Immer wieder Wien – Rund um die Ziegelsteine in Wien 11

Man merkt, dass ich doch dank der großen Kamera deutlich mehr in Wien unterwegs bin als früher und euch so Details meiner Stadt zeigen kann. Im Frühjahr war ich bei den Gasometern in Simmering (11. Bezirk), die ich persönlich nur als Einkaufscenter und als Konzertlocation (planet.tt) kenne. Und ein Kino, das gibts da auch noch.

Ursprünglich waren es aber Gasbehälter (daher auch der Name ^.^)… Die Bauten sind ca. 70m hoch und haben einen Durchmesser von 60m. Es wurde Kohlegas gespeichert, bevor es an das städtische Gasnetz abgegeben wurde. Bis 1910 wurde dieses Gas vor allem für Straßenbeleuchtung genutzt, erst danach auch für kochen und heizen. Nach der Umstellung auf Erdgas 1984 wurden die Gasometer stillgelegt.

Danach wurden sie als Filmkulisse und für diverse Rave-Veranstaltungen genutzt, bis 1995 beschlossen wurde, sie als Büro-, Wohnungs- und Unterhaltungsräumlichkeiten zu nutzen. 2001 wurden sie dann eröffnet.

So, jetzt hab ich auch mal wieder etwas über meine Heimatstadt gelernt. Quelle: Wikipedia (;