Schade nur, daß man den Geruch nicht einfangen kann!
    Keine sandbraune Kette in de Schatulle? 😉 Jetzt bin ich enttäuscht*kicher*

    • es freut mich, dass es dir gefällt! ja, die gerüche am naschmarkt sind teilweise richtig einzigartig, man fühlt sich so als wäre man irgendwo in einem fernen land auf urlaub!
      nein, keine sandbraune ketten oder armbäner oder… (;

  4. Ich finde deine Umsetzung mehr wie genial. Da haste dir aber echt Gedanken gemacht. Und du hast sowas von Recht Sand gibt es in den unterschiedlichsten Farben und dein Foto mit den Gewürzen passt super gut.
    Sonnige Grüße
    Mone

    • liebe mone, vielen dank für das überschwängliche lob, ich freu mich sehr dass es dir gefällt! hätte nicht gedacht, dass das bild gut ankommt ^.^

  5. PS: Muss mal wieder feststellen das es bei dir schon wieder anders aussieht. Gefällt mir aber sehr sehr gut.
    LG Mone

    • bei mir switcheds grade öfter. ich kann mich einfach nicht entscheiden. bin jetzt doch wieder bei bueno. momentan bin ich einfach mit keinem hundertpro zufrieden /=

  6. Also mir wurde mal gesagt, die müssten das eigentlich anbieten, das ohne Farbe stechen. Und meine machte es halt dann beim Termin selbst, weil die so ausgebucht sind. Du kannst ja mal bei Bekannten einfach rumfragen, ob irgendwer ein gutes kennt bzw jmnd mit Tattoos kennt. Ähem, der Marienkäfer soll so .. nicht ganz so groß, aber in Farbe. 😀

    • hm versteh. ja wahrscheinlich schon, sonst haben sie wohl oft genug probleme, dass die leut nach den ersten farbklecksern nicht mehr wollen.
      ach weißt du, ich trage den gedanken ja schon seit 9 jahren mit mir rum. und seit 9 jahren bin ich einfach durch und durch zu feig.
      wann soll denn der marienkäfer gestochen werden? ich will ein foto (=

  7. Ich hätte die Sitze eines schwarzen Porsche mit sandfarbenen Sitzen fotografiert. 😉

    • klar. ich auch, wenn einer vor meiner haustür stünde =P

      • Hast du nicht ´nen Käfer??? War da nicht sowas???

        Ein Käfer ist ja der kleine Bruder vom 911er. Und ein Käfer passt auch viiiiel besser zu dir. 😉

        • nö, ich hab ein golf cabrio (; ein violett-metallic-käfer mit sandbraunen ledersitzen (und porsche motor, hrhr) wär allerdings mein traumgefährt. naja.

          • Golf Cabrio?? Ach ja… Hey, der ist doch auch super!!!

            Und wenn du dein Fotobuch erstmal veröffentlicht hast, kannst du dir deinen Käfer mit Porschemotor auch bald erlauben. (harrharr) 😀

            • jaaaa – ich liiiiebe mein cabrio. nur beim weiter fahren geht mir eine klimaanlage ab. ein bisschen dekadenz muss schließlich sein (;
              hehe ja das wär natürlich fein. aber vielleicht sollte ichs da erstmal mit marketing anstatt mit fotografie versuchen ^.^ (angeblich verdient man da mehr, zumindest am anfang – außer man ist natürlich ein bitesnicht oder so)

  8. Ein herrlicher Schärfeverlauf.
    Der Fokus liegt perfekt.
    Zwar mittig, aber durch den aufbau des Bildes wirkt es einfach passend.
    Und herrlich zarte Farben.

  9. Ich wundere mich zwar auch, dass deine Schmuckschatulle nichts Passendes enthält…freue mich aber über Abwechslung…gewöhne mich auch schön langsam richtig daran, dass es hier immer wieder anders aussieht!

    …Obwohl mir irgendwie diesmal ein Bild im Header fehlt…Hmmm…Andererseits soll der Besucher sich ja auf die Beiträge konzentrieren – und DA gibt es schließlich immer genug schöne Bilder!

    Gewürze liebe ich…den Duft, die Farbe…die Konsistenz…den Geschmack. Zum Kochen, zum Basteln (und natürlich im Garten). Auch schon bevor sie in Säckchen landen. Und…ja, sie machen sich auch auf Fotos gut!

    Das mit den Büchern ist bei mir schon sehr sehr lange her und will mir leider nicht mehr einfallen. Es waren so viele, und ich habe sie fast alle mehrmals gelesen. Auch aus der Bücherei und von Freunden…aber das erste? Nein, leider.

    LG, Klarissa

    • grins, na dann bin ich ja erleichtert. cih glaube, manche finden das schon ganz schön anstrengend wenn es immer anders aussieht. aber momentan kann ich mich einfach nicht entscheiden.
      headerbild hab ich aber shcon lang nicht mehr?
      ja, sandbraun war irgendwie nix für mich. hmhm. ich denke, nächste woche wirds aber wieder was draus geben. obwohl, langsam muss ich mir für meinen schmuck neue perspektiven einfallen lassen, dass es nicht immer gleich aussieht ^.^
      ich finde gewürze auch super. und außerdem finde ich, dass sie wirklich gut zu sand passen, da sand für mich eher eine kosistenz denn ein gegenstand ist. und dem kommen gewürze oft recht nah.
      ich dachte mir auch, dass das mit dem ersten buch schwerer zu beantworten sei. aber anscheinend war das für mich sehr einprägsam, da ich mich auf der couch liegen sehe mit dem buch vor mir, eines der dinge, an die ich mich noch richtig selber erinnern kann.

  10. danke…^^ allerdings ist das ganze einfach überhaupt nicht so geworden wie ich wollte… daher gefallen mir die fotos nicht wirklich. wobei der baum, so von lampions erleuchtet, an sich wirklich toll aussah. na ja, ich hoffe morgen passt das wetter noch mal (wenn dann muss ich glatt morgen abend noch mal ran, denn der wetterbericht sagt jetzt immer unbeständiger an) und ich kann das ganze dieses mal so umsetzten, wie ich es mir vorgestellt habe.

    dankeschön für das lob zum efeu-herz-foto! 😉 na ja, ob ich jetzt wirklich auf große tiefenschärfe stehe…^^ ich habe mir da noch nie wirklich gedanken drüber gemacht. finde es aber cool das dir das auffällt! 😉

    ich bin wieder deiner meinung…^^ allerdings versuche ich in letzter zeit so gut wie ganz auf bearbeitung zuverzichten. das finde ich irgendwie cool… ein bisschen tim walker-style eben… 😉

    da hast du recht. na ja, manchmal gehen sachen schief. man darf eben nicht aufgeben, auch wenn es echt doof war, dass nach all dem aufbauen ect. nichts dabei herausgekommen ist. das mit dem tampon ist aber eine absolute frechheit… ich möchte mal wissen was man sich dabei denkt, wenn man so was an einen baum hängt! und wir bermerken das auch noch die ganze zeit nicht… juhee…^^

    • ja ich kenne das. wenn man sich was vorstellt und dann schauts zum schluss ganz anders aus ist man nicht zufrieden, auch wenn ein gutes foto dabei entstanden ist. aber es läuft dir ja nicht davon, du kannst es ja jederzeit wieder probieren (= und der baum war wirklcih schön.

      hehe ja mir fällt das auf, weil ich es eher ungewöhnlich finde. die meisten leute – so wie auch ich – spielen mehr mit der vordergrund-hintergrundschärfe und geben dem bild so bedeutung. du hast meist das ganze bild relativ scharf oder zumindest größere schärfebereiche, was ich persönilch dann vom arrangement der gegenstände und des ganzen settings schwieriger finde.

      hehe ja klar, das ist natürlich auch eine möglichkeit. ich hab ja in wahrheit auch keinen dunst von bearbeitung. ich schraube meist nur ein klein wenig am kontrast und an der tiefe. angeblich kann man das auch auf der cam einstellen aber ich weiß nicht wo ^.^

  11. Danke sehr (:

    uh, wenn ich mir das merken kann, werd ich da demnaechst mal gucken. 😀

  12. Eine schöne Sammlung von Brauntönen. LG Takinu

  13. Ich find das Foto klasse.
    Haette ich jetzt eher nicht nach Europa sortiert, passt eher hier in die Ecke 🙂

    • hehe, das stimmt. aber am naschmarkt gibts ja vorwiegend exotische dinge, dafür ist er ja bekannt und deswegen ist er ja auch so beliebt – solche dinge bekommt man sonst halt richtig schwer.

  14. Die sandbraunen Gewürze sind prima.

    Das mit dem Lesen ist wirklich so eine Sache.
    Wir haben letzten Samstag unsere Bibliothek verkauft – ganz. Nur ein paar Bücher haben wir übrig behalten. Es sind jetzt nur noch zwei 60-er Regale.
    6 Regale haben sie auch mitgenommen, 10 stehen noch da…
    Oh man, das ist ein Gefühl.
    Nur, wenn wir umziehen wollen in eine kleinere Wohnung, wäre die Masse Bücher ein wirkliches Problem.

    • es freut mich, dass sie anscheinend doch gut ankommen, obwohl es sich ursprünglich um eine notlösung gehandelt hat (=
      was, bücher verkaufen? herrje, mir würde das herz bluten. ich hab nicht soooviele, aber an denen hängt mein herz )=

  15. Sieht toll aus. Hat auch einen gewissen Witz, weil die Gewürze nicht orientalisch angeordnet, sondern verpackt sind:-)

  16. Mir gefällt das Bild sehr gut! 🙂

  17. wah ich häng schon wieder soweit zurück <.< aber ein echt tolles bild 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: