50f – alt

Weils grade zum vorigen Bild passt… Derselbe Reiter, aus einer anderen Perspektive, zu einem anderen Projektthema, vom selben Tag 🙂

Es müsste dies lt. Wikipedia eigentlich – nicht, wie in einem Kommentar zum vorigen Beitrag vermutet – die Reiterstatue von Erzherzog Karl sein. Angeblich ist es besonders bemerkenswert, dass hier nur zwei Beine den Sockel berühren und die anderen in der Luft sind.

Es gibt allerdings auf dem Heldenplatz auch eine zweite Reiterstatue, die tatsächlich Prinz Eugen darstellt (den ich auf diesem Pferd zuerst vermutet habe). Bei dieser berührt jedoch auch der Schweif des Pferdes den Sockel.

Die Denkmäler sind nichtmal unwichtig, da der Heldenplatz ihnen seinen Namen verdankt. Man lernt nie aus 🙂

Ich hoffe euch nicht zu sehr gelangweilt zu haben, war ja nur ein kurzer Zusatz zum Foto, um das es hier geht. Das eine aaaalte Statue aus einer längst vergangenen Zeit zeigt und daher zur Themenumsetzung gewoden ist ^.^