Nachdem bei uns der Kälteeinbruch wieder da ist, dachte ich, das Thema eignet sich gut. Und seht ihr die faszinierende Wandelbarkeit dieses Felsens? Bei jeder Wetterstimmung wirkt er völlig anders.

blog_50f-kaelte2

Außerdem noch ein anderes Bild von einem kleinen Holzhäuschen am See, eine Aufnahme, die ich irgendwie auch ziemlich eisig finde…

Es erinnert mich irgendwie an das Häuschen in Sophies Welt von Jostein Gaarder…

blog_50f-kaelte1

Es ist immer wieder interessant und spannend, dass man sich zur kalten Jahreszeit kaum noch an das Gefühl erinnert, wie es war, als man im Bikini in der Sonne schwitzte, froh um jeden Schatten. Umgekehrt ist es nicht anders – wenn man sich in heißen Sommernächten im Bett wälzt, weiß man nicht mehr, wie sich Schnee auf der Haut anfühlt. Mit den Gefühlen verhält sich das manchmal ein wenig anders. Wenn die Kälte einmal in das Herz eingezogen ist, vergisst man sie so schnell nicht mehr, auch wenn man viele Sonnentage erlebt.

26 Comments on “50f – Kälte

  1. Sehr schöne Bilder! Das mit der Kälte und dem Herzen stimmt. Bem Wetter weiss man immer, dass nach dem Winter der Frühling kommt. Ist Winter in den Gefühlen eingezogen, kann man sich nicht vorstellen, dass der Frühling sich je wieder zeigt. Da spreche ich leider aus aktuellem Empfinden 😦

    • ohje das tut mir leid für dich 😦 ich drücke dir die daumen, dass das bald wieder in den hintergrund rückt. vielleicht kannst du es sogar vergessen. ich konnte das bis jetzt nicht 😦

  2. Bei deinen herrlichen Fotos fröstelt es mich doch sehr *lach*.
    Kälte im Herzen empfinde ich eher weniger, denn da ist immer ein Platz, der noch viel Wärme in sich hat und dennoch hätte ich möglichst bald den Frühling!

    • das freut mich für dich, liebe tilda. ja, manche menschen können die kälte, die sie mal erlebt haben, besser hinter sich lassen als andere…

  3. vor allem das erste foto gefällt mir sehr gut. ich mag diese wasserspiegelungen total gern. echt schön!

    ich glaube das geht vielen so. man vermisst immer das was man gerade nicht hat… der mensch ist manchmal echt schwierig!

    perfekt beschrieben! geht mir auch so. ist ja leider öfter so, dass man eine wirklich zauberhafte szene einfach nicht so schön einfangen kann, dass das foto der wirklichkeit gerecht wird. so ist das manchmal…
    aber wenigstens hat man dann noch die erinnerung daran!

    und? mittlerweile wirklich eingereicht? oder noch am herum überlegen?
    ich kann dich da zu gut verstehen, ich ticke ähnlich. aber es ist auch total doof, wenn einem noch fehler auffallen, wenn man das ding schon gedruckt hat. also lieber einfach ganz schnell abgeben und versuchen dann damit abzuschließen. zumindest vorerst.

    also die filme kriegt man auch ganz billig im internet. die kosten gar nicht so viel. ich lasse immer meine fotos bei müller entwickeln. das ist eine drogerie kette, aber gibt es die auch in Österreich? ich bin da echt nicht infromiert… die liefern allerdings wirklich gute qualität für wenig geld.

    das war wirklich krass, weil die halt während ihrer krankengymnastik quasi erst mal ihre falsch zusammen gewachsenen muskeln behandeln musste. dehnen usw. die reissen dann wieder, was allem anschein nach echt weh tut und dann muss man ständig übungen machen usw. damit die wieder richtig zusammen wachsen. das war bei ihr echt ein ewiges hin und her und die musste zwei, drei mal in der woche zum osteopaten.

    • ja wasserspiegelungen sind glaube ich von allen motiven der welt mein liebstes 🙂 oder zumindest eins davon. spiegelungen im allgemeinen. und wasser. und in kombination einfach nur ❤ aber da muss man auch glück haben 🙂

      das stimmt allerdings. aber wenn man nicht immer mit iregndwas unzufrieden wäre würde man ja auch nie weiterkommen im leben. und global gesehen: wenn der mensch ein zufriedenes wesen wäre, würden wir wohl noch auf bäumen wohnen, weil man keine notwendigkeit in verbesserung und arbeit gesehen hätte. von dem her ist es auch wieder nicht sooo übel dass wir uns nicht mit steinzeitproblemen rumplagen müssen 😉

      das stimmt. mir ging es so mit der landung in zürich im herbst im urlaub. das war eins der schönsten dinge, die ich je gesehen hab. aber durchs flugzeugfenster, das getönt und zerkratzt war mit meinem immerdraufkit war das einfach nicht in dieser form einzufangen. wenn ich das bild sehe, erinnere ich mich an diesen zauberhaften moment – aber die menschen, die nur das foto sehen, können es halt leider nicht in diesem ausmaß erleben.

      nein – eingereicht. und jetzt gleich mal krank. aber so richtig. wie schon seit fast 8 jahren nicht mehr. den 3. tag schon fieber, bääääh!! es ist sooo langweilig und zeit am pc kann ich nur sehr begrenzt verbringen, genauso wie fernschauen und lesen geht mal gar nicht. man vergisst immer, wie nervig das eigentlich ist.

      tatsächlich?? na mein erstes projekt wäre ja jetz mal die polaroid kamera auszuprobieren aber nichtmal das hab ich bis dato zustande gebracht. zuerst mangelt es an zeit, dann an gesundheit 😦

      ja, wir haben auch mittlerweile den einen oder anderen müller bei uns. einer ist sogar bei mir in der nähe. das ist der vorteil, wenn man in 10 minuten gehweite von der größten einkaufsstraße österreichs wohnt 😉

      OMG das klingt ja fürchterlich!! dass man die muskeln dann wieder reißen lassen muss… absolut schrecklich!! das glaube ich gern, dass sich das noch ewig hinzieht – sogar wenn es einem so jung passiert 😦

  4. sehr interessant, man sieht dem Felsen an, wie kalt es jetzt gerade ist, erscheint einfach nicht glaubhaft, aber trotzdem glaube ich dir, schönen Mittwoch, KLaus

  5. Kryptischer Text. Das mit der Temperaturerinnerung stimmt …. leider irgendwie. *g*

    • naja, sooo kryptisch dann eigentlich auch wieder nicht 😉 aber ich nenne persönliche dinge so ungern beim namen, hab aber manchmal trotzdem das bedürfnis sie zu publizieren. paradox 😉

  6. Wahnsinn die beiden Bilder.
    Das erste die Bearbeitung! Toll einfach Wow.
    Die Spieglung herrlich und beim 2. erst!
    Winterstimmung pur!

    • an bergen sieht man den winter meist am deutlichsten 😉 und ich finde es wunderbar, wie der schnee die konturen modelliert. und wenn dann noch wasser und nebel dazukommen – hach!

  7. vielen dank für das liebe kompliment!
    ich wollte einfach einen header der wirklich gut zu meiner aktuellen gefühlslage passt. und da ich ja immer gern unterwegs bin, passt das wirklich ziemlich gut.
    das grün finde ich auch recht frisch und schon frühlingshaft, obwohl ich dahin gehend eigentlich noch gar keine gedanken hatte…

    • ja das hast du dann auch wirklich gut getroffen 🙂
      das war wohl dein unterbewusstsein, dass sich wärme und sonnenscheint wünscht 🙂

  8. Ein Spaziergang bei klirrender Kälte hat für mich etwas reinigendes. Egal wie die Gefühlslage gerade ist, ich kann danach klarer denken.

    • da hast du absolut recht. ich geh auch gern laufen wenns kalt ist. reinigend ist das absolut richtige wort dafür!!

  9. Kann Deine Worte nur bestaetigen, jetzt wo auch wir nach der Hitze dieses Wetter erleben duerfen. Die Kaelte kann einem schon das eine oder andere negative Gefuehl einhauchen , es hat aber auch seinen Reiz, auch wenn ich diesen noch nicht so ganz positiv sehen kann.
    Die Aufnahmen sind sehr stimmig und ausdrucksstark. mag ich sehr.

    • das kann ich mir vorstellen, dass es für dich nach dieser langen zeit ohne winter gar nicht so einfach ist, dich wieder dran zu gewöhnen… ich mag den winter eigentlich in vielerelei hinsicht schon – nur das aufstehen bei dunkelheit, das finde ich schrecklich.

      danke für deine lieben worte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: