PhotoProjekt 2010: Sein oder nicht sein

Manch einer wird sich wundern, was das folgende Bild denn nun mit diesem Thema zu tun haben könnte? Sein oder nicht sein, lautet die Aufgabenstellung des Ideentopfes dieses Mal…

Nun, ich verrate es euch. Es geht um die Mystik von Spiegelungen. Ist es echt, was wir hier im Brillenglas sehen? Spiegelungen haben für mich etwas Traumhaftes (im eigentlichen Sinn des Wortes). Das, was wir im Spiegel sehen, scheint die Realität zu sein. Aber können wir durch unsere Augen überhaupt irgendetwas objektiv sehen? Oder ist das, was wir sehen, nur das, was wir interpretieren? Wie sieht dasselbe Spiegelbild für eine andere Person aus? Wir werden es nie erfahren. Gibt es also eine Art objektives sein, oder existiert das nicht? IST etwas einfach so, wie es ist? Oder nicht?

Denken wir an die Geschichte das Bildnis des Dorian Gray. Jeder hätte gesagt, der Mensch Dorian Gray ist die Realität, dabei war es eigentlich das Bild. Auch wenn es nur eine Geschichte ist.

Ich hoffe, ich konnte euch den Konnex einigermaßen transportieren…