50f – gelb

Im Gegensatz zum letzten Post zeigt die Umsetzung zum Thema „gelb“ einen anderen Himmelskörper.

Das Motiv ist vom Wiener Heldenplatz aufgenommen, die Sonne scheint durch einen Bogen unter der Kuppel des Naturhistorischen Museums.

blog_50f-gelb

Vielen Dank für euer Feedback zum Theme. Im Großen und Ganzen ist es ja ganz gut angekommen, das freut mich 🙂 Ich denke auch, dass es erstmal so bleiben wird. Mir gefällt es und im Moment ist mir das etwas Hübschere keine 80$ wert. Zudem ich einfach noch nicht bereit bin, ganz auf eine Sidebar zu verzichten. Die Lösung Sidebar im Beitrag mag ich gern. Dass sie etwas breiter ist als nötig kann ich leider nicht ändern – das ist im Theme so eingestellt. Die Bilder wären aber sowieso nicht viel größer, da ich sie in keiner besonders großen Auflösung hier hochlade (Urheberrechtsvorsicht und so). Außerdem gefällt es mir, dass auf der Startseite unten die Gesamtseitenanzahl angegeben ist und man so gut zwischen den Seiten springen kann.

Eine Frage habe ich noch an euch: mögt ihr es lieber, wenn die Bilder gleich im Beitrag ausgeklappt sind, oder wenn ihr eine WordPress-Galerie habt (die aufpoppt, zum Durchklicken und kommentieren und liken direkt beim Bild)?

[Edit] Ich habe den Hintergrund etwas aufgehellt und habe das Gefühl, dass es jetzt kontrastmäßig angenehmer ist für die Augen und auch freundlicher (weniger düster) wirkt.

Verfasst von

Internetmethusalem. Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

83 Kommentare zu „50f – gelb

  1. Starkes Bild! Ohne die Sonne würde das ganze Bild keine Sinn machen. Aber so der Reiter (der sit bestimmt ein ganz wichtiger) und dann die Sonne dazu, hat was 😉
    Cool!
    Gruß
    Oli

    1. ja, das bild lebt vom gegenlicht und von der platzierung der sonne… ja der ist sicher wichtig. könnte sein, dass es prinz eugen ist, bin aber nicht sicher 😉

      1. Ich teile die Meinung von Oli…einfach ein Zusammenspiel von Faktoren und du hast sie eingefangen…wunderschön!
        Liebe Grüße, Luise ♥

  2. Bei vielen Bildern wäre eine Galerie super, da kannst du ja eventuell die Bilder auch größer hochladen und sie sind nur in der Vorschau klein, aber bei nicht so vielen Bildern…ich mag aber gerne viele Fotos *gg*….kannst du doch normal zeigen.
    Das Foto gefällt mir übrigens super, sehr schöne Gegenlichtaufnahme.

    LG Mathilda 🙂

    1. na dann werde ich mal sehen wie ich es weiter mache, die meinungen wie man das lieber hat gehen ja recht auseinander 🙂 zumindest die einzelbilder präsentiere ich auf jeden fall so ^.^
      danke dir!

  3. Gegen das Licht… Super, ich liebe Gegenlichtaufnahmen. Das ist dir sehr gut gelungen. Komposition, und die Anordnung der Motive sind super.

  4. Ich finde den helleren Hintergrund besser, fand es auch so düster.
    Und ich finde die Bilder eigentlich so gut, wenn sie im Text sind. Aber ich bin ja auch nicht so ein Photo-Profi, als dass ich unter jedem Bild groß was sagen könnte außer: schöön 😉

    Also momentan hast du mehr Zeit, oder? Du bloggst so viel, dass bin ich gar nicht gewohnt von dir – und kommentieren auch. Finde ich aber beides sehr schön 🙂

    Ist schon bisschen komisch – nichtmal meine Schwestern wissen, dass ich blogge. Aber naja, ist eben so. Ich denke einfach, dass viele das so kritisieren würden, was ich mache und nicht verstehen, warum ich daran Spaß habe. Und falls mein Blog mal jemand entdeckt haben sollte, hat er’s nicht gesagt.

    Es wird Sommer, das ist gut, dann bin ich allgemein nicht so depressiv, haha. Ich bin ja auch nicht die erste, die mit ihrem Freund Schluss gemacht hat, das überlebe ich schon. Ich finds bei vielen nur immer so verwunderlich, dass sie immer direkt im Anschluss wen neues haben.

    Ja, ich wollte ja unbedingt nach Hamburg und eben in die Presserichtung und ich hatte so Glück mit allem dann. Ich meine G+J – größer geht in Deutschland nicht^^ bzw. Europa, glaube ich sogar, hihi.
    Hach, Hamburg ♥

    Ja, ich muss eben 20 Seiten jetzt erstmal so theoretischen Kram über Blogs schreiben und dann habe ich ja Umfragen etc. die ich dann auswerte und so. Und darauf freue ich mich, weil ich dann einfach schreiben kann, ohne an nem Buch hängen zu müssen.

    Hast du in 2 Wochen die Verteidigung dann, oder?

    LG

    1. ich finde den helleren auch angenehm, er passt auch finde ich besser mit der schrift, es flimmert weniger – bin also ganz zufrieden 🙂
      ich denke auch, dass ich es dabei belassen werde, die bilder so zu präsentieren. mit den galerien hier kann ich mich nicht sooo anfreunden.

      nein, eigentlich hab ich gar keine zeit, ich sitze nur mehr vor dem pc und hab die möglichkeit 😉 bzw war das jetzt meine letzte woche im büro und da war arbeitstechnisch nicht mehr viel los – das wollte icih nützen 😉 außerdem hab ich soooviel in den entwürfen, das muss mal alles raus 😉

      wirklich? also bei mir wissens eigentlich alle, aber es interessiert niemanden, haha. manchmal finde ich das sogar schade. aber ich hab ja auch ein paar ‚geheimblogs‘ – das müssten auch nicht unbedingt alle rausfinden 😉 die nutze ich aber nur, wenn es ’notwendig‘ ist +g+
      eigentlich schade, dass man da sorge hat, dass man kritisiert wird. also ich will ja zb auch nicht, dass menschen, die ich nicht gut kenn, meine ganzen paleica-sachen lesen. dabei ist es ja eigentlich mein privatvergnügen und es muss ja niemand verstehen.

      ja das ist tatsächlich ein phänomen. obwohl ich bin ja auch sehr direkt nach meiner trennung mit meinem jetzigen freund zusammengekommen. manchmal ergibt es sich halt. aber ob es schlau ist? ich weiß nicht.

      das ist schon toll. wäre g+j vlt auch was für nach dem studium?

      ich mochte den empirischen teil auch lieber, schreibt sich viel schneller. hatte ich ja bei beiden meiner diplomarbeiten dabei 😉

      naja, es ist leider nicht ’nur‘ verteidigung, sondern noch ein zweites vollständiges prüfungsgebiet, das ich ausarbeiten muss, zusätzlich.

  5. Der etwas hellere Hintergrund wirkt weicher und nimmt den Fotos dennoch nicht die Präsenz. Das gefällt mir gut! Durch das feine Grau kommen auch die farblichen Feinheiten in dem (bspw.) obigen Foto sehr gut zur Geltung. Bei einem kräftigeren Hintergrund würde das obige, zarte Gelb vermutlich eher in den optisch wahrgenommenen Weiß-Bereich abgleiten. So ist es sehr schön zu erkennen und das Gegenlicht übt noch mehr Zauber aus, als sowieso schon.

    1. ja ich finde es etwas heller auch besser. da werd ich bestimmt noch ein bisschen spielen bis ich den optimalen ton gefunden habe. aber grau empfinde ich persönlich als sehr angenehm.
      danke auch sonst für diesen lieben kommentar!

  6. Ich fände ein Kombination gut – Bilder im Blog übereinander ( so wie jetzt ) und beim Klick auf eines, alternativ auch die Galerie ( wobei ohne Kommentar und Like Funktion ). Empfinde ich persönlich eher als unangenehm.

    1. das ist halt wieder so eine wordpress-sache. da gibts meines wissens nach nur entweder/oder /: und wenn galerie, dann nur mit den funktionieren like/kommentar/teilen… deswegen mag ich die galerie-fkt auch nicht sooo sehr. früher fand ich das besser, als sich eine eigene blogseite geöffnet hat für die einzelnen bilder.

      1. Ich habe mir eben die Plugin Liste von wordpress.com angesehen – war mir bisher nicht bewusst, dass es dort nicht die Möglichkeit gibt, alle erhältlichen WordPress Plugins zu nutzen. Meine Seite habe ich selbst gehosted, wäre natürlich auch für dich eine Möglichkeit. Vielleicht etwas Aufwand, dafür ist man dann nicht so abhängig.

        Ansonsten würde ich meinen, so wie es jetzt im Blog ist, passt es eigentlich. 😉

      2. ich hab das zwar schon öfter überlegt mit dem selber hosten, aber eigentlich ist es mir zuviel aufwand – daher muss ich mich wohl mit den einschränkungen zufrieden geben 🙂
        aber da es mir selbst jetzt eigentlich gut gefällt und acuh meine leser recht zufrieden wirken, wird es erstmal so bleiben 🙂

      1. Ja, und das Bild lebt eben von diesen Schatten. Ich habe eine ähnliche Aufnahme in Prag gemacht, die ich dann über ein Jahr auf meiner Homepage lassen musste, weil es mir so lange gefallen hat 🙂 Wirklich schön !!

      2. Ich habs mittlerweile von jeder Seite gelöscht, aber es war auch ewig lange online 🙂 Auf unserer Hochzeitsdomain haben solche Aufnahmen aber auch hin und wieder mal einen Platz in einem Blogbeitrag.

      3. oh schade, ich hätts gern gesehen!
        hast du einen privaten blog auch, auf dem man evtl. kommentieren und fotos bewundern kann 🙂 ?

      4. Wir werden dieses Jahr erst mal unsere Seite für Privatkunden relaunchen, denke ab Mitte Mai wird alles online sein, dann erwarte ich deine Kommentare 🙂 Die Hochzeitsträume sind eventuell dieses Jahr dran und haben dann auch einen wordpress blog 🙂

  7. das foto ist wirklich cool. sieht echt klasse aus mit der sonne und so.

    ich habe es übrigens lieber, wenn die fotos gleich im beitrag groß sind, und man sich nicht durch eine gallerie klicken muss.

    sehr wahr! ich bin froh, dass es so was wie einen monochrome modus gibt. wenn ich in RAW und JPEG fotografiere, habe ich zur sicherheit ja immer noch die farbige datei. aber wenn ich s/w fotos mache, will ich die einfach auch so auf dem bildschirm sehen. alles andere finde ich eher hinderlich.

    ist trotzdem nicht ganz billig und ich finde die aktuelle lösung auch wirklich gut. ich würde also noch etwas abwarten ob du dir das wirklich kaufst und dann siehst du ja, ob du immer noch nicht ganz von dem gedanken lassen kannst… 😉

    in violett? 😉 ausgefallene farbe. unsere autos waren schon immer entweder dunkel oder grau oder so. nichts so spektakuläres wie dein joshi. übrigens ein sehr kreativer name.

    1. ein glücksmoment 🙂 ausnahsmweise htte ich da mal die kamera dabei 😀

      mir geht es eigentlich meistens auch so. aber ich denke, ich sollte ein wenig mehr platz schaffen zwischen den einzelnen bildern, sonst kommen sie so knapp untereinander daher und man kann sich nciht auf einzelne konzentrieren.

      das ist natürlich praktisch. ich habe mich aufgrund meines uralt-laptops mit RAW noch nicht auseinandergesetzt, da der die jpgs schon kaum verwalten konnte, aaaber jetzt habe ich ja einen neuen und hoffentlich auch mal freizeit um bei der fotografie wieder weiterzukommen 🙂

      genau, so hab ich es vor. wie gesagtm im moment gefällt mir das mit dem zweifarbigen footer richtig gut.

      jaaa. aber violett ist nicht lila. es ist ein dunkles metallic violett und ist einfach der hammer *_*

  8. …ein super Foto .. das ist für mich ein Poster-Motiv!!

    Also der Kontrast mit der Schrift ist prima – und das sogar hier mit dem IE 8, ich hab ja diesen alten Browser .. Muß mal daheim am „modernen Laptop“ *g* schauen, da sieht es bestimmt noch besser aus.

    Selber seh ich gern die Bilder gleich ganz in voller Größe, nicht als Galerie 🙂 🙂 und ich schau auch gern viele Bilder ..

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir und nicht so viel Stress ..ganz liebe Grüße schickt dir
    Ocean

    1. ich hab ja jetzt noch ein bisschen an der hintergrundfarbe geschraubt und finde es für die leserlichkeit jetzt besser. vielleicht siehst du ja am modernen laptop noch einen unterschied 🙂

      galerie ist gestorben, die mag anscheinend niemand ^.^

      danke – stressig ist es zwar schon, aber es ist ja wirklich schon ein ende absehbar!

  9. ach, das kenne ich. man hat ja leider auch nicht immer seine kamera dabei, wenn einem gerade ein schönes motiv begegnet.
    ich habe jetzt übrigens doppelbelichtung für mich entdeckt. ist mal was ganz neues für mich, da meine jetzige kamera die erste ist, die das auch digital kann. cool. ^^

    also ich fand das bisher bei dir immer ganz gut gemacht. ich finde es halt irgendwie fürs gesamtbild schöner, wenn die fotos gleich schön im post zu sehen sind.

    also raw finde ich jetzt gaaaar nicht sooo spektakulär, wenn man nicht gerade total schlechte lichtbedingungen oder so hatte. aus raw fotos kann man dahingehend schon noch einiges mehr rausholen und die auflösung ist auch besser. aber ich hab’s lang nicht gebraucht und jetzt erst damit angefangen, weil zeitschriften etc. natürlich so ne auflösung wollen.
    man kann viel mehr damit im nachhinein retten, aber hey, wenn man einigermaßen fotografieren kann, passt das auch in JPEG. 😉 auch in raw holt man aus nem schlechten foto nichts mehr raus.

    das hört sich ja nach ner spektakulären autofarbe an… ^^

    1. das stimmt. aber aus dem grund hab ich mir ja die g15 gekauft. allerdings war ich in der letzten zeit wieder etwas schleißig dabei sie mitzunehmen, was ich gestern schon das erste mal bereut hab. hmpf. naja, vielleicht wars mir ja eine lehre 😉
      doppelbelichtung ist eine sehr coole funktion. obwohl ich immer vergesse mich damit zu spielen. ein foto habe ich mal doppelbelichtet gemacht, das eines meiner leiblingsbilder ist, weil das einfach ein riesenglück war, dass es mir so gelungen ist 😉 https://paleica.files.wordpress.com/2010/11/blog_wotrubakirche3.jpg

      fein, also die galerie wirds auch nicht werden, es sind eigentlich alle dagegen 🙂 ich selber mags ja acuh nicht so sehr, aber die neuen wordpress-galerien sind ganz hübsch also dachte ich, ich frag mal 🙂

      naja, so spektakulär ist sie nicht denk ich. aber schööööön 😀

  10. Für das Foto hast du den perfekten Zeitpunkt erwischt. Es sieht richtig schön mystisch aus, wie die Sonne durch den Bogen blinzelt.

  11. Liebe Paleica,
    mit solcher Art Theme habe ich auch schon kokettiert.
    Ich sehe, das ist gar nicht so schlecht.
    ich habe lieber die Fotos in normaler Größe. ohne extra klicken zu müssen.
    Leee Grüße Bärbel

    1. na dann versuchs doch mal 🙂 ich muss sagen, ich mag das sehr, auch bei anderen, weil man einfach einen besseren überblick über die seite hat UND mehr unterbringt.
      die fotos werden auch so bleiben, in zukunft werde ich sie evtl. etwas größer einstellen, damit sie klickbar etwas mehr zeigen.

  12. Schlimm, immer in einer gewissen Höhe bei wordpress-Blogs ist dann plötzlich mein Gravator im Weg, ich kann dann nicht sehen, was ich schreibe…
    Nochmal: Liebe Grüße Bärbel, lach

    1. ohje, da weiß ich leider auch nicht zu helfen /: versuch mal, deine bildschirmauflösung etwas zu verändern, am einfachsten mit strg+ oder strg-, vielleicht geht es dann besser?

      1. Das ist einfach so, damit kann ich leben, lach.
        Ab und zu, wenn ich mit der Maus dann „runter“gehe, verschwindet unter das Kommentar-Kästchen. Das ist nicht nur bei dir so. Da kannst du nichts dran ändern.
        ich wollte nur die Fehler erklären, lach.

      2. achso, ach kein problem, das ist das internet, da achtet man ja gar nicht so genau auf kleine tippfehler oder ähnliches 😉
        ja immer wenn irgendwo was umgestellt wird dauerts eine weile, bis alles wieder funktioniert wie vorher. manche sachen bleiben auch ‚ungelöst‘. ich bin ja nur froh, dass man wieder ’normal‘ kommentieren kann und nicht unbedingt ein wordpress-konto dazu braucht.

  13. I like your renovations. I recently asked a similar question about galleries vs inline images of my readers … everyone went for the inline images (including me!) … just in case that helps … lol 🙂

    1. thanks – as all people seem to prefer inline images, they’ll stay but get a little bigger in the future, as 723x480px is a little small, though, even if it saves me from copyright-issues as pictures are far too small to use them 🙂

      1. I get torn between the desire to show my pictures at high resolution so others can enjoy them and sticking my watermark across the centre of them to deter theft … I started making any image I published a maximum of 800px along its long edge … but let’s face it an 800px facsimile isn’t going to look as good as the 3200px master copy or even a 1200px web copy … decisions decisions!

      2. yeah that’s exactly the way it is. i decided to show my pics a little bigger now (1000px) so that my visitors see more and they trigger a little more affection – if possible 😉

    1. danke – und es war ein riesenglück, dass monsieur soleil mir in dem moment den gefallen getan hat, da so wunderbar durchzuscheinen 🙂

  14. Freut mich, dass Du nun doch ein kostenloses Theme gefunden hast, schaut gut aus so in grau-rot-weiss. Ich finde, die Bilder sind so auch groß genug, mit der Galerieansicht konnte ich mich bisher noch nicht so recht anfreunden. Gerade wenn man halt auch noch etwas mehr Text zu den Bildern hat, machen sie sich eingebettet einfach schöner. Und Du kannst ja einzelne, ausgewählte Bilder in Flickr zeigen, wenn Du magst. Ich denke zur Zeit ja wieder ernsthaft über eine separate Portfolioseite nach, wo ich halt ausgewählte Bilder in Galerien nach Themen sortiert zeigen kann. Bisher konnte ich mich aber noch nicht für eine Platform entscheiden und außerdem frage ich mich, ob es für ein Hobby soviel Sinn macht. Naja, mal schaun.

    Das Bild gefällt mir auch gut, da hast Du die untergehende Sonne wirklich ganz toll eingefangen. Und obwohl soviel Schwarz mit drin ist, wirkt es trotzdem warm und goldig. Die rechte Bildhälfte (also die ohne den Reiter) läßt mich irgendwie an eine Moschee in der Wüstensonne denken.

    1. danke liebe viola, es freut mich, dass es dir gefällt. ich dachte, ich probier mal diese kachel-form und sehe, wie mir das gefällt. wenn ich das avid in 2, 3 monaten immer noch so schön finde kaufe ich es mir vielleicht trotzdem.

      die galerieansicht ist auch gefallen, nachdem sich wirklich niemand dafür ausgesprochen hat.

      hm also ich habe für meinen facebook-namen auch eine portfolio-seite, weil ich ja doch gelegentlich mal aufträge fotografiert hab und für solche zwecke ist das ganz gut, wenn man herzeigen kann, was man so macht. aber so richtig warm werde ich mit der wartung davon nicht 🙂 ist mehr so eine ego-geschichte bei mir.

      stimmt, die farbe hat tatsächlich etwas wüsten-orient-mäßiges, das ist mir noch gar nicht aufgefallen…

      1. Ich kenne Deine Portfolio-Seite, auch wenn ich schon länger nicht mehr reingeschaut habe (ich klick mal eben rein…). Ist aber ein Blogformat mit ein paar Posts/Updates, sowas will ich ja nicht, nur etwas ganz minimalistisches. Es gibt da eine neue Plattform, Salon.io, die ich für sowas sehr spannend finde, weil man dort Seiten ganz einfach per Drag&Drop gestalten kann. Nur zum herzeigen, ohne Kommentar- oder Bewertungsfunktion. Auftragsarbeiten mache ich ja nicht und werde ich sicher auch nicht damit anfangen, ich dachte halt eher daran, vielleicht mal ein paar Drucke zu verkaufen, also eventuell Portfolio mit Shop-Funktion. Aber so recht weiß ich nicht, ob sich das für meine Sachen lohnt und in den letzten Tagen habe ich mir überlegt, vielleicht erstmal ein paar Fotobücher zu basteln, damit die Bilder nicht nur in der virtuellen Welt herum geistern. Ich hab da ein paar Ideen, mal seh’n, was daraus wird 🙂

      2. hm das kenn ich gar nicht.
        ich war da auch so hin- und hergerissen, aber da mir wordpress am sympathischsten ist, bin cih dabei geblieben. kommentare und bewertungen kann man ja abdrehen, es gibt ja auch so layouts, bei denen man nur bilder präsentiert. aber prinzipiell gibt es sicherlich bessere portfolio-seiten.

        oh das ist ja acuh eine coole idee. drucke verkaufen… wie und wo druckst du das denn dann? hast du da schon anfragen dazu?

        achja, fotobücher… ich muss jetzt auch mal wieder alles ordnen, wo ich ENDLICH zeit habe, schauen, an welchem punkt die letzten bilder entwickelt wurden, alle entwickeln lassen und wieder alben gestalten – zur ‚analogen sicherung’… 🙂

      3. Anfragen hatte ich noch keine, eher so die gelegentlichen Kommentare, dass dieses oder jenes Bild sich sicher gut als Druck machen würde. Ich denke, so im Blog ist es halt auch eher zu viel und Bilder sind schnell vergessen, daher der Gedanke an eine separate Seite im Galerieformat mit ausgewählten Bildern. Und das Ganze auch auf Englisch, um mehr Publikum zu erreichen. Es gibt ja unzählige Seiten, wo man Bilder hochladen und diese dann in verschiedenen Formaten verkaufen kann, zusätzlich zu den Stock-Seiten wie z.B. Getty Images. Man gibt nur an, wie viel man verdienen möchte und die kümmern sich um Druck, Versand, Bezahlung. Hab ich schon bei einigen Fotobloggern gesehen.

        Aber wie gesagt bin ich nicht sicher, ob es soviel Sinn macht bzw. ich tatsächlich Abnehmer für meine Bilder finden würde, daher würd ich vielleicht doch erstmal was im Buchformat machen, für mich und vielleicht auch interessierte Freunde. Eine Kombination aus Bildern und etwas Text, vermutlich zweisprachig (deutsch/englisch). Ein Paulebuch, zum Beispiel, und eins nur mit Serienbildern. Layout hab ich im Kopf schon fertig und z.T. auch die Bildauswahl, aber so richtig ernsthaft beschäftigt habe ich mich damit noch nicht. Und analog sichern mach ich immernoch nicht, es sei denn, es ist auch analog fotografiert.

      4. Me too 🙂 I also know that a lot of my friends miss him dearly and are still waiting for a kind of comeback.

      5. ja das seh ich auch so. man vergisst einfach zu schnell was man sieht. hab mir diese seite jetzt mal angesehen und das sieht wirklich cool aus. du hast schon recht, irgendwie wär das schon fein. und wenn es nur für einen selber is um ein bisschen einen überblick zu haben über einige arbeiten, die man mag, an denen man seinen stil sich verändern sieht… getty images hab ich schonmal gehört. das ist natürlich schon eine coole und interessante sache.

        oh na das klingt ja auch toll. wenn du das machst hoffe ich, im blog was davon zu sehen zu kriegen 🙂

  15. Hi, ich mag Galerien nicht so gern, lieber gleich die Bilder, aber das liegt auch an den Galerien von wp.com, die finde ich nicht so schön. Wegen der langen Ladezeiten macht eine Galerie bei supervielen Bilder wohl schon Sinn…….

    1. geht mir genauso. die von wp sind einfach nicht optimal. aber die ladezeiten. es ist halt ein jammer -.- vor allem mit keinem kaputten internet zur zeit O_o aber da praktisch alle gegen die galerien waren, werde ich die bilder weiterhin so im post zeigen und eben drauf achten, dass es immer unter 10 sind, die kann man sich denke ich dann ganz gut ohne galerie ansehen.

  16. Hi, ich bins scho wieder…

    Wollt jetzt nicht soviel rumspammen hier, aber das Foto ist einfach der Hammer – schonmal dran gedacht daraus Geld zu machen? Das Foto würd sich auch super auf einem kommerziellen Kalender oder einer Ansichtskarte machen..

    Wien ist generell ein tolles Pflaster für beeindruckende Aufnahmen – „leider“ ziehts mich aber eher raus aus der Stadt – liegt vermutlich daran, dass ich 5 Tage mit ihr in Dauerkontakt bin und dann ein bissl Kontrastprogramm brauche, weils sonst einfach zuviel „Stadt“ ist… aber lebe gerne in Wien… mein „Lebenstraum“ wär: unter der Woche in Wien zu sein (scho erfüllt ^^) und am Wochenende irgendwo a Hütte am Berg zu haben…. *g*

    Hütte am Berg = dauert wohl noch ein bissl bis das was ernsthaftes wird – und vielleicht überleg ichs mir ja auch noch – Fotografieren ist ein teures Hobby 😛

    lg Michael

    1. ach, spam nur rum, tu dir keinen zwang an 🙂 du hast noch 66 blogseiten, die sich über kommentare von dir freuen, hehe.
      und überhaupt wenn du so nette dinge schreibst, dann darfst du sowieso spammen ^.^

      würde ich natürlich schon gern, aber wie kommt man dazu, das wo anzubringen?

      ich fotografier auch lieber die natur, die klassischen stadtansichten der eigenen stadt sind irgendwie nie so spannend 🙂
      hütte am berg wär schon eine feine sache. aber bitte mit fließwasser 😀

      ja fotografieren ist ein teurer spaß. aber ein riesiger 🙂

      1. Klar mit fließend Wasser… und Internet! Sonst kann sich der Berg die Hütte behalten 😉

        Aber heutzutage alles kein Problem mehr, da sind teilweise die Hütten am Berg besser ausgerüstet als die Hotels im Dorf…

        Natur ist mir auch lieber – die Stadt fotografieren eh die ganzen Touristen *g*

        Weiters sind wir hier in Österreich auch besonders gesegnet mit nahegelegenen, beeindruckenden Naturschauspielen…. in nicht mal einer Stunde Autofahrt bist du defakto in den Alpen, kannst Klammwanderungen machen, Gipfelkreuze erklimmen und dutzende alte Burgen und Schlösser besuchen.

      2. hahaha du sagst es. und klo und bad und heizung 😀
        das stimmt allerdings. es gibt schon ziemlich tolle hütten und gemütlich sind die auch. hat schon was!

        da hast du recht. dadurch, dass in Ö alles klein ist ist es halt auch nirgeds hin soooo weit 😀 und burgen *_* sind sowieso das beste! dabei war ich schon seit ewigkeiten in keiner mehr drin 😦

      3. Jep – in der letzten Hütte, in der ich drinnen war, gabs sogar eine Sauna – das war echt net schlecht… will das Jahr eh wieder dort hin, mal schaun wie es sich beruflich vereinbaren lässt 🙂

        Also in Sachen Burgen hab ich glaub ich alles durch, was man so in Umkreis von 150km von Wien findet… da sind wirklich tolle Bauten dabei… am liebsten sind mir die im Helenental, da hast quasi auf einen Fleck gleich drei Burg(ruinen) nebeneinander… Rauhenstein, Rauheneck und Scharfeneck – die Wanderroute kann man sogar so wählen, dass man mit einer „Runde“ alle drei auf einmal durch hat… aber macht wenig Sinn, zumindest bei mir – da bleibst bei einer dann hängen bis die Sonne untergeht *g*

      4. wiiiirklich? na das hört sich aber schon ziemlich cool an. wo warst du denn da? und mit welchem beruf soll es sich denn vereinbaren lassen, wenn ich so neugierig fragen darf 🙂

        dann werd ich da mal auf dein breites wissen zurückkommen 🙂 ich kenne hier kaum burgen /: mit ausnahme der burg liechtenstein ^.^ in die man ja zur zeit leider wieder nicht rein darf -.-
        die drei hab ich mir jedenfalls gleich mal notiert 🙂

      5. Die Hütte mit der Sauna war in Krimml… aber auch im Bregenzerwald gibts coole, moderne Hütten… mit WLAN ^^

        .. wie gesagt. sowas lass ich mir einreden *g*

        Bezüglich Burgen: na dann treff ma uns dort einfach mal… nachdem wir aufs selbe System setzen, könn ma sich sogar ausmachen, wer welche Objektive mitnimmt… dann könn ma vor Ort wechseln bei Bedarf… zB braucht dann nur einer ein Tele mitnehmen oder ein SWW… oder Stativ… spart einiges an Gewicht ^^

      6. oooh schön! da werd ich hoffentlich jetzt beizeiten auch mal hinkommen. eine schande, dass ich dort noch nie die wasserfälle fotografiert habe, wo ich eigentlich wurzeln da ums eck hab. tzpf.

        hehe na das wär ja praktisch 🙂

      7. ahja… bzgl. Beruf… naja so Berufe halt, wo man mehr in der Arbeit ist als daheim… und alles zusammenbricht wenn man mal ein paar Tage auf Urlaub is 😉

      8. ah sowas. na das hört sich ja interessant an. verrätst du mir noch so in etwa ein genre oder ist das geheim 🙂 ?

      9. na du bist aber neugierig – is ja fast wie bei einer Bewerbung ^^

        Genre is gut… is so eine Hybridform aus IT und Marketing… was den Job sehr interessant macht, weil man quasi zwei Welten gleichzeitig lebt… und das beste daraus macht ^^

      10. haha entschuldige. ich kann nix dafür, ich will immer alles wissen. lausche auch immer leidenschaftlich den gesprächen in straßenbahnen – wollte aber nicht aufdringlich sein 🙂
        aaahja, coole sache. da bist du ja eine sehr seltene spezies, wenn du DIESE zwei welten vereinen kannst 😀

      11. Ich versuchs zu vereinen – aber is net einfach 😉

        jetzt bin aber ich mal neugierig… Was machst eigentlich du beruflich? ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s